Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Muss man den Hormonhaushalt bei Endometriose unterdrücken? neues Thema
   Wie wirksam ist das Drilling bei PCO-Syndrom?
   Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig?

  Auffälliges Ersttrimester Screening
no avatar
   Jelle85
schrieb am 18.01.2020 22:51
Bin zur Zeit sehr durcheinander, weil die Biochemie beim ETS auffällig war. Nackenfalte und überhaupt Ultraschall waren unauffällig, da war alles gut.

Ich kenn mich auch nicht so gut mit den Werten aus, vielleicht kann mir das jemand von Euch besser erklären.

Gestationsalter: 12+5
Körpergröße: 157
Gewicht: 51.9
Raucher: 0

freies ß-hcg: 61,60 IU/I
freies ß-hcg (DoE): 0,473

PAPP-A: 2,470
PAPP-A (DoE): -0,690

maternales Alter: 41

Trisomie Risiko
Hintergrund: 1:43
Adjustiertes Risiko
Nackentransparenz: 1.182
Biochemie: 1;24
Combin: 1:98

Trisomie 13/18 sind unauffällig (gottseidank....)

Zwar wurde das Risiko besser als der allgemeine Hintergrund. Aber!!! Das die Biochemie so schlecht ist, macht mir große Sorgen.
Kann eigentlich ausser Trisomie 21 noch was anderes dahinterstecken?
Hat da jemand Erfahrung?

Als nächstes stehen genaues Organscreening und vielleicht der Harmony Test an. Ich werde es auf jeden Fall behalten, uns ist nur wichtig zu wissen, wo die Reise hingeht.
Aber es ist schon ein Schlag, auch wenn ich aufgrund meines Alters ja schon vorgewarnt war. Wenn das Ergebnis kommt und Realität wird, fühlt es sich trotzdem schlimm an.


  Re: Auffälliges Ersttrimester Screening
no avatar
   DOM82
Status:
schrieb am 19.01.2020 08:30
Jelle, ich denke schon, dass auch noch andere Behinderungen die Chemie stören können. Lass dich noch mal vom Fachmann beraten. Harmony Test überprüfen tatsächlich Trisomie 21 und die anderen beiden. In wie weit noch andere Zufallsbefunde angegeben werden, weiß ich nicht.


  Re: Auffälliges Ersttrimester Screening
no avatar
   julie1611
Status:
schrieb am 19.01.2020 08:39
Hallo Jelle,

soweit ich weiß, hat die Biochemie nur Aussagekraft betreffend der Trisomien. Auch der Harmony testet ja nur die Trisomien. Natürlich können auch noch andere Chromosomen nicht ok sein, aber das kann man nur mit Fruchtwasseruntersuchung abklären und ist auch eher selten der Fall. Ich bin ja auch 41 wie Du und ich hab auch das ETS gemacht, was bei mir zwar in Ordnung war. Trotzdem hab ich den Harmony gemacht, zur Beruhigung und um zu wissen, was Sache ist. Organscreening mache ich auch noch, dann ist es aber auch gut.
Die Sache ist halt die, dass es beim ETS halt keine definitiven Aussagen gibt, sondern nur Wahrscheinlichkeiten. Das verunsichert mehr, als es beruhigt, finde ich. Bei meinen beiden anderen Kinder hab ich gar keine Pränatanuntersuchungen gemacht (war beim zweiten Kind aber auch schon 34) und hab schon ruhige unbesorgte Schwangerschaften gehabt, weil ich mir halt auch keinen Kopf gemacht habe. Jetzt ist das halt leider schon der Fall. Ich meine halt, diese Untersuchungen sind halt schon auch Fluch und Segen.

