Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Harmony Test bei Zwillingen?
no avatar
  Juli13
schrieb am 22.05.2019 11:54
Hallo an die Zwillingsmamas,
wie habt ihr euch bzgl. der Pränataltests entschieden? Ich habe gelesen, dass diese bei Zwillingen nicht sehr aussagekräftig sind. Auch die Geschlechtsbestimmung (Welche ja erstmal nebensächlich jedoch ziemlich spannend ist zwinker) kann korrekt durchgeführt werden.
Könnt ihr mir dazu etwas sagen?

Vielen Dank und viele Grüße


  Re: Harmony Test bei Zwillingen?
no avatar
  Hanna81
Status:
schrieb am 22.05.2019 12:13
Hallo Juli13,

habs bei meinen Zwillingen gemacht. Hab gute Erfahrungendamit gemacht und die Geschlechtsbestimmung hat auch gestimmt zwinker.

Hab den Preanatest gemacht.

LG Hanna81


  Re: Harmony Test bei Zwillingen?
no avatar
  Emma1909
Status:
schrieb am 22.05.2019 23:16
Hey,

Ich hab aus den von dir genannten gründen verzichtet - mir hat auch nix gefehlt. Hätte mich aber wohl bei einem kind dagegen entschieden.

LG


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.05.19 20:11 von Emma1909.


  Re: Harmony Test bei Zwillingen?
no avatar
  xX-Spirit-Xx
Status:
schrieb am 23.05.2019 13:41
Die Garantie für ein gesundes Kind kann dir keiner geben! Auch diese schönen Tests geben nur zu einem gewissen Prozentteil Aussage darüber, ob dein Kind die Krankheiten hat oder nicht. Es kann immer was schiefgehen. Auch während oder nach der Geburt!

Diese Gedanken wollte ich dir nur als Entscheidungshilfe dalassen.

Viele Grüße von einer Mama eines Kindes mit Trisomie 21


  Werbung
  Re: Harmony Test bei Zwillingen?
no avatar
  Milia149
Status:
schrieb am 23.05.2019 17:51
Die Tests sind allgemein je nach Alter der Frau zB nicht sooo aussagekräftig. Bei jüngeren Frauen soll er zu 17% falsch positiv sein zb.
Das muss man einfach im Hinterkopf behalten.


  Re: Harmony Test bei Zwillingen?
no avatar
  Hanna81
Status:
schrieb am 23.05.2019 23:40
Bei dem Preanatest stand zu 99.8% korrekt. Das habe ich so einfach mal geglaubt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Messung unabhängig vom Alter der Frau ist, die Wahrscheinlichkeitsberechnungen zum Erstsemester-Screening hingegen nicht, darum habe ich mich ja für diesen Test entschieden. Für mich war es wichtig gerade weil ich Zwillinge bekommen habe. Denn zwei Kinder mit Trisomie 21 zu bekommen, ist etwas anderes als ein Kind. Was ich allerdings gemacht hätte, wenn der Test positiv gewesen wäre, das kann ich nicht sagen.

Alles Gute
Hanna


  Re: Harmony Test bei Zwillingen?
no avatar
  Milia149
Status:
schrieb am 24.05.2019 12:51
Zitat
Hanna81
Bei dem Preanatest stand zu 99.8% korrekt. Das habe ich so einfach mal geglaubt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Messung unabhängig vom Alter der Frau ist, die Wahrscheinlichkeitsberechnungen zum Erstsemester-Screening hingegen nicht, darum habe ich mich ja für diesen Test entschieden. Für mich war es wichtig gerade weil ich Zwillinge bekommen habe. Denn zwei Kinder mit Trisomie 21 zu bekommen, ist etwas anderes als ein Kind. Was ich allerdings gemacht hätte, wenn der Test positiv gewesen wäre, das kann ich nicht sagen.

Alles Gute
Hanna

leider scheint das ein Trugschluß, bzw vom Herstellerseite eine Info die nicht gerne raus gegeben wird.
Im Rahmen der Debatte um den Bluttest gab es dazu einige Beiträge, das es eben nur zu 99% sicher ist wenn man schon älter ist oder es Auffälligkeiten gab! Ich guck mal ob ich es noch finde, fand ich erschreckend!
Wieviele Babys ohne Trisomie dann "noch schnell" vor der 12 Wochen Frist abgetrieben werden? nur weil der Test falsch positiv war? Ohne wie eigentlich angeraten das Ergbenis erst mit eiuner FWU zu bestätigen? Fine den Gedanken sehr gruselig. Aber als Mutter eines besten Sohnes mit T21 ist das leider das meiste an der Debatte...


