Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  4 Fehlgeburten hintereinander
no avatar
  DoSv
schrieb am 19.06.2019 14:34
Hallo ihr lieben, ich schreibe heute weil ich denke das mich hier jemand versteht.
Ich würde gerne meine Geschichte erzählen, Mitte 2018 wurde ich ungeplant schwanger nach dem ersten "schock" haben mein Mann und ich mich gefreut, wir sind zum Arzt und ich war dort schon laut US nicht soweit wie reinrechnerich, wir haben aber alle an das gute geglaubt, naja dann fingen Blutungen an und alles endete in einer AS. Wir waren völlig fertig aber hatten ab da einen Kinderwunsch, Ende 2018 hatte es dann relativ schnell wieder geklappt, allerdings genau das gleiche Spiel wie vorher und so endete es wieder in der 2 Fehlgeburt. Nach Arzt Gesprächen wurde uns gesagt das war nur Pech und so versuchten wir es erneut und 2019 hatte es dann das dritte Mal geklappt, die Freude und Angst waren riesig und genau wie davor war auch diese Schwangerschaft auf dem US noch nicht soweit wie rechnerisch, HCG Werte waren immer super aber auch diesesmal hielt es nicht, wir sollten ein Thrombophiliscrenning machen lassen aber bevor wir die Ergebnisse davon hatten schlug der SST wieder positiv an, also das viertemal. Der Arzt hat mir direkt Heparin Spritzen verordnet und Utrogest, er meinte damit bin ich bestens abgesichert, nach dem Blutergebnis ist der HCG Wert wieder super, heute zu meinem erschrecken habe ich erneut Blutungen bekommen (Periodenartik) sprich auch dies endete in einer Fehlgeburt. Ich bin voller Wut und Trauer und könnte nur noch weinen,WARUM?? Wieso passiert sowas viermal hintereinander? Werde ich niemals Kinder bekommen können?? Was soll ich noch machen??


  Re: 4 Fehlgeburten hintereinander
no avatar
  Nicht eingeloggt
schrieb am 19.06.2019 14:54
Liebe DoSv,

was Du gerade erlebst bzw in den letzten Monaten erlebt hast, tut mir sehr sehr leid! Ich selbst erlebe gerade die 5. Fehlgeburt innerhalb weniger eines Jahre, kann also der gut nachempfinden, was Du gerade empfindest. Der Unterschied ist vermutlich, das es bei mir recht eindeutig „einfach“ am Alter liegt und ich bereits Kinder habe. Das heißt, so traurig mich das macht und so sehr ich mir ein weiteres Kind gewünscht hätte, werde ich wohl damit abschließen müssen.

Ich denke, Du bist vermutlich jünger, aber wenn Ihr einen Kinderwunsch habt, dann würde ich zeitnah ein paar Dinge abklären, insbesondere Schilddrüse und Gerinnung. Evtl auch gleich einen Termin in einer Kinderwunschklinik vereinbaren, weil die dort meist besser aufgestellt sind, als beim „normalen“ Gyn. Zumindest hast Du das Glück, schnell schwanger zu werden und vielleicht sind es nur ein paar kleine Stellschrauben, damit die Schwangerschaft auch hält!

Ich drücke Dir die Daumen und wünsche Dir von Herzen, dass sich Euer Wunsch ganz ganz bald erfüllt!

Liebe Grüße!


  Re: 4 Fehlgeburten hintereinander
no avatar
  DoSv
schrieb am 19.06.2019 15:08
Vielen lieben Dank für deine Worte und auch dir viel Kraft!

Ja bin gerade einmal 20Jahre jung und mein Mann 23 Jahre.
Blutgerinnung kann es vermutlich nicht sein hatte diese Schwangerschaft ja Heparin vorsorglich dagegen, Gentest usw ist z.Z noch am laufen und wir warten auf Ergebnisse. Schilddrüse wurde bei mir auch kontrolliert da war auch alles gut, ich weiß nicht was man sonst noch Probieren kann, wir wissen nur seit kurzem das der Vater von meinem Mann wohl Probleme mit der Zeugung hatte und die das dann in einer klink das alles machen mussten und die Spermien "aufbereitet" werden mussten, habe meinen Gynäkologen darauf angesprochen der meinte das wäre bei uns nicht der Fall sonst wäre ich ja nicht schwanger geworden, allerdings lese ich hier ganz oft von Fehlerhaften Spermien??

Ich glaube wirklich das ich/wir uns mal in der Frauenklink hier in der Nähe vorstellen werden, an irgendwas muss es ja liegen und von 4 mal "Pech" gehe ich nicht aus..


  Re: 4 Fehlgeburten hintereinander
no avatar
  Mischki
Status:
schrieb am 19.06.2019 16:28
Hallo,
Ich kann meiner Vorrednerin nur zustimmen - ab in die KiWu Klinik. Lieber schneller als später. Evtl liegt es an einer einnistungsstörung weil die Gebärmutterschleimhaut nicht gut aufgebaut ist.
Es kann so viele Ursachen haben, Fakt ist - du kannst schwanger werden, dass ist mehr als manch andere erleben dürfen, auch wenn es ein schwacher Trost ist. Eine Freundin von mir hatte sehr viele Fehlgeburten und nun 2 völlig gesunde Kinder. Du kannst deine Embryonen auch untersuchen lassen um heraus zu finden, was schief gelaufen ist, nicht nur von euren Genen her.
Checke ggf auch Ernährung, rauchen!? Vitaminmangel (zb Vitamin D) und gib nicht auf!

Lg


  Werbung
  Re: 4 Fehlgeburten hintereinander
no avatar
  littlemeamy
Status:
schrieb am 19.06.2019 21:48
Hey,

es tut mir leid, was du durchmachen musst. Ich hatte 3 FGs in Folge, die 4.SS hielt dann weiß der Geier warum.

Ich schließe mich dem Rat meiner Vorschreiberinnen an: wendet euch an eine Klinik, am Besten an eine, die ausdrücklich eine Abortsprechstunde anbietet. Es kann zufällig sein, es kann aber auch etwas dahinter stecken, sodass ihr euch auf jeden Fall umfassend beraten und durchchecken lassen solltet.

Ich wünsche dir alles Gute, besonders aber starke Nerven und tu dir Gutes!


  Re: 4 Fehlgeburten hintereinander
no avatar
  Isi5
schrieb am 05.07.2019 21:12
Hallo,

ich hoffe, du liest meine Nachricht noch. Ich hatte dasselbe Problem, immer kurz angeschlagen, dann wieder vorbei. Bei mir war es mein Immunsystem, das so hyperaktiv war, dass es den Embryo terstört hatte. Mein Immunsystem wurde daraufhin ausgeschaltet und ich konnte die Schwangerschaft halten. Weiß nicht, ob das bei dir die Ursache ist, aber du könntest ja deinen Arzt einmal danach fragen-

Alles Gute




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019