Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  PAP IIId..... wer von Euch auch?
no avatar
   Galadriel1973
schrieb am 14.02.2008 08:31
Hallo,
nach meiner letzten Gyn-KontrolleEnde Januar kam jetzt ein Brief, ich solle mich doch bitte in 3 Monaten erneut vorstellen, der Abstrich war auffällig.
Nach einem Anruf erfuhr ich, daß es PAP IIId ist.
War sonst immer bei II und noch nie was auffälliges....
Habe mich inzwischen sehr belesen, und bin jetzt natürlich leicht bis mittelschwer beunruhigt.
Ich weiß daß es sich von allein wieder zurückbilden kann, aber auch weiter voranschreiten.....

Wie halte ich bloß die 3 Monate bis zur Kontrolle aus ??? *seufz*
Wer von Euch hatte das auch schonmal und kann mir berichten wie es bei ihm weiterging???

Danke für Eure Antworten!


  Re: PAP IIId..... wer von Euch auch?
avatar    S.tephanie
Status:
schrieb am 14.02.2008 09:29
Hallo Mela(?),

ich hatte letztes Jahr den selben Befund. PapIIId, allerdings auch HPV Positiv 16/18.
Habe auch sehr viel darüber gelesen und hatte ziemliche Angst. Weiß also wie du dich fühlst im Moment.
Da ich in den 90ern schon einmal einen auffälligen Befund hatte ( da habe ich dann auch alle 3 Monate Kontrolle gehabt, hat sich aber von alleine auf PapII eingestellt), schon 10 Jahre fest liiert bin und eben HPV positiv, habe ich im Oktober letzten Jahres eine Konisation machen lassen. Außerdem hatte ich einen Kinderwunsch,und da ich ja nicht mehr die Jüngste bin, riet mir meine FA dazu.
Ich bin froh, denn es stellte sich heraus, daß es wohl nicht mehr lange gedauert hätte, bis sich die Zellen noch mehr verändert hätten. Nun bin ich wieder PAPII und HPV negativ. Deshalb ist dieses mein 1. offizieller ÜZ. Natürlich ist der Gebärmutterhals nun kürzer, hoffe aber totzdem daß alles gut geht.
Als ich mich mit dem Thema beschäftigt habe, habe ich erst festgestellt, wie viele Bekannte, gerade im Alter vor 40, dieses auch schon hinter sich haben. Wir sind also nicht alleine auf der Welt. Und bei den meistens ist alles super verlaufen.

Also, wenn du Fragen hast, bin ich gerne für dich da.
Bis bald,
Steffi

PS. Ich habe auch im Internet zu viel gelesen, das macht einen nur noch ängstlicher.


  Re: PAP IIId..... wer von Euch auch?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 14.02.2008 09:32
ich wurde vor 1 1/2 jahren auf papIII getestet. nach 2 monaten war aber alles wieder in ordnung, gehe jetzt regelmäßiger zum arzt und lass jedesmal einen abstrich machen. mein arzt sagte damals, daß es bei frauen in "unserem alter" schon häufiger vorkommt und ich solle mich nicht verrückt machen. sollte es dann ein papIIII werden ist es immer noch früh genug um etwas zu unternehmen..
aber ich drück dir mal den daumen daß es sich wieder zurückbildet.
lieben gruß katylee


  Re: PAP IIId..... wer von Euch auch?
no avatar
   anne-kathrin
schrieb am 14.02.2008 10:15
Schönen guten Morgen!

Also bei wurde es 2002 fest gestellt wurde dann alle 3 Monate ein Abstrich gemacht.Bis letztes Jahr war auch alles in Ordnung.Im Sommer 2007 wurde dann wierder ei PAD III D festgestellt wo ich dann am 1.11.07 eine Konisation hatte.Habe im Sommer gleich mein Leben verändert habe aufgehört zu rauchen und Vitamine genommen und mich gesund ernährt.Da meine FÄ gesagt hat ich muß mein Imunsystem auf trapp bringen damit es gegen die Viren ankämpfen kann.Da sowas nicht mit Medikamenten behandelt werden kann.Ich war letzte Woche zum Kontrollabstrich meine FÄ sagte der Mumu ist super verheilt und ich habe auch grünes Licht für eine Schwangerschaft bekommen.Jetzt warte ich noch auf das Ergebnis von meinem Abstrich, etwas nervös bin ich auch, aber ich bin der Meinung ich habe alles getan für meinen Körper.
Ich drück dir die Daumen für deinen kontrollabstrich ich kenne es zu gut nervös zu sein da es bei mir Jahre lang auf und herab ging. Also lass dich drücken. knuddel

Liebe Grüße

Anne


  Werbung
  Re: PAP IIId..... wer von Euch auch?
no avatar
   Galadriel1973
schrieb am 14.02.2008 12:14
Danke sehr für Eure Antworten.

