Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schwanger in Corona - Zeiten
no avatar
   aliboli
Status:
schrieb am 24.04.2020 11:32
Hallo ihr lieben,

ich bin neu in dieser Kategorie des Forums. Da mir ein anderes Forum immer gut geholfen hat, probiere ich es hier auch.

Ich wollte fragen, wie ihr in der Corona-Zeit klarkommt.

Mir geht es vor allem um die Psyche.

Ich bin nun seit einigen Wochen schon im Homeoffice und obwohl ich ein sehr positiver Mensch bin und weder Angst vor Corona habe noch mich mit dem Thema ungesund beschäftige, zieht es mich inzwischen total runter - eigentlich mehr die soziale Distanzierung.

Die Sorgen (führe ein Unternehmen und mache mir natürlich Sorgen um wirtschaftliche Situation, meine Mitarbeiter und so weiter) sind die eine Sache.

Aber ich heule viel, nicht jeden Tag. Ich weiß, dass Hormone und Stress bei mir diese Wirkung haben.

Aber wie soll man das auch positiv sehen?

Ich ernähre mich gesund, gehe viel spazieren - all das mach ich schon.

Geht es euch auch so?

liebe Grüße


  Re: Schwanger in Corona - Zeiten
avatar    Peacock
schrieb am 24.04.2020 12:25
Liebe aliboli

Erstmals herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!! Blume

Ich verstehe dich gut, dass dir mittlerweile wohl die Decke auf den Kopf fällt. Die soziale Distanzierung ist sicherlich eine Herausforderung.

Mir hilft es aktuell sehr viel in der Natur zu sein, zu spazieren und die frische Frühlingsluft zu geniessen. Weiter geniesse ich die Zeit in vollen Zügen, welche ich nur für mich und mein Baby habe. Auch Meditation ist ein guter Weg zu mehr Ausgeglichenheit.

Versuch vielleicht die positiven Seiten am Ganzen zu sehen:
- Die Natur hat weltweit eine kleine Atempause erhalten
- Die aktuelle Situation bringt bei vielen Menschen eine gewisse Entschleunigung ins Leben
- Wir können lernen, alltägliche Dinge wieder mehr zu schätzen (alles blüht, wir haben genug zu essen, es ist überall extrem ruhig aufgrund des minimierten Strassen- und Flugverkehrs etc.)
- Vielleicht bringt die Krise ein gewisses Umdenken in Zukunft. Benötige ich das und das wirklich? Muss ich soviel von A nach B reisen? Etc.
- Das weltweite Zusammengehörigkeitsgefühl steigt. Die Menschen sind sich mehr bewusst, dass es nur eine Welt gibt und wir alle miteinander verbunden sind
- Das wundervolle Wetter, über welches wir uns seit Tagen erfreuen können
- Es gab schon viel schlimmere Zeiten/Kriesen. Mir hilft es sehr dabei an meinen Grossvater zu denken. Er kämpfte im 2. Weltkrieg an der Front mit. Unsere Generation(en) hatten das Glück, solche Zeiten nie erleben zu müssen.
- Die Infektionszahlen sind in den meisten Ländern bereits rückläufig.

Mein Partner ist auch selbstständig, daher verstehe ich deine Sorgen diesbezüglich gut. Ich wünsche dir für deine Unternehmung, dass du die Krise gut überstehst.

Ich will keinen Zweckoptimismus versprühen und ich möchte niemandem zu nahe treten mit meinem Post.

Ganz liebe Grüsse, und allen ein schönes Wochenende! smile


  Re: Schwanger in Corona - Zeiten
avatar    Capsella
Status:
schrieb am 25.04.2020 00:54
Für mich persönlich fühlt sich alles auch sehr positiv an.

Ich hatte aber auch das Glück, eine Woche nach Beginn der Maßnahmen in den Mutterschutz gegangen zu sein. Wäre also eh zu Hause gewesen. Etwas Angst hatte ich zu Beginn vor der Betreuung unser 2-jährigen Tochter, weil die Kitas von heute auf morgen zu machten und ich es mir hochschwanger nicht vorstellen konnte. Aber irgendwie kriege ich das trotz aller Anstrengungen Tag für Tag gut hin und unsere Beziehung hat sich in den letzten Wochen sogar zum Positiven verändert. Ebenfalls großes Glück kann ich es nennen, dass wir vor einem Jahr einen Schrebergarten ganz in der Nähe übernommen haben und ich mit unserer Tochter fast jeden Tag dort sein und ihr die Natur und das Gärtnern nahe bringen kann. Und das Wetter spielt schon die gesamte Corona-Krise lang mit. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann es das letzte Mal geregnet hat.

Im Garten herrscht eine unglaublich erholsame Ruhe. Der Garten liegt eingebettet zwischen einer Kita und einem Bolzplatz, beides ist geschlossen.

Das einzige was mich nervt ist, dass ich keine Gesichtsmaske finde, durch die ich gut atmen kann. Habe mir jetzt sogar eine einlagige Baumwollmaske selbst genäht, aber bekomme darunter genauso schlecht Luft wie unter doppellagigen. Trage sie trotzdem konsequent beim Arzt und Einkaufen. Habe etwas Angst vor der Geburt, weil ich auch dort einen Mundschutz tragen muss. Ich denke aber auch, dass sie mich nicht zwingen werden, wenn ich wirklich keine Luft kriege.

Die Corona-Krise hat sogar noch einen positiven Nebeneffekt für uns. Die Betreeung unser 2-Jährigen während der Geburt ist gesichert. Wir haben eine Untermieterin, die gleichzeitig Babysitterin ist und durch die ganze Situation hat sie ihr Praktikum aufgegeben und ist jetzt ständig zu Hause. Besser gehts gar nicht.

Die Punkte die Peacock angesprochen hat kann ich so nur unterstreichen. Danke, dass es noch mehr gibt die so empfinden wie ich! Bisher bin ich mit meinen Äußerungen und Gefühlen über die aktuelle Situation nur auf taube Ohren gestoßen. Mir ist es aber klar, dass die Krise für viele wirklich schlimm, belastend und existenzbedrohend ist und ich hoffe, dass am Ende alle mit einem blauen Auge da herauskomen.


  Re: Schwanger in Corona - Zeiten
no avatar
   Amicelli84
Status:
schrieb am 28.04.2020 21:33
Huhu...

Ich kann eigentlich auch nur auf hohem Niveau jammern, aber so langsam fällt mir auch die "Decke" auf den Kopf. Haben zwar hier am Land auch Glück mit spazieren etc aber mir fehlt das schwimmen meine Joga und Musikgruppe

Durchhalten ihr Lieben.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020