Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
no avatar
   iola20
Status:
schrieb am 08.10.2020 16:40
Die meisten Studien arbeiten mit Embryos (ich glaube ab Tag 5 ,also Blastozyste, sagt man Embryo) die als Blastozysten genetisch getestet wurden nach einer ivf/icsi. Und da geht es eben bei den aneuploiden Embryos von 10% mit 25 Jahren bis 100% mit 45 Jahren.
Bei natürlichen Schwangerschaften kann man das nicht so genau testen, aber die Eizellen sind ja gleich alt und man kann sicher aus einigen Parametern auf ähnliche Wahrscheinlichkeiten schließen.

Deshalb, wenn du schon prolutex spritzt und progesteron vaginal nimmst, kann eigentlich kein progesteronmangel vorliegen. Sondern du brauchst Glück für eine gesunde Eizelle.

LG iola


  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
no avatar
   holly_42
schrieb am 08.10.2020 17:20
ich hab diese Zahlen noch gefunden: «Mit 43 liegt die sogenannte Baby-Take-Home-Rate bei einer gesunden Frau, die auf natürlichem Weg schwanger wurde, bei fünf bis sieben Prozent», so Nataly Bleuel in einem Artikel über die Wunschkindindustrie in der Elternzeitschrift Nido.

Was ich nicht verstehe, grundsätzlich, ist, warum sagt man dann, in allen Grafiken , Statistiken etc auch, die Fehlgeburtsraten wären 50%? Das müssten dann ja dementsprechend 95-97% sein.
Verstehe ich nicht.

Wenn man mir sagen würde, die Chance einer Fehlgeburt ist jetzt 95 %, dann würde ich jetzt aufhören.

das mit dem Prolutex war die letzte FG. Diesmal nur Famenita. Die Praxis rief gerade an, der Progesteron Wert würde passen (??), ich solle nicht mehr nehmen. Ich nehm aber jetzt trotzdem 6 statt 5...

Es ist alles so hoffungslos irgendwie.


  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
no avatar
   Solani2
Status:
schrieb am 08.10.2020 17:52
holly,

bei mir hat es jetzt mit 39/40 17 Übungszyklen gedauert, bis ich intakt schwanger war. Und das Timing war immer gut. In den 17. Zyklen hatte ich einen Spontanabort in der 9. Woche und eine biochemische Schwangerschaft. Es waren also von 17 Eizellen nur 2 so gut, dass sie sich eingenistet haben und davon eine gut genug für eine intakte Schwangerschaft. Klar, das berücksichtigt nicht die Qualität der Spermien, bei meinem 47 jährigen Mann dürfte die auch nicht mehr der Knaller sein. Also waren bei mir im Beobachtungszeitraum ca. 6% der Eizellen gut und 94% nicht. Und Fehlgeburtrate 50% (die biochemische Schwangerschaft rechne ich nicht, war wirklich nur kurz und zu spät positiv). Bei den Zahlen ist die Frage, inwieweit eben biochemische Schwangerschaften gerechnet werden.
Ich würde mich nicht verrückt machen mit den ganzen Tests. Es bringt dir ja nichts, außer dass du dich eben verrückt machst. Ich denke schon, dass man es mit diesen Zahlen auch natürlich versuchen kann. Aber man braucht einen langen Atem und man muss sich eben auf Fehlgeburten einstellen.
Aber ich verstehe deine Angst vor einer MA völlig. Ich weiß auch nicht, ob das wirklich vom Progesteron kommt, ich habe das nie genommen und mein Wert würde nie kontrolliert. Wie gesagt, mein FA verschreibt Progesteron nur bei Blutungen oder Schmerzen.
Aber er hat mir auch erklärt, dass man den Abgang nach einer MA auch medikamentös unterstützen kann. Vielleicht sprichst du deinen FA darauf an, falls es sich nicht um eine intakte Schwangerschaft handelt. Ich würde an deiner Stelle jetzt auch nicht ständig zum Arzt, sondern einfach Mal abwarten und in der 7. Woche zum Ultraschall. Dann weißt du, was Sache ist. Vorausgesetzt natürlich, du hast keine Schmerzen oder Blutungen. Ich weiß, dass das hart ist. Irgendwie ablenken ....

