Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Toxoplasmose und Katzenklo
no avatar
  Mohrle und die (B)Engel :-)
schrieb am 20.07.2019 22:17
Hallo,
ich frage mal für eine Bekannte. Sie ist im ersten Schwangerschaftsdrittel und hat Katzen. Jedoch traut sie sich nicht das Katzenklo zu reinigen, weil sie Angst vor Toxoplasmose hat.
Kann man sich durch das Katzenklo Toxoplasmose holen???
Bei mir sind die Schwangerschaften lange vorbei und ich hatte auch nie Katzen, deshalb hoffe ich, dass Ihr mir helfen könnt.....
Danke für Eure Antworten


  Re: Toxoplasmose und Katzenklo
no avatar
  Libby12345
schrieb am 20.07.2019 23:03
Man sollte wegen der Gefahr einer Toxoplasmose das Katzenklo von jemand Anderem reinigen lassen oder, falls das nicht geht, Handschuhe tragen. Man kann auch testen lassen, ob man Toxoplasmose schon hatte und dann Immunität anzunehmen ist.


  Re: Toxoplasmose und Katzenklo
avatar  Sheyla2012
Status:
schrieb am 21.07.2019 11:21
ja kann man. kann man sich aber auch durch ungewaschenes obst und gemüse holen. fürs katzenklo kann sie handschuhe anziehen. hinterher händewaschen und gut.

wir hatten immer katzen. das ist meine 3. schwangerschaft und ich bin immer noch toxo negativ.


  Re: Toxoplasmose und Katzenklo
avatar  La esperanza**
Status:
schrieb am 21.07.2019 19:50
Und am besten 2x mal am Tag sauber machen weil es wohl erst nach 24 Std Infektiös wird.

Wie hatten immer Katzen, bin Toxo negativ und hab das Klo mit Handschuhen sauber gemacht.


  Werbung
  Re: Toxoplasmose und Katzenklo
no avatar
  pebbles30
schrieb am 21.07.2019 23:57
Eine Bekannte aus der STillgruppe war Tierärztin.

Katzenkot wird erst nach 24 Std infektiös. Macht man das Katzenklo zweimal täglich sauber und wäscht sich hinterher die Hände kann nichts passieren.
Wer ganz sicher sein will, trägt Handschuhe und wäscht sich dann die Hände.
Sie war übrigens auch Toxo negativ, in allen Schwangerschaften.



Meine Hebamme hat z.B. die Erfahrung gemacht (keine offizielle Studie) das es Frauen gibt die hatten schon immer Katzen und sind immer Toxoplasmose negativ, egal wie oft sie schwanger werden und dann gibt es Frauen die hatten noch nie eine Katze, haben keinen Kontakt zu Katzen und sind Toxoplasmose positiv.


VG pebbles


  Re: Toxoplasmose und Katzenklo
avatar  Mango85
Status:
schrieb am 16.08.2019 22:14
Katzenkot ist nur dann infektiös, wenn eine Katze gerade eine Erstinfektion durchmacht. D.h. weder toxo-negative Katzen sind Überträger, noch toxo-positive mit alter Infektion. Nur die frisch Infizierten.
Wohnungskatzen ohne Freigang, die kein rohes Fleisch bekommen, können sich gar nicht anstecken, von ihnen geht also prinzipiell keine Ansteckungsgefahr aus.

Ich habe schon mein ganzes Leben lang Katzen, habe das Katzenklo (täglich) immer selbst saubergemacht (man nimmt ja ohnehin eine Schaufel, deren Griff nicht mit dem Kot in Berührung kommt, also wozu die Handschuhe?) und bin immer noch negativ. Wie schon geschrieben wurde, frühestens nach 24-36h werden die Erreger im Kot infektiös.

Und wenn sie selbst evtl. ohnehin schon toxo-positiv ist (von früher), ist das Thema für sie komplett irrelevant. Sie könnte es testen lassen, wie schon jemand geschrieben hat.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.08.19 22:15 von Mango85.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019