Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Tragetuchempfehlung?!
no avatar
  kathi06
Status:
schrieb am 17.02.2019 13:59
Hallo ihr Lieben,


ich bin auf der Suche nach einem guten Tragetuch. Ich bin da diesbezüglich sogar als fast Fünfachmama noch Neuling, da ich mich immer drum gedrückt habe, das "komplizierte" Binden zu erlernen und habe mich mit Maducas herumgeärgert, die ich teilweise unbequem empfand, vor allem mit Voranschreiten des Gewichtes beim Kind.
Ich habe mich schon etwas bei Didymos belesen und auch auf anderen Fachseiten. Für meinen Typ benötige ich ein 5,70m langes Tuch (1,76m groß Größe 42/44), und fest gewebt wäre wohl besser als elastisch, da meine Kinder alle immer relativ groß und schwer waren und bei den Preisen möchte ich ungern ewig herumexperimentieren, sondern suche ein Universaltuch von Geburt an.

[www.amazon.de]

Kann das obige Tuch jemand empfehlen? Von der Farbe her ist es jetzt nicht so der Renner, Didymos hat wunderschöne Tücher, aber die liegen dann mal schnell bei 130€.

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen? Ich würde das Binden gerne vorher schon mal üben, bevor der Zwerg da ist.

Liebe Grüße
Kathi


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.02.19 14:07 von kathi06.


  Re: Tragetuchempfehlung?!
no avatar
  pebbles30
schrieb am 17.02.2019 14:39
Ich habe mein Tuch damals bei Didymos gekauft, die haben immer wieder Farbfehler. bei uns unserem Tuch waren dann die Verläufe nicht ganz sauber, was man nach dem Binden nicht mehr gesehen hat.
also wenn würde ich mal bei 2. Wahl gucken.

später habe ich mir noch ein kurzes Tuch gekauft, für den Hüftsitz, damit man da nicht immer so Unmengen an Stoff herum hängen hat.
Mein großer hat sein Tuch so geliebt, das er noch ein Puppentuch bekommen hat und da seine Stofftiere oder Puppen getragen hat.


VG pebbles


  Re: Tragetuchempfehlung?!
avatar  Majoni
Status:
schrieb am 17.02.2019 17:11
Hi,

Ich hatte kein Tuch sondern kokadi Wrap Star. Mit dem Tuch kam ich nicht zu recht.

Was ich dir ans Herz legen möchte, ist eine Tragetuchberatung.

Ich konnte mir verschiedene Tageweisen/ Modelle anschauen und dann mit einer Puppe üben und dann mit dem Räuber.

Hat 50€ die Stunde gekostet und hat sich absolut gelohnt, da die Kinder ja richtig sitzen müssen, wegen dem Kreuz und Hüfte.
Mir wird oft ganz komisch, wenn man auf der Straße manche Kinder sieht!

Majoni


  Re: Tragetuchempfehlung?!
no avatar
  blackmoon
Status:
schrieb am 17.02.2019 19:43
Hallo,

ich schließe mich Majoni an, eine Trageberatung ist super !!! Man bekommt noch Tipps und Tricks gezeigt und auch Tücher empfohlen. Didymos ist auf jeden Fall eine der Top-Marken. Ich habe eins von Hoppediz und bin damit sehr zufrieden. Das ist soweit ich weiß die günstigste vernünftige Marke. Mein Tuch ist vielleicht farblich etwas langweilig, da uni (dunkelblau), passt aber sehr gut zu meinen Klamotten und war dafür mit 60€ auch bezahlbar.
Laut meiner Trageberaterin soll man übrigens unbedingt darauf achten, bei einem Säugling KEIN elastisches Tuch zu verwenden, da dies zu Druckgeschwüren und auf Dauer zu Haltungsschäden führen kann.

Wir haben auch Tragen, die den Tüchern sehr nahekommen empfohlen bekommen. Wenn ich z.B. mit dem Hund spazieren gehe und draußen ist alles nass, bin ich leider nicht gut darin, das Tuch so zu halten, dass es nicht auf den nassen Boden fällt beim Binden. Darum haben wir uns die emei-Babytrage gekauft. Die kann, weil aufgebaut wie ein Tuch, nur eben mit Trägern, auch schon bei kleinen Säuglingen verwendet werden.

Alles Gute weiterhin

Liebe Grüße bm winken


  Werbung
  Re: Tragetuchempfehlung?!
no avatar
  Fernweh2019
schrieb am 18.02.2019 06:59
Hallo,

Ich kann Dir das kleine Label
"Oh Spatz" aus München empfehlen. Wunderschöne und qualitativ hochwertige Tücher.

LG

Fernweh

[oh-spatz.de]


  Re: Tragetuchempfehlung?!
no avatar
  IchDuErSieEs
schrieb am 18.02.2019 09:07
Ich war letzte Woche auch bei einer Trageberatung.
Mir wurde (nur) eine Bindeweise gezeigt und viele Infos zum richtigen Binden und zum Tuch selber gegeben (Größe und Flächengewicht). Nach der Geburt habe ich dann nochmal einen Termin bei ihr um das Tragen mit meinem Kind zu üben.
Tragetuchberater verleihen wohl auch Tücher - evtl wäre das ja eine Option nach der Geburt für dich?

Bei z.B. Mamikreisel gibt es die Didymostücher billiger.


  Re: Tragetuchempfehlung?!
no avatar
  KiLiLu
Status:
schrieb am 18.02.2019 12:18
Mal ganz abgesehen von der Trageberatung...