Ich drücke dir die Daumen!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.10.20 17:58 von Solani2.


  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
no avatar
   holly_42
schrieb am 08.10.2020 20:43
ich hab jetzt die ÜZ nicht gezählt bei mir, aber zwischen kind 1 und 2 (bei Kind 2 war ich auch 39/40) hat es ja auch etwas gedauert, wobei da die Ursache möglicherweise schon auch die nicht bekannte MTHFR Homozyg mit war...

Die Kontrollen mache ich hauptsächlich deswegen, weil der Prog beim letzten Mal eben nicht gepasst hat, und soltle jetzt zb der HCG nciht passen, will ich nicht noch wochenlang weiter Meds nehmen. Aber ja, der Ultraschall muss ab 6+4 oder so her... das ist nicht mehr so lange.

es ist einfach schwer auszuhalten, dass man Leben in sich hat, aber alles ist trotzdem so hoffnungslos. Für mich ist das schlimmer, als wenn es gar nicht mehr klappen würde.
Gut möglich, dass ich aufhören werde, sollte es jetzt nicht gut gehen.

Noch eine Frage: ich war zwischen den 2 Kindern bei einer sehr guten Beratung zu habltuellen Aborten und Kinderwunsch an einer Uni. Jetzt hätte ich da wieder einen Termin nächste Woche.... bin jetzt aber ja schwanger...
Wenn ich den Termin jetzt absage, dauert es aber wieder Monate, bis ich einen bekomme, und die habe ich dann nicht mehr...
Aber man kann da ja auch nicht schwanger hingehen. oder?
Was soll ich denn da machen?
Diese Beratung würde mir für meine weitere Entscheidungsfindung sehr helfen....


  Werbung
  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
no avatar
   holly_42
schrieb am 09.10.2020 17:51
ich habe jetzt erst eine US Termin für 7+1 bekommen.. heute bin ich 5+1, aber ich spüre GAR nichts. Ich habe das gefühl, da entwickelt sich nichts weiter, und ich überlege stark, vorher schon woanders hinzugehen (das ist eine Praxis, die halt Pränatal etc alles dabei hat, aber ständig wechselnde Ärzte und extrem unfreundliches Personal), so ab 6+1 müsste man ja irgendwas sehen..
Ich spüre einfach gar nix. Meine bei meinen intakten Schwangerschaft hätte ich mehr gespürt. Ich spüre rein gar nix im Uterus, und auch keine Symptome.
ich möchte nicht noch 2 Wochen umsonst Hormone (und Clexane) nehmen...
Ich versuche Montag, einen Termin für Ende der Woche so ab 6+0 zu bekommen..


  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
no avatar
   Dinchen81
Status:
schrieb am 09.10.2020 20:47
Hallo Holly, es tut mir sehr leid, dass du schon so viel mitgemacht hast und ich verstehe deine Angst!! Ein wenig ist aber halt schon die Frage, inwiefern du da mit Kinderwunsch in deinem Alter leider auch mit der Angst und ggf. weiteren Enttäuschungen leben musst... nicht böse gemeint... streichel
Bezüglich der Progesteronwerte hatte ich einen sehr ähnlichen Verlauf in der letzten Schwangerschaft und es ging gut aus... schau einfach mal in meinem Profil... es ist also nicht ausgeschlossen, aber die Garantie hast du leider nicht... ich drücke dir von Herzen alle Daumen!!


  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
no avatar
   Jorunn
schrieb am 10.10.2020 00:15
Zum Progesteron kann ich nix sagen, das habe ich damals auch genommen.

Eine drohende Fehlgeburt -die Blutung hatte schon eingesetzt- konnte uch durch hochdosiert Magnesium und Kalium verhindern, da hatte ich einen unbemerkten Mangel. Eisen war auch immer total knapp, da kam es dann auch zu vorzeitigen Wehen, wurden durch eine Eisrninfusion gestoppt.

Vielleicht hilft Dir das weiter- ich drück jedenfalls die Daumen, auch falls ich Dir nicht helfen konnte.


  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
no avatar
   holly_42
schrieb am 12.10.2020 21:14
Heute waren meine Werte weiter gut.
Aber ich spüre rein gar nichts. Ich halte es für ein schlechtes Zeichen.
es ist sehr belastend. (5+4 heute).


