Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Re: Novemberpiep #6
avatar  Tacocat
Status:
schrieb am 02.10.2019 09:26
Hallo zusammen,

@RoteBeete, sehr gerne. Ich drücke dir die Daumen, dass das Stillen und die Umstellung nach vier Monaten gut klappen

Da beneide ich dich etwas, dass du lange spaziergänge machen kannst. Das ist bei mir gerade nicht drin.

Ich habe über Tag viel zu tun. Morgens gehe ich einkaufen, wäsche waschen, kochen... und ein mal die Woche gönne ich mir den Luxus eine Freundin zu treffen oder mit einer Freundin lange zu telefonieren. Ab und an schlafe ich auch einfach.

Ab 11.30 Uhr, wenn ich den Jüngsten aus dem Kindergarten hole, muss ich gefühlt alle 5 Minuten zu einem der Kinder weil sie mich brauchen. Fürs Töpfchen, den verschütteten Saft, den kaputten Fotoapparat, den verschwundenen Fahrradschlüssel, Hausaufgaben, Hausaufgaben, Hausaufgaben, Hunger, Durst, Töpfechen mit wegrennen beim abwischen, basteln für die Schule, Flöte üben, lesen üben, Klavier üben, Schwimmübungen auf dem trockenen, zum Hobby fahren, vom Hobby abholen, ich möchte Kekse, Händewaschen will ich nicht!, in voller Regenmontour in den Garten, wieder rein, Töpfchen, wieder raus..., der Postbote kommt, schaukel mich an, mein Buch ist weg, kannst du mir die Knete geben, hast du einen Käse für mein Referat morgen? kann Ole gleich zu uns kommen?...

Das mache ich alles gerne, ich habe es mir gewünscht und ich werde gerne gebraucht. Aber ab und an hätte ich jetzt gerne eine Pause. Sonst hat mich Tee ungemein entspannt. Aber in dieser Schwangerschaft mag ich ihn nicht vom Geschmack.

Wann immer ich eine Lücke finde, setzte oder lege ich mich mit einem Buch aufs Sofa.


@Mischki, was machst du so? Hast du weiter über Weihnachten nachgedacht?

Gibt es hier noch still lesende Novemberlies? Unser Monat kommt bald, meldet euch doch mal.

Liebe Grüße
Tacocat


  Re: Novemberpiep #6
no avatar
  RoteBeete
schrieb am 03.10.2019 10:21
@tacocat: oh, dann bist du mehr als gut beschäftigt! Aber falls es dich etwas tröstet: ich schaffe es auch nur maximal ein Mal pro Woche eine Freundin zu treffen. In dem Alter sind alle einfach so beschäftigt, entweder mit Kindern oder mit dem Job. Das WE wollen die meisten (auch ohne Kinder) mit Partner verbringen, was ich manchmal auch etwas schade finde.

@mischki: jetzt hat mich das Sodbrennen auch erwischt. Eklig.


  Re: Novemberpiep #6
no avatar
  Mischki
Status:
schrieb am 03.10.2019 12:22
Hallo ihr lieben smile

&tacco: wow und das noch alles schwanger - ich kenn es nur, weil ich selber eins von 3 Kinder bin. Es ist eine enorme Herausforderung für Mütter, für die Kinder ist es wunderbar. Ich habe meine Kindheit mit meinen Geschwistern geliebt und ein Leben ohne ist nicht vorstellbar. Ich muss sagen, obwohl unser Kinderwunsch stark und besonders war & wir ein steinigen Weg hatten, finde ich die Schwangerschaft einfach nur anstrengend. Das bin Nicht ich so richtig und ich möchte schon gern 2 Kinder - einfach weil ich meinem Kind das Leben mit Geschwister ermöglichen möchte, aber ob ich nochmal das alles durchmachen will ? Ich weiß es nicht! Und meine Schwangerschaft war sicher nicht die schlimmste 😅
Also hut ab vor dir, ich hoffe du bekommst genug Unterstützung von deinem Mann & evtl Großeltern
Fühl dich mal gedrückt 😊

@rotebeete: oh man das ist wirklich unnötig mit dem Sodbrennen, das brauch kein Mensch 😃

