Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Coronaimpfung in der Schwangerschaft
no avatar
   tanzmaus104
schrieb am 08.05.2021 20:59
Hallo und guten Abend!
Ich bin aktuell in der 17. SSW. Die STIKO empfiehlt zur Zeit ja noch keine Corona- Impfung. In einigen anderen Ländern werden Schwangere bei den Impfungen priorisiert. Ich gehöre zur Risikogruppe, da ich Ü40 bin, übergewichtig bin und an Bluthochdruck leide.
Hat jemand von euch Neuigkeiten zu den Impfungen? Was würdet ihr machen? Ich bin sehr ängstlich und zur Zeit sehr unsicher...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.05.21 21:01 von tanzmaus104.


  Re: Coronaimpfung in der Schwangerschaft
no avatar
   Sana81
Status:
schrieb am 08.05.2021 21:23
Hi Tanzmaus

Ich bin kurz vor 40 auch übergewichtig und morgen 12+0 also noch ganz früh. Ich habe meinen Arzt gefragt und er rät ab von der Impfung, da noch zu wenige Studien vorliegen.

Ich bin froh, dass sich in meinem engen Umfeld die Meisten aktuell impfen lassen. Ich hätte die Impfung auch gerne vorher gehabt, aber unser kleines Wunder kam total überraschend.

Ich kann Deine Gefühle total nachvollziehen, da es aber bei uns vermutlich nicht nochmal zu solch einem Wunder kommt, werde ich dem Arzt vertrauen...

Lg Sana


  Re: Coronaimpfung in der Schwangerschaft
no avatar
   Susi-84
schrieb am 08.05.2021 22:36
Hallo tanzmaus,
da es zur Zeit abgeraten wird wegen fehlender Studien, wirst du sowieso Schwierigkeiten haben einen Arzt zu finden, der dich in der Schwangerschaft impft. Du hast gerade quasi keine Wahl.

Ich an deiner Stelle würde einfach abwarten bis Studien kommen und dann schauen, ob das Risiko vertretbar ist oder nicht, aber vermutlich dauert es zu lang.
Da man selten in seinem Leben schwanger ist, würde ich mich auf jeden Fall erst nach der Schwangerschaft mit einem neuen Impfstoff impfen lassen und nicht während dessen. Wenn sich alle um dich herum impfen lassen, dann wirst du die Schwangerschaft wahrscheinlich gesund überstehen.

Alles Gute!


  Re: Coronaimpfung in der Schwangerschaft
no avatar
   berlink
Status:
schrieb am 08.05.2021 22:49
Hallo,

da ich gestern 2 Kolleginnen, die noch stillen bzw. auch evtl. noch in diesem Jahr wieder schwanger werden wollen, geimpft habe, (sie mussten sich nicht impfen lassen, sondern sie bekamen es angeboten), habe ich mich nochmal neu geupdatet:
Auch deren Kinderarzt und Gyn. rieten zur Impfung:

[www.dggg.de]

Viele Grüße!


  Werbung
  Re: Coronaimpfung in der Schwangerschaft
no avatar
   Susi-84
schrieb am 09.05.2021 02:26
@berlink Das ist doch eine gute Info. Danke. Dass Stillende geimpft werden, hab ich auch schon mitbekommen. Bei Schwangeren ist mir das neu. Zumindest im Impfzentrum wollten die das nicht machen.


  Re: Coronaimpfung in der Schwangerschaft
no avatar
   Sunnyday2021
schrieb am 09.05.2021 08:35
Ich bin morgen bei 12+0 und habe mich auch ausgiebig damit beschäftigt, da ich eigentlich definitiv pro Impfung sobald möglich bin.

Trotzdem bin ich mir in der Schwangerschaft noch etwas unsicher, aktuell tendiere ich dazu mich gegen Mitte/Ende des zweiten Drittels bevorzugt mit Biontech Impfen zu lassen, sofern ich eine Impfung angeboten bekomme (da meine Mama Hausärztin ist und es ja nicht gänzlich verboten ist Schwangere zu impfen sollte das in unserem Fall nicht das Problem sein, sofern natürlich der Impfstoff dann auch für meine PrioGruppe verfügbar ist).
Auch mein Frauenarzt darf zwar die Impfung nicht offiziell empfehlen, meinte aber dass auch aus seiner Sicht die Gefahr für Mutter und Kind bei einer Coronainfektion höher ist als die Gefahr durch die Impfung.
Wie gesagt, kleine Restzweifel bleiben auch bei mir auf Grund der trotz allem eher dünnen und kurzfristigen Datenlage.

Ich finde, dass solche Entscheidungen in der Schwangerschaft generell extrem viel schwerer sind, als wenn man nur für sich entscheidet oder dann für ein bereits geborenes Baby, bei dem man weiß wie fit es ist und Referenzwerte hat.

Generell finde ich es ist immer auch eine individuelle Entscheidung, ich persönlich habe keine besonderen Risiken und kann fast zu 100% im Home Office arbeiten. Wir haben aber bereits 2 Kinder im Grundschulalter, die haben zwar beide nur feste Freunde die sie aktuell treffen, aber natürlich sind die nicht geimpft und auch nicht alle zugehörigen Eltern. Und irgendwann geht dann ja auch die Schule wieder los und nach 5 Monaten zu Hause (wir hatten hier in unsrer Region in Bayern seit Weihnachten ganze 5 Schultage), werde ich die Kinder natürlich auch wieder in die Schule lassen.

