Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
no avatar
   pueppi0210
Status:
schrieb am 04.07.2020 18:49
Frau Pfau,
herzlichen Glückwunsch und eine schöne Kuschelzeit.....

Ich habe am Mittwoch auch wieder Termin und bin gespannt. So langsam fang ich auch schon an zu zählen.....
Bis zum 30.7 ist es nicht mehr lang.....
Kinderzimmer ist auch fast fertig. Jetzt habe ich soweit alles zusammen und kann endlich bissi entspannter werden..


Lg


  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
no avatar
   Amicelli84
Status:
schrieb am 05.07.2020 17:35
Herzlichen GlückwunschFrau Pfau eine wunderschöne kuschelzeit!🤱🏼⚘

Bei uns hat es sich gut eingespielt... stillen und schlafen abends längere wachphase. Gemein ist nur mein ischias ist gereizt hab manuelle Therapie verordnet bekommen aber werd wohl zum MRT müssen ist echt schlimm beim laufen Das ärgert mich da ich doch so ein zappelphilipp bin ich Versuch halt was geht mal besser mal schlechter und sehr langsam zum Glück ist unser Hund schon fast 16 Jahre alt und ist auch so langsam. Am 11.07. Haben wir Fototermin. Da freu ich mich schon drauf. Ansonsten sind wir am überlegen wegen taufe mein mann will erst nächstes Jahr ich gern spätestens bis September mal sehen Nächstes Jahr hätten die großen Konfirmation wäre natürlich auch ne Möglichkeit alles zusammen zulegen.





Liebe Grüße


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.07.20 18:06 von Amicelli84.



  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
no avatar
   FrauPfau
Status:
schrieb am 08.07.2020 12:53
vielen Dank für die Glückwünsche. smile
der Kleine ist ein Schatz und wir genießen die Zeit zu dritt, auch wenn Schlaf grad bissl kurz kommt. zwinker
und er hat soooooooooo viele Haare! 😍

hier noch so was ähnliches wie ein Geburtsbericht unserer Sturzgeburt. 😅

erste dosis Gel mit 1mg Wirkstoff um 11.30 Uhr. danach ctg Spaziergang, etc, nichts weiter passiert. um 17.30uhr die zweite dosis gel, dieses mal mit 2mg Wirkstoff. anschließend wieder ctg.
19 Uhr vom Kreissaal ins Zimmer gegangen (mein Mann hat mich gebracht), da kam die erste Wehe und noch drei, bis ich im Zimmer war. er musste dann gehen, weil Besuchszeit vorbei...
halbe Stunde später immer noch wehe an wehe, ich nach der Schwester geklingelt. sie hat im Kreissaal angerufen und mich wieder runter gebracht.
(zwischenzeitlich saß ich im bad auf dem Klo fest, weil ich keine lange Wehenpause hatte, um mich abzuwischen und aufzustehen. 😳)
mein Mann hat bei WhatsApp von einer Minute auf die andere nichts mehr von mir gehört und gut geschaltet und im Kreissaal angerufen.
ich hatte drei Minuten vorher mit der Hebamme gerade abgeklärt, dass er wieder kommen kann, war aber noch nicht dazu gekommen, darum zu bitten, ihn anzurufen. 😂
sie hat ihm dann gesagt, er kann direkt wieder kommen. das war um acht.
Hebamme und Ärztin waren dann bissl erstaunt, WIE schnell der Muttermund aufging (um sieben war er zu, um halb neun war er acht Zentimeter offen).
als mein Mann gegen Viertel nach acht da war, war schon klar, dass das alles ziemlich schnell gehen wird.
kurz danach ist die Fruchtblase geplatzt und es kamen zwischendurch immer schon mal Presswehen (das tat höllisch weh, weil der Muttermund noch nicht ganz offen war).
um 21.57 kam der kleine dann. ich hab ihn mit einer Wehe raus gedrückt. als ich gespürt hab, der Kopf ist durch, hab ich nochmal kurz gepresst und zack, war er da.

ich persönlich hätte gern mehr Zeit gehabt, um zu atmen und mich auf die Geburt einlassen zu können. so fühlte es sich eher an, als würde man von einem Tsunami überrollt und mitgerissen. 🙈
aber es ist, wie es ist, und bis auf vier Risse bei mir ist nichts weiter passiert und traumatisiert bin ich auch nicht.
nur das ganze Vorbereiten und planen und die Kreißsaaltaschen und und und... das hätten wir uns schenken können.
die Tasche von meinem Mann stand unangetastet im Kreisssaal und meine hat es nicht mal bis dahin geschafft. 😂😂😂


