Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  Gürtelrose und Schwangerschaft
avatar  Einoede
schrieb am 27.10.2019 16:33
Hallo zusammen,

ich hatte erst meine 4. Fehlgeburt. Jetzt hat sich soweit alles wieder eingependelt und wir wollten es wieder drauf ankommen lassen. Ich vermute heute meinen Eisprung.
Gestern habe ich am linken Arm einen Ausschlag festgestellt, nachdem ich schon die ganze Woche Schmerzen (hab es für Muskelkater gehalten) hatte.
Heute kam mir dann die Befürchtung, dass meine Symptome zu Gürtelrose passen.

Also ab zum Notdienst und natürlich hatte ich mal wieder recht. Was mich echt nervt. Jetzt darf ich fleißig Virustatika (Aciclovir) einnehmen.

Wir hatten jetzt zum Glück noch keinen Sex. In dem Fall werden wir wohl auch pausieren. Oder hat jemand von euch hierzu Erfahrung und kann Entwarnung geben. Der Arzt hat mir diesbezüglich keine wirkliche Antwort gegeben.

Ich möchte nichts riskieren, aber diese Warterei nervt mich trotzdem.

Würde mich über Antworten und Erfahrungen freuen.

Schönen Abend


  Re: Gürtelrose und Schwangerschaft
no avatar
  Mischki
Status:
schrieb am 27.10.2019 16:45
Hi,

Ob es Einfluss hat wird vermutlich keiner wirklich wissen, wenn es ein Arzt schon nicht weiß, aber Fakt ist, Medikamente und der Allgemeinzustand tragen zum Erfolg bei. Insofern würde ich warten bis es dir besser geht. Eine Gürtelrose kann sich hinziehen bis der Körper es bekämpft und sich erholt hat. Gönnt euch selber die Auszeit, wenn es dir wieder gut geht, macht es auch mehr Spaß & Positive Einstellung ist immer gut 😊


  Re: Gürtelrose und Schwangerschaft
no avatar
  littlemeamy
Status:
schrieb am 27.10.2019 19:10
Hallo Einoede,

laut Embryotox ist der Wirkstoff auch während einer bestehenden Schwangerschaft unbedenklich (guckst du hier).

Ich würde also sagen: wenn euch danach ist habt Sex. Wenn es dir nicht gut geht, dann halt nicht.

Gute Besserung!


  Re: Gürtelrose und Schwangerschaft
avatar  Einoede
schrieb am 27.10.2019 19:19
Danke für eure Antworten.

Danke, littlemeamy. Hab vorhin auch noch geschaut und hat mich schonmal ziemlich beruhigt. Im ersten Moment hab ich gar nicht mehr an embryotox gedacht. Und hab leider auch schon einige Sachen nicht gefunden, da nicht gelistet,...

Schön, dass Ärzte einem auch auf Nachfrage keine vernünftigen Antworten geben können.

Ich denke, ich werd es genauso machen, wenn uns danach ist, haben wir keinen Grund aufzupassen.
In 5 Tagen sind die Medis dann ja auch durch. Soviel sollte der Embryo dann ja auch nicht von sehen, wenn man Einnistung,... berücksichtigt.

Hab grad echt kein Glück und das Gefühl, ich nehme alles mit.
Bin sonst aber einigermaßen fit. Bisschen abgeschlagen. Und angenehm ist so ne Gürtelrose natürlich auch nicht. Zum Glück aber nur am Arm.


  Werbung
  Re: Gürtelrose und Schwangerschaft
no avatar
  claru80
schrieb am 03.11.2019 16:50
Hallo, kann dir berichten, dass Gürtelrose zumindest in der Spät-SS keine Probleme bereitet. Nur ganz kurz vor dem Entbindungstermin sollte man das nicht haben, damit das Kind sich nicht ansteckt.
LG und viel Glück


  Re: Gürtelrose und Schwangerschaft
no avatar
  LiebeLiese
schrieb am 05.11.2019 20:50
Auch in der Späteschwangerschaft ist eine Gürtelrose kein Problem!
Das Kind kann sich nur bei unmittelbarerm Kontakt mot den Bläschen anstecken, was man durch Abdecken verhindern kann. Windpocken dagegen sind in der Späteschwangerschaft ein Problem, ab eine Woche vor Entbindung bis kurz danach. Aber wer nen Zoster hat (Gürtelrose), der kriegt keine Windpocken mehr...


  Re: Gürtelrose und Schwangerschaft
avatar  Einoede
schrieb am 06.11.2019 19:51
Zitat
claru80
Hallo, kann dir berichten, dass Gürtelrose zumindest in der Spät-SS keine Probleme bereitet. Nur ganz kurz vor dem Entbindungstermin sollte man das nicht haben, damit das Kind sich nicht ansteckt.
LG und viel Glück

Wegen der Krankheit als solches hab ich mir jetzt auch keine Sorgen gemacht. Ist ja im Prinzip nicht tragisch, da der gleiche Virus wie Windpocken und dagegen hab ich ja Antikörper im Blut. Da sollte dem Baby ja nichts passieren.

Windpocken können beim Ungeborenen zu Fehlbildungen führen.

Meine Bedenken waren eher wegen des Virustatikums, dass ich genommen habe.
Hast du auch ein Virustatikum eingenommen?

Was ich auch interessant finde, die Datenbank auf die mein Hausarzt zugreift hat offenbar andere Angaben als Embryotox. Hier liest sich Aciclovir ja gut, während beim Hausarzt ein embryotoxisches Risiko im ersten Trimenon nicht ausgeschlossen wird.
Also alles sehr wiedersprüchlich. Da soll man noch wissen, wem man was glauben kann...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019