Damit geht aber aus meiner Sicht schon per se ein gewisses Risiko für eine Infektion einher. Da sich somit ergebende Risiko für mich und das Baby schätze ich somit höher ein als ich das Risiko durch die Impfung einschätze.

Vielleicht hilft das ja als Anstoß dem ein oder anderem in seinen Überlegungen 😊


  Re: Coronaimpfung in der Schwangerschaft
avatar    Janosch77
schrieb am 10.05.2021 13:54
Ein ganz ganz schwieriges Thema, das mich auch seit Wochen umtreibt.

Die Menschen, mit denen ich Kontakt habe sind geimpft.
Jedoch meine beiden Kinder gehen in die Krippe, bzw. Kindi. Ich weiß, dass hier auch Gefahr ausgeht. Dadurch dass dort nun 2x in der Woche getestet wird minimiert sich, denke ich, die Gefahr. Vielleicht versuche ich es mir auch nur schön zureden.

Ich habe mich jedoch dazu entschieden, dass ich mich nicht impfen lassen werde. Ich habe es bald geschafft und hoffe, dass es gutgehen wird. Es ist gewiss ein Spiel mit dem Feuer.

Weiter denke ich, dass die Zeit für mich, für uns spielt. Es werden oder sind immer mehr Menschen geimpft und somit sinkt vielleicht auch die Gefahr sich zu infizieren, so rede ich es mir zumidnest ein.

Wenn das Baby dann da ist weiß ich noch nicht was ich machen werde und wie sich die Lage entwickelt, da ich wieder 1 Jahr stillen möchte, also bzgl. einer Impfung.

Passt alle auf euch auf und bleibt gesund!!!


  Re: Coronaimpfung in der Schwangerschaft
no avatar
   Impfzentrum
schrieb am 10.05.2021 21:57
Zusammenfassung vom Corona Update mit Drosten vom 27.04.21:
Sollen sich Schwangere impfen lassen?
In Deutschland gibt es bislang keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko), dass sich Schwangere gegen das Coronavirus impfen lassen sollen. Einige andere Länder sehen das anders. So empfiehlt die britische Impfkommission, dass Schwangere ihre Impfungen mit den Vakzinen von Pfizer/Biontech oder Moderna erhalten sollen. Auch in den USA und in Frankreich laufen Impfungen von Schwangeren bereits. Drosten hält dieses Vorgehen nach aktueller Datenlage für unbedenklich - vor allem, wenn man die Impfung erst nach dem ersten Drittel der Schwangerschaft gibt. Dabei beruft sich Drosten auf eine Studie aus den USA. Mögliche Komplikationen treten demnach genauso häufig auf wie bei nicht-geimpften Schwangeren.
Der Virologe weist aber auch darauf hin, dass für die ersten drei - besonders sensiblen - Monate einer Schwangerschaft erst wenige Daten im Zusammenhang mit einer Corona-Impfung vorliegen. Die aussagekräftigsten Daten gibt es bislang für vor allem für Impfungen im dritten Trimester der Schwangerschaft.

Mehr dazu hier: [www.ndr.de]

Bei uns im Impfzentrum liegt es im Ermessen des impfenden Arztes - ich impfe Schwangere jenseits des ersten Trimenons.


  Re: Coronaimpfung in der Schwangerschaft
no avatar
   Annalena12
schrieb am 11.05.2021 12:34
Ich würde mich impfen lassen - besonders wenn du dich nicht perfekt isolieren kannst. Ich selbst habe mich in der 15. SSW impfen lassen (habe einen entsprechenden fachlichen Hintergrund und das nicht leichtfertig entschieden). Damals war die Datenlage noch dünner, aber mittlerweile wüsste man zumindest eindeutig unmittelbar negative Auswirkungen auf die SS, da in den USA bereits mehr als 40000 Frauen geimpft worden sind. Gerade bei deinem Risikoprofil würde ich da nichts riskieren und dein Ungeborenes und dich schützen sobald es geht.

Alles Liebe
AnnaLena


  Re: Coronaimpfung in der Schwangerschaft
no avatar
   tanzmaus104
schrieb am 11.05.2021 15:24
Hallo ihr Lieben!
Vielen, vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Sie bestärken mich und festigen meinen Entschluss mich impfen zu lassen. Wenn ich nicht schwanger wäre, wäre ich schon längst aus beruflichen Gründen geimpft worden und hätte das ohne große Bedenken auch gemacht. Jetzt wächst da ein neues Leben in mir und ich bin natürlich viel vorsichtiger und habe Verantwortung. Das Risiko schwer an Corona zu erkranken ist mir in meinem Fall zu hoch und ich entscheide mich für eine Impfung. Ich hoffe, dass mein Hausarzt mich dabei unterstützt.
Falls jemand neue Erkenntnisse hat, würde es mich freuen, wenn es hier gepostet wird. Danke!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021