Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wie war das mit dem Ausfluß
no avatar
   dagmoe
schrieb am 02.11.2004 12:46
Hallo,

bis jetzt habe ich mich nur auf die Temperaturmessung konzentriert. Ich habe aber keinen richtigen Bock mehr darauf, weil die letzten Zyklen so unterschiedlich waren und meine Kurve Achterbahn fährt. Ich kann nicht abschätzen wann der ES sein soll. Daher meine Frage an euch, wie war das noch mal mit dem Ausfluß. Zuerst fest, dann klar - oder erst klar dann fest .....? Ich hab ne Frage

Gruß Dagmar

[kurve]


  Re: Wie war das mit dem Ausfluß
no avatar
   1carina
schrieb am 02.11.2004 13:11
Hallo Dagmar,

soweit ich weiß, ist der ZV-Schleim direkt nach der Mens und kurz vor der Mens (?) klumpig und weißlich und in der fruchtbaren Zeit durchsichtig und spinnbar!

Aber ob jetzt Ausfluss und ZV-Schleim das gleiche ist, bin ich mir auch nicht so sicher.

Ich habe jetzt auch wieder verstärkt Ausfluss Ich werd rot aber ich hatte auch schon so komischen ZV-Schleim der anders ausgesehen hat als der normale Ausfluss.
Ich bemerk den Ausfluss auch erst in der Slipeinlage.

Hoffe auch, dass uns das jemand noch besser erklären kann! smile

[kurve]




  Re: Wie war das mit dem Ausfluß@1Carina
no avatar
   kenyia
schrieb am 02.11.2004 13:39
Hallo Carina!
Sag mal, was meinst du mit klumpig? Ich kenn mich mit Zervixschleim nicht aus.
Kann es sein, dass man Pilzausfluss mit Zervixschleim verwechselt?
Ich hatte so hüttenkäseartigen Ausfluss. Weiß, bröckelig. Nicht flüssig, sondern fest-schmierig. Gejuckt hat es noch nicht.

Ich war mir sicher, dass es ein Pilz war, bis ich deinen Beitrag gelesen hab. (Allerdings ist der Ausfluss nach Pilzmittel wieder weg- war vielleicht also doch ein Pilz).

Könntest du mir näher beschreiben, was du mit klumpigen Ausfluss meinst, damit ich sicher sein kann wg. Pilz?

Danke schon im Voraus, es ist ja schließlich ein bisschen blöd so genau den Ausfluss zu beschreiben.... zwinker

Liebe Grüße, Kenyia


  Re: Wie war das mit dem Ausfluß
no avatar
   1carina
schrieb am 02.11.2004 13:48
Hallo Kenyia,

also da kenn ich mich nicht so super aus. Hatte nur einmal einen Pilz und der ist auch nur zufällig bei einer Kontrolluntersuchung festgestellt worden.

Also ich mein mit klumpig, dass er sich nicht ziehen lässt aber er "bröselt" auch nicht. Das Zeug pappt also schön am Papier und ist so komisch zäh.
Sorry wenn ich mich so blöd beschreib aber ich "kann" es nicht besser Kuss

Hast du dir das Pilzmittel damals selber geholt oder vom FA verschrieben bekommen? Falls vom FA, dann wars bestimmt ein Pilz (der muss sich ja damit auskennen) und wenn du nur selber diagnostiziert hast, keine Ahnung!
Bei sowas am besten mal den Doc fragen! smile




  Werbung
  Re: Wie war das mit dem Ausfluß
no avatar
   Nasti
schrieb am 02.11.2004 14:15
Hallo Dagmar,

Zu Beginn und am Ende des Zyklus ist der Schleim spärlich, klebrig und undurchsichtig weiß oder gelb. Die produzierte Schleimmenge wird im Laufe der Zeit größer. Der Schleim wird dünner und milchiger. Je näher die fruchtbaren Tage rücken, desto klarer und wäßriger wird der Schleim. Gerade vor dem Eisprung wird der Schleim durchsichtig und glatt und zieht zwischen den Fingern leichte Fäden ("spinnbar"). Die Menge nimmt erheblich zu. Gelegentlich ist der Schleim rosa oder bräunlich von einer Mittelblutung verfärbt. Innerhalb von 1-2 Tagen verändert sich der Schleim zum unfruchtbaren Typ hin (Ursache- Progesteronerhöhung), er wird wieder spärlich, dick, klebrig und undurchsichtig weiß, z.T. krümelig oder leicht gelblich.

Soweit zur Theorie...




  Danke schön!
no avatar
   kenyia
schrieb am 02.11.2004 17:56
Ich hatte jetzt oft Pilzinfektionen in der letzten Zeit. Am Anfang war ich beim Arzt, jetzt hab ich selbst behandelt. Bin aber in 2 Wochen wieder beim Arzt.

Vielen lieben Dank für die genaue Beschreibung und die Hilfe!
Liebe Grüße, Keniya




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020