Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Helfen Antioxidantien bei Kinderwunsch? neues Thema
   Was passiert nach dem Embryotransfer?
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Einmal IVIGs immer IVIGs?
no avatar
   NeuesWunder
schrieb am 24.12.2020 13:53
Hallo,


wir haben nach einem langen Weg endlich unser Wunder bekommen. Davor hatten wir sehr viele Fehlgeburten zu beklagen und irgendwie wusste leider nie ein Arzt, warum. Es wurden alle Tests gemacht, alle unauffällig. Bis der Kiwu Arzt uns IVIGs empfohlen hat, obwohl auch hierfür eigentlich keine Indikation gegeben war. Unser Wunder hat es aber endlich geschafft und wir sind Eltern smile


Nun überlegen wir, dass wir uns im Sommer 2021 an ein Geschwisterchen wagen und hoffen, dass unser Kind kein Einzelkind bleibt.

Meine Frage ist nun: Muss ich wieder IVIGs bekommen? Oder kann es sein, dass eine weitere Schwangerschaft auch von alleine hält? Ich hatte ja bereits mehrere Fehlgeburten, trotz ASS, Heparin, Grano, Cortison, Intralipid, Omegaven usw.

Für die IVIGs gab es ja an sich ja auch keine richtige Indikation. Und leider ist die Behandlung sehr teuer. Ich arbeite nicht mehr und deshalb müssten wir echt schauen, wie wir das finanziell geregelt bekommen.

Ach es wäre so ein Wunder, wenn die nächste Schwangerschaft einfach so halten würde. Hab aber Angst vor weiteren Fehlgeburten.


Hatte hier jemand in der ersten Schwangerschaft IVIGs und dann in weiteren keine mehr?


liebe Grüße und frohe Festtage an alle!


  Re: Einmal IVIGs immer IVIGs?
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 25.12.2020 18:33
Hallo Neues Wunder,
da du Gast bist und meine Signatur nicht siehst, kurz zu meiner Geschichte:

1. SS: Zwillinge, 6. Monat, beide verstorben
2. SS: biochemisch, 6. Woche
3. SS: Zwillinge, 7. Woche
4. SS: 1. Erdenkind
5. SS: 2. Erdenkind
6. SS: Einling, 7. Woche
7. SS: 3. und 4. Erdenkind

Die 4.-7. Schwangerschaft wurde jeweils durch Privigen unterstützt, 4. und 5. Schwangerschaft bis 26. Woche, 6. Schwangerschaft trotzdem FG, 7. Schwangerschaft mit Zwillingen bis 15. Woche.

Vor der Frage "IVIG ja oder nein in Folgeschwangerschaft" standen wir 2016. Wie haben uns damals in Absprache mit dem Arzt dafür entschieden und mein Gefühl sagte mir, es ist notwendig. Ein Experiment kam für mich nicht in Frage.
Hätte ich in der 6. Schwangerschaft keine IVIGs gehabt, hätte ich die FG darauf zurück geführt und mir ewig Vorwürfe gemacht. Zu wissen, alles getan zu haben, half mir darüber hinweg zu kommen. Es wird wohl ein gravierender Gendefekt gewesen sein, der mit dem Leben nicht vereinbar ist.
In der letzten Schwangerschaft mussten wir erstmals selbst zahlen. Puh, wahnsinnig viel Geld! Alle 3 Wochen über 500 €... Vor allem als Familie kein Pappenstiel. Dennoch kam ein Verzicht nicht in Frage. Nach der 12 Woche hatte ich aber ein enorm starkes Gefühl, dass ich die IVIG weglassen könnte und sollte. Es hat gehalten.

Ich würde jeder Zeit wieder nach Bauchgefühl entscheiden. Wenn deine Angst so groß ist, eine erneute FG zu erleiden, dann spare lieber etwas länger und gehe auf Nummer sicher.

LG
Juna


  Re: Einmal IVIGs immer IVIGs?
no avatar
   -Firefly-
schrieb am 25.12.2020 21:50
Liebe neues Wunder,

bei mir war es so:
1. Schwangerschaft: gesundes Kind
2. Schwangerschaft: FG 10.SSW
3. Schwangerschaft: FG 7.SSW Zwillinge
4. Schwangerschaft: FG 5. SSW
5. Schwangerschaft: IVIGs und gesundes Kind
6. Schwangerschaft: keine IVIGs gesundes Kind

Nach der 2. fehlgeburt wurde alles untersucht, es gab keine Ursache (da ich noch unter 30 lag, war es wohl auch eher nicht das Alter), warum es nicht mehr hält, habe dann heparin und granocyte bekommen und darunter die nächste Fehlgeburt gehabt.
Da die Fehlgeburten immer früher stattgefunden haben, kam die Vermutung auf, dass es evtl. doch am immunsystem liegt und daher haben wir es dann mit IVIGs versucht und es hat funktioniert.
Die letzte Schwangerschaft entstand völlig überraschend und spontan (die anderen Icsi oder ivf) und wir haben uns entschlossen es darauf ankommen zu lassen und es hat gehalten.
Du musst wissen, ob du damit leben könntest es ohne IVIGs zu versuchen und es geht schief, oder ob du dir vorwürfe machen würdest.
Geplant hätte ich es nicht darauf ankommen lassen wollen, aber uns wurde die Entscheidung abgenommen und es hat funktioniert...
Gute Entscheidungsfindung,
Firefly




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021