Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
no avatar
   Nadja89
schrieb am 22.10.2020 18:31
Hallo ihr!

Ich komme gerade völlig aufgelöst von meinem FA Termin. Ich bin 8+0 (mit Clomi ausgelöst und Temperatur gemessen) und mein Baby entspricht von der Größe her 7+4. Bei meiner Freundin war es auch so, irgendwann hat das Herz aufgehört zu schlagen. Meine Welt bricht gerade in sich zusammen...ich hab so Angst , nach 2 biochemischen Schwangerschaften war ich so glücklich...

Gibt es hier ähnliche Geschichten mit positivem Ausgang ?


  Re: Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 22.10.2020 20:38
Hallo Nadja,

mein Baby wurde anfänglich auch um 3 Tage zurückdatiert (ich kenne den Tag des ES ebenfalls ganz genau) und ich hatte auch kurz Sorge, aber das ist eigentlich vollkommen unbegründet. Denn auch bei zeitgerechten Embryos kann das Herz wieder stehen bleiben, wir haben es leider nicht in der Hand.

Mein Baby hat die Rückdatierung jedenfalls nicht gejuckt, es hat alles aufgeholt und beim nächsten US war sie sogar um ein paar Tage weiter. Ich bin mittlerweile in der 30. Woche.

Vorteil der Rückdatierung: ich hab 3 weitere Tage gewonnen, bevor Ärzte mit einer eventuellen Geburtseinleitung um die Ecke kommen.

Also, mein Rat an dich: erstmal tief durchatmen!

Ich wünsch dir alles Gute!


  Re: Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
no avatar
   Nadja89
schrieb am 22.10.2020 20:54
Zitat
littlemeamy
Hallo Nadja,

mein Baby wurde anfänglich auch um 3 Tage zurückdatiert (ich kenne den Tag des ES ebenfalls ganz genau) und ich hatte auch kurz Sorge, aber das ist eigentlich vollkommen unbegründet. Denn auch bei zeitgerechten Embryos kann das Herz wieder stehen bleiben, wir haben es leider nicht in der Hand.

Mein Baby hat die Rückdatierung jedenfalls nicht gejuckt, es hat alles aufgeholt und beim nächsten US war sie sogar um ein paar Tage weiter. Ich bin mittlerweile in der 30. Woche.

Vorteil der Rückdatierung: ich hab 3 weitere Tage gewonnen, bevor Ärzte mit einer eventuellen Geburtseinleitung um die Ecke kommen.

Also, mein Rat an dich: erstmal tief durchatmen!

Ich wünsch dir alles Gute!

Danke für deine Antwort!

Ich hab mir extra eine zweite Meinung eingeholt und beide haben nur 13mm gemessen! Ich natürlich total in Panik..
Wurdest du nur von einem Arzt zurück datiert?
Ich versuche optimistisch zu sein aber man hört ja überall so Horrorgeschichten traurig


  Re: Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 22.10.2020 21:28
Ja, mein Baby wurde nur von einem Arzt rückdatiert. Das war 8. / 9. Woche rum.

Das nächste Mal bin ich dann erst 21. Woche zum US.

In meiner 1. intakten Schwangerschaft (hatte davor 3 frühe Fehlgeburten) fiel eine zu dicke Nackentransparenz auf und ich würde damit verrückt gemacht - ebenfalls absolut unbegründet.
Daher war für mich klar, dass ich in der jetzigen Schwangerschaft nur die nötigsten US-Untersuchungen machen lasse und definitiv keinen im Zeitraum von der 10. bis zur 14. Woche. Daher hab ich die Rückdatierung so hingenommen und auf meine Kämpferin vertraut.

LG amy


  Werbung
  Re: Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
no avatar
   *nepi*
schrieb am 22.10.2020 21:58
Ich war an 6+6 beim FA und mein Embryo war mit viel Optimismus bei 6 mm
Also zwei Tage zu klein. Und ich habe mit meinem FA am Monitor gestanden und mit ihm verzweifelt von allen Seiten geschaut. Der Embryo war nicht größer 🙈

Nicht alleine das. Bei 6+3 in der kinderwunschklinik war der Embryo auch mit 6 mm ausgemessen. Ich war SOOO fertig.

