Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Eisprung trotz negativer Ovus?
no avatar
   Joeann13
schrieb am 29.01.2008 22:26
Hey,

nun sind mal wieder meine fruchtbaren Tage habe auch total viel spinnbaren Zervix aber negative Ovus....

Was bedeutet das???? Kann ich trotz negativen Ovus einen ES gehabt haben??? Hab ab ZT 11 gemacht aber ZT 12 nicht und da war er total spinnbar....



  Re: Eisprung trotz negativer Ovus?
avatar    franzis_vanessa6
schrieb am 29.01.2008 22:39
tja...wenn man schon testet dann auch durchgehend.....was willst du hörenIch hab ne Frage...möglicherweise wäre er gestern pos. gewesen....eventuell ist dein LH nicht konzentriert genug für den test....ja auch ohne pos. LH ist ein ES möglichHammer


  Re: Eisprung trotz negativer Ovus?
no avatar
   Joeann13
schrieb am 29.01.2008 22:42
Ja ich hätte ja durchgehend getestet habs aber vergessen weil wir soviel zu tun hatten...
naja wird schon klappen.. aber wenn ich auch so einen ES haben kann das is das beruhigend

danke...


  Re: Eisprung trotz negativer Ovus?
avatar    Mami84
schrieb am 29.01.2008 23:14
Tja das Problem hab ich auch mit den negativen Lh´s ....habe seit Tagen ziepen/stechen mal links mal rechts und Lh´s negativ ...manchmal unerträglich...heut ist es zb.den ganzen Tag nur rechts das ziepen/stechen..wer weiss...Ich hab ne Frage


  Werbung
  Re: Eisprung trotz negativer Ovus?
no avatar
   Jassi77
schrieb am 30.01.2008 06:12
Meine waren letzten Monat auch negativ und laut Kurve war eindeutig ein ES!Viel Glück!


  Re: Eisprung trotz negativer Ovus?
no avatar
   Nic.name
schrieb am 30.01.2008 07:31
Hi,

der spinnbare ZV-Schleim und der weiche, offene Mumu wird von dem Hormon Östrogen verursacht. Das Östrogen-Hoch löst den LH-Peak aus, dieser wiederum den ES. Für die Auslösung des ES an sich und für die Fruchtbarkeitszeichen ZV-Schleim und Mumu sind also an sich NICHT die gleichen Hormone verantwortlich. Von daher kann es schon sein, daß zwar Dein Östrogen ansteigt und alle Zeichen auf fruchtbar stehen, das Östrogen-Hoch (warum auch immer: hormonelle Störungen, eine akute Erkältung z.B., seelischer/körperlicher Streß etc.) nicht oder noch nicht zu einem LH-Peak führt, der dann auch den ES auslösen kann.

Auf der anderen Seite habe ich hier wohl auch schon öfter gelesen, daß manche LH-Tests nicht sicher anzeigen, warum auch immer. Habe es zwar bei mir selbst (Persona) noch nie erlebt, aber hin und wieder gelesen.

Und letztendlich könnte auch - wie schon geschrieben - der Test ausgerechnet an dem Tag positiv gewesen sein, wo Du nicht gemessen hast. Ich würde jetzt an Deiner Stelle noch verstärkt auf den Mittelschmerz achten, ob Du irgendwann in den nächsten Stunden oder Tagen einen starken, über wenige Minuten andauernden, einseitigen Schmerz verspürst. Das könnte dann ein Hinweis sein, daß der ES doch stattgefunden hat.

Viel Glück!


  Re: Eisprung trotz negativer Ovus?
avatar    skegelchen
schrieb am 30.01.2008 09:57
Schau mal bei mir, habe jeden Tag bis zu 3x getestet, war immer negativ, glaube aber das ES war...
Hilft nur abwarten..


  Re: Eisprung trotz negativer Ovus?
no avatar
   Flöti
schrieb am 30.01.2008 20:14
Ich habe in meiner Glückskurve ( s.Profil ) auch nur neg. LH-Test´s gehabt und bin trotzdem schwanger.

Steffi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023