Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  OT: echtes Problem - bitte hilfe wem was einfällt ...... ACHTUNG LANG
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 11.07.2007 13:07
Ich hab ein Riesenproblem. Ich hab seit Jänner (KIWU wieder aufgenommen) 8 (!!!!!!!!!) Kilo zugenommen - auf nix hinauf! Ja ich weiss, niemand nimmt einfach so zu und das kommt schon von irgendwo...

Aber ich esse nicht mehr als vorher, im Gegenteil ich esse viel mehr Obst und Gemüse (in der Firma gratis...). Bei den Getränken bin ich auch schon auf Früchtetee ohne Zucker umgestiegen, esse keine Schoki mehr, kein Eis (mochte ich noch nie), keine Zuckerl/Gummizeug etc.

Kann das von meiner Schilddrüse kommen? Wie werd ich das nur wieder los? Mein Gott, was ist nur mit meinem Körper los? Ich nehm das auch nur an Oberschenkeln, Hintern und vor allem Bauch zu (der ist richtig fett sehr treurig) als wäre ich ss - bin ich aber bekanntlich nicht. Kein Wunder, dass mein Schatzi keinen Sex will

Hatte das Problem vielleicht schon wer?


  Re: OT: echtes Problem - bitte hilfe wem was einfällt ...... ACHTUNG LANG
avatar    Dine81
schrieb am 11.07.2007 15:58
hi sam da gehts dir nicht allein so

also ich habe auch knapp 10 kg seit letztes jahr august zugenommen und weiß auch nicht woher Ich hab ne Frage

bei mir ist es hüfte bauch beine po (halt die problemstellen)... sehr treurig, und ich esse auch nicht mehr oder was anderes als vorher, bewegen tu ich mich auch, hmm hab schon überlegt obs bei mir vl von den pflastern (östrogenen) und der pille (musste ja öfter ein pillenzyklus machen) kommt Ich hab ne Frage


  Re: OT: echtes Problem - bitte hilfe wem was einfällt ...... ACHTUNG LANG
no avatar
   Schwizi
schrieb am 11.07.2007 16:51
Also mir gings ähnlich sehr treurig

Habe innerhalb eines Jahres 15 Kilo zugenommen (war davor immer normalgewichtig)
obwohl ich mich nicht anders ernährt habe und auch regelmässig Sport betrieben habe.
Ich konnte machen was ich wollte, noch weniger essen, noch mehr Sport, es hat sich überhaupt nichts am Gewicht geändert...nein ich habe eher noch weiter zugenommen.

Beim 1. Besuch im KiWu-Zentrum wurde dann ja bei mir PCO mit IR festgestellt und der
Arzt hat mir erklärt, dass dies von der IR komme. Da helfe Sport und wenig Essen gar nicht, weil eben das Insulin nicht richtig tickt und alles sofort in Fett umwandelt.

Seit ich nun das Metformin verschrieben bekommen habe und es regelmässig nehme
habe ich pro Monat 1kg verloren.


  Re: OT: echtes Problem - bitte hilfe wem was einfällt ...... ACHTUNG LANG
avatar    mäusebär
schrieb am 11.07.2007 17:16
sam...hast du denn eventuell eine sd-unterfunktion?


  Werbung
  Re: OT: echtes Problem - bitte hilfe wem was einfällt ...... ACHTUNG LANG
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 11.07.2007 17:25
Naja, in meiner Family hat so ziemlich jede Frau eine SD-UF. Da denke ich mal, dass ich auch eine haben könnte. Die Betonung liegt auf könnte. Ich hab deswegen gestern schon mit meinem FA gesprochen der gemeint hat, er will einen grossen Hormonspiegel von mir sehen wegen der familiären Disposition. Hab aber erst am 30.08. Termin - bis dahin sind die nämlich auf Urlaub. Werde aber trotzdem mal den Spiegel machen lassen, vielleicht kann ja auch mein Hausarzt mal anfangen einzustellen - ich meine da muss man ja dann was tun oder?

