Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Plötzlich kein Eisprung? FEMOSTON???Wer hilft???
no avatar
   Di75
schrieb am 17.09.2008 20:35
Ich(33) habe nach einer gesunden Tochter (2004) 3 Fg gehabt. Versuche nun seit Mai ss zu werden. War letzte Wo. beim FA. u der hat an den Eierstöcken gesehen,(viele kl. ungereifte Eibläschen), das es anscheinend nicht richtig zur Eireifung u Eisprung kommt. Hätte eigentl. an diesem Untersuchungstag meine Regel bekommen sollen, aber komischerweise bleibt die nun seit 7Tagen aus.(lt.SS-Test NICHT ss!)Soll nun wenn meine Regel kommen sollte am 1.ZT zur Blutabnahme kommen zwecks Hormonstatus. Mein Fa. hat mir aber schon FEMOSTON verschrieben, was angeblich die Reifung u Sprung "MILD" unterstützen soll. Soll aber erst nach der Blutabnahme damit anfangen. Lese hier als was von Clomifen, Metformin… Und ich soll Femoston nehmen?! Bin total unsicher mit allem...vorallem wg. dem Femoston.
Möchte noch hinzufügen, dass ich seit meiner letzten FG (Dez.07) immer einen regelmäßigen Zyklus (29-31Tage) hatte.War auch immer der Meinung,dass ich meinen Esp. gemerkt hatte. Auch der Zervixschleim war dementsprechend. Und jetzt aufeinmal so ´ne Störung??? Kommt sowas immer plötzlich?
Danke!


  Re: Plötzlich kein Eisprung? FEMOSTON???Wer hilft???
no avatar
   greece77
schrieb am 17.09.2008 22:59
hallo Di75!

Das gleiche frage ich mich auch! Hatte immer meine Mens und meinen 28-Tage Zyklus. Auch meinen Eisprung glaubte ich zu merken. War beim FA wegen Kontrolluntersuchung und alles war ok, hatte sogar Eisprung! winken
Der FA wollte aber meine Hormonwerte testen, da wir seit Jahren kein Kind bekommen. Nach der Blutabnahme das Ergebnis: VIEL zu hohe Prolaktin-Werte! Achso!
Ab nächsten Zyklus kein Eisprung mehr, nur ungereifte kleine Eier. Im 2.Zyklus immer noch das selbe... Jetzt nehme ich seit 6 Wochen Bromocriptin (schreckliche Nebenwirkungen!), damit die Werte sich normalisieren und ich einen Eisprung bekomme. Auf ein MAL! Aber meine Mens habe ich weiterhin ganz pünktlich...

Jetzt warten wir ab...pfeifen
Viel Glück...


  Re: Plötzlich kein Eisprung? FEMOSTON???Wer hilft???
no avatar
   Starkid
schrieb am 18.09.2008 08:36
Ich kann dir dazu leider nichts genaues sagen, außer, dass ich auch über 3 ÜZ Femoston genommen habe und plötzlich keine ES mehr hatte. Ich habe es bekommen, weil ich Monsterzyklen hatte. Im ersten ÜZ nach der Pille hatte ich laut Kurve einen ES, dann hab ich mit dem Femoston angefangen, 3 ÜZ keinen ES.. Ich habe es eigenmächtig abgesetzt, da sich meine Zyklen bis auf 21 Tage reduziert haben. Viel zu kurz. Diesen Zyklus habe ich nichts genommen, hatte einen ES, danach dann Utrogest und nun bin ich schwanger.

Mich würde es auf jeden Fall interessieren, wie die Geschichte bei dir ausgeht. Ich ganz feste, dass es schnell klappt


  Re: Plötzlich kein Eisprung? FEMOSTON???Wer hilft???
no avatar
   Di75
schrieb am 18.09.2008 21:03
Hallo!
Hab nun seit 2 Tagen leichtes Ziehen und etwas braunen Ausfluß. Rechne nun doch langsam mit meinen Tagen.(Phuu, hatte schon all die Angst, dass ich sie garnicht mehr bekomme.) Muß ja dann am ersten ZT zur Blutabnahme...
Hab mir auch schon das Femoston geholt u den Beipackzettel gelesentraurig Man soll es NICHT nehmen wenn man Schwangerschaft ist. Heißt das jetzt das ich erstmal garnicht ss werden soll? Aber dachte ich bekomme sie doch wg. besserer Eireifung und Eisprung?! Das widerspricht sich doch total, oder?!
Ach, bin so unsicher...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020