Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
no avatar
  bluediver
schrieb am 18.09.2019 12:37
Hallo,

Ich würde mich auch gerne dazu gesellen.
Ich bin 30 Jahre alt. Habe ein Sohn, der im Dez. 3 Jahre alt wird. Und bin jetzt endlich wieder schwanger. Die Schwangerschaften sind durch HI entstanden.
Bin jetzt 6+2 also ET ist der 11.5, allerdings ist der Frauenarzt von dem Tag der letzten periode ausgegangen, danach wäre ich zwei Tage zurück (also 6+0) wollen beim nächsten Termin noch mal darüber verhandelnIch wars nicht
Ich hatte am Montag Ultraschall und da war alles gut und man konnte schon das Herz schlagen sehen.
Ich freue mich riesig auch wenn ich noch etwas vorsichtig bin. Hatte im April in der 11 ssw eine Fehlgeburt... Das hat man natürlich noch im Kopf.
Es bleibt einem nur abwarten. Aber ich gehe erstmal positiv daran. 😊

@capsella: es tut mir so leid, dass es dich doch noch im Urlaub erwischt hat mit den Blutungen. Aber umso besser wenn es wieder aufgehört hat. Dann würde ich mir jetzt nicht mehr ganz so doll sorgen machen. Zumal wenn du bei der ersten ss auch Blutungen hattest. Blöd ist es trotzdem. 😞 Als ich in der ersten ss einen Aqua Kurs macht hatte, meinte die hebamme: wer bedenken hat, kann ein Tampon in Naturjoghurt getränkt benutzen. Das soll wohl neutralisiert. Vielleicht hilft dir das. Hat es mit dem umbuchen des flugs nicht geklappt?

@einoede: es tut mir sehr leid, dass dein Termin nicht so gut war 😞 ich drücke dir ganz doll die Daumen dass doch alles gut geht... Noch ist alles drin.

@karmaxxl: das ist ja super dass es mit genau dem einen Eisbärchen geklappt hat. Wie du sagst, mit dem altersabstand hat man leider nicht in der Hand und muss es nehmen wie es kommt. Bei uns werden es jetzt zwar nur 3 1/2 Jahre aber wir versuchen auch schon seit letzten Jahr Februar ein Geschwisterchen zu bekommen. Wer weiß wofür es gut ist...


Ich drücke uns allen ganz doll die Daumen und dass wir alle nächstes Jahr im Mai ein Baby im Arm halten können 😊


  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
avatar  Capsella
Status:
schrieb am 18.09.2019 13:28
Bluediver schön auch dich hier zu sehen! Hach ich freu mich, dass jetzt langsam alle aus den Pieps rüber kommen. Ich selber war ja im Geschwister-Piep und im HI-Piep parallel aktiv. Im Geschwister-Piep sind doch tatsächlich ohne Ausnahme alle gemeinsam schwanger geworden. Der Maibus wird bestimmt voll smile

Wenn man sich über den ET nicht einig ist wäre ich glaube ich eher froh, mehr Zeit nach hinten raus zu haben, damit die Ärzte einen mit der Einleitung später nicht auf die Nerven gehen. Eine Freundin wurde wegen SS-Diabetes an ET eingeleitet, das Kind hätte aber noch ein paar Tage mehr gut vertragen können.
Mal gucken, was dann bei mir als ET festgelegt wird, aber ich denke es wird der 11. Mai bleiben, da meine Gyn sich schon nach der Kiwu richtet. Wobei es ja diesmal keine PU gab und Kryos gern Bummler sind. Mir wäre 12. oder 13. Mai auch recht.
10. Mai ist übrigens Muttertag. Das nur als Randinfo.

Tampon mit Naturjoghurt hab ich schon oft gehört, finde ich übrigens echt eklig. Da sind zwar Milchsäusebakterien drin, aber ich finde das hat in der Scheide nichts verloren. Ebenso wenig wie Öl. Erst recht wenn der Muttermund nicht ganz zu sein sollte.
Ich werde nachher vor dem Schwimmen ein Utrogest nehmen, ca 20-30 min warten, bis der Wirkstoff aufgenommen wurde und dann einen trockenen Tampon dazu schieben. Fühlt sich für mich besser an als Lebensmittel.

Der Reiseveranstalter hat vorhin angerufen. Angeblich hatten sie mich eher nicht erreicht. Sie hätten noch einen Flug über die Schweiz für 1199 Euro für alle Passagiere. Ich habe dankend abgelehnt. So groß ist das Heimweh dann doch nicht. Aber auf FTI als Reiseleitung kann man wohl echt nichts geben. Ich hatte selbst noch freie Plätze in Fliegern gestern Nachmittag (via Stuttgart) und heute Mittag (anderer Abflughafen, aber direkt) gefunden und beide wären günstiger gewesen, und zwar als Neubuchung, nicht als Umbuchung. Also Verarschung oder Unvermögen auf höchstem Niveau.