Wenn das die SD ist, würde ich das dann auch wieder abnehmen? Wie erkennt man denn, ob man evt. PCO hat? Ich meine, das ist doch nicht normal was ich da zunehme. Ich komme mir schon vor wie ein Ballon. Das Schlimme ist, dass ich da echt machen kann was ich will (schwimmen, reiten, laufen etc.) und das wird einfach immer mehr


  Re: OT: echtes Problem - bitte hilfe wem was einfällt ...... ACHTUNG LANG
avatar    mäusebär
schrieb am 11.07.2007 17:26
also wenn es die sd ist....was du wirklich unbedingt abklären lassen solltest, dann nimmst du auch wieder ab wenn die eingestellt ist


  Re: OT: echtes Problem - bitte hilfe wem was einfällt ...... ACHTUNG LANG
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 11.07.2007 18:55
ich werde morgen mal zu meiner Ärztin gehen. Kann danach ja gleich ins Labor zum Blutabnehmen. Ist ja auch gut bei KIWU


  Re: OT: echtes Problem - bitte hilfe wem was einfällt ...... ACHTUNG LANG
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.07.2007 02:13
Oh ja das kenne ich irgendwo her, bei mir geht das ganze auch seit einem halben Jahr los,...

Sonst konnte ich immer Essen Essen Essen und nichts passiert,... da haben sich meine Eltern sogar drüber aufgeregt,... doch wenn ich mich jetzt so ansehe ( ich mein Dick bin ich nicht gerade) aber ich hab ganz schön zu gelegt,...

Keine Ahnung woher das alles kommt,... vileicht die Hormone,...

Ich würd mir da aber kein Kopf an deiner stelle machen, wenn dein Mann dich liebt, dann nimmt er dich auch weiterhin egal ob du zu nimmst zwinker


  Re: OT: echtes Problem - bitte hilfe wem was einfällt ...... ACHTUNG LANG
no avatar
   nuffnuff
schrieb am 12.07.2007 07:40
Hallo,

ich habe auch sehr viel im letzten Jahr zugenommen und bei mir kommt es von einer Insulinresistenz die sich jetzt in eine Diabetes Typ II verwandelt hat.

LG
Nuff Nuff


  Re: OT: echtes Problem - bitte hilfe wem was einfällt ...... ACHTUNG LANG
no avatar
   Steinchen*
Status:
schrieb am 12.07.2007 08:39
Hmhmhmhmhm... Schilddrüse, klar, aber die banalste Frage: Esst Ihr vielleicht allesamt zu wenig, zu gesund und zu unregelmäßig????

In diesem Fall fährt der Stoffwechsel dramatisch runter und das wenige, das er bekommt, verwertet er so optimal, dass man ansetzt. Und wenn das wenige (oder das seltene), das er bekommt, dann auch noch Kohlenhydrate sind, dann ist's kein Wunder, warum Ihr zunehmt.

Ich kann Euch nur den Tipp geben, mal 1 Woche-10 Tage ganz konsequent aufzuschreiben, was Ihr esst - und das heißt: Jeden Keks, jedes Glas Getränk, jede Scheibe Wurst, die man sich mal eben so aus dem Kühlschrank angelt... Und bitte differenzieren zwischen Weißbrot, Graubrot etc.

Schaut mal auf die Brottüte - auch bei dunklem Brot ist meist der Löwenanteil aus Weizenmehl - also Weißmehl - also schlechte (leere) Kohlenhydrate, die schnell in Zucker verstoffwechselt werden. Das Brot wird mit Sirup eingefärbt, ein bissle Roggenmehl dazu und schon heißt das Biest Roggenbrot...

Was zuerst auf der Zutatenliste steht, ist am meisten drin.

Esst Ihr Light-Produkte? Lasst es - sind zwar fettreduziert (Juchu), haben dafür aber so brutal viel Zucker, dass ich persönlich das Fett bevorzugen würde.

Vorsicht: Alkohol sind pure Kalorien!!! Da verschätzt man sich doch sehr leicht!!!

Zucker, direkt nach einem Essen zu sich genommen, beschäftigt das Insulin dermaßen, dass es keie Zeit hat, sich um den Fettabbau zu kümmern - Fazit: Fett verbleibt, Zucker wird abgebaut!

Dies spontan das, was mir zum Thema Ernährung einfällt.

