Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Vitamin D zu hoch oder zu niedrig?! Hilfe
avatar    wird schon
Status:
schrieb am 27.12.2019 16:10
Hallo winkewinke

vor einigen Wochen wurde bei mir ein Vitamin D Mangel festgestellt und ich nehme Tabletten (500 iE), also eine halbe Vigantol. Dann wurde nochmal Blut abgenommen um zu gucken, ob der Spiegel nun ok ist. Das wollten wir beim Termin letzte Woche besprechen und die FA sagte zwischendurch auch: ja, wir müssen nochmal darüber reden, wie wir Sie einstellen... dummerweise haben dann wir beide diesen Punkt vergessen.

Nun sitze ich hier mit den Laborergebnissen und werde daraus nicht schlau, da zwei verschiedene Vitamn D geprüft wurden und bei einem liege ich unter der Grenze und beim anderen darüber:

- D125 / Vitamin D (1,25-(OH)2) ,CMIA, Normbereich 15 -90 (bei mir 127)
- D25OH / 25-OH-Vitamin D, CMIA, Normbereich 30-100 (bei mir 26)

Ich habe nun schon lange gegoogelt, aber finde leider keine klare Antworten bzw. müsste mir das anhand der Internetinfos zusammen reimen. Soweit ich in Erfahrung gebracht habe, ist das erste Vitamin wahrscheinlich eine "aktive Form des Vitamin D" das in der Niere gebildet wird. Das andere scheint das Vitamin zu sein, wo überlicher Weise ein Mangel in der Schwangerschaft festgestellt wird. Beim ersten habe ich auch (auf EINER!) Seite gefunden, dass das in in der Schwangerchaft bis zu 3x erhöht ist. Das würde dann ja zu einem Mangel passen, da das zweite zu wenig ist und das erste zumindest für Schwangere dann auch zu niedrig.

Aber diese ganzen Infos sind mir viel zu waage als dass ich jetzt mal eigenständig an der Dosis was ändere. Aber mir macht es auch Angst, dass ich ggf. schon zuviel Vitamn D habe, weil ein zuviel liest sich bei der Gefahr fürs Kind um einiges schlimmer als ein Mangel. In der Packungsbeilage von meinen Vitamin D steht was mit schwerer geistigen Behinderung etc. Die Ärztin kann ich natürlich erst im nächsten Jahr wieder sprechen.

Vielleicht google ich auch falsch, weil ich da nichts weiter finde. Kennt sich jemand von euch zufällig aus?

Lieben Gruß!


  Re: Vitamin D zu hoch oder zu niedrig?! Hilfe
no avatar
   TraumFrau
Status:
schrieb am 27.12.2019 23:18
Ausschlaggebend ist der untere Wert! Mit 26 bist du zu niedrig. Mit der aktuell von dir eingenommenen Dosierung wird der Wert aber nicht steigen, die Dosis ist allenfalls als Erhaltungsdosis bei Normalwert geeignet. Es gibt auch höher konzentrierte Präparate die man nur 1 x wöchentlich nehmen muss, finde ich praktischer.

VG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020