Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  von 28 ZT auf 40-50 ZT ?? Erfahrungen ...
avatar    Faves
Status:
schrieb am 31.07.2007 12:10
Huhu Ihr Lieben,

habe gerade mit einer Freundin telefoniert, die auch seit einem halben Jahr Kinderwunsch hat. Das Problem, dass sich bei ihr gerade so langsam einschleicht, ist wie o.g., sie hatte die letzten 2 Monate plötzlich Zyklen zwischen 40 und 50 Tagen obwohl ihr der FA bestätigt hat, dass ihre Eichen immer gesprungen sind. Sie hat zuvor mit der Pille verhütet. Kann es denn wirklich sein, dass sich die Zyklen plötzlich von regelmäßig in Monsterzyklen verwandeln ?? Sie tut mir wirklich leid, denn der letzte SST ( am 28.07.07 getestet) war wieder negativ und lt. FA hatte sie ihren ES so um den 07.-09.07.07.
Hättet ihr da vielleicht Tips, Tricks etc. oder selbst solche Erfahrungen gemacht ?!

Liebe Grüße
Ariane


  Re: von 28 ZT auf 40-50 ZT ?? Erfahrungen ...
avatar    Gänsetülpchen
schrieb am 31.07.2007 12:36
Hallo Ariane,

also so wirklich helfen kann ich nicht - villeicht sollte sie mit ihrem FA nochmal reden, dass er ihr Mönchspfeffer oder ähnliches empfiehlt/verschreibt.

Aber wenn sie ihren ES am 09.07. hatte, müsste NMT ja ca am 25.07. gewesen sein - vielleicht weis der Arzt ja Rat bei einer solangen Lutealphase.

LG
Jessie


  Re: von 28 ZT auf 40-50 ZT ?? Erfahrungen ...
no avatar
   austn
schrieb am 31.07.2007 12:41
Tja Tipps kann ich Dir leider keine geben.Habe aber selbst solche Monsterzyklen aber warum weiß ich auch nichtIch hab ne Frage will es jetzt erstmal mit Mönchspfeffer versuchen mal schauen ob es etwas bringt, wenn nicht möchte ich auch mal ein Blutbild bzw. eien Hormanstatus beim Fa machen lassen


  Re: von 28 ZT auf 40-50 ZT ?? Erfahrungen ...
avatar    Kapama
Status:
schrieb am 31.07.2007 13:07
Schau mal in meine Sig. Ich bin da auch eine Kandidatin.....

Der Körper braucht nach der Pille einfach. Und ein halbes Jahr ist nicht viel. Viele brauchen mind.1 Jahr, damit sich das nach jahrelanger Pilleneinnahme reguliert.
Mein FA macht erst nach 1 Jahr was, Möpf darf ich aber jetzt schon probieren (wirkt ja erst nach 3 Monaten im Schnitt).

Also, noch ist alles im Rahmen. Hauptsache, sie hat einen ES. Dann kann sie auch ss werden.

Viele Grüße,
Kapama



  Werbung
  Re: von 28 ZT auf 40-50 ZT ?? Erfahrungen ...
avatar    *Raupe*
schrieb am 31.07.2007 13:08
ja, zum frauenarzt gehen und blutbild machen lassen. irgendwas stimmt mit ihren hormonen nicht! ich habe zu viele männliche (bin aber schank, habe keine vermehrte behaarung etc!) hormone.

sie soll echt zum arzt gehen,der soll mal schauen!

glg


  Re: von 28 ZT auf 40-50 ZT ?? Erfahrungen ...
avatar    Faves
Status:
schrieb am 31.07.2007 13:23
hm, hab sie gleich mal gefragt ob ihr Arzt sie schon irgendwie anderweitig getestet hat ... mal sehen was sie sagt ... puh, das kann ja ganz schön ausarten wie ich grad so sehe ... Arschtritt


  Re: von 28 ZT auf 40-50 ZT ?? Erfahrungen ...
no avatar
   jule24
schrieb am 31.07.2007 16:21
Hallo,
meine Zykluserfahrungen.
Hab sieben Jahre lang Pille genommen und dann im Jan' 06 abgesetzt und seit dem auch alle Varianten der Zykluslängen durch.
Nach dem Absetzen hab ich nach 50 Tagen meine Mens immer noch nicht gehabt. Dann wurde Zyste festgestellt und Mens mit Medis ausgelöst. Seit dem schwankten mein Zyklen zwischen 31 und 45 Tagen.
Habe dieses Frühjahr FÄ gewechselt, weil meine ehemalige FÄ meinte ich solle weiter abwarten, dass würde sich schon von alleine regeln. Nun wurde Hormontest gemacht und festgestellt, dass erhöhter Prolaktinwert Schuld an den Schwankungen ist und deshalb evtl. kein ES stattfand. Nehm jetzt Medis und hoffe auf einen baldigen Erfolg.
Vielleicht helfen meine Erfahrungen ja irgendwie weiter. Würde auf jeden Fall einen Hormontest machen lassen. Denn manche Dinge (so wie erhöhter Prolaktinwert) regulieren sich nicht von alleine.

Liebe Grüße
Julia




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020