Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Äußere Wendung wegen BEL...Erfahrungen?
no avatar
   julie1611
Status:
schrieb am 08.05.2020 18:14
Hallo ihr Lieben,

ich habe jetzt schon zum zweiten Mal das Problem, dass mein Baby sich in Beckenendlage befindet. Bei meiner ersten Tochter habe ich mich aus diesem Grund für einen geplanten Kaiserschnitt entschieden.
Jetzt stehe ich wieder vor der Entscheidung, ob ich eine äußere Wendung versuchen soll und weiß nicht so recht. Damals habe ich mich nicht getraut, aber dieses Mal denke ich zumindest drüber nach.
Hatte jemand von euch eine Wendung und kann mir die Sache schildern? Also auch wie es war und ob es erfolgreich war.
Wäre sehr dankbar für Erfahrungsberichte!
Aja, bin gerade Ende 35. SSW.

Danke und lg Julie


  Re: Äußere Wendung wegen BEL...Erfahrungen?
no avatar
   kathi06
Status:
schrieb am 14.05.2020 12:16
Hallo, ich habe unser viertes Kind 2013 im UKE in der 36.SSW wenden lassen. Die Wendung wurde trotz Vorderwandplazenta vollzogen, aber nur unter der Maßgabe, dass genug Fruchtwasser da war. Man unterschreibt aber, dass es bei diesem Eingriff von außen zu einem Not KS kommen kann. Die Wendung selbst war problemlos und schnell und auch nicht wirklich schmerzhaft. Letztlich wurde ich entlassen mit der Aussage, der dreht sich nicht mehr, wir wünschen eine schöne Geburt. Keine 8 Stunden später musste ich nach der Wendung zu meinem FA zur CTG Kontrolle und nach den Turnübungen in der Nacht, war mir schnell klar, dass der Schlingel wieder mit dem Po unten sitzt, was der US auch bestätigte. Ich bekam dann erneut eine Überweisung zur Wendung, welche ich aber nicht mehr wahrnahm. Es war mir zu heikel und vielleicht hatte der Wurm seine Gründe warum er sich nicht drehen wollte. Letztlich vereinbarte ich dann einen KS Termin, den ich dann aber zwei Tage vorher absagen konnte, da er sich noch kurz vorher in SL gedreht hatte. Lasse kam dann 6 Tage später spontan zur Welt. 2013 gab es auch noch die Vorgabe, dass Gewicht und Kopfumfang ins Verhältnis passen müssen, um in BEL zu entbinden. Meine Kinder waren mit 37-39cm KU dafür alle zu dickschädelig und zu schwer (3800-4600g).
Meine Schwägerin hat beide Kinder per Kaiserschnitt entbunden, da auch beide bis zum Schluss in BEL saßen. Rückblickend würde ich keine Wendung mehr vornehmen lassen. Aber nach fünf Kindern sind wir auch durch. smile

Liebe Grüße und alles Gute
Kathi


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.05.20 12:18 von kathi06.


  Re: Äußere Wendung wegen BEL...Erfahrungen?
no avatar
   julie1611
Status:
schrieb am 14.05.2020 13:32
Liebe Kathi,

danke für Deine Antwort! 😊
Hab jetzt noch mit der Hebamme gesprochen, sie würde eine Wendung empfehlen, weil das Kind eh zart ist und sie meint, dass es nur einen Stups braucht.
Ich hab noch bis Dienstag Zeit, eine Entscheidung zu treffen. 🤔

Lg Julie


  Re: Äußere Wendung wegen BEL...Erfahrungen?
no avatar
   penelope777
Status:
schrieb am 16.05.2020 01:07
Hallo Julie,
weißt du was ich bei meinem 3. Kind gemacht habe, ich habe mir unten eine Taschenlampe
die Nacht reingelegt und den nächsten Tag hat sich das Baby gedreht.
Das moxen bei der Hebamme hilft auch aber Taschenlampe ist Tipp Nr.1
Ich wünsch dir viel Glück.
Achso und mit der Wendung muss man immer vorsichtig sein, denn manche Kinder
drehen sich bewußt nicht, weil sie die Nabelschnur um Hals haben
so war es bei meinem 4. Kind, das lag quer und hatte 3 mal die Nabelschnur um Hals Ohnmacht
und hatte man beim Ultraschall aber nicht gesehen,
deswegen ist da immer vorsicht geboten, die Babys Schnuller wissen immer von selbst was gut
für sie ist.Elefant
Deswegen ist das mit der Taschenlampe eine prima Sache, so entscheiden sie sich selbst ob sie sich drehen können oder lieber nicht.
Also alles Liebe und eine schöne Geburt.

Winke peppiwinken


  Werbung
  Re: Äußere Wendung wegen BEL...Erfahrungen?
no avatar
   julie1611
Status:
schrieb am 16.05.2020 07:56
Zitat
penelope777
Hallo Julie,
weißt du was ich bei meinem 3. Kind gemacht habe, ich habe mir unten eine Taschenlampe
die Nacht reingelegt und den nächsten Tag hat sich das Baby gedreht.
Das moxen bei der Hebamme hilft auch aber Taschenlampe ist Tipp Nr.1
Ich wünsch dir viel Glück.
Achso und mit der Wendung muss man immer vorsichtig sein, denn manche Kinder
drehen sich bewußt nicht, weil sie die Nabelschnur um Hals haben
so war es bei meinem 4. Kind, das lag quer und hatte 3 mal die Nabelschnur um Hals Ohnmacht
und hatte man beim Ultraschall aber nicht gesehen,
deswegen ist da immer vorsicht geboten, die Babys Schnuller wissen immer von selbst was gut
für sie ist.Elefant
Deswegen ist das mit der Taschenlampe eine prima Sache, so entscheiden sie sich selbst ob sie sich drehen können oder lieber nicht.
Also alles Liebe und eine schöne Geburt.
Hallo Peppi,
danke für Deine Antwort! Bei meiner ersten Tochter haben wir eh auch alles gemacht, was Du vorgeschlagen hast, hat leider nix gebracht. Jetzt mach ich das auch alles wieder (inkl. Taschenlampe) und im Moment hab ich keine Ahnung mehr, wie sie liegt. 😂 Sie hat sich in den letzten drei Wochen zweimal gedreht, daher glaub ich auch nicht, dass mit der Nabelschnur was nicht passt. Sie hat vermutlich einfach noch zuviel Platz, so wie die rumturnt.😅 Die Tritte sind auch immer wo anders zu spüren, mal oben, mal unten, mal links, mal rechts....
Naja, es wird sich am Dienstag beim Frauenarzt zeigen, wie sie jetzt liegt.
Dir auch eine schöne Geburt!
Lg Julie





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020