Auf HPV werde ich erst das nächstemal getestet, wahrscheinlich aber auch erst wenn der PAP erneut bei IIId ist.

Ich habe ja leider bloß einen nichtssagenden Brief bekommen und habe demBefundhinterher telefoniert....läuft also ganz toll und wenig informativ.
Ich habe am Telefon gebeten, das nächstemal gleich eine Kolposkopie zu machen.

Ich werde ab nun versuchen einiges auch radikal zu ändern, irgendwie kriegt man es ja bei einem solchen Befund doch ein wenig mit der Angst zu tun...
Ich werde versuchen ab jetzt auf regelmäßigen Schlaf zu achten, meine Ernährung zu verbessern und nehme Zink, Selen und Vitamin C.
Außer einer positiven Grundhaltung kann man denke ich wenig selber tun und ich hoffe das beste.
Das letzte Jahr lief bei mir körperlich und psychisch sehr schlecht, ich denke dieser Befund ist ein deutlicher Warnschuß endlich mal etwas runter zu kommen.

Ich habe mich entschlossen, wenn mein Befund nächstesmal immer noch bei IIId (oder schlimmer......) liegt, frühzeitig eine Konisation machen zu lassen.

Mein Kinderwunsch ist zu 99% abgeschlossen und mein Vater starb letzten Sommer innerhalb weniger Wochen an einem bösartigen Hirntumor.
Daher habe ich schreckliche Angst auch an Krebs zu erkranken und werde wohl eher früh zu invasiven Schritten greifen, das Warten macht mich jedenfalls jetzt schon wahnsinnig......


  Re: PAP IIId..... wer von Euch auch?
avatar    S.tephanie
Status:
schrieb am 14.02.2008 12:42
Hallo nochmal,

ja, so eine Krebserkrankung in der Familie wirft einen völlig aus der Bahn. Eine furchtbare Krankheit. Meine Mutter ist vor 2 1/2Jahren an Brustkrebs gestorben. Sie ist zu spät hingegangen, Metastasen waren schon überall. Ich bin also emotional auch vorbelastet, deshalb werde ich immer frühzeitig hingehen,lieber einmal zuviel. Die einzige Chance.
Habe auch seit der OP nicht mehr geraucht und bin furchtbar stolz darauf.
Wenn du eh zu 99% keine Kinder mehr möchtest, würde ich dir auch zu einer Koni raten. Was weg ist ist weg smile.

Und sei beruhigt, selbst PapIVa ist glaube ich noch nicht "richtig" Krebs, sondern auch noch eine Vorstufe.

Viel Glück
Steffi


  Re: PAP IIId..... wer von Euch auch?
no avatar
   Juley
schrieb am 14.02.2008 17:46
Hallo,

vor ca. 4 Jahren wurden in meinem Körper auch hpv-viren festgestellt (da hatte ich einmalig PapIIID) und zwar die sog. "hight risk"-viren, die eben Krebs verursachen können. Da ich aber dann durchgehend PapII hatte (bis auf ein einziges Mal) soll ich einfach gar nichts machen, so lange Pap II bleibt. Viele Frauen haben diese Viren (auch die fiesen) und bekommen niemals Krebs. Man sollte natürlich immer auf den Pap-Wert achten. Solange er bei II liegt, besteht kein Handlungsbedarf. Es kann auch sein, dass bei guter Lebensführung die Viren so weit zurückgehen, dass sie gar nicht mehr nachweisbar sind. Wenn dann Pap III D wieder auftritt, ist es noch lange nicht zu spät, denn auch das ist lediglich ein auffälliger Befund, der zu einer Krebsvorstufen werden KÖNNTE. Nun weißt du ja nicht, ob du diese Viren überhaupt hast. Es kann auch gut sein, dass IIID auch einfach "mal so" auftritt, wegen irgendeiner vorübergehender Entzündung. Also Abwarten- wahrscheinlich alles halb so wild!

LG
Juley


  Re: PAP IIId..... wer von Euch auch?
avatar    Chaostrulla
schrieb am 14.02.2008 19:21
Hallo,

meine alte FÄ hat im August 2006 PAP IIID festgestellt und wollte ein halbes Jahr warten.
Ich habe dann den Arzt gewechselt, und der neue hat im November und Dezember 06 4 Abstriche gemacht, bis er dann zur Koni riet. Diese hab ich im Januar 07 machen lassen.
Der Kontrollabstrich Ende März war ein PAP II, der im Juni dann aber schon wieder wesentlich schlechter (ich glaub das heisst IIw). Mein FA meinte, wenn das weiter so ginge, müsste er 2008 wohl grossflächig schneiden.
Und siehe da, mit positiv denken und trotz rauchen, Partyalarm usw. war der September-Abstrich ein PAP II. Das ist auch bisher geblieben...
Also, nicht verrückt machen!!!
Ich hab auch zu viel gelesen!





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021