Wisst ihr eigtl ob euer Kind schon mit dem Kopf nach unten liegt? Meiner liegt immernoch Beckenendlage und will sich einfach nicht drehen 🙈
Nächste Woche ist der letzte Geburtsvorbereitungskurs und die letzten 6 Wochen starten. Ich hab die kliniktasche gepackt - ich wünsche mir, dass er etwas früher kommt 😃
Tacco hast du noch ein paar tips bezgl Geburt für uns? 😁
Mit Weihnachten kann ich mich irgendwie nicht entscheiden, also werde ich es einfach alles spontan entscheiden je nach dem wie der Zwerg drauf ist, da er ja unser erstes Kind ist, können wir uns da ganz entspannt auf uns 3 konzentrieren. Ich verpasse halt nur ungern das ganze leckere weihnachtsessen 😋
Lg


  Re: Novemberpiep #6
no avatar
  RoteBeete
schrieb am 03.10.2019 17:05
Ja, meiner liegt mit dem Kopf nach unten, aber das schon eine ganze Weile. Zwischendurch hatte ich das Gefühl er hätte sich quergelegt, aber falls ja, hat er sich wieder gedreht
Mischki, ich glaub da brauchst du noch keinen Stress zu haben. Und zur Schwangerschaft: ich finde es auch einfach extrem mühsam! Trotz unseres Weges. Unser Kleiner wird vermutlich Einzelkind bleiben (müssen). Einerseits weil es echt sehr hart war überhaupt schwanger zu werden und wir jetzt „einfach mal“ etwas leben wollen, nach all den Jahren Kampf. Wir haben noch Blastos eingefroren, die würden wir vermutlich abholen, aber eine weitere ICSi, die wieder sicher Überstimulation hinausläuft möchte ich mir nicht antun. Das ist ein Hammer traurig und das andere ist: selbst wenn wir ganz normal Kinder haben könnten, ich weiß nicht ob ich noch eine Schwangerschaft will. Vielleicht vergisst man das mit der Zeit, aber ich gehöre definitiv nicht zu den Frauen, die Schwangerschaft super finden.


  Werbung
  Re: Novemberpiep #6
no avatar
  Claru ohneeinloggen
schrieb am 06.10.2019 02:32
Hallo Novembermamis,
Sooo lange habe ich nicht mehr geschrieben und leider auch nicht gelesen.
Die Ss war bisher sehr durchwachsen, aber laut meinem Mann besser als die erste, was meine Psyche angeht.
Ich habe in der 12 Ssw anfangen müssen ASS zu nehmen, wegen eines doppelten Notchings und schlechter Durchblutung der Plazenta. Dazu noch Bluthochdruck, den ich schon vor der Ss hatte, der jetzt mit 4 x 250 mg Presinol eingestellt wurde.
Jedenfalls hatte ich zunächst, bedingt durch einde Ss-Schilddrüsenüberfunktion, Hyperemesis bis zur 14-15 Ssw.
Dann ging es mir richtig gut und dann plötzlich bei 19+3 hatte ich Schmierblutungen und bei der Kontrolle im Krankenhaus Verdacht auf vorzeitigen Blasensprung.
Ich musste 3 Wochen dort liegen und bekam noch dazu Blutungen wegen Plazenta Praevia...
Bei 22+5 wurde ich nochmal kontrolliert wegen eventueller Lungenreifungsspritze (vorher hätten sie nichts gemacht, da eh kaum Chancen bestanden hätten).
Also die Plazenta war etwas hochgewandert, aber ich habe mich auch geweigert mich vaginal untersuchen zu lassen, wegen Angst vor Blutungen. Also lag ich dann noch 3 Wochen zu Hause rum (bzw. bei meinen Eltern, weil ich nicht den ganzen Tag allein zu Hause sein wollte).
Bei 25+0 durfte mich meine Gyn dann vaginal schallen und die Plazenta war zum Glück nur noch marginalis...
Bei 26 Ssw war dann die Durchblutung wieder ganz gut, der Blutdruck ganz gut eingestellt, das zuviel an Eisen was mir die Eiseninfusion im Krankenhaus beschert hatte, war wieder ok, und ich hatte bisher schon 3 Mal die Rhophylac-Spritze bekommen...

Und seither gehts emotional sehr auf und ab. Meine Grosse wurde eingeschult, mit Kindergarten-Abschiedssschmerz und allem was dazugehört und leider habe ich STÄNDIG Angst meiner Kleinen könnte es in meinem Bauch nicht mehr gut gehen.... ich gehe alle 5 Tage oder so zum CTG. Dabei sieht alles gut aus bisher.