Mach den Harmony Test, es wird schon passen. Positiv denken! streichel


  Re: Auffälliges Ersttrimester Screening
no avatar
   Sassi2255
schrieb am 19.01.2020 11:03
Hallo Jelle,
Bei Eltern.de gibt es ein Unterforum, das sich nur mit diesem Thema beschäftigt. Dort gibt es eine Expertin, die dir deine Fragen beantworten kann. Liebe Grüße und viel Glück
Saskia


  Werbung
  Re: Auffälliges Ersttrimester Screening
no avatar
   xKirschblüte
Status:
schrieb am 19.01.2020 11:27
Hallo Jelle!

Ich würde da mit einem anderen Ansatz rangehen:
Dein persönliches Risiko aufgrund des Alters ist 1:43. Nach allen Ergebnissen hast du nun ein Risiko von 1:98.
Also hat es sich insgesamt sehr verbessert smile

Schau dir mal online auf YouTube "Projekt Schwangerschaft" von Quarks an. Dieses Video hat uns dazu gebracht, auf ein ETS zu verzichten, da man sich ggf. zu verrückt macht und ohnehin keine Gewissheit erhält. Daher machen wir nur den Praenatest. Mein FA bezeichnete das ETS auch als tolle Untersuchung für die 1990er Jahre.. aber nun von den Bluttests überholt.

Schau dir mal das Video an, dann siehst du deine Ergebnisse mit anderen Augen smile

Liebe Grüße
Kirschblüte


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.20 17:47 von xKirschblüte.


  Re: Auffälliges Ersttrimester Screening
no avatar
   HulksMother
schrieb am 19.01.2020 12:18
Mein Pränataldiagnostiker sagte, bei Frauen jenseits der 35 ist die Biochemie Mumpitz. Wenn alles beim Kind gut aussieht, dann solle man sich von Statistik und Rechnerei nicht irre machen lassen.


  Re: Auffälliges Ersttrimester Screening
no avatar
   Jelle85
schrieb am 19.01.2020 13:28
Zitat
xKirschblüte
Hallo Jelle!

Ich würde da mit einem anderen Ansatz rangehen:
Dein persönliches Risiko aufgrund des Alters ist 1:43. Nach allen Ergebnissen hast du nun ein Risiko von 1:98.
Also hat es sich insgesamt sehr verbessert smile

Schau dir mal online auf YouTube "Projekt Schwangerschaft" von Quarks an. Dieses Video hat uns dazu gebracht, auf ein ETS zu verzichten, da man sich ggf. zu verrückt macht und ohnehin keine Gewissheit erhält. Daher machen wir nur den Praenatest. Mein FA berechnete das ETS auch als tolle Untersuchung für die 1990er Jahre.. aber nun von den Bluttests überholt.

Schau dir mal das Video an, dann siehst du deine Ergebnisse mit anderen Augen smile

Liebe Grüße
Kirschblüte

Danke für den Tip! Werde ich mir anschauen, Danke!


  Re: Auffälliges Ersttrimester Screening
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 19.01.2020 13:40
Ich hin ganz bei meinen Vorschreiberinnen:

1. ETS ist Humbug, besonders in deinem Alter
2. Wahrscheinlichkeit hat sich deutlich verbessert im Vergleich zur Ausgangswahrscheinlichkeit
3. Wende dich an Barbara im Eltern.de Pränataldiagnostik Unterforum

Und 4. Tief durchatmen!


  Re: Auffälliges Ersttrimester Screening
avatar    wird schon
Status:
schrieb am 19.01.2020 15:38
Meine Humangenetikerin sagte auch, ich soll mit meinen 41 Jahren die Hände von diesen Wahrscheinlichkeitsberechnungen lassen. Habe gleich den Praenatest machen lassen und ich glaube der ist dasselbe wie Harmony, aber um einiges günstiger.


  Re: Auffälliges Ersttrimester Screening
no avatar
   Kluru
schrieb am 19.01.2020 18:53
Ich würde mir die Tests auch sparen.

Eine meiner besten Freundinnen ist ungeplant schwanger geworden mit 34 Jahren.