Wie gesagt Heimweh ist inzwischen wieder geschrumpft. Ich hab jetzt Strategien entwickelt. Nehme vom Abendessen das Brot mit aufs Zimmer, um morgens vor dem Aufstehen schon was essen zu können. Hat tatsächlich was bewirkt und zum Frühstück hatte ich dann richtig Appetit ohne Übelkeit. Dann nehme ich mir vom Frühstück jetzt immer Käsebrote mit hoch, um die Mittagszeit zu überbrücken. Klappt auch ganz gut. Und wenn ich keinen Hunger habe und mir weniger übel ist dann sehe ich die Welt auch gleich wieder viel positiver und entspannter.
Warum bin ich nur vorher nicht auf die Idee gekommen?


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.09.19 13:30 von Capsella.


  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
no avatar
  bluediver
schrieb am 18.09.2019 16:05
Ich wollte eigentlich schon länger rüber kommen. Aber ich war immer froh wenn ich überhaupt die Zeit hatte in dem anderen Piep zu schreiben. Also wie du mit drei pieps, würde mich etwas überfordernLOL

Siehst du so unterschiedlich sind die Sichtweisen wegen dem ET, ich fand es einfach schöner wenn Montag ne neue Woche beginnt und ich zwei Tage früher in Mutterschutz gehen kann. Da ich eh nicht glaube über den ET zu kommen (warum auch immer 🤷‍♀️) was einleitung angeht würde ich mich glaube ich sehr wehren und erst wenn es wirklich nicht anders geht machen. Glaube das wird unnötig gemacht. Meine Schwester wollte auch keine und war am Ende zwei Wochen drüber und es war alles ok.

Ich finde es übrigens mit dem Joghurt auch etwas komisch und habe es auch nicht gemacht. 😅 Aber ich finde mittlerweile auch Tampons im allgemeinen nicht mehr so prall.

Mit der Umbuchung ist echt dreist. Und so groß kann das Heimweh da echt nicht sein. Freut mich aber dass du einen weg gefunden hast womit du besser klar kommst und dann bekommt ihr die letzten Tage auch rum.
Und du hast vollkommen recht, wenn es einem besser geht ist man auch gleich ausgeglichener 😊
Also schönen Urlaub noch!


  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
avatar  Capsella
Status:
schrieb am 22.09.2019 13:49
Moin moin!
Wir sind wieder im Lande!

@ jennaonline wie war dein US-Termin?

@ bluediver stimmt irgendwie hast du recht mit dem ET und dem Mutterschutz. Ich hatte bei Alina auch einen Montag als ET und hab mich auf einem Freitag auf der Arbeit verabschiedet. War netter als am Montag nochmal hin zu müssen. Aber eigentlich auch egal.

Ja klar man kann einer Einleitung auch widersprechen, aber oft überwiegt dann doch die von den Ärzten geschürte Angst.

Ich mag seit den Kinderwunschbehandlungen auch irgendwie keine Tampons mehr. Früher fand ich die super. Bequem und dezent. Aber heutzutage mag ich mir da nicht mehr sonen Fremdkörper aus Watte und was-weiß-ich-noch unten einführen. Beim Schwimmen (während der Periode) gehts aber ja nicht ohne. Und in der ersten Schwangerschaft hab ich auch beim Schwimmen Tampons getragen. Ja ich glaube ich hatte sie sogar in Olivenöl getränkt. Hatte ich ganz vergessen. Die Angst vor einer Infektion war größer als die Abneigung gegen die Fremdkörper.

@ karmaxxl wie geht es dir? Ist dein Status "aus der Traum" etwa aktuell? beten bitte nicht!

@ Einoede wie geht es dir? Du hast am 26. wieder Termin, oder? Drücke die Daumen!

@ me: ich glaube ich habe morgen Ultraschall und Bluttest. Habs mir irgendwie nicht aufgeschrieben. Was mich jetzt auch verunsichert, ist ein Arztbrief an meine Gyn, den ich während des Urlaubs bekommen habe. Da steht u.a. drin, dass zwei vitale Eizellen aufgetaut wurden und auf meinen Wunsch eine transferiert wurde. Das ist gelogen. Eine war degeneriert, daher kam es nur zum Single Embryo Transfer. Außerdem steht im Arztbrief, ich soll 1-0-1 Utrogest nehmen. Mir hat die Ärztin aber persönlich (!) vor dem Urlaub gesagt, ich soll 1-1-1 nehmen, obwohl ich ihr sagte, dass mir davon schlecht wird.
Manchmal frag ich mich echt, wie die Ärzte ihre Briefe zusammen schustern. Die sind ja ständig voll von Fehlern.

