Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Einnistung??
no avatar
   huhn
schrieb am 29.11.2006 10:30
Hallo ihr lieben,

tja ich dachte ja, dass ich zu den alten Hasen zähle und mittlerweile nach 12 Monaten probieren gegen Hibbeln immun bin. Jetzt hat es mich doch wieder erwischt. Hatte wohl am 16-17. November meinen ES. Nehme in der 2. Zyklushälfte Utrogest. Ich wollte es eigentlich bis morgen durchnehmen, habe aber seit Sonntag eine leichte Blutung, also sehr leicht und eher rot als braun. Bevor ich Utrogest genommen habe, hatte ich nämlich wegen Gks in der 2. Zyklushälfte immer braune Schmierblutungen. Was soll ich jetzt machen? Sind das meine Tage oder sogar eine Einnistungsblutung? Ein SST war gerade negativ ( war ja klar, aber ich konnte nicht warten, ich dumme Nuß). Es war ein SST von ebay, der schon ab 10 mißt. Soll ich jetzt Utrogest weiternehmen, um eine eventuelle Schwangerschaft zu unterstützen oder es absetzen und die Blutung kommen lassen?? Die Temperatur messe ich in der 2. Hälfte nicht mehr, da sie unter Utrogest sowieso immer hoch ist.

Liebe grüße huhn

und das schlimme ist doch immer, dass man nix tun kann. Ich sitze hier und muß auf den blöden Klempner warten. Wasserbruch im Bad.


  Re: Einnistung??
no avatar
   baerbel123
schrieb am 29.11.2006 10:45
Hallo huhn,
ich würde sagen Du solltest evtl. zum FA und mit ihm das Abklären. Da es ja nur eine leichte Blutung ist, kann noch alles drin sein. Ich hatte eine Einnistungsblutung bei meiner schwanger. Die Temp ist an diesem Tag deutlich gefallen. Aber die Blutung war schon stark. Mehr bräunlich. Sorry für die Details. Nach der Einnistung hatte ich dann Blutungen bis über den NMT hinaus. Ich dachte schon es hatte nicht geklappt aber es war dann doch. Ich hatte dann in der schwanger nach vier wochen noch eine Blutung. Also wenn ich keinen KiWu gehabt hätte, hätte ich wahrscheinlich garnicht gemerkt schwanger zu sein.

Aber das hilft Dir natürlich nicht weiter. Ich denke es ist das Beste, der FA macht einen Bluttest.

Alles Gute für Dich - winken




  Re: Einnistung??
no avatar
   huhn
schrieb am 29.11.2006 10:53
Hallo baerbel

vielen Dank für die schnelle Antwort. Mein Problem: ich sitze gerade für einige Monate in Frankreich. Verstehe leider kaum Französisch und weiß, dass die FA hier etwas anders sind als in Deutschland. Wenn ich sicher bin, dass ich schwanger bin, fahre ich nach Deutschland, um zum FA zu gehen. Hier in Frankreich bekommen mich keine zehn Pferde zu einem Gynäkologen. Ich habe nur einen Vorratspack Utrogest, LH.tests und Schwangerschaftstests dabei und muß mich irgendwie durchschlagen.


  Re: Einnistung??
no avatar
   baerbel123
schrieb am 29.11.2006 10:57
Sorry das wußte ich natürlich nicht. Dann wäre es aber doch ratsam gewesen evtl. ne Kurve zu führen. Auch wenn die Temp oben bleibt aber dann weiß man doch eher wenn der ES war usw.
Schwierig. Dann bekommst doch im Normalfall auch keine Mens wenn Du Utrogest nimmst. Tja warte einfach noch ein paar Tage. Wenn am Sonntag ne Einnistung war, wäre am Sonntag der Test mit Sicherheit positiv.

Alles Gute für Dich in der Ferne. Ich kann zwar ein bisserl französich aber nach Frankreich würden mich keine hundert Pferde hinbringen. Meinen höchsten Respekt vor Dir.

winken




  Werbung
  Re: Einnistung??
no avatar
   huhn
schrieb am 29.11.2006 11:03
Ich führe eigentlich immer eine Kurve bis ca ES +3, dann höre ich meistens auf, da ich dann ja Utrogest nehme. Denn ES stelle ich fest durch Tempimessen und LH-Tests.

Tja, nach Frankreich hat mich die Liebe gebracht. Mein Freund studiert hier für ein paar Monate, danach gehen wir aber wieder zurück nach Deutschland.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020