Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Erfahrungen mit Ovaria Comp?
avatar    Lutzie
schrieb am 12.01.2007 09:33
Hallo meine Süßen,

meine Mens ist ja nun leider seit 2 Tagen im Anmarsch (momentan nur leicht bräunliche SB`s und ziemliche Mensbauchschmerzen Ich werd rot ).

Bin jetzt am Überlegen wie es bei mir weitergeht. Hab diesen Monat das erste Mal Clomi genommen, um meinen Es anzuregen und der hat dann auch stattgefunden. Warte nun heute Abend auf den Anruf meiner FÄ, ob ich diesen Zyklus wieder Clomi nehmen soll oder ob wir nun mal schauen, obs auch ohne klappt mit dem Es. Evtl. hat sich mein Zyklus nach der Pille ja jetzt wieder eingespielt und er würde alleine einen Es hinbekommen - was meint ihr?

Jetzt habe ich im Internet was zu dem "natürlichen" Clomifen Ovaria Comp gelesen. Kennt das einer von euch bzw. hat Erfahrungen damit?

Vielen Dank für eure Infos und ganz LG, Svenja


  Re: Erfahrungen mit Ovaria Comp?
no avatar
   nana13nana
Status:
schrieb am 12.01.2007 09:37
Das würde mich auch interessieren zwinker


  Re: Erfahrungen mit Ovaria Comp?
avatar    Schlapps
schrieb am 12.01.2007 09:42
Hallo,

also ich abe gute Erfahrungen damit. Gleich nach dem 1 Zyklus mit Ovaria comp. bin ich Schwangerschaft geworden. Ich nehme es ab diesen Zyklus auch wieder und nach absprache mit meiner FA ist das Präparat auch völlig unbedenklich.
Ich nehme 3x5 Globulis tägl. in der 1. Zyklushälfte und in der 2. Zyklushälfte Bryophylum ( hilft beim Aufbau der GMS und begünstigt die Einnistung).

Viel Glück Mona


  Re: Erfahrungen mit Ovaria Comp?
no avatar
   nana13nana
Status:
schrieb am 12.01.2007 10:05
Was genau ist und wo bekomme ich denn Bryophylum? Lese immer von "eine Messerspitze" usw.


  Werbung
  Re: Erfahrungen mit Ovaria Comp?
avatar    Lutzie
schrieb am 12.01.2007 10:58
@Schlapps: Na das hört sich ja gut an Ich freu mich sehr

@Schlapps + christina13: Das mit dem Bryophylum würde mich auch interessieren!!!

Vielen Dank für eure Antworten und LG, Svenja


  Re: Erfahrungen mit Ovaria Comp?
avatar    Philipper
Status:
schrieb am 12.01.2007 13:00
Nachdem ich mir mit Clomi meinen Schleim so dermaßen verklumpt habe und von den Nebenwirkungen ganz kirre geworden bin, nehme ich jetzt im 3. Zyklus Ovaria Comp. Ganz ohne Nebenwirkungen bin ich hier auch nicht, aber es drückt nur ordenlich in den Eierstöcken und damit kann man ja leben. Es zeigt mir auch so, dass sich was tut grins. Für die zweite ZH nehme ich auch Bryo und meine SB sind auf einen Tag vor NMT zurückgegangen (ohne bis zu 9 Tagen). Supi!!!! Diese gibts auch in Globuli-Form in jeder Apotheke (Dosierung bei mir 3 x 5)). Kann sie also nur wärmstens empfehlen und lecker schmecken sie auch noch ROFL
winkewinke


  Re: Erfahrungen mit Ovaria Comp?
no avatar
   nana13nana
Status:
schrieb am 12.01.2007 13:09
Können diese Globis auch negative Auswikungen haben?
Sollte man auf jeden Fall seinen FA vorher zur Rate ziehen?

LG


  Re: Erfahrungen mit Ovaria Comp?
no avatar
   Lattermaus
schrieb am 12.01.2007 13:31
........und wie genau ist die dosierung in der 2. zh? wann beginnt man mit der einnahme in der 2.zh? ab temperaturanstieg?
bin auch ganz schlimm interessiert an den infos dazu....Elefant

liebe grüße von der lattermaus


  Re: Erfahrungen mit Ovaria Comp?
avatar    Philipper
Status:
schrieb am 12.01.2007 14:21
Also empfohlen sind für Ovaria Comp. 3 x 5 (5 ist ja die homöopatische Einheit). Ich hatte es mit 5 x 5 probiert und gemerkt, dass es ein wenig zu viel war (starker Druck schon kurz nach der Mens und bin dann wieder auf 3 x 5 runter. Bei Bryo wird 1 x 5 (vorzugsweise Abends) empfohlen). Ich nehme aber wegen meiner sehr starken SB auch 3 x 5.
Mit Ovaria Comp. beginne ich mit dem ersten roten Blutstropfen und bei Bryo nach erwiesenem ES. Ich spüre diesen sehr deutlich, aber ich warte immer den Anstieg der Tempi ab, bevor ich Bryo einnehme.
Ich hoffe, ich konnte weiter helfen winkewinke


  Re: Erfahrungen mit Ovaria Comp?
avatar    Schlapps
schrieb am 12.01.2007 22:41
Hallo,
etwas spät, aber die Mona hat ja alles schön erklärt.
Genau so mache ich es auch. Ich habe nicht so starke Beschwerden, aber verspüre auch einen leichten Druck in der Leistengegend vor dem ES.
Ich habe mit meiner FA gesprochen und sie meinte ich kann es so einnehmen ohne mir Sorgen zu machen und ich mu es auch nicht unter ärztlicher Aufsicht tuen.
Also ab in die Apoth. und bestellen.

@Mona, das kann doch einfach kein Zufall sein:

LG Mona


  Re: Erfahrungen mit Ovaria Comp?
avatar    Lutzie
schrieb am 13.01.2007 14:33
Super, vielen vielen Dank für die brauchbaren Antworten.

Hab jetzt heute mit Ovaria Comp begonnen, das Bryo werde ich mir auch noch holen.

Ganz LG, Svenja




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021