Alle Vus waren unauffällig und auch diverse Bluttests. Sie war ganz sicher ein gesundes Kind zu bekommen.

Nach der Geburt wurden dann ein paar Auffälligkeiten bei verschiedenen Tests bemerkt. Und 2 Wochen nach der Geburt war klar: das Kind hat das Down–Syndrom.

Das wurde bei keinem der ganzen Tests vorher entdeckt.

Was ich sagen will: es sind eben nur Wahrscheinlichkeiten und nie eine Garantie. Deshalb würde ich persönlich das Testen lassen – Gewissheit hat man eh erst nach der Geburt oder nicht mal dann.

Versuch dich nicht so verrückt zu machen (leichter gesagt als getan, ich weiß...)


  Re: Auffälliges Ersttrimester Screening
no avatar
   summertime70
schrieb am 19.01.2020 22:16
Das sind Rechenalgorhythmen, bei denen (vor allem, wenn man ein höheres Alter hat) kleine Abweichungen ziemlich schnell bei vergleichsweise höheren Risiken landen. Ich habe mir das beim dritten Kind gespart, nachdem es beim 1. (mit 39) nach vollkommen unauffälligem Befund ein Risiko von 1:43 und beim 2. (mit 41) eins von 1:62 gab. Wenn man zu Trisomien eine Aussage haben möchte, gibt einem der Harmony Test mehr Sicherheit. Wenn der Ultraschall unauffällig ist, ist das schonmal sehr gut, denn das spricht gegen größere Fehlbildungen. Ein Organscreening später in der Schwangerschaft ist da allerdings nochmal hilfreicher (und hat dann auch ggf Konsequenzen z.B. dafür, in welcher Klinik man entbindet)


  Re: Auffälliges Ersttrimester Screening
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 20.01.2020 09:23
1:98 bedeutet im Übrigen, dass dein Kind zu über 98,97 % gesund ist. Ich finde, das klingt schon viel viel hoffnungsvoller, oder?


  Re: Auffälliges Ersttrimester Screening
no avatar
   Milia149
Status:
schrieb am 22.01.2020 16:30
Huhu,

ich selbst halte eh nicht wirklich was von der Risikoberechnung. Ist wie beim lotto spielen. Da gibt es auch immer ne Wahrscheinlichkeit den berühmten 6er zu bekommen. Ist sehr unwahrscheinlich. Und theoretisch hat jeder Schein die selbe Wahrscheinlichkeit. Trotzdem gewinnt imme rmal jemand und viele eben nicht zwinker Es sagt also nicht so viel aus.

Mein Großer hat ja das Down-Syndrom, wir hatten den Test nicht machen lassen. Aber mein Arzt hatte die Nackenfalte und das Nasenbein vermessen gehabt und da war alles gut. Ich war auch erst 27 und auch sonst lief alles super und unauffällig. Und trotzdem hat er es zwinker
Das ist abe rgar nicht schlimm. Er ist perfekt so wie er ist und unser Leben gut und ziemlich normal.

Wenn du (oder jemand anders) Fragen zu uns, DS oder meinem Rabauken hat kannst du mich gerne anschreiben smile

Alles Gute


  Re: Auffälliges Ersttrimester Screening
no avatar
   Jelle85
schrieb am 03.02.2020 16:08
Danke Euch allen! Der Harmony Test hat übrigends ein unauffälliges Ergebnis gebracht! Meine Kleine ist demnach gesund!
Aber trotzdem gut, das ich alles nachschauen habe lassen, dabei kam nämlich bei mir noch ein erhöhtes Präeklampsie Risiko heraus, deshalb nehme
ich jetzt ASS (auch wenn ichs nicht so gern nehme...)
Und selbst wenn was rausgekommen wäre...so hätten wir besser auf Organschäden achten können bzw. die Ärzte und uns drauf einstellen.
Abtreibung wäre ja gar nicht das Thema gewesen. smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020