Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 19.08.2020 01:33
Liebe Forenteilnehmer,

heute möchte ich die Geburt unserer letzten beiden Wunschkinder verkünden und auch gleich den Geburtsbericht verfassen.

💙J. A. R.💙
4.8.2020 12.41 Uhr
3010 g 49 cm

💙J. V. R.💙
4.8.2020 12.43 Uhr
2630 g 49 cm


Aufgrund von reduziertem Fruchtwasser und weil ich mich zu Hause einfach nicht mehr richtig fühlte, hatte meine Ärztin mich nach der letzten VU an 36+0 direkt in die Klinik geschickt. Dort ergab die erste Untersuchung, dass die Gebärmutter bereits bei 4 cm stand.

Am 4.8. um 9.30 Uhr wurde CTG geschrieben. Hebamme Lena kannte ich schon. Vor 6,5 Jahren war sie als Hebammenschülerin kurz vor dem Examen bei der Geburt unseres Großen dabei. Nun war sie wieder für mich zuständig und ich fühlte mich direkt wohl.
Meine eigenen Wehen hatten die Geburt gut angestoßen, ließen aber immer wieder zu schnell nach, sodass ich um 10.30 Uhr eine viertel Dosis Cytotec als Testdosis bekam. Ich wurde auf die Station entlassen und durfte mich noch etwas hinlegen. Im Zimmer waren es konstant 30° und dadurch sehr unangenehm. Ich hoffte, dass es schnell 14 Uhr würde und ich wieder in den klimatisierten Kreißsaal gehen könnte, um die erste richtige Dosis Cytotec zu bekommen.

Meine Bettnachbarin hatte bereits in der Nacht entbunden - nach 20 Stunden Einleitung mit Cytotec und ich fragte mich, ob die Babys noch am 4.8. geboren werden und was bis dahin noch alles passieren würde. Mein Mann sollte aufgrund von Corona nicht kommen und meine Freundin war noch im Urlaub. Ein bisschen mulmig war mir bei dem Gedanken schon, das alles alleine überstehen zu müssen. Unter der Geburt würde mir nicht auffallen wer fehlte und wer nicht. Aber in der Zeit bis dahin...

Um 11.30 Uhr gab es Mittagessen. Appetit hatte ich zwar keinen, aber wer wusste schon, ob ich das nicht noch für später bräuchte.
Um 11.50 Uhr zog sich meine Gebärmutter das erste Mal so kräftig zusammen, dass ich das erste Mal an Geburtswehen erinnert war. So müsste es jetzt nur noch in nicht all zu langen Abständen... Ups, wahnsinnig kurz nach der ersten Wehe folgte schon die zweite! Ich muss in den Kreißsaal, schoss es mir durch den Kopf. Ich überlegte kurz zu klingeln, verwarf den Gedanken wieder, nahm meinen Rucksack und klemmte mir mein Kopfkissen unter den Arm und ging los. Im Schwesternzimmer war niemand. OK, dann müssen sie mich suchen. Egal. Kurz hinter dem Schwesternzimmer veratmete ich Wehe Nr. 3 auf einen Stuhl gestützt. Weiter. Ziel: Kreißsaal. An den Aufzügen stand eine Sitzgruppe. Hier veratmete ich Wehe Nr. 4. Nun nur noch eine Gerade von etwa 25 Metern. Keine Stühle mehr auf dem Weg, aber ein Handlauf, der etwa auf der Hälfte der Stecke für Wehe Nr. 5 herhalten musste. Eine Fachärztin, Jessica, kam mir mit einer Kollegin entgegen, schaute mich etwas irritiert an und ging vorüber. Nach der Wehe ging es weiter. Am Kreißsaal geklingelt. Die Tür ging auf. Hebamme Lena schaute mich fragend an. Ähm... ich möchte nicht mehr bis 14 Uhr warten... Mein Gesicht muss Bände gesprochen haben. Es wurde etwas hektisch. Kreißsaal 3 bitte. Auf dem Weg dahin noch an einer großen Schiebetür mit langem Griff Wehe Nr. 6 verarbeitet. Im Kreißsaal angekommen diskutierten Lena und ich kurz, ob ich noch auf die Toilette gehen dürfte. Lena gewann ("ich fische keine Babys aus dem Klo!") und stellte mir zur Beruhigung einen Nachttopf in Sichtweite 🤣