  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 08.07.2020 15:10
Zitat
FrauPfau
vielen Dank für die Glückwünsche. smile
der Kleine ist ein Schatz und wir genießen die Zeit zu dritt, auch wenn Schlaf grad bissl kurz kommt. zwinker
und er hat soooooooooo viele Haare! 😍

hier noch so was ähnliches wie ein Geburtsbericht unserer Sturzgeburt. 😅

erste dosis Gel mit 1mg Wirkstoff um 11.30 Uhr. danach ctg Spaziergang, etc, nichts weiter passiert. um 17.30uhr die zweite dosis gel, dieses mal mit 2mg Wirkstoff. anschließend wieder ctg.
19 Uhr vom Kreissaal ins Zimmer gegangen (mein Mann hat mich gebracht), da kam die erste Wehe und noch drei, bis ich im Zimmer war. er musste dann gehen, weil Besuchszeit vorbei...
halbe Stunde später immer noch wehe an wehe, ich nach der Schwester geklingelt. sie hat im Kreissaal angerufen und mich wieder runter gebracht.
(zwischenzeitlich saß ich im bad auf dem Klo fest, weil ich keine lange Wehenpause hatte, um mich abzuwischen und aufzustehen. 😳)
mein Mann hat bei WhatsApp von einer Minute auf die andere nichts mehr von mir gehört und gut geschaltet und im Kreissaal angerufen.
ich hatte drei Minuten vorher mit der Hebamme gerade abgeklärt, dass er wieder kommen kann, war aber noch nicht dazu gekommen, darum zu bitten, ihn anzurufen. 😂
sie hat ihm dann gesagt, er kann direkt wieder kommen. das war um acht.
Hebamme und Ärztin waren dann bissl erstaunt, WIE schnell der Muttermund aufging (um sieben war er zu, um halb neun war er acht Zentimeter offen).
als mein Mann gegen Viertel nach acht da war, war schon klar, dass das alles ziemlich schnell gehen wird.
kurz danach ist die Fruchtblase geplatzt und es kamen zwischendurch immer schon mal Presswehen (das tat höllisch weh, weil der Muttermund noch nicht ganz offen war).
um 21.57 kam der kleine dann. ich hab ihn mit einer Wehe raus gedrückt. als ich gespürt hab, der Kopf ist durch, hab ich nochmal kurz gepresst und zack, war er da.

ich persönlich hätte gern mehr Zeit gehabt, um zu atmen und mich auf die Geburt einlassen zu können. so fühlte es sich eher an, als würde man von einem Tsunami überrollt und mitgerissen. 🙈
aber es ist, wie es ist, und bis auf vier Risse bei mir ist nichts weiter passiert und traumatisiert bin ich auch nicht.
nur das ganze Vorbereiten und planen und die Kreißsaaltaschen und und und... das hätten wir uns schenken können.
die Tasche von meinem Mann stand unangetastet im Kreisssaal und meine hat es nicht mal bis dahin geschafft. 😂😂😂

Das klingt toll! Wie hieß das Wundergel? Das will ich auch 😂 Immerhin braucht die Geburt offenbar nur einen winzigen Schubser 👍
Bei mir ging der MuMu auch immer so schnell auf. Von 2 auf 9 cm in 60-90 Minuten.

Kuschelt schön weiter!

@me
Ich war heute bei meiner Hebamme, die Massagen als Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden anbietet. Das war echt toll und ich liege grad seit Tagen wieder schmerzfrei im Bett 👍 So kann ich sicher noch einige Wochen aushalten. 3-4 Wochen noch ist mein Ziel. Ab 35+/36+ wär ich bereit.


  Werbung
  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
no avatar
   FrauPfau
Status:
schrieb am 08.07.2020 15:17
schnödes Prostaglandingel. 😂
ich darf wegen einer früheren OP an der Gebärmutter ja kein cytotec nehmen (und hätte es auch nicht gewollt).


  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 08.07.2020 18:25
Zitat
FrauPfau
schnödes Prostaglandingel. 😂
ich darf wegen einer früheren OP an der Gebärmutter ja kein cytotec nehmen (und hätte es auch nicht gewollt).

In der Klinik, in der ich letzte Woche war, habe ich auf jeden Fall Mitspracherecht. Empfehlung war erst Gel und falls nötig noch Tropf.


  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
no avatar
   Milarr
Status:
schrieb am 09.07.2020 11:48
Hallo ihr Lieben,

Herzlichen Glückwunsch Frau Pfau zur Geburt eures Sohnes.

Unser Sohn kam am Sonntag um kurz nach Mitternacht mit 53 cm und 3040g nach einer wunderbaren Geburt im Geburtshaus zur Welt.

Leider gab es bei mir kurz nach der Geburt schwere Komplikationen, die ich nur durch ein Wunder und ein tolles OP Team überlebt habe. Zwischenzeitlich war kein Puls mehr bei mir zu finden und ich habe vier Bluttransfusionen bekommen müssen.

