Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig? neues Thema
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft
   Granulozyten-Kolonie-stimulierendem Faktor (Granozyte) zur besseren Einnistung bei IVF?

  Hypnobirthing
no avatar
   Emma35
schrieb am 08.01.2020 22:21
Guten Abend, hat sich hier jemand in der Schwangerschaft mit der "schmerzfreien" Geburt auseinandergesetzt und nach der Methode eventuell sogar entbunden?

Freue mich auf eure Antworten.

Gruß Emma


  Re: Hypnobirthing
no avatar
   Wunschkind2020-2021
Status:
schrieb am 08.01.2020 22:41
Zitat
Emma35
Guten Abend, hat sich hier jemand in der Schwangerschaft mit der "schmerzfreien" Geburt auseinandergesetzt und nach der Methode eventuell sogar entbunden?

Freue mich auf eure Antworten.

Gruß Emma

Hi Emma,
ich habe das Buch gelesen und einiges daraus ziehen können. Hatte eine letzte Traumgeburt. Aber schmerzfrei war sie nicht.
Würde das Buch abgeben, wenn du es lesen magst.
LG


  Re: Hypnobirthing
no avatar
   Libby12345
schrieb am 09.01.2020 20:08
Hallo Emma, ich hab das Buch vor beiden Geburten gelesen und auch Übungen gemacht, aber es wurden dann doch beides Kaiserschnitte. So kann es halt kommen - ich fand die Ansätze in dem Buch gut, kann ihre Anwendbarkeit zwar nicht beurteilen, aber hatte ein paar entspannte Meditationen in der Schwangerschaft dadurch. Manchmal schien mir die Geburt allerdings auch etwas verherrlicht/verklärt zu werden.


  Re: Hypnobirthing
avatar    bubble°
Status:
schrieb am 09.01.2020 23:39
Bei meiner Kleinen brachte mir meine SS-Yoga-Lehrerin viel über Hypnobirthing bei (sie entband selbst damit).
Und es war wirklich meine absolute Traum-Geburt.
Nein, schmerzfrei war sie nicht, doch ich empfand den Schmerz wesentlich angenehmer als bei der ersten (und vor allem dritten) Geburt.
Es war mehr ein hart spürbarer Arbeitsprozess als Schmerz, dem man ausgeliefert ist.
Ich war ganz bei mir selbst, so sehr, dass ich alles um mich herum fast komplett ausgeblendet hatte.
Eine sehr schöne, friedliche und selbstbestimmte Geburt war es.

Beim Mini wollte ich gern wieder so eine schöne Geburt haben, hatte leider nicht geklappt.
Das lag allerdings zum einen daran, weil ich vorher ganz verunsichert war und meinem Körpergefühl nicht mehr vertraute (ich hatte u.a. wochenlang mehrere Fehlalarme) - beides, Selbstsicherheit und Selbstvertrauen in seine Intuition, seinem Körper und dem Baby, sehr wichtig für Hypnobirthing.
Und zum anderen wurde dann, als es endlich los ging, von Seiten der Klinik in die Geburt "reingepfuscht". Ohne dass ich es rechtzeitig realisierte und unterbinden konnte saß schon das Wehenmittel und die Interventionskette nahm darauf ihren Lauf bis hin zur PDA. Die Geburt war fremdbestimmt.
Wobei mir da die Hypnobirthing-Methoden allerdings dennoch geholfen haben: bevor endlich die PDA gemacht wurde schaffte ich es, so weit ruhig zu bleiben, dass meine Vitalwerte und die des Babys stabil blieben. Hätte ich die Methoden nicht gekannt, wäre ich womöglich in Panik geraten in dem extremen Wehensturm, die Vitalwerte wären abgefallen und ich hätte damit den Weg zum KS geebnet.

Und so kann ich auch nur sagen, vorbereiten auf Hypnobirthing ist toll und empfehlenswert. Es kann einem zu einer tollen Geburt verhelfen.
Man sollte dennoch offen dafür bleiben, dass es auch anders kommen kann als gewünscht.


  Werbung
  Re: Hypnobirthing
avatar    sanogo
Status:
schrieb am 10.01.2020 11:31
Hallo,
ich habe es auch ausprobiert. Mir hat das Buch sehr geholfen, schon in der Schwangerschaft zu entspannen und "Achtsamkeitsübungen" zu machen.
Meine Wehen waren trotzdem schmerzhaft, das Geburtserlebnis positiv, auch wenn es wegen Geburtsstillstand mit Kaiserschnitt endete. Keine Ahnung, wie es ohne Übungen gewesen wäre, vermutlich genauso zwinker Ich wars nicht

Meine Cousine schwört drauf, hatte aber auch immer "Ruckzuck"- Geburten...

Probier`s aus! Es gibt ja nichts zu verlieren...

LG sanogo


  Re: Hypnobirthing
no avatar
   Emma35
schrieb am 11.01.2020 21:19
Danke für eure Antworten. Hab mir nun mal Lesestoff dazu bestellt.

Habt ihr eher die Bücher gelesen oder auch einen Kurs belegt?


  Re: Hypnobirthing
no avatar
   Libby12345
schrieb am 15.01.2020 13:15
Hallo Emma, ich hab nur ein Buch gelesen und Übungen zu Hause gemacht. Ist aber sicher Typsache, was einem da liegt!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020