Heute morgen ging es mir zum ersten Mal seit langen recht gut. Im Urlaub quälte mich jeden Morgen sone fiese Übelkeit. Heute morgen hatten wir Sex. Kann das das Wundermittel gegen Morgenübelkeit sein? Außerdem habe ich heute morgen vergessen meine Nausema zu nehmen. Habs erst am späten Vormittag nachgeholt. Schwupps 30 Sekunden später war mir schlecht. Kann einem von Nausema schlecht werden? Dann hab ich mich vielleicht im Urlaub völlig umsonst so gequält. Vielleicht wars einfach zuviel von allem, Nausema und Utrogest....


  Werbung
  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
avatar  Capsella
Status:
schrieb am 22.09.2019 13:49
Und nochmal ein etwas längerer Egopost, den ich extra poste, damit es nicht zu unübersichtlich wird:

Ich habe heute nochmal im Urin das hCG getestet (ein letztes Mal - die Tests sind jetzt endgültig aufgebraucht).

Ich muss das Bild vielleicht einmal erklären.
ES+18 und ES+25 hatte ich ja schon mal gepostet, allerdings nicht wirklich erklärt.

Ich erkläre es an dem heutigen Wert, ES+34.

Ihr seht auf dem Bild unten bei ES+34 drei Tests, die von oben nach unten schwächer werden.

[www.directupload.net]

Rechts stehen die Verdünnungsstufen.
  • 1:1 bedeutet unverdünnt. Es ist reiner Urin. So wie man halt normalerweise testet. Das hCG ist aber schon so hoch konzentriert, dass der Test sein Maximum an Aussagekraft erreicht hat.
  • 1:10 ist verdünnter Urin und zwar 1 Teil Urin + 9 Teile Leitungswasser. Das hCG ist also stark verdünnt. Doch der Test liegt immernoch am Maximum.
  • 1:100 ist dann sogar sehr stark verdünnter Urin. 1 Teil Urin + 99 Teile Leitungswasser. Hier sieht man nun einen Unterschied zwischen der Testlinie und der Referenzlinie.

Warum hab ich das gemacht? Was für einen Aussagekraft hat das Ganze?
Wenn ich nun den 1:100 Test von ES+34 mit dem Test von ES+18 vergleiche, so sind beide ungefäääähr (!) gleich stark.
Daraus kann ich schlussfolgern, dass sich das hCG in den zwei Wochen Urlaub pi mal Daumen verhunderfach hat.

In Zahlen ausgedrückt:
War der Wert an ES+18 bei 300, so ist er jetzt bei etwa 30.000. Wie gesagt alles nur ungefähr, da diese Pipitests ja sehr ungenau sind. Aber die Tedenz ist erkenntbar. Es ist eine super Entwicklung. Eine Verzehnfachung pro Woche (oder Verhundertfachung in zwei Wochen) entspricht in etwa der gewünschten Verdopplung alle 2 Tage.

Ich bin gespannt auf den Bluttest morgen.

P.S.: wem das ganze zu doof ist oder wer mich für bescheuert hält, einfach überlesen zwinker
Wer es nicht versteht, aber sich dafür interessiert, einfach fragen.
Ich hab halt Spaß an solchen Dingen.


  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
avatar  Einoede
schrieb am 22.09.2019 20:38
Von mir ein herzliches Willkommen an alle neu hinzugekommenen Maikäfer.

Capsella, ich find deine Verdünnungsreihe interessant. Darf ich fragen, was du beruflich machst?
Schön, dass es dir nun besser geht und du wieder zu Hause bist.

Mir geht's soweit gut. Ab und an ganz leichte Übelkeit, was umso blöder ist, da ich mit der Schwangerschaft für mich leider bereits abgeschlossen habe. Bin mir mit dem Eisprung einfach sicher und eine Woche Differenz ist mir echt zu heftig um noch hoffen zu können...

Die Ärzte sagen dann zwar immer, dass alles ja immer nicht ganz sicher ist, aber ich betreibe dazu einfach schon zu lange Zyklusbeobachtung. Komisch, dass ich damit jahrelang erfolgreich verhütet hab und nun schon zum wiederholten Mal direkt im ersten Übungszyklus schwanger wurde.
Schwanger werden ist echt nicht mein Problem, leider ist für mich ein positiver Test gefühlt ne Mondlandung von nem Baby im Arm entfernt.

Abgesehen davon hat sich der Embryo ja auch vom letzten zu diesem Ultraschall nicht zeitgerecht weiterentwickelt. Hinkt demnach 4 Tage nach. Nach meiner eigenen Rechnung sind s schon 7.