Nach 6 Biochemischen...Wie paralysiert.

Bin jetzt bei 20+2 und mein Mäuschen war beim 1. Und 2. Screening dann doch exakt so groß wie nach dem ursprünglichen Termin errechnet. Ich wurde von meinem FA dann auch nicht anders datiert.
Solange die Differenz bis 5 Tage ist,.macht mein gyn das nicht, weil da einfach halt doch viel Spielraum drin ist.

Ich wünsche dir alles Gute 🤗🤗🤗


  Re: Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 23.10.2020 01:32
Kann es sein, dass du weiter unten als Susanna90 schonmal geschrieben hast?

Falls ja, hier nochmal der Link: [www.dr-schmid-berlin.de]
Fslls nein, hier erstmals der Link.

Kinder sind individuell von Anfang an. Auch Bilderbuchschwanferschaften enden und auch sehr verzögerte enden gut. Du kannst nichts tun, außer zu versuchen dich zu entspannen. Wenn du so weiter machst wird die Schwangerschaft eine ganz schreckliche Zeit für dich, ohne dass etwas gravierendes passiert ist.

Alles Gute!


  Re: Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
avatar    wird schon
Status:
schrieb am 24.10.2020 22:38
Sorry, aber Kinder sind nicht individuell von Anfang an, sondern im Gegenteil, am Anfang noch sehr genormt. Das individuelle Wachstum geht erst später los. Diese Tabellen sind nicht für Frauen mit IVF Behandlungen, wo man es auf den Tag genau weiß

ABER: Messfehler sind zu dieser Zeit absolut üblich! Es sind wirklich nur mm und selbst wenn zwei Ärzte das gleiche messen, spricht das nicht so viel mehr für ein Endergebnis, weil Ärzte und Geräte verschieden sind und schon allein deshalb auch Unterschiede auftreten (müssten)... dazu gehört auch die Lage des Embryos. Ich hatte in der ersten Schwangerschaft auch ewige Dramen mit diesen Messungen und habe damals viele Fachartikel zu gelesen. Frag mich jetzt nicht mehr welche, waren meistens in englisch und in diesen wissenschaftlichen Aufsätzen gabs die klare Meinung, dass die zwar ziemlich genormt sind, aber es eben sehr häufig zu Vermessungen kommt.


  Re: Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
no avatar
   *nepi*
schrieb am 25.10.2020 02:12
Wird schon: das stimmt eben nicht, wie die Forschung zeigt. Es stimmt nur dann, wenn nach den Daten immer korrigiert und entsprechend umdatiert wird.
Das ist aber eine selffulfilling prophecy dann.
Ist aber doch auch mittlerweile in internationaler Forschung anerkannt. 🤷🏼‍♀️

Es gibt Abweichungen in der Frühschwangerschaft im Millimeterbereich. Nicht von vielen Millimetern, aber ein paar schon. Ab der 22. SSW finden wir dann Abweichungen, die zwischen der 5. und 95. Perzentile liegen.
So weit fällt es in den ersten Wochen natürlich nicht auseinander... Wenige Millimeter aber eben manchmal schon. Auch bei künstlicher Befruchtung.
Der Wahrheitsgehalt dieser Aussage ist übrigens schon allein daran zu erkennen, dass auch bei durch künstlicher Befruchtung erzeugte Zwillinge weder am selben Tag Herzaktion aufweisen, noch das Wachstum immer identisch ist...Auch bei fortdauernd intakten Schwangerschaften.

Außerdem, da du die Forschung ansprichst. Es gibt ja sogar Studien mit unterschiedlichen SSL Tabellen. Immer mal wieder eine Studie, in der versucht wird zu zeigen, dass jene oder diese Tabelle das tatsächliche Schwangerschaftsalter mit jener Standardabweichung und Signifikanzniveau im x Tage unter- oder überschätzt.
Wäre das so genormt, dann gäbe es ja zumindest fortwährend gültig und anerkannte Messwerte für ein Schwangerschaftsalter nach künstlicher Befruchtung und dann für die natürlich entstandenen Schwangerschaften Abweichungen.