Aufs Kreißbett musste sie mir helfen. Das gesamte Geburtsteam stand bereit, hatte weniger als 4 Minuten gedauert. Die Muttermundsuntersuchung fiel zugunsten der ersten Presswehe aus. Nach der 4. Presswehe war J. A. da 🥰
So ein Wunder, so unbeschreiblich großartig, Gefühlschaos pur.
Meine OÄ öffnete als nächstes wie vorher besprochen die zweite Fruchtblase und J. V. wurde ohne weitere Presswehe, nur mit einem kleinen Schubser von mir, geboren 🥰 Unglaublich, wunderschön, hochemotional.

Da lagen meine beiden kleinsten Erdenkinder auf meiner Brust und wollten nichts anderes als gehalten, gewärmt und geliebt werden 🥰


Beide Jungs blieben bei mir, bis ein paar Minuten später die Plazenta geboren wurde. Ich nabelte sie selbstständig ab und gab beide zur Untersuchung den Kinderärzten mit. Währenddessen wurde mein DR 2. Grades versorgt, der mir zum Glück im Folgenden keinerlei Beschwerden machte und schnell verheilte.

Meine beiden kleinsten Söhne durften die ganze Zeit des Klinikaufenthalts bei mir bleiben und mussten nicht auf die Kinderstation. Nach überstandener Neugeborenengelbsucht und beginnender Gewichtszunahme durften wir nach 8 Tagen die Klinik zu dritt verlassen.

Wir sind unendlich dankbar für die gut verlaufende Schwangerschaft ohne Komplikationen, für die gesunde Geburt unserer letzten beiden Erdenkinder und dafür, dass sich mit dieser Schwangerschaft und Geburt unser letzter Kinderwunsch auch noch erfüllt hat und der "Lebensabschnitt Familienplanung" nun endgültig hinter uns liegt. Mit allem abzuschließen, was wir in 12 Jahren Kinderwunsch erlebt haben, wird sicherlich noch eine Weile dauern. Aber es fühlt sich schon jetzt so gut an. Wir freuen uns nun auf alles, was noch kommt!


  Re: Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
no avatar
   hope113
schrieb am 19.08.2020 07:06
Herzlichen Glückwunsch!! Elefant
Ich freu mich, dass ihr jetzt nach euerem langen Weg vollständig seid.
Wünsche euch alles Gute und eine tolle Babyzeit. Auch wenn es mit zweien diesesmal sicher ein wenig anders wird zwinker
Schön, dass die Geburt so gut verlief. Dann lebt euch mal gut ein zu sechst


  Re: Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
no avatar
   Solani2
Status:
schrieb am 19.08.2020 07:08
Gratuliere euch und Danke für den Bericht! winkewinke


  Re: Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
no avatar
   Pfifferling81
Status:
schrieb am 19.08.2020 08:00
Herzlichen Glückwunsch Juna Liebe das hört sich nach einem wirklich wunderbaren Geburtserlebnis an! Ich wünsche Euch alles Gute!

Viele Grüße
Pfifferling


  Werbung
  Re: Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
no avatar
   Kala1005
schrieb am 19.08.2020 08:08
Liebe Juna,

herzlichen Glückwunsch zur Geburt eurer Zwillingsjungs.
Es war so schön, deinen Bericht zu lesen. Jede Zeile Zufriedenheit, Glück und Liebe.
Genießt eure Zeit und alles Gute für eure Familie.

LG Kala


  Re: Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
no avatar
   pebbles30
schrieb am 19.08.2020 10:02
Herzlichen glückwunsch!


pebbles


  Re: Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
avatar    Majoni
Status:
schrieb am 20.08.2020 22:07
Liebe Juna,

Ich habe schon regelmäßig geschaut wann du schreibst.

Herzlichen Glückwunsch, zu deinen für dich recht leichten Kindern zwinker

Der Bericht liest sich sehr schön und man kann eine gewisse Zufriedenheit und dieses „angekommen“ heraus lesen.

Auch wenn es harte 12 Jahre waren, mit vielen schrecklichen Momenten,Tränen,Kummer,Verzweiflung.

Genieß diese erste tolle Zeit und alles erdenklich gute für deine 4 Jungs.