Hilft jetzt nur abwarten. Am Donnerstag 27.09 werd ich hoffentlich Gewissheit haben. Diese Ungewissheit find ich echt schlimm.
Ich hoffe noch ein ganz kleines bisschen, dass ich jetzt nicht meine 4. Fehlgeburt haben werde. Irgendwann reicht es doch auch mal.
Mental bin ich allerdings schon darauf eingestellt, vielleicht auch Selbstschutz, keine Ahnung.

Drücke euch aber allen weiterhin die Daumen für gesunde Maibabys.
Ich hoffe, ich ziehe die Stimmung hier jetzt nicht komplett runter...


  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
no avatar
  jennaonline
schrieb am 23.09.2019 09:12
Moin
Mädels,

verzeiht, dass ich mich so selten melde. Ich lese immer fleißig mit, komme aber nie zum Schreiben. Entweder ist mir zu übel, ich bin im Büro oder Fieti macht Action. Er hat gerade 3 Backenzähen auf einmal bekommen, ihr könnt euch die Stimmung bestimmt vorstellen *eeek* Ich versuche mal, aufzuholen:

@Lilifee: Herzlich Willkommen, wie war dein US? Ich hasse diese Ungewissheit auch immer wie die Pest. Aber diesmal komm ich kaum dazu, drüber nachzudenken – hat auch was. Wobei ein bisschen Ruhe schon nett wäre…so ab und an.

@bluediver: Auch an dich ein herzliches Willkommen 

@karmaxxl: Ich hoffe, bei dir ist alles gut?

@capsella: Und hast du nun heute US? Wenn ja, berichte mal! Das Hin und Her bei dir klingt nervenaufreibend…Sex kann ich übrigens ausschließen als Grund für keine Übelkeit zwinker Ach ja: Bei Arztbriefen hab ich oft das Gefühl, die basteln sich mit Copy und Paste was zusammen und das passt dann halt nicht immer …Ich hoffe, du konntest dienen Urlaub trotzdem zumindest ein bisschen genießen. Haha gerade deine Testreihe gesehen :-D Auf die Idee wäre ich nie und nimmer gekommen, finds genial! Hab nur leider keine Tests mehr, hab in den ersten Wochen jeden Tag drauf gepinkelt, weil ich mich so an der 2. Linie erfreut habe *schäm*

@Einöde: ACH MENSCH; DIESE Unsicherheit ist nicht schön. Tut mir wirklich leid, dass du das durchmachen musst. Ich muss gestehen, wenn mir jemand sagt: Das passt so, bin ich immer geneigt, ihm zu glauben. Vielleicht hast du dich wirklich dieses eine Mal vertan. Ich wünsche es dir von ganzem Herzen! Ich hab auch schon von Eizellen gehört, die extrem langsam waren, da passte zwar der ES, aber die Einnistung war dennoch später. Ich drück ganz fest die Daumen!

@me: Mein US war gut, war am Donnerstag 7+2 laut Ärztin und das Herz hat geschlagen. Ehrlich gesagt konnte ich nicht viel erkennen … aber sie sagte, alles perfekt und das glaub ich mal ganz optimistisch. Ob es hin kommt, weiß ich ncht, da ich durch das Stillen keinen regelmäßigen Zyklus habe, hab ich keine Ahnung, wann mein ES war. Ich weiß nur, dass ich am 25.8. mit Nachmittagsurin schwanger 2-3 da stehen hatte. Und das meine letzte Periode am 26.7. war. Wird schon alles so stimmen. So ahnungslos war ich echt noch nie…aber ganz ehrlich, ich komme kaum dazu, mir Gedanken zu machen. Unser kleiner Wirbelwind und Vollzeitjob verhindern das ganz gut. Leider ist mir dauerübel. Vor allem abends ist es richtig schlimm. Und ich habe fürchterliches Ziehen in den Mutterbändern, dachte, das wird nicht so schlimm, weil schon ausgeleiert. Pustekuchen. Das wird mit jedem Kind schlimmer, sagt meine Ärztin *weglauf* Ach ja, und ich bin CMV negativ. Mit einem 13 Monate alten Kitakind zu Hause. Wie soll ich mich denn da schützen? Das ist doch quasi unmöglich…

Das wars erstmal von mir, auf in den Montag 


  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
no avatar
  Sternlein28
schrieb am 23.09.2019 20:13
Hallo,

ich traue mich jetzt mal langsam auch rüberwinkewinke.
Zu uns ich bin 31, mein Mann ist 36. Wir haben eine 22 Monate alte Tochter und erwarten nun nach ICSI Zwillinge ET ist am 8.5.2020.
Heute war ich das erste Mal bei meiner Frauenärztin. Beide Krümel sind genau gleich entwickelt bei 8+0. Es war so faszinierent die Herztöne zu hören. Hab sogar Tränchen verdrückt. Ich habe nun andere Folsäure bekommen und hoffe, dass davon meine Übelkeit weniger wird.
Mein nächster US und VS ist am 14.10.2019

Bis dahin.