Vor dem Aufwachen war wohl auch nicht ganz klar, ob ich jemals - wie der Arzt es nannte- noch einmal einsatzfähig sein würde. Aber meine grauen Zellen funktionieren hervorragend und die neurologische Untersuchung hat keine Beeinträchtigung ergeben.
Psychisch gesehen muss ich aber noch einiges verarbeiten. Das wird noch etwas dauern. Erinnere mich leider an zu viel.

Schlimm war auch, dass ich ohne meinen Sohn auf der intensiv war. Das war schrecklich dort ohne ihn zu liegen. Hatte weder gesehen, dass es ein Junge war noch seine Augen gesehen.

Mittlerweile bin ich aber auf Normalstation und der Kleine ist als Begleitkind bei mir. Ich habe mich schon gut von den Strapazen erholt. Leider muss ich aber noch hier bleiben, weil ich fünf mal am Tag eine Antibiotika Infusion bekommen muss und nun leider auch meine Leberwerte schlecht ist. Letzteres kann durch die Transfusionen kommen.

Der kleine entwickelt sich prächtig und das stillen klappt super.

Liebe Grüße an euch alle.


  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 09.07.2020 12:56
oh Milarr,

was machst du für Sachen! Gott sei Dank ging alles gut und ich wünsche dir von Herzen eine schnelle Genesung sowie euch als Familie viel Zeit und Ruhe, das Geschehene hinter euch zu lassen. Das muss ja auch für deinen Mann ein ziemlicher Schock gewesen sein.

Deine Schwangerschaft begann als ein Wunder und endete nun auch mit einem Wunder.

Alles Gute euch vieren!


  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
no avatar
   xKirschblüte
Status:
schrieb am 09.07.2020 22:35
Liebe FrauPfau und liebe Milarr,

ich wünsche euch beiden alles Gute zur Geburt eurer Kleinen smile
Habt eine schöne Kennenlernzeit.

Milarr, das klingt schrecklich. Gibt es vielleicht jemanden, mit dem du im Krankenhaus über die Geburt sprechen kannst oder einen Sozialarbeiter oder Arzt, der dir eine weitere (psychologische) Behandlung empfehlen kann? Bei einem Geburtstrauma würde ich davon ausgehen, dass eine möglichst frühe Behandlung die beste ist. Auch im Hinblick aufs Wochenbett.

Ich wünsche euch beiden alles Gute!

Zu mir gibt es eigentlich nicht viel Neues zu berichten. Ich habe momentan ein entzündetes Handgelenk und kann daher nicht so gut schreiben.
In 28 Tagen bin ich ausgezählt und bin nun soweit mit allem fertig. Bisher deutet nichts auf eine Frühgeburt hin, ich bin ganz entspannt. Da der Sohnemann unser erstes Kind ist, kann ich mir nicht wirklich vorstellen, wie unser Leben in 4 Wochen aussieht.
Schon krass.

Sarina, wie geht es dir? Laut Liste bist du die nächste smile Wahnsinn, wie schnell die Zeit nun doch vergeht.

Entschuldigt, dass ich es nicht mehr geschafft habe, mich zu melden. Hier ist in letzter Zeit viel parallel passiert und wir hatten dadurch viel zu tun. Langsam legt sich alles.

Wie geht es euch anderen?

Welchen Windeleimer habt ihr? Könnt ihr einen empfehlen?

Liebe Grüße
Kirschblüte


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.07.20 22:40 von xKirschblüte.


  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
no avatar
   Amicelli84
Status:
schrieb am 10.07.2020 12:57
Milarr alles gute für euch eine schöne kuschelzeit und erhol dich schnell ⚘♥️🤱🏼


  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
no avatar
   Carbey
schrieb am 10.07.2020 13:14
@Milarr

Alles alles Liebe und Gute, insbesondere psychische und physische Genesung wünsche ich dir!


  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 10.07.2020 19:48
@Milarr
Es tut mir sehr leid zu lesen, was du durchmachen musstest und wünsche auch schnelle, gute und vollständige Genesung!
Habe deinen Extrapost gelesen und empfehle tatsächlich eine Beratung oder psychologische Betreuung in Anspruch zu nehmen. Es gibt auch speziell hierfür Mutter-Kind-Kuren mit entsprechender psychologischer Begleitung. Diese kann man aber oft nur im 1. LJ des Kindes in Anspruch nehmen. Ich war damals dafür schon zu spät dran. Deshalb schreibe ich es dir damit du es im Hinterkopf behalten kannst, falls du in den nächsten Wochen entscheidest, dass das nötig sein könnte.

@all
Piept mal fleißig!