  Re: Harmony Test bei Zwillingen?
avatar  Sweet Angel
Status:
schrieb am 24.05.2019 12:56
Mann sollte eventuell auch wissen, das die meisten Behinderungen nicht vor der Geburt erkannt werden, sondern unter umständen Jahre nach der Geburt, wenn es eben aufgälligkeiten in der Entwicklung gibt. Viele Behinderungen sieht man nämlich nicht.


  Re: Harmony Test bei Zwillingen?
no avatar
  Milia149
Status:
schrieb am 24.05.2019 13:01
[www.mdr.de] (Carina Kühne hab ich übrigens schon selbst kennengelernt, eine wirklich sympathsiche und klasse Frau!)

[www.lebenshilfe.de]


"Doch schon aus medizinischer Sicht ist das nur die halbe Wahrheit. Der Bluttest ist eine Prognose, keine Diagnose. Um im Falle eines positiven Befundes Gewissheit zu bekommen, sind Nachuntersuchungen erforderlich - und die sind meistens invasiv und brauchen Zeit."
aus: [m.dw.com]

Den rest finde ich auf die Schnelle nicht, gab noch ein gutes Interview mit einem Frauenarzt zb, aber wo zwinker
Falls es mir noch einfällt poste ich es hier...


  Re: Harmony Test bei Zwillingen?
no avatar
  nana13nana
Status:
schrieb am 26.05.2019 13:14
Es ist Blödsinn, dass aufgrund der Praenatests abgetrieben wird. Wir haben auch den Panoramatest machen lassen und wussten, dass eine Fruchtwasseruntersuchung vorab Pflicht gewesen wäre, wenn man sich gegen den Fortbestand der Schwangerschaft hätte entscheiden wollen.
Jede/r sollte das für sich entscheiden. Uns hat es ungemein beruhigt. Für mich war es auch ein Unterschied, ob es um das erste Kind oder das vierte geht. Da gibt es sicher unterschiedliche Meinungen.
Alles Gute!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.05.19 19:56 von nana13nana.


  Re: Harmony Test bei Zwillingen?
no avatar
  LiebeLiese
schrieb am 26.05.2019 14:10
Ich habe den film gesehen. Der Test ist NICHT bei 17% der Frauen, die getestet haben, falsch positiv. So ein Test wäreeine Katastropheuund dürfte kaum eingesetzt werden. Es sind beim Praenatest laut Hersteller 0.08%, laut unabhängigen Studien (Ärzteblatt) 0,3%. Mathematik muss man interpretieren können, auch als Abgeordnete. Der Wissenschaftsaussxhuss hat das richtig berechnet aber der Test wurde von der Abgeordneten oder dem Filmteam falsch ingerpretiert. In der Regel hat die Plazenta dann die Trisomie und der Fetus aber nicht! Oder es ist ein Mosaik. Dafür kann der Test aber nix! Er untersucht ja nur die aus der Plazenta übergetretenen Zellen im mütterlichen Blut. Dass sich anschließend - vor einer Abtreibung - eine FU-Untersuchung anschließen muss, um worklich den Fetrn zu untersuchen, sofern man uberhaupt eine Entscheidung uber Abtreibung will, ist daher mehr als logisch.
Wer allein nur nach Praenatest abtreibt, ist bekloppt oder schlecht beraten worden...


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.05.19 14:56 von LiebeLiese.


  Re: Harmony Test bei Zwillingen?
no avatar
  Milia149
Status:
schrieb am 26.05.2019 15:14
Also wenn ich es richtig verstanden habe sagen sie das bei jungen Frauen der Test zu 17 % falsch positiv sein kann. Nicht bei allen. Insgesamt kommt man dann eben auf die knapp 1%.

Und auch ein Mosaik ist eine Trisomie zwinker Hat meiner nämlich... Er wäre bei dem Test evtl falsch negativ gewesen, sagte uns zumindest der Humangenetiker, wie auch evtl die Fruchtwasser.

Und nein eine FWU ist keine Pflicht um abzutreiben! Zumindest nicht wenn man früh genug dran ist!
Der Präna und Co wird ja oft vor der gesetzlichen Grenze gemacht wo man aus egal welchem Grund abtreiben darf. Auch danach ist eine Abtreibung möglich, aber eben erschwert und eigentlich darf sie dann NICHT aufgrund einer Behinderung des Kindes gemacht werden. Sondern nur weil zb die körperliche, psychische oder seelische Verfassung der Frau das nicht verkraften würde!!! Also ab da wird es zumindest komplizierter abzutreiben und ich denke wenn man weiss das man auf jeden Fall abtreiben möchte wartet man ja nicht freiwillig noch ein paar Wochen.