  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
avatar  Capsella
Status:
schrieb am 23.09.2019 23:19
Hallöle,

@ Einoede: Ich arbeite als Biologin in der Forschung. War bestimmt naheliegend Ich wars nicht
Rede nur nicht so oft darüber im Forum, weil man dann gleich von mir erwartet alles über Kiwu wissen zu müssen, was aber überhaupt nicht zu meinem Spezielagebiet gehört.

Es tut mir sehr leid, dass du mit der Schwangerschaft abgeschlossen hast. Ich hoffe sehr, du irrst dich. Mach dir mal keine Gedanken über die Stimmung hier!

@ jennaonline: whoa 3 Backenzähne gleichzeitig ist aber echt ne Hausnummer! Meine Maus hat gerade nen Eckzahn gekriegt und war damit schon echt "gut drauf".
Ja ich denke auch die Ärzte machen schnell Copy & Paste bei den Arztbriefen. Das ist ja auch ne ziemlich zeitfressende Arbeit immer. Ich kanns ja auch verstehen irgendwie. Sie sind dazu verpflichtet, aber die Zeit fehlt, da geschehen schnell Fehler.
Haha du erfreust dich an der 2. Linie. Die Formulierung finde ich so toll und genauso ist es auch bei mir. Eigentlich mache ich die gaze Testerei doch bloß wegen der hübschen 2. Linie zwinker Meine Tests sind jetzt aber auch alle.
Das mit der Ahnungslosigkeit muss komisch sein. Ich bin ja nen totaler Kontrollfreak und würde alles 10x nachrechnen. Wahrscheinlich würde ich mir von-bis-Werte ausrechen. Aber bei unregelmäßigem Zyklus kann man halt nix machen. Denke wichtig ist einfach, dass sich das Baby ab jetzt zeitgerecht weiterentwickelt, dann passt es schon.
Mir ist auch ständig übel (bin 7+0) und habs auch besonders abends schlimm. Und heute die ganze Zeit Unterleibsschmerzen und wiedermal Schmierblutungen. Tat teilweise so weh, dass ich dachte, jetzt wars das. Aber Ausruhen auf der Couch hat geholfen. Die Kleine ist zwar dabei über mich rüber geturnt, aber das Liegen hat trotzdem gut getan. Gut, dass du erwähnst, dass es mit jedem Kind schlimmer wird. Das wusste ich nämlich noch nicht und ist beruhigend zu lesen. In der ersten Schwangerschaft hab ich eher meine Eierstöcke gespürt, die von der Punktion noch malträtiert waren und Zysten aufwiesen. Vielleicht hab ich die Mutterbänder deswegen einfach nicht so doll gespürt.
Woher weiß ich denn, ob ich CMV positiv oder negativ bin? Habe auch ein Kita-Kind. Müsste das nicht im Mutterpass (von der ersten SS) stehen? Ich finde dazu irgendwie nichts.

@ Sternlein: schön, dass du hier bist winkewinke Toll, dass beide Herzchen so schön um die Wette schlagen!
Darf ich fragen, von welcher Folsäure du zu was gewechselt bist? Ich nehme aktuell Folio forte + D und mir ist auch oft schlecht.

@ me: @ me
Ultrschall war super! Ich war meeega nervös im Wartezimmer.
Aber dann die Erleichterung: Zeitgerechter Eckenhocker mit Herzschlag. Liebe Ich musste sogar ein Tränchen verdrücken.
Hatte heute eine andere Ärztin (die Chefärztin). Sie meint eigentlich würden 0-0-1 Utrogest (200er) völlig reichen, aber ich soll lieber 1-0-1 nehmen. Wenn mir davon schummerig wird darf ich aber reduzieren, nur bei Blutungen soll ich lieber mehr nehmen. Hab heute wieder Schmierblutungen. Gegen die Übelheit empfahl sie mir Ingwertee oder im schweren Fall Vomex.

der hCG-Wert ist auch ordentlich: 56481!
Damit auch absolut im Mittelfeld der Normwerte.
Was hab ich mich doch wegen des Anfangswerts verrückt gemacht. Mannoman.

Die Messung von Progesteron wurde mir abermals verweigert. Sei nach Kryo nicht notwendig.

War heute mit Alina zu Hause, da sie gestern Abend wieder erhöhte Temperatur hatte. Ich hab lange überlegt, ob ich mit ihr zum Arzt gehe, da sie sich ständig in den Schritt fasst und "Pipi" sagt. Aber sie streckt auch ständig die Hände entgegen und sagt "Aua". Daher denke ich nicht, dass es eine Blasenentzündung ist, sondern das Erhaschen von Aufmerksamkeit. Für das Fieber, den wunden Po und den verminderten Appetit lieferte dann Mittags ein frisch geschlüpfter Eckzahn die Erklärung.

