Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Bei wem hat die Behandlung von Dr. Reichel-Fentz nicht sofort geklappt?
no avatar
   Mabel79
schrieb am 29.06.2020 20:30
Hallo!
Gibt es hier jemanden, der bei Dr. Reichel-Fentz in Behandlung ist und bei dem die erste Behandlung nicht geklappt hat? Wir haben uns nach drei ganz frühen Fehlgeburten an Dr. Reichel-Fentz gewendet, und dann auch zum ersten Mal einen Embryo mit Herzschlag gehabt in der 4. Schwangerschaft. Leider hatte ich dann doch eine Fehlgeburt in der 11. Woche, obwohl ich Cortison, Intralipid, Progesteron und Heparin genommen beziehungsweise gespritzt habe. Einen genetischen Defekt hatte der Embryo nicht. Nun bin ich natürlich ziemlich am Ende, weil die Therapie fehlgeschlagen ist. Hat jemand Ähnliches erlebt? Ich bin 40 und allzu viel Zeit bleibt mir wohl nicht mehr. Viele Grüße!


  Re: Bei wem hat die Behandlung von Dr. Reichel-Fentz nicht sofort geklappt?
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 30.06.2020 08:19
Zitat
Mabel79
Hallo!
Gibt es hier jemanden, der bei Dr. Reichel-Fentz in Behandlung ist und bei dem die erste Behandlung nicht geklappt hat? Wir haben uns nach drei ganz frühen Fehlgeburten an Dr. Reichel-Fentz gewendet, und dann auch zum ersten Mal einen Embryo mit Herzschlag gehabt in der 4. Schwangerschaft. Leider hatte ich dann doch eine Fehlgeburt in der 11. Woche, obwohl ich Cortison, Intralipid, Progesteron und Heparin genommen beziehungsweise gespritzt habe. Einen genetischen Defekt hatte der Embryo nicht. Nun bin ich natürlich ziemlich am Ende, weil die Therapie fehlgeschlagen ist. Hat jemand Ähnliches erlebt? Ich bin 40 und allzu viel Zeit bleibt mir wohl nicht mehr. Viele Grüße!

Bei mir war es so:
Feb 2012 wurde ich mit Zwillingen schwanger, gleichzeitig bekamen wir die Empfehlung von RF und legten dann sofort los damit. Dennoch kurz darauf FG beider Zwillinge im Abstand einer Woche.
1 weitere ICSI + 1 Kryo mit insgesamt 5 Embryonen Tag 4 und Tag 5 blieben negativ und erst die darauffolgende ICSI+1. Kryo daraus brachte uns unser 1. Erdenkind. Allerdings hatten wir da den Plan von RF auch etwas angepasst und 2 Wochen früher mit der Therapie begonnen.

Das 2. Erdenkind folgte in nur 1 ICSI mit gleichem Behandlungsplan.

Die aktuelle Zwillingsschwangerschaft hat auch wieder länger gedauert: 2x Kryo mit 4 Blastos = 1x negativ + 1x Einling mit FG trotz gleicher Medikation. 1x ICSI mit frühem TF negativ und 1x ICSI mit Blasto-DET, der nun zur 3. Zwillingsschwangerschaft führte.

Bei der letzten FG war ich echt überrascht, weil unser Plan sonst entweder nicht klappte oder bis zum Ende hielt.
Meine Gyn beruhigte mich sehr. Sie sagte, es gibt eben nicht nur "keine oder funktionierende Baupläne", es gibt auch fehlerhafte. 2 von 3 Schwangerschaften bei ihr in der Praxis enden früh, das ist traurig, aber Alltag. Auch bei kerngesunden Frauen.

Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen.
LG
Juna


  Re: Bei wem hat die Behandlung von Dr. Reichel-Fentz nicht sofort geklappt?
avatar    La esperanza**
Status:
schrieb am 02.07.2020 09:09
Ich bin sehr skeptisch geworden.
Bei uns hat es mit der Therapie nicht geklappt s. Profil.


  Re: Bei wem hat die Behandlung von Dr. Reichel-Fentz nicht sofort geklappt?
no avatar
   Merle_77
schrieb am 03.07.2020 06:44
Hallo Mabel,

ich bin nach meiner 3. Fehlgeburt (8 ICSIs) zu RF. Zu diesem Zeitpunkt war ich 39. In weiteren 6 ICSIs hat es bis auf eine kurze Einnistung nicht mehr geklappt.

Für mich war der Behandlungsplan von RF mit viel Aufwand und zusätzlichen Kosten verbunden (Intralipid, Granocyte). Zuletzt habe ich dann das Intralipid wieder weg gelassen. Eine allerletzte Stimu, die ich noch angefangen hatte, hätte ich ganz ohne Zusatzmedikamente gemacht, musste aber mangels Reaktion der Eierstöcke abbrechen.

Vielleicht erhöhen sich mit dem Behandlungsplan von RF die Chancen - aber eine Sicherheit gibt es nicht.

Alles Gute!

Merle




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020