Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Pulsatilla D6 oder D12
no avatar
   nana13nana
Status:
schrieb am 18.01.2007 15:10
Was wird hier empfohlen?

LG


  Re: Pulsatilla D6 oder D12
no avatar
   baerbel123
schrieb am 18.01.2007 16:10
Hallo,
ich will Dir ja nicht zu Nahe treten aber Du frägst schon seit geraumer Zeit hier nach homoöpathischen Mitteln. Wäre es nicht an der Zeit Du gehst mal zu einem Homoöpathen und läßt Dich mal professionell beraten? Wenn Du schon Mittel nimmst sollten diese doch auf Dich abgestimmt sein. Vorallem wenn man noch gar keine Erfahrung mit Homoöpathie hat. Das ein oder andere Mitterl, daß andere Leute nehmen könnte bei Dir die gegenteilige Wirkung auslösen und Deinen Zyklus verschlechtern und Deinen Hormonhaushalt durcheinander bringen.

Außerdem kann Dir der Homoöpath höhere Potenzen geben, denn als Otto-Normal-Verbraucher bekommt man nur die niedrigen Potenzen.

Sei mir nicht böse aber ich mußte das einfach mal los werden weil es richtig auffällt wie krampfhaft Du nach geeigneten Mittel hier frägst.

Alles Gute für Dich.

Es grüßt


  Re: Pulsatilla D6 oder D12
no avatar
   nana13nana
Status:
schrieb am 18.01.2007 16:16
Danke für die Rückmeldung. Bin wirklich total unsicher....
Ich hab nur das Problem, dass ich mittlerweile die 3 FÄ durch habe und alle keine Ahnung haben, was sie machen sollen. Dann hab ich von etlichen Bekannten den Tipp bekommen, was bei Gelbkörperschwäche helfen soll (halt eben diese homöopath.Mittel). Möchte natürlich nicht sofort die höchste Dosis nehmen. habe mit einem Apotheker gesprochen, der zu mir sagte, dass man damit nichts falsch machen kann. Homöopathen nehmen ja eine Mange Geld, allein für das Erstgespräch....

Liebe Grüße


  Re: Pulsatilla D6 oder D12
no avatar
   baerbel123
schrieb am 18.01.2007 17:15
Hallo,
das ist mir schon klar das Homoöpathen ne Menge Geld nehmen. Aber das Erstgespräch ist das wichtigste. Danach fallen oft nur noch die Kosten für die Globulis an. Und ich denke das ist es echt wert, wenn DU sowieso schon einige FA durch hast. Da der Homronhaushalt der Frau so empflindlich ist, kann die Ursache ganz woanderst herkommen.
Ich hoffe Du findest jemand, der Dir professionell helfen kann. Du kannst auch mal mit einer Hebamme sprechen, die Kenntnisse in Homoöpathie hat. Kannst ja mal googeln. Da gibt es Datenbanken von Hebammen bei denen auch die Fähigkeiten dabei stehen. Denn bei Kinderwunsch kann eine Hebamme auch helfen, gerade mit pflanzlichen Mitteln.

Alles Gute für Dich




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020