Du musst kein neues Tuch kaufen. Der Tragetuchmarkt ist im Moment total überlaufen und man bekommt auch ursprünglich teure Tücher, v.a. Kindsknopf,nachgeworfen.

In sämtlichen Gruppen auf Fb und auch bei ebay Kleinanzeigen kann man sehr tolle gebrauche Tücher bekommen, die ggf ohnehin besser sind. Eingetragen etc.
Ein reines Baumwolltuch kann zu Beginn leicht sehr bockig sein, da braucht man Geduld und sollte binden können.
Für einen Anfänger also lieber ein Gebrauchtes.


  Re: Tragetuchempfehlung?!
no avatar
  kathi06
Status:
schrieb am 18.02.2019 18:21
Hallo ihr Lieben,

herzlichen Dank für eure wertvollen Tipps und Erfahrungen! Ich habe mir jetzt bei Didymos ein Tuch bestellt und werde mal meine Hebamme fragen, ob sie mir beim Binden helfen kann. Es ist ein wunderschönes grün-blau-türkis farbendes Tuch und fest. Ich schaue mal, ob mir das zusagt und übe mal mit einer Puppe und wenn es mir nicht zusagt, schicke ich es zurück und schaue weiter. Ich habe eine gebrauchte Marsupi Trage von einer Freundin bekommen, mal sehen, ob die etwas taugt.

Liebe Grüße
Kathi


  Re: Tragetuchempfehlung?!
no avatar
  KiLiLu
Status:
schrieb am 18.02.2019 19:18
Tücher von Didymos sind nicht sanforisiert, sprich, nicht nutzen vorm Waschen! Klar kannst du mal mit einer Puppe (KEINE Tragepuppe, die sind zu schwer) oder einem Teddy üben, aber ich finde, das zeigt nicht, ob man wirklich mit dem Tuch zurecht kommt.

Die meisten Hersteller waschen ihre Tücher nicht, wenn sie neu sind (soweit ich weiß machen das nur Artipoppe und Kenhuru), so dass es zu Fadenverschiebungen kommen kann, wenn man ein zu schweres Übungsobjekt einbindet. Zumal die meisten Tücher deutlich auffluffen, wenn sie gewaschen sind.

Wenn ich dich recht verstehe, hast du ein Ada Malachit bestellt, richtig? Das ist ein tolles, dünnes, weiches Neugeborenentuch smile Ich habe das gleiche als Didyklick hier. Das ist ganz hervorragend für den Sommer, ich schätze aber, für den Winter oder mit schwererem Tragling ist es schnell zu dünn.

Du kannst mir gern eine PN schreiben. Ich habe eine Reihe Tücher hier, ich kann dir auch gern eins auf Urlaub schicken.


  Re: Tragetuchempfehlung?!
no avatar
  Susanna80
Status:
schrieb am 20.02.2019 21:15
Ich würde auch ein gebrauchtes, ursprünglich teureres Tuch empfehlen. Ich habe ein Kindsknopf mit hohem Gewicht. Das hält das Gewicht des Babys wesentlich besser auch wenn man länger trägt. Meine Tochter habe ich bis über 2 Jahre ins Tuch eingebunden, da sie erst mit 26 Monaten lief.


  Re: Tragetuchempfehlung?!
avatar  Abby78
Status:
schrieb am 10.03.2019 11:15
Hi Kati,

ich bin Trageberaterin. Falls Du noch fragen hast, kannst Du die hier gerne stellen.

Das Flächengewicht des Tuchs ist nicht das alles entscheidende. Es gibt durchaus dünne Tücher, die bei einer hohen Last noch sehr gut halten und angenehm sind. Mit dem Didymos bist Du schon mal super ausgestattet, allerdings empfehle ich Dir auch die Beratung durch eine Kollegin. Richtiges und wirklich straffes binden lernen die wenigsten Menschen durch YouTube Videos. Da muß man auch einfach mal anfassen und dran ziehen, damit man merkt, wie stramm das wirklich ist. Das ist nämlich der häufigste Knackpunkt. Die Eltern binden aus Angst das Baby zu quetschen das Tuch viel zu locker und erreichen damit, dass das Kind nach wenigen Minuten "baumelt", im Rücken nicht gestützt wird und haben dadurch ein entsprechend unsicheres Gefühl.

Alternativ zum Tragetuch kann man einen MeiTai verwenden. Das bezeichnet herstellerübergreifend eine Tragehilfe aus Tragetuchstoff, die in ihrer einfachsten Form aus einem rechteckigen Stück Stock mit vier Bindebändern besteht. Im Normalfall gibt es einen Gurt, den du wie bei der Manduca um deinen Bauch legst und ein paar Träger, die hinter deinem Rücken gekreuzt werden um sie dann unter den Babybeinen durchlaufend unter dessen Popo zu verknoten. Auch hier lieber etwas zu stramm als zu locker. Die Tragehilfen stützen das Baby in der Regel sehr gut, sind aus einem seidenweichen Material, passen sich perfekt an den Träger an und haben, wenn's nicht gerade der billigste MeiTai ist, einen verstellbaren Steg. Das ist auch meines Erachtens auch der wichtigste Punkt.

Was auch einfach anzulegen wäre, ist ein RingSling. Kein großes Binden, sehr kurzes Tuchstück und kleines Packmaß. Aber auch da gibt es ein paar Tricks die man sich zeigen lassen sollte. Ansonsten endet es auch beim RingSling wie beim langen Tuch mit Frust.

LG
Abby




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019