Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  ET ändern
no avatar
   Milarr
Status:
schrieb am 13.01.2020 14:45
Hallo,
Ich weiß so ziemlich genau, wann ich den Eisprung hatte.

Donnerstag war ich in der Kiwu. Da war der Follikel 16mm, also noch etwas klein zum Springen

Samstag morgends und Nachmittag war lh positiv.
Sonntag morgends dann negativ

Ab Montag dann Temperaturanstieg

Also ging ich bis dato von einem Eisprung am Sonntag aus...

Progesteron Dienstag (es+2)lag bei knapp 5 und Donnerstag (es+4) bei 10,8

Es ist also recht eindeutig...

Am Anfang der ss an 4+2 wurde ein hcg von 620 gemessen - also sehr hoch und es würde eher zu 4+3 oder 4+4 passen.
Die Ultraschall danach haben zeitgerechte Fruchthöhle und dann Herz Aktivität noch nicht in der 6 aber dann in der 7 ssw festgestellt.

Als der embryo zu sehen war, war dieser erst 2 Tage im voraus, dann in der 11 ssw 6 Tage und heute in der 13 ssw sogar 8 Tage.

Die Ärztin meinte, dass man den Termin nun eine Woche vorverlegen kann.
Ist natürlich super, da ich eventuell im geburtshaus entbinden möchte und man dort nur ab 37+0 entbinden darf...
Auf der anderen Seite ist das vorverlegen natürlich blöde falls das Kind etwas später kommt und man dann einleiten muss...

Kann es sein, dass mein Kind einfach groß ist? Dass der Eisprung früher als Samstag war glaube ich nicht... Allerdings wurde an dem Donnerstag vor dem eisprung die Eileiter durchgespült um zu sehen, ob sie frei sind. Ist das Ei dann vielleicht ganz einfach schneller durch die freigewaschenen Eileiter gewandert?

Ich möchte gerne ins Geburtshaus (meine Tochter kam 2,5 Wochen zu früh und das ist ja schon sehr nah dran an 37+0...) aber möchte auch nicht, dass eingeleitet wird wenn das Kind dann vielleicht etwas zu spät kommt...

Wie sieht es bei euch aus? Ist es gang und gebe den Termin nach der Größe vom Fötus noch einmal zu verändern?


  Re: ET ändern
no avatar
   LiebeLiese
schrieb am 13.01.2020 21:19
Wenn es einen Früh Ultraschall gibt, der wke bei dir dehr gut passt, dann sollte dieser zählen ujd keine Korrektur vorgenommen werden. In den ersten Wochen wachsen alle Embryonen ähnlich...ab der 12.Woche,stark aber ab der 20.Woche ist das individuelle Wachstum entscheidend. Das Wachstum hat aber nichts, gar nichts mit der Reife zu tun!! Bei der Geburt sind 2900g bis 4 200 g völlig im Rahmen. Soll nun alles "auf die Norm" korrigiert werden? Nee...die Probleme, die dabei entstehen können, hast du bereits selbst erkannt! In deinem Fall, mot ordentlichem Früh Ultraschall und sogar bekanntem Eisprung wird nicht korrigiert! Das ist ein ausgeprägter Blödsinn.... sorry. Am Ende sehe ich Kinder, die per Sectio geholt werden, weil sie auf die Einleitung in der "43.SSW"nicht reagieren.... zu Recht. Denn sie kommen mit Kaseschmiere auf die Welt... Also alles so lasen! Und eine 36/0-SSW würde ich niemals im Geburtshaus freiwillig bekommen.... Aich wenns" schön gerechnet "ist aif 37/0.diese späten Frühgeborene können ernste Probleme ujter und nach der Geburt haben!


  Re: ET ändern
no avatar
   NichtÄndern
schrieb am 14.01.2020 12:07
Ich würde es NICHT ändern lassen, wenn Eisprung gesichert ist. Denn so kannst Du nicht beurteilen, ob etwas vielleicht nicht stimmt. Mein Kind hatte Makrosomie (war einfach zu groß, ohne Pathologie), es wurde aber mehrmals überprüft, ob Schwangerschaftsdiabetes vorliegt, WEIL er so groß war.

Und hätte man bei mir ET einfach "passend zu seiner Größe" geändert, hätte ich vielleicht Probleme bei der Entbindung gehabt. Denn als er an 40+0 noch nicht raus war, wurde eingeleitet. Auch WEIL er zu groß war. Er kam mit über 4 Kilo zu Welt und es hat 23 Stunden gedauert, bis er endlich raus war. Hätte er eine Woche länger gewartet, wäre die Geburt wahrscheinlich noch anstrengender gewesen.

Wenn das Kind zu groß ist, kann es ohne Bedeutung sein, es KANN aber auch auf Probleme hinweisen. Wenn dein ET einfach geändert wird, werden mögliche Probleme womöglich verschleiert.


  Re: ET ändern
no avatar
   -Firefly-
schrieb am 14.01.2020 12:48
Bei mir ist es ähnlich wie bei dir, der Tag der möglichen Befruchtung, die ersten 3 Ultraschalluntersuchungen passten auf den Tag genau, bei 9+5 war ich dann größenmäßig bei 10+5 und meine Gyn hat daraus den ET berechnet. Auch auf meine Einwände hin blieb sie dabei 🙄
Heute wäre ich 14+2 und laut US 15+4.
Da meine beiden älteren Kinder auch immer größer waren zu diesem Zeitpunkt, denke ich, es passt so, aber ich behalte das im Hinterkopf, falls die Größe nach oben oder unten ausreißen wird.
Und ehrlich, ich würde niemals bei einer echten 36+x im Geburtshaus entbinden (würde ich persönlich zwar so wieso nie, aber darum geht es ja nicht), gerade späte Frühgeborene können echte Anpassungsschwierigkeiten haben und ggfs. schnell einen Kinderarzt benötigen.

Viele Grüße,
Firefly


  Werbung
  Re: ET ändern
no avatar
   Milarr
Status:
schrieb am 14.01.2020 19:08
Vielen Dank für eure Antworten. Ich werde das mit meiner Hebamme besprechen. Immerhin steht im Mutterpass et... Laut eisprung bzw. ET... Laut ultraschall.

Mit meiner Tochter hatte ich nur wenig Male ultraschall gehabt aber sie war auch immer eher etwas größer und es hieß, dass sie mindestens 3,5 kg wiegen wird. Im Endeffekt kam sie aber mit zierlichen 49 cm und 3 kg zur Welt.


  Re: ET ändern
no avatar
   sophiii1
Status:
schrieb am 07.02.2020 11:00
Hi milarr 😘 mach dir nicht so einen Kopf ich würde den Termin stehen lassen wie er ist wenn du deinen es genau weißt. Bei meinen beiden haben sie sich extrem verschätzt bei der 2 sagten sie zum et sie wäre 51 cm und 3480g schwer raus kamen 8 Tage nach et 47 cm und 2840 g 😂😅 also sehr viel verfehlt

Hab übrigens im Juli piep geantwortet


  Re: ET ändern
no avatar
   DOM82
Status:
schrieb am 07.02.2020 19:05
Ich würde auch nichts ändern. Habe selbt einen ET bei 16.03 und laut US schon am 28.02. Das nehme ich jetzt einfach sportlich und warte ab, wann mein Kind tatsächlich geboren wird.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020