Dass das Wachstum des Embryos nicht so ganz exakt genormt ist, erkennt man ja auch an der Entwicklung der Eizellen. Wenn es hier schon entsprechende Differenzen und Abweichungen nach einem so kurzem Zeitraum nach Befruchtung gibt, warum sollte das dann plötzlich exakt gleich genormt in der Frühschwangerschaft sein? Eher nicht...

Aus der Theorie hier von der Seite:



"Zwei Tage nach der Punktion ist eine Entwicklung des Embryos bis zum Zweizellstadium zu erwarten und bis hin zu einem 6-Zeller. Und entsprechend erwartet man nach 3 Tagen einen 6-10-Zeller. Zu der Frage, ob diese zeitgerechte Entwicklung der Embryonen eher von Bedeutung ist oder doch das oben beschriebene äußere Erscheinungsbild (Morphologie), gibt es leider nur wenige wissenschaftliche Untersuchungen.

Französische Wissenschaftler kamen anhand der Daten von mehr als 1.800 Behandlungszyklen1) zu dem Ergebnis, dass die Teilungsrate, also die Entwicklungsgeschwindigkeit der Embryonen durchaus einen Einfluss auf die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit hat. Jedoch war dieser Zusammenhang nicht statistisch signifikant."


Aus: Beurteilung der Embryonenqualität: Embryograding (Tag 2-3) von www.wunschkinder.net


4 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.10.20 02:28 von *nepi*.


  Re: Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 26.10.2020 00:15
@Wirdschon
Ich bin entschieden anderer Meinung, Nepi hat das dankenswerter Weise ja schon sehr kompetent ausgeführt.
Als Mama von nun 6 Kindern, die durch ICSI bzw. Kryo entstanden sind und die in ausnahmslos jeder Embryoentwicklung nur Dramen erlebt hat und auch in den Frühschwangerschaften mehr als ausreichend Unterschiede bei der Entwicklung zu verzeichnen hatte, kann ich dir sagen, dass du nicht Recht hast.
Kinder SIND von Anfang an individuell. Angefangen bei der Embryoentwicklung (von Morula bis schlüpfende Blasto Tag 5 kann sich alles einnisten, von hübsch bilderbuchmäßig bis oval, klein und verformt) über die HCG Entwicklung (an dem Tag, als mein Einling einen Wert von 1250 hatte, kamen meine Zwillinge auf 470 und ich war von beginnender FG überzeugt) und Frühschwangerschaft (meine ersten Zwillinge waren bis zu 10 Tage auseinanderdatiert, meine letzten Zwillinge bis zu 6 Tage) bis hin zu... einfach immer. Nichtmal bei eineiigen Zwillingen muss der Herzschlag zeitgleich beginnen.

Und selbst wenn du Recht hättest, selbst dann könnte man die von mir genannte Tabelle heranziehen und die mögliche Spanne der SSL mit den Messungenauigkeiten erklären und dennoch hätte die Tabelle ihre Berechtigung.


  Re: Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
no avatar
   Rolli86
schrieb am 31.10.2020 22:51
Zitat
wird schon
Sorry, aber Kinder sind nicht individuell von Anfang an, sondern im Gegenteil, am Anfang noch sehr genormt. Das individuelle Wachstum geht erst später los. Diese Tabellen sind nicht für Frauen mit IVF Behandlungen, wo man es auf den Tag genau weiß

ABER: Messfehler sind zu dieser Zeit absolut üblich! Es sind wirklich nur mm und selbst wenn zwei Ärzte das gleiche messen, spricht das nicht so viel mehr für ein Endergebnis, weil Ärzte und Geräte verschieden sind und schon allein deshalb auch Unterschiede auftreten (müssten)... dazu gehört auch die Lage des Embryos. Ich hatte in der ersten Schwangerschaft auch ewige Dramen mit diesen Messungen und habe damals viele Fachartikel zu gelesen. Frag mich jetzt nicht mehr welche, waren meistens in englisch und in diesen wissenschaftlichen Aufsätzen gabs die klare Meinung, dass die zwar ziemlich genormt sind, aber es eben sehr häufig zu Vermessungen kommt.