Viel Spaß beim Aufschreiben - eine Ehrlichkeit, die den meisten nach ein paar Tagen verdammt wehtut, denn meist sieht man da schon selber die "Fehler"... grins

Liebe Grüße


Eva


  Re: OT: echtes Problem - bitte hilfe wem was einfällt ...... ACHTUNG LANG
no avatar
   Cathy3881
schrieb am 12.07.2007 08:52
Hallo Sam,

ich hab die Yasmin immer 6 Monate durchgenommen-Abbruchblutung- 6 Monate Pille usw... Dann hab ich die Pille abgesetzt und seit dieser Zeit etwa 15kg zugenommen. Ich hab schon immer viel Sport gemacht und mich gesund ernährt (meine Mam ist so ne richtige Ökotussi mit Grünkernbratlingen und Frischkornbrei *mmmmh*) Ich konnte machen was ich will, selbst beim Heilfasten hab ich null komma null abgenommen...

Bei mir wurde nun auch PCOS festgestellt, ich habe sehr unregelmäßige und zu lange Zyklen, keinen ES und daraus folgern eben die polyzystischen Ovarien, viel zuviele kleine Follikel... Außerdem habe ich am Dienstag den IR Test gemacht und bekomme das Ergebnis am Mittwoch, sehr wahrscheinlich bekomme ich dann zusätzlich zum L-Thyroxin für die SD-UF noch Metformin. Dann nehme ich auch wieder ab!

Ich kann dich soooo gut verstehen! Lass deine Hormone checken (ich war dafür bei einer Endokrinologin) und lass dich dann von deinem FA gut beraten!

LG

Cathy


  Re: OT: echtes Problem - bitte hilfe wem was einfällt ...... ACHTUNG LANG
no avatar
   Cathy3881
schrieb am 12.07.2007 08:58
Ich kann da Steinchen nur rechtgeben! Ich habe aufgrund der steigenden Kilos auch eine Ernährungsberatung bei einer Diätassistentin/Dipl. Oecotrophologin besucht und da haben wir auch immer aufgeschrieben! FATAL!

Bei einer IR hilft leider auch das nix mehr, aber zu sehen, was man ist und die Fehler erkennen ist da schon der erste richtige Schritt!


  Re: OT: echtes Problem - bitte hilfe wem was einfällt ...... ACHTUNG LANG
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.07.2007 11:19
@Steinchen:
Das hab ich schon gemacht. War ja auch mein erster Gedanke weil ich immer erst in meinem Verhalten die Fehler suche und dann erst irgendwelche anderen Ursachen abklären lasse. Ich habe 2 Monate lang immer mitgeschrieben, was ich so zu mir nehme und auch mit einer Bekannten (Ernährungsberaterin, hab ich übrigends auch gelernt) darüber gesprochen. Ich hab dann auch einiges umgestellt z.B. mehr Obst und Gemüse zu essen etc. Ich passe auch extrem drauf auf, nicht zu wenig zu essen.

Lightprodukte kommen mir sowieso nicht auf den Tisch. Erstens schmecken die absolut greislig und zweitens ist das zeug total ungesund. Alkohol trinke ich auch so gut wie keinen, höchstens mal alle 2 Wochen ein Bierchen oder ein Glas Wein. Ansonsten gibt's bei uns keinen Alk (haben noch nicht mal was zu Hause).

Wenn ich langsam zunehmen würde, hätte ich mir auch keine Gedanken gemacht dann kann das schon von einer "Mir gehts einfach rundum gut"- Lebensweise kommen. Aber jedes Monat mindestens 1 Kilo zuzunehmen bei nicht geänderter Lebensweise ist doch ein wenig viel. Dazu kommen noch depressive Verstimmungen, Lustlosigkeit (die sogar meinem Mann schon auffällt) etc.

Jedenfalls war ich heute schon brav zum Blutabnehmen und kriege morgen meinen Befund. Dann werden wir ja sehen. Wenn die Werte nicht passen, dann soll ich nächste Woche gleich ins Wiener AKH in die gynekologisch/endokrinologische Ambulanz, die auch gleich Therapievorschläge machen bzw. Therapien einleiten. Ich hoffe aber schon, dass alles ok ist traurig jetzt hab ich schon ein bisschen Schiss, darum hab ich die Untersuchungen auch so lange rausgeschoben.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023