Am Donnerstag hab ich Erstgespräch mit der Hebamme und am 2.10. dann Termin beim Gyn.
Als ET wurde mir von der KiWu der 11. Mai bestätigt.


  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
no avatar
  jennaonline
schrieb am 24.09.2019 08:59
Moin Mädels,

ja die Backenzähne sind echt Mistviecher…die Eckzähne hat er schon alle. Die kamen tatsächlich als erstes :-D Waren bei uns nicht schlimm… Ich bin eigentlich auch Kontrollfreak, hab meinen Zyklus genau beobachtet immer, mit Ovus und Tempi messen. Dann in der ersten Schwangerschaft jeden tag nachgelesen, was gerade passiert und und und. Und diesmal? Wäre mit nicht dauerübel und hätte ich nicht schon einen Babybauchwürde ich glatt vergessen, dass ich schwanger bin. Ich hab zwar keine Blutungen (toitoitoi), aber auch echt so heftige Schmerzen, dass ich immer auf Klo renne und nachsehe irre CMV steht bei Toxoplasmose im Mutterpass, man muss es aber genau wie Toxo aktiv testen lassen und auch selbst bezahlen ((Zytome irgendwas heißt das in der Langfassung). Da ich negativ bin, aber eben ein Kleinkind zu Hause habe, werde ich jetzt alle 8 Wochen getestet. Und wenn ich mich dann infiziert habe, müssen Gegenmaßnahmen eingeleitet werden, in der Hoffnung, dass es nicht aufs Baby übergeht. Völlig unnötig…warum bin ich negativ? Ich hatte echt nix…hab seit 20 Jahren Katzen, immer in der Erde rumgewühlt als Kind und bin trotzdem Toxo negativ.

Ach das sind tolle Nachrichten Capsella, freut mich echt, dass der US so gut war! ich bin auch jedesmal aufgeregt. Und nun muss ich wieder 4 Wochen warten … Ich drück die Daumen, dass es Alina bald besser geht und wir diese ätzende Übelkeit bald los sind. Wobei….so weiß ich wenigstens immer, dass wahrscheinlich alles in Ordnung ist. Ach, ich bin bekloppt :-D


  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
no avatar
  karmaxxl
Status:
schrieb am 24.09.2019 16:30
Hey ihr Lieben habe jetzt gar nicht im einzelendem alles durch gelesen. Hole ich auf jeden Fall nach.

Also ich bin heute 6+2 und Donnerstag ist mein erster Termin bei meinem GYN. Mal schauen ob das Herzchen dann schlägt.

Seit vier Tagen hat mich die Übelkeit ordentlich im Griff. Morgens muss ich immer würgen und Tagsüber ist mir immer so gammelig, Essen finde ich bäh. Außer Brötchen mit Mortadella geht. Von was anderem ernähere ich mich im Moment auch nicht.
Ich bin so müde...jeden Mittag ne Stunde Mittagsschlaf und Abends penne ich um 20'Uhr.

Meine Laune ist zur Zeit auch auf dem Tiefpunkt...im Moment von allem angenervt und zu nichts Lust.

Mein Busen ist schon zwei Nummern größer, trage nur noch Sport BH's. Ich glaube ich hole mir schon Still BH's


  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
avatar  Capsella
Status:
schrieb am 24.09.2019 23:29
Hallöchen!

Bei mir steht wie gesagt CMV (oder Zytomegalie) nicht im Mutterpass. Toxoplasmose hatte ich mehrmals testen lassen, da auch ich negativ bin. Hab trotz langer Tierhaltung und dem Verzehr von viel Mettwurst und blutigem Rinderfilets nie eine Infektion damit gehabt. Ich glaube es ist einfach recht selten, aber wenn man es in der Schwangerschaft zum ersten Mal hat umso dramatischer. Ich werde mich in der 2. Schwangerschaft auch wieder regelmäßig drauf testen lassen und natürlich entsprechene Nahrungsmittel meiden. Den ersten Test übernimmt eh die KK und meine übernimmt außerdem einen zweiten Test zu 80%. Den Rest zahlen wir halt selbst.
Mit CMV hab ich mich allerdings nie auseinander gesetzt. Ich wusste nichtmal, dass man sich über keine Kinder damit anstecken kann. Welche Symptome zeigt so ein Kind denn dann? Bemerkt die Kita einen CMV-Ausbruch?
Aber dann lass ich das halt auch alle 2 Monate testen, falls ich negativ sein sollte. Besser ist das.