Unser Termin zum KS ist sm 23.10. Das ist dann 38+1 und schon sehr früh, bei der Kleinen, die doch eher zart sein soll. Aber ich zähle die Tage bis ich sie wohlbehütet in meinem Arm halten kann.

So das war jetzt lang, aber ich musste ja auch 6 Monate nacherzählen.
Ich versuche ab jetzt öfter reinzuschauen, und mich freuen eure Beiträge sehr. Schön, dass die Novembermamis noch aktiv sind.

LG und bis bald.
Claru


  Re: Novemberpiep #6
avatar  Tacocat
Status:
schrieb am 06.10.2019 19:27
Hallo ihr Lieben,

@claru, wie schön, dass du noch im Novemberbus sitzt und wieder mitschreibst. Deine Schwangerschaft liest sich in der Kurzfassung wie ein Krimi. Ich kann gut verstehen, dass du den Kaiserschnitt herbei sehnst. alles Gute für den Endspurt hoffentlich ist deine zarte Tochter gleich fitt! Hat sich deine Große trotz der zusätzlichen Aufregung gut in der Schule eingelebt? Hat sie erste neue Freundschaften geschlossen, oder hatte sie schon gleich viele bekannte Kinder in ihrer Klasse?

Ich fand immer, dass Kinder in deutschland viele Ferien haben. Seit ich Schulkinder habe bin ich froh, dass es so ist. Hier sind die Kids schon wieder Ferienreif.

@RoteBeete Sodbrennen ist echt lästig. Ohne die Apotheke vor Ort Ohnmacht

Gegen Ende der Schwangerschaft hat jede Frau genug davon. Ich kenne keine, die den Termin nicht letztlich sehnlichst herbeigewünscht hätte. Das ist sicher auch gut so von der Natur eingerichtet. Und wer noch nie schwanger war kann sich nicht vorstellen wie kräftezehrend es ist. Ich wünsche euch, dass ihr mit euren Familien so glücklich seid, wie es für euch richtig ist. Da es bei euch ein viel längerer kräftezehrender Weg ist, emotional und körperlich als nur die Schwangerschaft, kann ich eure Überlegungen nur ein Kind zu bekommen gut nachvollziehen. Villeicht ändert sich der Wunsch noch. Mit distanz zu den Dingen vergisst man die Anstrengungen oft und erinnert sich mehr an das schöne. Mir geht es zumindest mit Schwangerschaft, Geburt und durchwachten Babynächten so. Wenn ich mich nicht konkret an eine situation erinnern will ist im Rückblick alles entspannt gewesen, was es definitiv nicht war.

Zur Geburt kann ich leider keine echten Tipps geben. Man soll die Wehen willkommenheußißrißen ind atmen, was mir wirklich geholfen hat. Ich hatte das Glück bei der ersten Geburt eine Hebamme für mich allein zu haben. Mein Mann hat mir auch zur Seite gestanden. Trotzdem hatte ich zuletzt einen KS einfach weil es bei mir nicht anders geht.

Wenn ihr fürchtet, das ihr in einem Krankenhaus nur mit drei bis vier Frauen eine Hebamme bekommt nehmt eine doula mit.

Liebe Grüße
Tacocat


  Re: Novemberpiep #6
no avatar
  RoteBeete
schrieb am 08.10.2019 17:05
Liebe Claru, schön von dir zu lesen! Ich habe mich gefragt, was bei Euch los ist. Die Schwangerschaft klingt mehr als durchwachsen...In meiner Verwandschaft hat vor zwei Jahren jemand eine ähnliche Geschichte erlebt, das Kind ist sehr früh geholt worden. Es entwickelt sich prächtig smile Das wünsche ich auch Dir/ Euch!

@tacocat: Wahrscheinlich vergisst man die Anstrengungen. Ich merke jetzt schon, dass die Übelkeit bis zur 17 Woche mir nicht mehr real vorkommt. Aber, erstmal Kind kriegen, dann weiter schauen.

Hey, heute im Laden...schaut mich die Verkäuferin an und sagt: Jetzt ist es aber gleich so weit.. 3-4 Wochen? Ich dachte mir nur, wow - wie kann sie das so genau sehen LOL Bis zum Termin sind es 4 Wochen. Ich fühle mich wie ein riesen Baby-Behälter...Sehr sexy....LOL Es wundert mich, dass der Bauch wächst und wächst und wächst - einfach unglaublich.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019