Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wann ist eine "Eileiterspülung" sinnvoll?
avatar    panama
Status:
schrieb am 27.03.2009 20:24
Hallo ihr lieben!winkewinke

Hab ja heute meine Hormonwerte bekommen und hab jetz mit der ärztin telefoniert.
sie meinte die werte sind gut....Jasie kann sich die schmierblutungen nicht erklären.
sind jedenfalls ncht hormonell bedingt.Ich hab ne Frage

sie meinte, einfach noch etwas abwarten..evtl ist der progesteronwert nicht stabil über die ganze zeit und bekomm jetz irgendwelche tropfen (pflanzlich, glaub ich).

die nächsten schritte laut der ärztin wären Spermiogramm und evtl eine eileiterspülung im rahmen einer bauchspiegelung...wenn ich nicht noch geduld aufbringen kann.

was meint ihr denn ab wann ist denn so eine spülung sinnvoll?
wir üben ja noch nicht so lange, aber seitdem habich immer SB vor der mens. ich meine, ich kann schon noch warten, aber wenn es wirklich an den eileitern liegt, ist es ja eigentlich auch blöd, noch paar monate vergehen zu lasssen, oder???
hab aber auch angst vor so nem eingriff (ist das schmerzhaft???)

wär um erfahrungen und meinungen sehr dankbar!!!

Ganz liebe Grüße JasminBlume


  Re: Wann ist eine "Eileiterspülung" sinnvoll?
no avatar
   littlebell
schrieb am 27.03.2009 20:37
Hi; also ich hatte keine Eileiterspülung sondern eine Eileiterdurchbalsung´(damit wir als letzten noch offen Punkt ausschließen konnten, dass da nichts verklebt ist). Und ohne Dir da jetzt angst machen zu wollen, aber das war schon ziemlich unangenehm grmpf und im Nachhinein hat meine FA auch gemeint, dass das sowieso eigentlich nur ganz selten vorkommt (also ich würds nicht nochmal lassen lassen) - aber vielleicht ist das bei einer Durchspülung ja auch anders, frag doch am besten mal Deinen Doc


  Re: Wann ist eine "Eileiterspülung" sinnvoll?
avatar    panama
Status:
schrieb am 27.03.2009 20:40
Danke für deine AntwortBussi
Ich würde es eigentlich auch nicht gerne machen lassen, wenn es nicht sein muss...


  Re: Wann ist eine "Eileiterspülung" sinnvoll?
no avatar
   tropical
schrieb am 27.03.2009 21:38
Also bei mir haben sie das per OP gemacht
und die Gebärmutter auch direkt nachgeschaut.
ich muss dazu sagen das ich Endometriose habe und daher
schon öfter OPs hatte

Die haben mir Vollnakose oder hinten im Rücken die sprize angeboten..
ich habe vollnakose genommen und war danach überhaupt nichts..

Selbst wenn sie durch den Bauchnabel gehen was sie bei mir
schon 2 mal gemacht haben nicht schlimm.

Ich würde es wieder tun wenn es um den KW geht..
Keine angst.

Gruß Nina


  Werbung
  Re: Wann ist eine "Eileiterspülung" sinnvoll?
avatar    panama
Status:
schrieb am 27.03.2009 21:43
Danke dir!Bussi
Was meinst du? soll ich das jetz schon mchen lassen oder noch paar zyklen abwarten?
bin ja erst im 5.ÜZ


  Re: Wann ist eine "Eileiterspülung" sinnvoll?
no avatar
   tropical
schrieb am 27.03.2009 22:28
5 Monate ist nicht lange.. würde noch warten..

Versuch mal etwas abzuschalten, das problem ist

nicht abschalten zu können.. das verhindert auch das Schwanger werden..

Ich denke das es bei vielen Frauen so ist..

Viele meiner Freundinen haben gesagt ich setzt mal die pille ab, nehme die jaaa soo lange dauert dann bestimmt.. jajaja und genau bei dennen ist es nach 2-3 Monaten so gewesen das sie Schwanger waren..

Also lenkt Euch beide ab und habt spontan Sex denke das ist besser..
Ich Messe jetzt nicht mehr um auf andere Gedanken zu kommen..


  Re: Wann ist eine "Eileiterspülung" sinnvoll?
no avatar
   sajdan
schrieb am 28.03.2009 08:39
Ich würde auch noch warten. Bin selber in einer ähnlichen Situation: wir üben schon seit 12 Zyklen und mein Blutwert auf Endometriose war mal positiv (dann aber wieder negativ), daher sind sich die Ärzte nicht sicher, ob ich nicht eine schwache EM habe. Trotzdem will meine FÄ zuerst alles andere probieren, bevor sie mich aufschneidet und auch eine EL-Spülung macht. Ich nehme nun Utrogestan um die 2. ZH zu stabilisieren - hoffe es klappt so. smile
Das mit den Schmierblutungen kenne ich auch und auch habe ich deutlichere Ziehen vor der Mens seit wir üben. Habe mal meine FÄ gefragt und sie meint, wenn man Schwangerschaft werden will, konzentriert man sich halt eher auf den Unterleib und dann spürt man auch mehr. Sind bei dir die Schmierblutungen immer oder nur manchmal?
LG, sadjan


  Re: Wann ist eine "Eileiterspülung" sinnvoll?
no avatar
   hutti
schrieb am 28.03.2009 09:36
Du schreibst "Blutwert auf Endometriose", kann man das im Blut feststellen?
hutti


  Re: Wann ist eine "Eileiterspülung" sinnvoll?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 28.03.2009 09:41
hä??? bitte wie kann man Endometriose im Blut feststeleln? das hab ich ja noch nie gehört


  Re: Wann ist eine "Eileiterspülung" sinnvoll?
avatar    panama
Status:
schrieb am 28.03.2009 10:59
Also ich habe die schmierblutungen jeden zyklus immer ca. 5-7 tage vor der mens...
nur diesen zyklus waren sie mal 2 tage zwischendurch weg...

Hier wär die kurve: [www.wunschkinder.net]

Liebe Grüße Jasmin




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020