Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  rausgeschmissen wegen pms....
avatar    Tarisai
schrieb am 02.08.2007 00:25
das wars dann wohl. Der Plan liegt auf Eis. Meine pmsLaunen waren ihm zu chaotisch, ich zu labil an diesen Tagen. Wurde nun ausquartiert bis auf weiteres.

Nun meine Frage, was kann ich gegen diese pms machen. Nehme schon seit drei Monaten Mönchspfeffer. Gott mir ist grade so übel. Ich sitze hier und weiß nicht mehr was los ist. unfassbar.....


  Re: rausgeschmissen wegen pms....
avatar    Snoopy04
schrieb am 02.08.2007 08:44
Ich hab ne Frage wie. er hat dich rausgeschmissen???? Hammer

Gegen PMS könnte dir Möpf helfen. ANsonsten sag ihm, du bist halt ne Frau und bei Frauen isses nun mal so. Da muß er durch! Blume


  Re: rausgeschmissen wegen pms....
avatar    mäusebär
schrieb am 02.08.2007 08:49
ich versteh es auch net so ganz.....rausgeschmissen?


  Re: rausgeschmissen wegen pms....
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.08.2007 09:37
Ganz schön rücksichtslos. Wieso kommt er denn auf die Idee? Ist es wirklich soooo schlimm? Wie gesagt, gegen PMS kann man was tun - vielleicht auch mal den FA fragen.

Wenn der jetzt schon so überreagiert, bist du sicher, dass du mit diesem Mann dein Leben verbringen und vielleicht auch noch Kinder willst? Ich meine, wenn du mit PMS schon zu viel bist, wie steht ihr denn dann 9 Monate Schwangerschaft durch und die Zeit mit dem Kind? Da bist du sicher noch labiler und auch nicht wirklich immer geniessbar.


  Werbung
  Re: rausgeschmissen wegen pms....
avatar    Tarisai
schrieb am 02.08.2007 10:25
rausgeschmissen heißt, ich durfte nicht in seiner, die mittlerweile zu unserer Wohnung geworden ist, schlafen. Ich glaube er hat seine "Tage", bekommt Panik, weil ein Kind und alle damit verbundenen Einschränkungen näher rücken. Ich bin nachwievor fassungslos, kann es kaum glauben. Von heute auf morgen, aus dem nichts heraus. Alles ist so abstrakt, dass man es gar nicht glauben kann.

Ich versuche nun abzuwarten, ihm Zeit zu lassen, um sich wieder zu fassen.
Und irgendwas muss man doch gegen diese blöde pms machen können. Alle anderen Tage sind wunderschön, aber die ersten beiden Menstage die Hölle. Daher leidet auch die Beziehung so sehr...Mönchspfeffer nehme ich schon......

hat sonst noch jemand Rat?


  Re: rausgeschmissen wegen pms....
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 02.08.2007 10:43
Er hat Dich wegen 2 Tagen an die Luft gesetzt??? Tolerantes Kerlchen...


  Re: rausgeschmissen wegen pms....
avatar    mäusebär
schrieb am 02.08.2007 10:43
also wegen pms hab ich keinen rat....aber....so einfach von heut auf morgen schmeisst man jemand nicht raus....und wegen pms?...wenns jeden monat so ist, sollte er wissen, dass es nach 2 tagen vorbei ist....ich würde euch raten, euch mal zusammen zu setzen und ganz in ruhe über alles zu reden.....damit du weisst was dahinter steckt


  Re: rausgeschmissen wegen pms....
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.08.2007 10:43
Hm, das ist kein PMS mehr sondern eine Mens-Depri. Da hilft am besten: raus und weg und viiiiieeeeeel Schoki, eine Wärmeflasche und ein Bett.

Die Panik deines Schatzes kann ich schon verstehen, dass er dich dann nicht in der Wohnung übernachten lässt nicht. Allerdings frag dich doch mal, was du gesagt/getan hast dass er so die Panik aufreisst? Hast du vielleicht zu viele Pläne gemacht, zu viel davon gesprochen etc? Männer sehen das nicht so "dringend" an weil sie sich mit einem Kind einen Konkurrenten schaffen der ihnen die Bemutterung der Partnerin wegnimmt und sie zusätzlich noch mit finanzieller und emotionaler Verantwortung dastehen lässt - das macht Angst!!


  Re: rausgeschmissen wegen pms....
avatar    *Sunni*
schrieb am 02.08.2007 10:48
Hi Süsse!

