Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswocheneues Thema
   Alles, aber auch wirklich alles zum Anti-Müller-Hormon (AMH)
   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVF

  Re: Schwanger ins Mrt?
no avatar
  Radiologin
schrieb am 13.09.2019 22:27
Wenn dir von aerztlicher Seite zu einem MR geraten wird wuerde ich es machen. Wie bereits geschrieben wird im 1. Trimester eine starke RisikoNutzen Abwägung vorgenommen, danach wird MRT bei entsprechender Fragestellung zur Untersuchung des Fœtus eingesetzt. Der Untersuchungsbereich (HWS) liegt weit vom Uterus weg. Ich wuerde mir keinerlei Gedanken machen dass es dem Baby schaden koennte. Schau auf dich und dass du eine gute Diagnostik bekommst damit du dich nachher gut um den Kind kümmern kannst. Mit Ausfallserscheinungen ist nicht zu spaßen und abwarten kann hier richtig falsch sein. Ich hoffe ich konnte dir deine Angst vor der Untersuchung nehmen - die ist verständlich aber unbegründet. Alles Gute und Gute Besserung, eine Radiologin


  Re: Schwanger ins Mrt?
no avatar
  Mond69
schrieb am 14.09.2019 21:01
Hallo, bei mir war es während beider Schwangerschaften der Karpaltunnel. Typisch sind dabei Schmerzen und Taubheit in der Handfläche zwischen Daumen und Mittelfinger. Warst Du beim Orthopäden? Falls es Karpaltunnel ist (Orthopäde überweist zum Neurologen, der misst die Nervenleitfähigkeit mittels Stromfluß im Handbereich), kann der Orthopäde eine Entlastungsschiene für die Hände verschreiben. Ultraschall im Wasser hat auch geholfen. Nach der Geburt ist es jeweils wieder weg gegangen. Ich würde Karpaltunnel ausschließen lassen, bevor ich ins MRT gehe.
VG Sylvia


  Re: Schwanger ins Mrt?
no avatar
  henriette
schrieb am 19.09.2019 09:50
hallo, wie auch schon andere geschrieben haben, liest sich das eigentlich eher nach Karpaltunnelsyndrom. Soweit ich weiß kann das sogar auch mit hormonell bedingt sein. Es gibt einige einfache Yogaübungen/Turnübungen dagegen, die zumindest mir ganz gut helfen. Ausserdem kann man nachts Schienen tragen. Google doch einfach mal danach und mach die entsprechenden Übungen oder frag den Yogatrainer deines Vertrauens. Vielleicht hilft dir das ja auch.


  Re: Schwanger ins Mrt?
no avatar
  summertime70
schrieb am 19.09.2019 22:57
Hallo, ohne jetzt alles gelesen zu haben: das klingt nach einem Karpaltunnelsyndrom - was in der Schwangerschaft durch die vermehrte Wassereinlagerung häufig ist. Das kann ein Neurologe ohne Gefährdung für das Baby durch eine körperliche Untersuchung und Messung der Nerven am Handgelenk bestätigen oder ausschließen. Wenn es doch kein Karpaltunnelsyndrom ist, kann man immer noch ein MRT machen. MRTs sind ohne Röntgenstrahlen, theoretisch kann das Baby nicht gefährdet werden. Trotzdem sind Radiologen in der Frühschwangerschaft zurückhaltend (zumindest die in dem KH, in dem ich arbeite), ab dem 2. Trimester ist es kein Problem, Kontrastmittel sollte nicht gegeben werden, ist aber bei der Fragestellung Bandscheibenvorfall auch nicht nötig.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019