Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Geburtsbericht eines Junilis
avatar  *Angelsound*
Status:
schrieb am 26.06.2019 10:42
Hallo ihr lieben.

Ich wollte euch auch mal meinen geburtsbericht schreiben.
Auch wenn es da eigentlich überhaupt garnicht viel zu schreiben gibt Ich wars nicht

Alles fing an, am Sonntag, dem 02.06 bei ssw 39+6, was übrigens auch das Geburtsdatum ist.
Morgens um halb 7 saßen mein Mann und ich draußen auf der Terrasse.
Um 7 Uhr ca bin ich auf gestanden, und ins Bad zum Zähne putze, und auf einmal machte es "plopp" wie eine Seifenblase.
Das war die fruchtblase.
Mein Mann kam rein ins Badezimmer.
Ich gucke ihn an.
Er so: was ist los, hast du wehen?
Ich so: ne, guck mal runter.
Er so: du hast keine Socken an..... 🤦‍♀Ich hole dir welche..
Ich so: ne, meine fruchtblase ist geplatzt..

Ja, daraufhin hat mein Mann den Krankenwagen gerufen, wurde uns gesagt, weil Maus noch nicht im Becken lag.
Ich sags euch, hätte ich wehen gehabt, was nicht der fall war, hätte ich die Fahrerin vom Krankenwagen sowas von zusammen gestaucht, die ist gefahren wie ne wildsau LOL ich war froh, daß die mich auf der trage angeschnallt hatten.

Im Krankenhaus angekommen, wurde untersucht und fruchtwasser abgelassen, damit die kleine ins Becken rutscht.
Muttermund um ca 11uhr 3 cm offen.
Gut, habe ich meinen Mann wieder nach Hause geschickt, er kam ja hinterher gefahren.

Es tat und tat sich nix.
Mir ging es super.
Nachmittags um halb 2 kam mein Mann wieder, und wir sind ein wenig rum gelaufen. Um 14 Uhr sollten wir in den Kreißsaal, ctg und Untersuchung.
Muttermund noch immer bei 3cm. Keine wehen.
Und dann ging es los, um kurz vor halb 2 merkte ich einen permanenten Druck nach unten. Die hebamme sagte, da die kleine ein Sternengucker war, dass das normal sei. Der Druck wurde immer stärker.
Um zwanzig vor zwei habe ich dann gesagt, ich muss drücken. Die hebamme sagte, daß ist unmöglich, der muttermund war vor knapp 10 Minuten nur bei 3 cm.
Ich wurde son bissel fuchsig, da der Druck jetzt unerträglich war. Ich sagte, doch, das sind presswehen. Gut, hebamme schaute nochmal nach, muttermund war komplett offen. 2 presswehen später, um genau zu sein 9 Minuten später, um 14.44uhr war die kleine Maus dann geschlüpft mit 51cm und 3490g und einen kopfumpfang von 35cm. Untenrum ist alles heil geblieben, zum Glück.

Leider habe ich nach der Geburt sehr viel Blut verloren.
Mir wurde schwindelig, und ich habe nur noch Punkte gesehen. Darauf hin hat mein Mann die kleine das ersteal bekommen, und nicht ich, und wurde mit ihr in einen anderen Raum gebracht, während sie mich in Narkose gelegt haben.
Aber als ich wieder wach wurde, ging es mir super. Doch bis heute weiß ich nicht, was nun genau los war.

Uns ging es am 04.06 so gut, daß wir nach der u2 nach Hause durften, und es läuft super hier.
Die kleine ist sehr lieb, schläft nachts sehr gut, ab 20-20.30 Uhr ist sie im Bett, und wacht 2x in der Nacht auf.

Ja, das war alles. Schnell, und rasant.

Ich wünsche euch weiterhin alles Gute.


  Re: Geburtsbericht eines Junilis
no avatar
  Itchybee
schrieb am 27.06.2019 10:57
Herzlichen Glückwunsch Angelsound!
Toll, So eine unkomplizierte Geburt. Gut gemacht!


  Re: Geburtsbericht eines Junilis
avatar  Tacocat
Status:
schrieb am 27.06.2019 19:15
Herzlichen Glückwunsch zur Geburt eurer Tochter! Die Geburt klingt klasse, danke für den Bericht.

Angelsound ich wünsche dir und deiner Familie weiter eine schöne Kuschel und Kennenlernzeit. Alles Gute!


  Re: Geburtsbericht eines Junilis
avatar  MissJazzy0815
Status:
schrieb am 29.08.2019 23:15
Huhu!

Von mir auch noch einen herzlichen Glückwunsch! Warst ja fast so schnell wie ich ^^
Erste bewußt bemerkte Wehe um ca 4:15 Uhr, Kind im Krankenwagen da um 5:07 Uhr LOL Was meinst du wie der gerast ist, als der Notarzt endlich da war? Der Arzt hat den so angeschrien, weil der so schnell in die Kurve ging, dass mir fast das Trommelfell geplatzt ist, weil das Kind fast in der Kurve von mir runter gefallen ist ö.Ö

LG Jazzy




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019