Brötchen bzw. Toast mit Frischkäse und Geflügelwurst steht bei mir hier auch viel auf dem Plan. Geht irgendwie immer. Aber ich hab trotz Übelkeit ständig andere Gelüste. Gestern Kartoffelbrei, heute Salamipizza und leider, leider, leider sehr viel Schokolade. In der ersten Schwangerschaft mochte ich bis zur 12. Woche keine Süßigkeiten, wäre schön, wenns diesmal auch so wäre. Ich lebe gerade so mega ungesund und hab schon ein schlechtes Gewissen dem Krümel gegenüber. Obst interessiert mich nicht die Bohne, wenn meine Kleine Heidelbeeren futtert schaue ich angewiedert zu. Jetzt überlege ich echt mir diese Femibion zu holen, obwohl ich das für Abzocke halte. Aber ich nehme ja gerade so gar keine Vitamine zu mir...
Leider habe ich sehr viele Allergien gegen Rohkost, sonst würde ich ja mal anfangen Green Smooties zu trinken.

Alina geht es seit zwei Tagen blended. Die letzte erhöhte Temperatur war Sonntag Abend. Es war wohl wirklich der Zahn. Morgen geht sie wieder in die Kita und ich das erste Mal seit dem Urlaub wieder arbeiten.
Ich hab Angst meinem Chef zu begegnen, weil ich gerade noch überhaupt keine Lust habe die Schwangerschaft öffentlich zu machen... mich plagt ein schlechte Gewissen, weil ich erst seit Mai wieder arbeite, im neuen Projekt bisher noch keine Ergebnisse erzielt habe (ist aber auch nicht so einfach mit einer halben Stelle) und jetzt schon wieder schwanger bin und nicht mehr "vollwertig" arbeiten kann. Ich wollte das ja so, aber beruflich plagt mich echt ein schlechtes Gewissen. Obwohl mein Chef echt liebt ist und selbst zwei Kinder hat und sich das ja irgendwie auch denken kann. In letzter Zeit fragt er öfter mal nach wie es läuft und ich glaube er erwartet langsam Resultate. Aber vielleicht stelle ich auch einfach zu hohe Ansprüche an mich selbst. Er hat mich ja sogar zwischendurch schon gelobt, weil ich recht viel geschafft habe. Nur halt nichts was uns in der Forschung voran bringt. Wofür ich aber nichts kann, weil eine Abteilung, mit der ich zusammen arbeite gerade wegen eines Wasserschades brach liegt.. das weiß er auch. Solche Phasen sind normal und trotzdem fühle ich mich gerade schlecht damit, weil gestern wieder eine Email von ihm kam...

Wann sagt ihr es eurem Arbeitgeber und wie fühlt ihr euch dabei?
Wir könnten in den Piep noch mit aufnehmen, ob es schon Geschwisterkinder gibt, was haltet ihr davon?
Schreibt doch mal @ Liste ob ihr schon Kinder habt (vielleicht mit Geschlecht und Alter)


5 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.09.19 23:36 von Capsella.


  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
no avatar
  Lillifee3023
Status:
schrieb am 25.09.2019 10:32
Hallo ihr Lieben,


ich komme einfach nicht zum Schreiben . Das Baby zahnt und ist arg erkältet. Der zweijährige leider auch und so sind die Tage gerade sehr unrund mit meiner ständigen Unpässlichkeit dazu. Aber wir waren Montag beim Gynäkologen und das Herzchen schlägt und es ist alles gut. Nächster Termin ist dann am 7.10.. ich bin heute in die 8. Woche gekommen. ET wäre der 13.5..


  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
no avatar
  Sternlein28
schrieb am 25.09.2019 12:59
Hallo,

@Capsella: Mir wurde von meiner Frauenärztin Femix Relief empfohlen. Dort ist auch Ingwer mit drin. Habe heute die erste Tablette davon genommen. Ich hoffe, es hilft.

@me: Mein Arbeitgeber weiß seit Dienstag offiziell Bescheid. Ich bin im Moment freigestellt und ich warte auf die Ergebnisse vom BAD bzw. das Die Ärzte sich bei mir melden. Beim letzten Mal durfte ich aufgrund von einer fehlenden Impfung nicht Arbeiten. Gegen Zytomalagie bin ich immun. Mal abwarten.
Sonst ist mir im Moment auch immer noch viel schlecht und ich bin total antriebslos...
Ich hoffe, dass es sich bald legt.

@karmaxxl: Ich kann Dich so gut verstehen und drücke Dir die Daumen für Donnerstag.

@Einöde: Ich drücke Dir die Daumen. Und glaube ganz fest an den kleinen Kämpfer.

Bis dann


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.09.19 13:04 von Sternlein28.


  Re: Gibt es schon erste Maikäfer 2020? Blume 01
no avatar
  Xolummar nicht eingeloggt
schrieb am 26.09.2019 11:52
Zitat
Capsella
Hallöchen!