Lg Marion


  Re: Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
no avatar
   estrelle82
Status:
schrieb am 20.08.2020 22:09
Ach, das klingt so wunderbar nach einem Traum der wahr geworden ist 🥰 Von Herzen alles Liebe und Gute für eure Familie!


  Re: Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
no avatar
   Beccipliep
Status:
schrieb am 21.08.2020 22:26
Herzlichen Glückwunsch, liebe Juna! Ich freue mich sehr mit euch.
Das klingt wirklich nach einer sehr schönen Geburt.
So ganz kann ich nicht glauben, dass ihr wirklich durch seid... Bussi
Ich wünsche euch eine ganz schöne Kennenlern-und Kuschelzeit und ein gutes Einfinden zu sechst.
Ganz liebe Grüße,
Beccipliep


  Re: Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 22.08.2020 13:58
Zitat
Beccipliep
Herzlichen Glückwunsch, liebe Juna! Ich freue mich sehr mit euch.
Das klingt wirklich nach einer sehr schönen Geburt.
So ganz kann ich nicht glauben, dass ihr wirklich durch seid... Bussi
Ich wünsche euch eine ganz schöne Kennenlern-und Kuschelzeit und ein gutes Einfinden zu sechst.
Ganz liebe Grüße,
Beccipliep

ROFL
Och doch... ich kann es glauben zwinker
Die SSen wurden beschwerlicher, die Geburten immer kürzer... meine OÄ meinte, das nächste würde eine Hausgeburt Ohnmacht Nein, nein. Wir sind durch.
Ich hüpfe hier von Kind zu Kind, um von allen etwas zu haben... mehr Kapazitäten hab ich nicht zwinker
Vielen lieben Dank für die Glückwünsche Bussi

@all
Vielen lieben Dank für die Glückwünsche 💙💙


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.08.20 13:59 von Juna30.


  Re: Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
no avatar
   -Firefly-
schrieb am 22.08.2020 15:45
Liebe Juna,

auch von mir noch die herzlichsten Glückwünsche!
Ich freue mich, dass es euch allen gut geht und ihr euch komplett fühlt

Viele Grüße von Firefly mit ihrer Räuberbande


  Re: Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
no avatar
   penelope777
Status:
schrieb am 23.08.2020 14:56
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH !!!
Der ganzen Familie alles alles Liebe.Party
Das macht Mut hoffentlich kommen meine beidenSchnullerSchnuller auch so leicht auf die Welt,
das ist ja eine Traumgeburt liebe Juna.

Winke peppiwinken


  Re: Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 24.08.2020 15:05
@firefly
Vielen lieben Dank 😘

@penelope
Wenn sie gut liegen, warum nicht!? Sind ja, wie auch bei mir, bei dir Nr. 5 und 6.

Ergänzung zum Geburtsbericht:
Die Fachärztin Jessica hatte ich anfangs erwähnt und dann ganz außen vor gelassen. Ihr war ich ja auf dem Flur zum Kreißsaal begegnet. Sie erzählte mir anschließend, dass sie und ihre Facharztkollegin bei der Geburt dabei sein wollten und sich deshalb extra mit dem Essengehen in der Kantine beeilt hätten. Sie war echt traurig, dass sie das Essen nicht auf später verschoben hatten 🤪🤣


  Re: Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
avatar    Janosch77
schrieb am 25.08.2020 12:56
Auch von mir herzlichen Glückwunsch! Ich meinte gelesen zu haben, dass du dich vom Kinderwunsch verabschiedet hattest und nun Zwillinge!!! Was das Leben doch für Überraschungen und Wendungen bereithält...nochmals ALLES LIEBE!!!


  Re: Mein letzter Geburtsbericht: 💙Zwillinge • 36+1 • spontan💙
avatar    Zwieback**
schrieb am 29.08.2020 22:08
Liebe Juna, herzlichen Glückwunsch zur Zwillingsgeburt.
Das hast du sehr schön und witzig geschrieben. Und ja, ich kann nachvollziehen was das du meinst. Wir haben "nur" drei Kinder, aber ich habe das Gefühl fertig zu sein. So oder so gesehen. Nach dem zweiten Kind war das nicht so. Da hat das Herz dann noch mal über den Kopf gesiegt und das Schicksal oder der liebe Gott oder wer auch immer hat entschieden, dass es so sein soll wie es jetzt ist. Und es ist gut so. winkewinke




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020