  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
avatar    Marle80
Status:
schrieb am 13.10.2020 08:54
Hallo Holly.

Das ist schön mit den Werten. Mit dem spüren hat doch nicht das Gerinste zu bedeuten in so einem frühen Stadium.
So lange du keine Blutungen hast, wäre ich an deiner Stelle optimistisch. Mehr als abwarten kannst du nicht. Die Natur entscheidet oder hat bereits entschieden, ob und wie es mit dem Kleinen Krümel weiter geht.
Das Beste ist Ablenkung.


LG und Daumen fest gedrückt


  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
no avatar
   holly_42
schrieb am 13.10.2020 13:52
Danke, es verunsichert einen eben doch und bis zum US ist eben noch fast 2 Wochen....


  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
no avatar
   holly_42
schrieb am 19.10.2020 21:38
Kleines Update; am vergangenen Freitag waren die Blutwerte weiter gut (HCG UND auch der Prog), Ultraschall leider erst Donnerstag an 7+1
Die Warterein macht mich total fertig
wenig bzw quasi keine Symptome, höchstens unspezifische Bauchschmerzen


  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 19.10.2020 22:38
Na das klingt doch super, liebe holly!

Die letzten Tage kriegst jetzt auch Koch rum, versprochen!

LG amy


  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
no avatar
   holly_42
schrieb am 22.10.2020 11:07
Hallo, hier ein Update:
es ist wieder nichts, wie vermutet.
Heute US an 7+1 , höchstens vom Rechnen her 6+5 wäre noch drin...

Große Fruchthöhle aber nur eine fragliche 2mm Struktur, kein Dottersack, keine Herzaktion natürlich, ist überhaupt fraglich, was das 2mm große war. Vil zu klein in Relation zur Fruchthöhle.
Soll MO nochmal zum schallen kommen, Heute wurde dann auch nochmal HCG abgenommen.

Aber es passt WIEDER nicht.
Das blöde ist, dass ich jetzt nicht weiß, was ich machen soll.
Das klingt jetzt blöd, aber wir haben eine Urlaub vor (innerdeutsch) mit unseren 2 kids, der für uns alle sehr wichtig ist, und den ich nicht kaputt machen will, weil wir alle gerade echt fertig sind und diese zeit brauchen.

Also für nächste Woche schonmal Kürettage Termine ausmachen? Oder einfach Progesteron weitenehmen und hoffen, dass es dann bis nach dem Urlaub hält?

Das letzte mal hatte ich noch höhere Progesteron Dosen eingenommen und das Ergebnis war, dass ich extrem starke Blutungen hatte Wochen nach Absetzen, mit Not OP etc... das halte ich nicht nochmal aus.

Einen weiteren versuche mache ich wohl nciht mehr. Die Statistik lügt mit Ü43 einfach nicht, da nützt das schwanger werden auch nichts, die EZ sind leider alle trotzdem defekt.

ich habe ja 2 Kinder, ich mache keine weiteren Versuche mehr, da auch die Angst vor einem behinderten Kind sehr groß ist.


  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
no avatar
   iola20
Status:
schrieb am 22.10.2020 14:55
Ich würde einen Kürettage Termin ausmachen, am besten gleich Montag nach der Untersuchung oder Dienstag, aber bei mir war es auch so, dass der natürliche Abgang so schmerzhaft war und wochenlang immer wieder stark geblutet hat. Danach habe ich immer eine Kürettage gemacht, konnte tags darauf wieder nach Hause und war gleich wieder einigermaßen fit. Und die Blutung war viel leichter.

Es tut mir sehr leid, dass es nicht geklappt hat.

LG iola


  Re: wieder schwanger, aber die Chancen sind schlecht... Unsicherheit
no avatar
   holly_42
schrieb am 22.10.2020 16:16
Ja, so werde ich es MOntag auch machen. da ist ja nochmal ein Ultraschall...

der HCG war heute übrigens 39405.... das wundert mich dann doch. Aber die Größe passt einfach gar nicht.
jetzt überlege ich, ob ich die clexane doch nohc bis Sonnatg weiter nehme oder absetze...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020