Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  Re: ***September-Piep*** ab 18.3.
no avatar
  jusa711
Status:
schrieb am 23.03.2019 06:19
Guten Morgen,

wie war das noch: Der frühe Vogel...Arschtritt Ich nutze Mal die Gunst der Stunde, wo alle noch schlafen...bin leider gestern sehr früh eingeschlafen, das rächt sich nun! traurig

@Lieselein: Prima, dass es bei euch mit dem Geburtshaus nun doch klappt. Unser Geburtshaus hat die Geburten dort abgeschafft (wg. Versicherung) und bietet nun allerhand Kurse für vor und nach der Geburt an, neben der normalen Vor- und Nachsorge natürlich.

@Ela: Ohne Worte! Wie kann man als Bruder nur so gemein sein? Hoffentlich beruhigt sich die Stimmung bei euch noch wieder ein wenig, obwohl das echt schon schwer wiegt...

Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zur 12+0! Party Elefant Wir hier freuen uns zumindest alle mit dir! streichel

Lieselein: Hier wächst der Bauch auch! smile Irgendwie total schön, dass es langsam nicht mehr nur nach zu viel gegessen aussieht, oder? Ich wars nicht

Wegen Elterngeld/Elternzeit: Hier bei uns gibt es übers Jugendamt eine Elterngeldberatungsstelle. Dort kann man einen Termin ausmachen und sich ausführlich beraten lassen, die füllen sogar schon alle Anträge für einen aus und man muss nach der Geburt nur noch eben die Geburtsurkunde nachreichen.

Fusilli: Wie funktioniert das mit dem Teilzeitmodell genau? Wie wirkt sich das aufs Elterngeld aus? Wäre sonst evtl. auch ein Teil-BV möglich? Da müsste man ja zumindest finanziell keine Abstriche machen.

@Hope: Ich hoffe für dich, dass einer natürlichen Geburt nichts im Wege steht. Es ist doch auf jeden Fall schön, eine Wahl zu haben. Eine Bekannte, die kürzlich ihr 2. Kind nach KS beim 1. natürlich zur Welt bringen konnte, war völlig begeistert von der natürlichen Geburt und würde diese immer wieder wählen. 100 %ig toll ist wahrscheinlich beides nicht! Ich wars nicht

Me: Hier nix Neues. Heute haben wir Familientreffen hier bei uns (Geschwister, Eltern, Nichte, Neffen von mir). Das sind dann mal eben 14 Leute und es wird laut und lustig, aber auch ein wenig anstrengend LOL.
Am Montag gehts dann endlich wieder zur Arbeit.

Thema Geburtshaus etc.: Käme für uns nach unserer Vorgeschichte niemals infrage...und nachdem unser Sohn direkt nach der Geburt damals für 5 Tage auf die Neo kam, noch viel weniger. Ich beneide immer die Frauen, die sich das trauen und dann dort oder zu Hause entspannt entbinden können. traurig Wird bei uns nie so sein, aber Hauptsache, man hat am Ende ein gesundes und vor allem lebendes Kind in den Armen. Liebe

Thema KS: Wie gesagt, das Endergebnis zählt, ich würde allerdings auch wieder eine natürliche Geburt wählen. Ich konnte 1 Stunde danach schon herumlaufen und fühlte mich auch echt gut. KS würde ich nur unter Vollnarkose machen...nach einer Spinalen und einer Lumbalpunktion ist für mich das Thema Rückenmarksnarkose echt komplett durch! Ohnmacht

Wie sieht es bei euch mit dem Thema Stillen aus? Bei meinem Sohn ging es nicht, was für mich auch nicht tragisch war. Ich denke, ich würde es jetzt dann dennoch versuchen, bin da aber echt entspannt. Hauptsache, das Baby bekommt genug Liebe und Geborgenheit, egal ob mit Brust oder Flasche. Hat alles Vor- und Nachteile. grins

Habt alle ein tolles Wochenende. winken


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.03.19 06:24 von jusa711.


  Re: ***September-Piep*** ab 18.3.
no avatar
  Ela+2
Status:
schrieb am 24.03.2019 12:52
Ich geb ne Runde aus! Sucht euch etwas aus. Endlich bei 12+0 (wobei ja schon bei 12+1)

@Fusilli: Die Beratungsstelle ist für alles mögliche da. Ich war z.B. dort weil ich mich mit dem Elterngeld überhaupt nicht auskenne. Wollte wissen, wie das läuft, ob mein Freund auch 2 Papamonate nehmen kann auch wenn wir nicht zusammen wohnen usw. Ach ja, er kann. Wir müssen dann nur einen Brief schreiben, dass wir momentan eine größere Wohnung suchen weil die aktuelle zu klein ist für zwei Erwachsene, einen Teenie und ein Baby und dann sollte das klappen. Auch ist mein Einkommen wohl grad so unter der Grenze und wir können evtl. einen Zuschuß für die Erstaustattung beantragen. Termin nochmal Ende April. Das Treffen war übrigens echt toll weil wir uns eben schon länger kennen.
Die Beraterin meinte übrigens auch, dass ich mal mit der Gyn reden soll wegen einem Teil-BV. Da ich ja momentan nicht so viel arbeite würde das mein Elterngeld senken, was ja blöd wäre (normal hab ich ca 5 Stunden und mehr, mehr die Woche). Mal mit dem Gyn reden.

