Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Diagnose PCO - Bekomme nun Metformin smile
no avatar
   Oberhexe78
schrieb am 16.03.2009 20:39
Nachdem ich mich einem Insulinresistenz-Test und einem ACTH Test unterziehen musste, bin ich nun endlich schlauer und die Therapie beginnt - morgen.....

Meine FÄ hatte mich zu einer Endokrinologin überwiesen, da meine männlichen Hormone (das DHEAS und das Androstendion) erhöht sind und meine Eizellreife stören.

Heute waren die Ergebnisse komplett da.

Der ACTH Test war unauffällig - kein Enzymdefekt!

Habe wohl eine leichte Insulinresistenz.

Die Endokrinologin hat PCO diagnostiziert - aufrgund der Zyklusstörung, des US-Bildes und der erhöhten männlichen Hormone.

Um aber rauszufinden, wo genau diese männlichen Hormone gebildet werden und um ein geeignetes Medikament auszuwählen, mußte ich diese Tests machen.

Heute abend rief die Endo. mich an und sagte mir, das sie Metformin verschreibt aufrgund der Diagnose PCO.
Sie habe sehr gute erfolge damit erzielt. Das ein regelmäßiger Zyklus mit Eisprung entstehen kann.....

Ich hoffe so sehr, das mir das Medikament auch hilft und es mir einen normalen Zyklus bescheert. Es wird ja viel gelobt....

Morgen fange ich mit den Tabletten an....

Das ist der Stand meiner Dinge.....

LG
Bianca


  Re: Diagnose PCO - Bekomme nun Metformin smile
avatar    panama
Status:
schrieb am 16.03.2009 21:23
Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass sich dein zyklus bald einpendelt!!!

Liebe Grüße Jasmin


  Re: Diagnose PCO - Bekomme nun Metformin smile
avatar    Nenes Mama
schrieb am 17.03.2009 06:53
Hallo Oberhexe,

meine FA hatte bei mir auch PCO diagnostiziert, und zwar waren meine beiden Zyklen seit Absetzen der Pille 56, unc 57 Tage lang.
Wir hatten uns darauf geeinigt, dass ich diesen Zyklus noch beobachte und mich danach nochmal bei ihr melde wegen der weiteren Schritte.

Jedoch habe ich diesen Zyklus von mir aus Mönchspfeffer genommen und dazu Himbeerblättertee bis zum ES getrunken.

Und siehe da - mein Zyklus ist diesmal nur um die 30 Tage lang.
Ich denke mittlerweile, dass sie sich mit der Diagnose vertan hat, und mein Körper einfach noch Zeit brauchte um sich von der hochdosierten Pille zu erholen.

Wünsche dir viel Erfolg auf deinem weiteren Weg.


  Re: Diagnose PCO - Bekomme nun Metformin smile
no avatar
   Tianchen
schrieb am 17.03.2009 07:07
hallo oberhexe :o) wollt mal fragen wie unregelmäßig dein zyklus ist und wie hoch deine dosis von metformin ist, die du einnehmen sollst. ich habe auch pco mit insulinresistenz und nehme seit september 2008 metformin und l-thyroxin (für die schilddrüse), aber leider habe ich seit april letzten jahres keine mens mehr traurig mit ausnahme vom dezember, da war alles so, als hätte ich gar keine probleme.

drück dir die daumen, dass metformin bei dir hilft!


  Werbung
  Re: Diagnose PCO - Bekomme nun Metformin smile
no avatar
   grejeli
Status:
schrieb am 17.03.2009 10:39
Hallo Bianca,
ich nehme seit Ende Oktober Metformin aufgrund von PCO. Der ES hat sich ungefähr 5 Tage nach vorn verlagert. Im 4. Zyklus bin ich spontan schwanger geworden.
Netter Nebeneffekt: Ich habe 8 Kilo abgenommen.
Ich nehme morgens 1000 und abends 500.
Liebe Grüße


  Re: Diagnose PCO - Bekomme nun Metformin smile
avatar    sthieli
schrieb am 17.03.2009 10:48
Habe mir auch Metformin "verschrieben" nach längerem Kinderwunsch.
Bin im zweiten Einnahmezyklus schwanger geworden und nehme es immer noch.
Die Hormone waren nach einem Einnahmemonat schon wieder in Ordnung. Unfassbar.
Ich wünsch Dir viel Glück.



  Re: Diagnose PCO - Bekomme nun Metformin smile
no avatar
   Oberhexe78
schrieb am 17.03.2009 14:30
Also ich fange heute abend mit einer 1/2 Tablette an - eine Woche lang.

Wenn es mir gut geht die Dosis steigern auf morgens und abends eine 1/2 - auch eine Woche lang.

Dann morgens eine 1/2 und abends 1 - eine Woche.

Dann die letzte Dosis jeweils morgens und abends 1.

Habe STADA Metformin 500 bekommen.

Mein letzter Zyklus war (mit Clomi) 53/54 Tage....und dieser nimmt auch kein Ende....heute ZT 40/41?!

Schauen wir mal, was passiert....

LG
Bianca


  Re: Diagnose PCO - Bekomme nun Metformin smile
no avatar
   Funnydani
schrieb am 17.03.2009 18:53
Hi Bianca,

habe auch PCO und deshalb Met verschrieben bekommen, du Glückliche, bei mir hats n Jahr gedauert bis ichs endlich bekam (wegen Insulinresistenz, wohlgemerkt nicht wegen PCO).

Ich fing schon vorher an regelmäßigere Zyklen zu bekommen (wohl durch L-Thyroxin), aber ich glaube im ersten Met-Zyklus jetzt könnte ich meinen ersten ES gehabt haben! Vor Met sahen meine Kurven aus wie deine, anovulatorisch, wenn auch mit regelmäßiger Mens.

Anfang April habe ich Termin im KiWuZentrum, um festzustellen obs wirklich ES gibt. Bis dahin freue ich mich, dass das Met wohl offensichtlich doch irgendetwas bewegt!!

LG und viel Erfolg damit!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021