@Kirschblüte
Ich habe sehr lange einen einfachen IKEA Windeleimer benutzt und war zufrieden. Für die Zwillinge und noch ein Kind auf dem Absprung zum Toilettengänger habe ich mir jetzt diesen gegönnt: [www.amazon.de]
Haben sie in groß in unserem KiGa und erspart mir demnächst jede volle Windel einzeln heraus zu tragen.

@me
Ich hatte echt eine Hammer-Woche. Jeden Tag Termine. Den letzten beim Diabetologen habe ich absagen müssen, weil mir die Kraft fehlte.
Habe heute mit niedrigem Blutdruck, hohem Blutzucker und wieder deutlich sinkenden Eisenwerten gekämpft und von der Vertretung meiner Gyn tatsächlich sofort noch eine Eiseninfusion bekommen. Hoffentlich geht's wieder etwas aufwärts. Der HB kletterte auf 10,5 und sank dann wieder auf 9,7. Einen stabilen Wert um 12 würde ich mir wünschen.

Aber die Geburtsplanung gestern lief super, unsere Babyboys wiegen stolze 2100 und 2200 g und liegen beide brav in Schädellage. Auch die 2. Klinik sieht momentan keinen Grund, der gegen eine spontane Entbindung spricht. Und so zählen wir ein bisschen die Tage, bzw. Wochen.
20.7. = 10 Tage = 34+0 = unser Mindestwunschziel
3.8. = 24 Tage = 36+0 = wäre perfekt
18.8. = 38 Tage = 38+0 = Einleitungstermin

Und so staunen wir, dass es so oder so wohl nicht mehr sehr lange dauert, auch wenn ich hier immer noch das Schlusslicht bin 🙈 Aber vielleicht gebe ich diesen Staffelstab ja auch noch ab!


  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
no avatar
   FrauPfau
Status:
schrieb am 11.07.2020 15:57
Zitat
Milarr
Hallo ihr Lieben,

Herzlichen Glückwunsch Frau Pfau zur Geburt eures Sohnes.

Unser Sohn kam am Sonntag um kurz nach Mitternacht mit 53 cm und 3040g nach einer wunderbaren Geburt im Geburtshaus zur Welt.

Leider gab es bei mir kurz nach der Geburt schwere Komplikationen, die ich nur durch ein Wunder und ein tolles OP Team überlebt habe. Zwischenzeitlich war kein Puls mehr bei mir zu finden und ich habe vier Bluttransfusionen bekommen müssen.

Vor dem Aufwachen war wohl auch nicht ganz klar, ob ich jemals - wie der Arzt es nannte- noch einmal einsatzfähig sein würde. Aber meine grauen Zellen funktionieren hervorragend und die neurologische Untersuchung hat keine Beeinträchtigung ergeben.
Psychisch gesehen muss ich aber noch einiges verarbeiten. Das wird noch etwas dauern. Erinnere mich leider an zu viel.

Schlimm war auch, dass ich ohne meinen Sohn auf der intensiv war. Das war schrecklich dort ohne ihn zu liegen. Hatte weder gesehen, dass es ein Junge war noch seine Augen gesehen.

Mittlerweile bin ich aber auf Normalstation und der Kleine ist als Begleitkind bei mir. Ich habe mich schon gut von den Strapazen erholt. Leider muss ich aber noch hier bleiben, weil ich fünf mal am Tag eine Antibiotika Infusion bekommen muss und nun leider auch meine Leberwerte schlecht ist. Letzteres kann durch die Transfusionen kommen.

Der kleine entwickelt sich prächtig und das stillen klappt super.

Liebe Grüße an euch alle.

oh wow. Glück im Unglück gehabt. gut, dass es dir den Umständen entsprechend besser geht.
ich wünsch dir ganz fest weiter gute Besserung.
und dennoch ein wunderbares ankommen und zusammenfinden.


  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
no avatar
   FrauPfau
Status:
schrieb am 12.07.2020 18:50
ich wollte mal fragen, wie das so ist...

hier im Forum bei den Eltern ist ja nicht sooo viel los.
Habt ihr Interesse, quasi als Gruppe aktiv zu bleiben?

So nach und nach kommen ja jetzt alle Babys zur Welt und ich fände es schade, wenn sich dann wieder alle in alle Winde zerstreuen. smile


  Re: ♡♡5. Sommermama-2020-Piep im Juli♡♡
no avatar
   pueppi0210
Status:
schrieb am 15.07.2020 08:48
Hallo ihr lieben,
ich wollte mich auch mal wieder melden.
So langsam wird es eng im Bauch. Ich habe auch immer öfters Wehen. Ich soll viel ruhen und ich versuche es auch.
Am 20.7 habe ich reguläre VU, am 24.7 die Geburtsplanung und am 30.7 wird die kleine Maus per KS geholt. Somit sind es noch 15 Tage.....

LG Manu




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020