Es entscheidet jeder selbst, für sich und sein Baby.

Ich für meinen Teil brauche diesen Test nicht und er macht mich ehrlich gesagt traurig und nachdenklich. Die Diskussion darum noch mehr. So viel eLeute die über andere ganz wunderbare Individuen sprechen und letztlich auch über Leben und Tod. Aber hat nichts mit dem Beitrag hier zu tun, ist allgemein zwinker


  Re: Harmony Test bei Zwillingen?
no avatar
  nana13nana
Status:
schrieb am 26.05.2019 16:44
Also bei uns wäre die FU Pflicht gewesen, eben weil der Test und auch die Chorionzotten von der Plazenta kommen und nicht direkt vom Kind. Er hat uns auch extra dazu geraten, den Test nicht zu früh zu machen, um dann ggf nicht zu lange auf die FU warten zu müssen.
Ich finde, jede/r hat seine Gründe für die eigene Entscheidung. Ich bin auch bei vielem nicht der gleichen Meinung, akzeptiere sie aber, weil man ja selten die Umstände kennt. Bei meinen ersten Kindern habe ich die bewusst nicht gemacht, dieses Mal eben schon.


  Re: Harmony Test bei Zwillingen?
no avatar
  blackmoon
Status:
schrieb am 26.05.2019 17:55
Ich möchte einmal ganz kurz erläutern, warum z.B. ich den Harmony-Test habe machen lassen.
Ich habe 11 Jahre KiWu mit wirklich vielen Tiefs hinter mir. Endlich nach dem 4. TF wurde ich mit 38 Jahren zum ersten Mal schwanger. Ich habe den Test machen lassen und JA, ich hätte auch einen „Spätabbruch“ gemacht. Natürlich hätte ich alle nötigen Untersuchungen machen lassen.
Mir kommt es hier leider sehr oft so vor, als würde nur von Trisomie 21 ausgegangen. Wäre dies zur Debatte gestanden, hätte ich persönlich keine weiteren Untersuchungen, außer entsprechenden US zur Beurteilung evtl. Herzfehler und damit der Wahl der entsprechenden Klinik zur Entbindung, machen lassen. Bei Trisomie 13 oder 18, finde ich, sieht das anders aus.
Ich persönlich hätte mir in meinem psychischen Zustand, aufgrund meines langen Leidensweges, nicht vorstellen können, ein Kind auszutragen und darauf zu warten, dass es in meinem Bauch, bei der Geburt oder kurz danach verstirbt. Dies ist aber bei diesen Trisomien leider so...
Daher muss ich einfach sagen, dass ich absolut niemanden verurteilen würde, weil er entsprechende Untersuchungen machen lassen möchte... letztlich liest es sich für mich hier wieder so, als ob es „nur“ um den Ausschluß von T21 geht und um eine eventuelle Abtreibung deshalb...
Und ich finde man DARF Ängste vor Trisomien haben, was sich einfach steigert, wenn man älter und vielleicht auch noch diverse KiWu-Behandlungen durch hat... man beschäftigt sich dann einfach auch mehr damit, was alles passieren kann...
Es ging der TE wohl auch eher um die Frage, wer damit Erfahrungen bei Zwillingen hat, da ich mir das auch deutlich komplizierter vorstelle...

Ich wünsche alles Gute und natürlich gesunde Zwillis !!!

Ganz liebe Grüße bm


  Re: Harmony Test bei Zwillingen?
no avatar
  nana13nana
Status:
schrieb am 26.05.2019 20:11
@blackmoon: Genau soetwas meine ich. Vorgeschichte, Umstände ...uns ging es auch um die Trisomien. Haben deshalb auch nur die erste Variante gewählt. Man hätte ja noch mehr testen lassen können. Ich glaube keiner trifft solche Entscheidungen leichtfertig, insbesondere nauch nach längerem Kinderwunsch. Manchmal ist das Wissen ja auch eine Hilfe, um sich besser darauf vorbereiten zu können.

Unser Pränataldiagnostiker hat uns toll beraten.

Bei Zwillingen stellt sich nach der Frage, ob man es machen möchte, die Frage, welcher Test bei Zwillingen funktioniert. Das ist wohl nicht bei jedem der Fall.

Wünsche auch allen Schwangeren alles Gute ...mit den für sie richtigen Entscheidungen.

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019