Also ich hatte eine icsi und meine Tochter war von Anfang an eine Woche hinterher und das auch von mehreren Ärzten gemessen. Ist so auch bis zum Schluss geblieben. Alle Ärzte haben mir gesagt jedes Kind ist individuell. Sie ist Kerngesund und bei 40+1 auf die Welt gekommen.


  Re: Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
no avatar
   blackmoon
Status:
schrieb am 01.11.2020 10:31
Ich habe das Pendant zu Rolli. Mein Sohn war von Anfang an seiner Zeit voraus, sehr früh auch schon 2 Wochen und das ist bis zum Ende so geblieben. Er stammt aus einer IVF. Wieso sollten sich Zellen minutengleich verhalten ? Jedes Lebewesen entwickelt sich von Beginn der Entstehung an anders. Keine Zelle verhält sich exakt gleich wie die andere. Wäre die Entwicklung die selbe, so würde ja jede noch so kleine Abweichung bedeuten, dass etwas gestört ist, also auch JEDER Millimeter- egal in welche Richtung. Und selbst wenn der Tag der Befruchtung der Gleiche war, so entwickelt sich der eine Embryo an Tag 2 zum 4 Zeller und der andere zum 5 Zeller und wieder einer nur zum 2 Zeller. Da beginnt schon die Abweichung. Und dennoch kommen kerngesunde Kinder dabei raus.


  Re: Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
no avatar
   Solani2
Status:
schrieb am 01.11.2020 11:44
Ich habe ein paar Artikel gelesen, in denen steht, dass Embryonen Fehler beheben können. Also, dass das Wachstum von fehlerhaften Zellen unterdrückt und gleichzeitig das Wachstum gesunder Zellen gefördert wird. Ob das die Entwicklung an sich ein paar Stunden oder Tage hinterherhinken lässt habe ich zwar nirgends gelesen, aber logisch kommt mir das schon vor. Vielleicht sind ja deshalb von Anfang an völlig gesunde Embryonen ihrer Zeit vorraus und etwas fehlerhafte ein paar Tage hinten? Die meisten werden sich irgendwo im Mittelfeld bewegen.

Ich drücke die Daumen!


  Re: Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
no avatar
   blackmoon
Status:
schrieb am 01.11.2020 12:35
Dazu passt nicht ganz, dass mein 4 Zeller als B-Qualität eingestuft wurde. Dann hätte er ja da schon perfekt sein müssen.
Ich verstehe was Du meinst und finde die Erklärung an sich schlüssig, aber gesünder als gesund gibt es ja nicht. Ich bin auch der Überzeugung, dass jede Entwicklung, von absolut jeder Zelle, individuell ist. Und wenn wir mal ehrlich sind, ist 7+4 von 8+0 ja nicht wirklich eine beunruhigende Entfernung, da gab es hier schon ganz andere 😅


  Re: Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
no avatar
   Solani2
Status:
schrieb am 01.11.2020 12:55
blackmoon, nicht unbedingt. Weil es entwickelt sich ja auch nicht alles in A-Qualität weiter. Nur weil etwas gut aussieht, heißt dass ja nicht, dass alle Zellen in Ordnung sind. Wenn bei deinem 4-Zeller nach der Momentaufnahme alles perfekt funktioniert hat, dann würde das vielleicht trotzdem passen. In einem der Artikel wurde der Nutzen der PID auch etwas in Frage gestellt. Weil zuviel aussortiert wird. Was nach PID übrig bleibt, garantiert ja leider auch kein Baby.
Ich finde das Thema jedenfalls spannend. Auch bei Erwachsenen. Es passieren bei der Zellerneuerung ja ständig Fehler.


  Re: Embryo entspricht bei 8+0 nur 7+4- Panik!!
no avatar
   blackmoon
Status:
schrieb am 01.11.2020 15:54
Ja genau, weil es sich individuell entwickelt. Der Eine ist etwas langsamer und wird dennoch zum gesunden Kind, der andere etwas schneller und wird auch zum gesunden Kind. Das ist ja das, was ich in meiner Kernaussage damit meinte - dass es eben von Beginn an so ist und eben nicht einer festen Norm entspricht ab Start der Zellteilung. Also sind wir uns da einig, wenn ich das richtig verstehe 😅




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020