@Lieselein: Passen die Klamotten noch?

@Jusa: Wie war eure Feier? Stillen möchte ich sehr gern. Bei Junior ging es leider nur einen Monat weil ich dann mit nem schweren Unterzucker umgekippt bin und die Medikamente auf die Mumi übergingen. Dann hab ich mehr oder weniger abgepumpt bis das alles weg war und die Mumi war danach auch fast weg.

@me: Mittwoch Termin für nen kurzen Schall und dann Blutentnahme und die Woche drauf wahrscheinlich Besprechung und spätestens da nen ausführlichen Schall. Ich freu mich aufs Baby gucken. Und ja, wir wollen das Geschlecht wissen.... Mein Papa ist übrigens auch für nen Jungen, da mein Bruder zwei Mädchen hat (bzw. das zweite Mädchen im Mai/Juni kommt)
zu meinem Bruder: Wisst ihr, ich denke es werden einige so reagieren, eben weil mein Freund und ich noch nicht so lange zusammen sind. Ist okay, die Gedanken und die Meinungen sind frei, aber man kann es anders formulieren. Am Mittwoch nach dem gyn Termin besuchen mein Freund und ich meine Großeltern. Die bekommen dann die doppelte Ladung: Freund kennenlernen und vom Baby erfahren....

Ich wünsch euch allen ein schönes, sonniges Wochenede. Ich hab meinen sonnigen Balkon heute schon genossen.


  Re: ***September-Piep*** ab 18.3.
no avatar
  Fusilli
Status:
schrieb am 25.03.2019 08:14
Danke euch allen für die Tipps. Das mit der Teilzeit hab ich tatsächlich auch so gemeint, dass der FA das als Teil-BV ausspricht. Ich hoffe, dass er das ohne Probleme macht. Ich kenne aber echt einige, wo das sogar als Vorschlag vom FA selbst kam. Die Vertretung meines FA hat leider nicht verstanden, was ich will, und die Sprechstundenhilfe hat mir auch erklärt, dass dafür der Betriebsarzt zuständig sei. Das ist aber nach gründlicher Recherche nicht richtig. Aussprechen darf das jeder Arzt und bei uns ist der Betriebsarzt mehr für die generellen Beschäftigungsbedingungen zuständig (Fremdgefährdung durch aggressive Kinder, Immunität), während der FA ja meine individuellen Probleme und Befindlichkeiten kennt und darauf reagieren kann. Dann werde ich denen wohl kommenden Mittwoch (Ende der Krankschreibung, da soll ich nochmal kommen) auf die Nerven gehen müssen. Aufs Elterngeld wirkt sich das, wenn ich alles richtig verstanden habe, nicht aus, denn ich erhalte dann mein normales Gehalt weiterhin. (https://www.elterngeld.de/beschaeftigungsverbot-in-der-schwangerschaft/#Die_Erteilung_eines_individuellen_Beschaeftigungsverbots)

@jusa: Wenn alles klappt, würde ich auch gerne stillen. Ich sehe das aber wie du, sollte es aus irgendeinem Grund nicht klappen, dann wird er halt anders gefüttert. Hauptsache gesund!!

Danke euch auch für die Infos zum Elterngeld und den Beratungsstellen. Ela, ist deine auch vom Jugendamt? Wir überlegen auch grade, was wir uns leisten könnten, denn am liebsten würde ich ein Jahr zu Hause bleiben und mein Liebster dann noch ein ¾ Jahr (Sodass der Kleine dann zum Sommer 20 in die Kita könnte). Allerdings bin ich mir auch nicht sicher, was das dann genau noch an Elterngeld wäre. Genauso fänden wir im zweiten Jahr auch ein beidseitiges Teilzeitarbeitsverhältnis gut, in dem ich mich z.B. selbst in der Elternzeit vertrete. Also so eine offizielle Beratungsstelle aufzusuchen macht sicherlich mal Sinn.

Me: Aus Interesse, wo genau ich evtl. erste Kindbewegungen merken könnte (ich bin mir nicht sicher, ob da nicht vielleicht schon was war!? Die Ärztin meinte, da die Plazenta hinten liegt, wäre es diese Woche schon möglich...), hab ich mal nach dem Fundusstand im Mutterpass geguckt. Die Werte da haben mich total verwirrt, weil wenn man sie googelt, sitzt die Gebärmutter bei mir viel höher als üblich für die Schwangerschaftswoche (N/1). Ich wollte gleich mal der Hebamme schreiben. Aber bislang hat das kein Arzt kommentiert, sodass es ja eigentlich nichts Schlechtes sein dürfte.

Das mit den passenden Klamotten ist mal eine interessante Frage. Was machen eure Hosen? Bei mir passen sie eigentlich schon noch, aber es ist sehr sehr unangenehm, sodass ich die ganze Zeit schon Hosenerweiterungen trage. Jetzt habe ich sogar schon zwei Schwangerschaftshosen und die sind sooo bequem. Eine Freundin wollte mir jetzt auch ihr ganzes Kleidungspaket aus der Schwangerschaft geben und dann ists endlich vorbei mit kneifen. Ich freu mich sehr

Euch allen einen guten Start in die Woche!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019