Also ein "Allheilmittel" hab ich auch net, aber vor meinen Tagen bin ich normalerweise auch extrem zickig (wobei mein Freund dann schon immer scherzhaft meint: "Ach bald wieder Erdbeerwoche?") und die ersten beiden Menstage sind die Hölle (Durchfall, Erbrechen, Ohnmachtsanfälle, etc.)
Als ich Agnuscaston genommen hab ist es zwar etwas besser geworden, allerdings hat sich mein Zyklus um 10 Tage verlängert und das wollt ich net unbedingt (wegen dem ES und so). Also hab ich meine Hausärztin mal gefragt (die auch Homöopathin ist). Die meinte dann ich soll in der zweiten Zyklushälfte Pulsatilla D12 nehmen (2x5 Globuli). Seitdem ist meine Zyklushälfte etwas länger geworden (war vorher nur bei 11 Tagen und jetzt 14) und die PMS bzw. die Intensität der Menssymptome ist auch etwas gemildert. Aber hier würde ich dir raten einfach mal einen Arzt um Rat zu fragen, weil ja nicht jedes Mittel bei jedem gleich wirkt.

Und zu deinem Freund: Das kann ja wohl nicht war sein, was ist das denn für ein unsensibler Kerl? Ich mein wenns mir so schlecht geht und ich den ganzen Tag nur im Bett lieg, dann läuft mein Freund los und kauft Tampons bzw. Schmerztabletten oder versucht mir irgendwie anders zu helfen. Ich mein klar, bekomm ich in den Tagen vorher auch mal gesagt, dass ich ganz schön rumzicke aber er setzt mich deswegen nicht vor die Tür.
So etwas ist doch total unfair und ich hoffe, dass er es so sehr bereut, dass er auf Knien vor dir angerutscht kommt und um Verzeihung bettelt...

Halt die Ohren steif!

LG Mel


  Re: rausgeschmissen wegen pms....
no avatar
   Catherine
Status:
schrieb am 02.08.2007 15:29
Hi,

ich hab jetzt auch mal rumexperimentiert. Ich hatte noch Pulsatilla D6 zu Hause und hab sie vorletzten Zyklus in der zweiten Zyklushälfte genommen. Ich hatte keine Rückenschmerzen, keine Schmierbutungen,, keine Weltuntergangsstimmung und keine Schmerzen bei Mensbeginn.

Diesen Monat hab ich nix genommen und promt hatte ich 5 Tage vor Mensbeginn wieder Schmierblutungen und alles andere, was oben steht.

Diesen Monat (bin heute ZT 2 ) nehme ich sie jetzt von Anfang an. Mal schauen, wie es jetzt wird. Kannst ja mal googlen.

Tja und rausschmeissen wg. der PMS ist wohl nicht so der Hit. Da haben die anderen schon recht, denn wenn es mal zu einer Schwangerschaft kommen sollte, dann fahren da manchmal auch die Gefühle Achterbahn. Das war schon für meinen Mann nicht leicht zu ertragen...

Ich drücke dir die Daumen, dass ihr euch wieder einkriegt und:
Kampf dem PMS!!!


  Re: rausgeschmissen wegen pms....
avatar    Tarisai
schrieb am 02.08.2007 17:27
Ihr seid so lieb. Ich habe schon eine mail von ihm bekommen. Ich glaube diese ganze planerei hat ihn zu sehr belastet. Er sorgt sich ein wenig, weil er Angst hat mit Kind wäre ich dann auch so. Und dann sind es natürlich die schon von euch angesprochenen Ängste. Ich glaube der KiWu sollte nun hinten anstehen oder wenn dann nur im Hintergrund.

Morgen wollen wir noch pausieren, sprich uns nicht sehen. ich möchte ihm auch die Ruhe gönnen, um sich zu besinnen. Er ist nun sogar bereit mit mir zum Azrt zu gehen, um zu schauen, was man machen kann
oh man, drückt mir bitte die Daumen.

Ich versuche ruhig zu bleiben und nicht komplett in ein Loch zu fallen, aber es fühlt sich echt übel an. Eben war ich mit einer Freundin in der Stadt nach einem Hochzeitskleid schauen. Ich mit einem weinenden Auge und dann dazukommend überall diese schwangeren und süßen Elternpaar. Aber was soll....Dumm Werde nun ein bißchen googeln.
Mensch, dieses Forum ist echt klasse. Es gibt immer irgendjemanden der Verständnis aufbringen kann.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020