Bei mir steht wie gesagt CMV (oder Zytomegalie) nicht im Mutterpass. Toxoplasmose hatte ich mehrmals testen lassen, da auch ich negativ bin. Hab trotz langer Tierhaltung und dem Verzehr von viel Mettwurst und blutigem Rinderfilets nie eine Infektion damit gehabt. Ich glaube es ist einfach recht selten, aber wenn man es in der Schwangerschaft zum ersten Mal hat umso dramatischer. Ich werde mich in der 2. Schwangerschaft auch wieder regelmäßig drauf testen lassen und natürlich entsprechene Nahrungsmittel meiden. Den ersten Test übernimmt eh die KK und meine übernimmt außerdem einen zweiten Test zu 80%. Den Rest zahlen wir halt selbst.
Mit CMV hab ich mich allerdings nie auseinander gesetzt. Ich wusste nichtmal, dass man sich über keine Kinder damit anstecken kann. Welche Symptome zeigt so ein Kind denn dann? Bemerkt die Kita einen CMV-Ausbruch?
Aber dann lass ich das halt auch alle 2 Monate testen, falls ich negativ sein sollte. Besser ist das.

Hallo,liebe Capsella,

ich melde mich mal kurz aus dem Januarpiep, der sich in eine WA-Gruppe zurückgezogen hat, aber vlt kennst du mich auch noch aus dem Märzbus von 2018, in dem wir gemeinsam saßen.
Damals wurde meine Schwangerschaft von einem falsch positiven CMV-Ergebnis überschattet und daher bin ich leider Gottes Experte auf dem Gebiet geworden:/. Ich bin auch in dieser Schwangerschaft nach wie vor negativ, habe aber seit Anfang September auch ein Kitakind und ein Wickelkind daheim, was für mich vor dem Hintergrund meiner Vorgeschichte schon eine enorme Herausforderung war/ist. Ich kann zwar mit meinen Ängsten wider Erwarten wesentlich besser als gedacht diesmal umgehen, aber natürlich versuche ich dennoch, jedes Risiko bestmöglich zu minimieren.
CMV wird ja über sämtliche Körperflüssigkeiten der Kinder (Tränen, Speichel, Urin) ausgeschieden und dass man mit denen als Mama eines Kleinkinds täglich konfrontiert wird,ist klar. Das Schlimme ist halt, dass die meisten Kinder einfach nur Ausscheider des Virus sind, aber keine Symptome zeigen. Meist bekommen sie CMV und haben wenn überhaupt nur leichte Anzeichen eines Infekts und selbst dann weiß man nie, ob es sich nun nur um eine gewöhnliche Erkältung oder was anderes handelt. Daher wirst du in der Kita auch niemals von einem CMV-Ausbruch hören, weil die Erzieher sowas eben gar nicht mitbekommen und die Kinder beim Arzt in der Regel auch nicht bei jeder Erkältung und Co direkt mal auf CMV getestet werden. Der Virus an sich ist ja für die Kinder auch nicht gefährlich-eben nur für Schwangere und immun supprimierte Patienten und dann primär bei Erstinfektion. Dabei ist die neusten Studienlage laut Aussage meiner damaligen Gyn wohl, dass die Infektion ab der 20 SSW nicht mehr gefährlich für das Ungeborene ist, aber auch hier scheiden sich die Geister. Es gibt Praxen, die gar nicht über CMV aufklären, andre testen es nur auf Wunsch, andere alle 6 Wochen. Da man nicht mehr machen kann, als sich zu schützen und im Falle einer akuten Infektion nur eine Therapie mit Immoglubinen zur Wahl steht, wird das wohl so unterschiedlich gehandhabt.
Ich selbst versuche mir nach jedem Kontakt mit Speichel und Tränen zeitnah die Hände zu waschen (Seife inaktiviert den Virus, der übrigens bis zu 48 Std auf Gegenständen überleben kann), gebe kein Küsschen auf den Mund und esse nicht vom gleichen Geschirr. Außerdem wickel ich prinzipiell mit Handschuhen. Kuscheln und Spielen tue ich natürlich mit meinen Kindern und bete und hoffe einfach, dass ich weiterhin negativ bleibe. Ich habe zwischen den Schwangerschaft wirklich so gehofft, inzwischen immun zu sein, weil ich da ja auch frei mit allem umgegangen bin, sogar ein Praktikum in einer Kita gemacht habe und sage mir deshalb immer zur eigenen Beruhigung, dass ich den Virus jetzt, wo ich ja extrem darauf achte, auch nicht bekommen werde. Dennoch bleibt man nach so einer Vorgeschichte mit Betreuung in der Uniklinik bis zur 28 SSW , obwohl ich den Virus nie hatte, ein gebranntest Kind:/.

Ich wünsche dir und allen Maikäfern eine ganz sorgenfreie und langweilige Schwangerschaft!

Alles Liebe

Xolummar aus dem Januarbus, die mit dir im Märzbus 2018 saß





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019