Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Weiterbildung annehmen, obwohl Chef noch nichts von Schwangerschaft weiß?
no avatar
  Mrshasi
schrieb am 06.02.2019 12:49
Hallo hallo,

Ich habe mal eine Frage an Euch, bin ziemlich in Zwickmühle...
ich bin aktuell in der ssw11 und wollte dies meinem Chef in den nächsten 2 Wochen mitteilen.

Er hat mir Anfang des Jahres gesagt, dass er gerne möchte, dass ich eine Weiterbildung für komplett 2 Wochen mache.
Bedingung ist, ich binde mich für 2 Jahre an das Unternehmen. Der Platz wurde jetzt auch schon reserviert für mich... was soll ich machen? Ist es richtig, dass trotzdem zu machen und zu unterschreiben, obwohl er noch nichts von meiner Schwangerschaft weiß? Ich habe jetzt Angst, dass er sagt, dass ich die Weiterbildung doch nicht machen soll... und das war die Voraussetzung für mich, dass ich nicht nach einer Gehaltserhöhung frage...

Ganz doofe Situation traurig ich verstehe mich gut mit meinem Chef und möchte nicht, dass er falsches von mir denkt, wenn ich es erst danach bekannt gebe, dass ich schwanger bin...


  Re: Weiterbildung annehmen, obwohl Chef noch nichts von Schwangerschaft weiß?
no avatar
  Beccipliep
Status:
schrieb am 06.02.2019 14:09
Hallo!
Wenn du danach vor hast, wieder in deinen Job zurückzukehren, dann würde ich unterschreiben ohne dem Chef vorher Bescheid zu sagen. Dann hältst du dich ja an die Vorgabe.
Es sei denn, du bist dir ganz sicher, dass er dich die Weiterbildung trotzdem machen lässt, dann würde ich mit offenen Karten spielen.
Meine Erfahrung ist, dass auch sehr nette Chefs sich am nächsten stehen...


  Re: Weiterbildung annehmen, obwohl Chef noch nichts von Schwangerschaft weiß?
no avatar
  iorana
Status:
schrieb am 06.02.2019 22:55
Hallo MrsHasi,

Mmh, echt schwierig. Man weiß jetzt ja nicht wie groß die Firma so ist. Und wann du wieder vorhast arbeiten zu gehen, bzw. Wie lange Elternzeit du nehmen möchtest.
Ich persönlich glaube, ich würde mit offenen Karten spielen.
Wenn ich der Chef wäre, und du unterschreibst das und sagst dann "ach übrigens ich bin Schwanger und die nächsten 2 Jahre in Elternzeit" würde ich mich verarscht fühlen.
Ich würde an deiner Stelle auf mein Bauchgefühl hören.
Zu was tendierst du denn am ehesten?


  Re: Weiterbildung annehmen, obwohl Chef noch nichts von Schwangerschaft weiß?
no avatar
  littlemeamy
Status:
schrieb am 06.02.2019 23:11
Ich würde auch mit offenen Karten spielen und dann neue Konditionen mit deinem AG vereinbaren, z. B. dass du eben nach deiner Elternzeit für weitere 2 Jahre für das Unternehmen tätig sein wirst.


  Werbung
  Re: Weiterbildung annehmen, obwohl Chef noch nichts von Schwangerschaft weiß?
no avatar
  mariechen74
schrieb am 06.02.2019 23:49
Wenn das Verhältnis zum Chef gut ist, würde ich auch mit offenen Karten spielen, zumal du ja schon fast die kritische Zeit überstanden hast und es in zwei Wochen ohnehin sagen möchtest. Wenn du jetzt gerade erst positiv getestet hättest, sähe es noch etwas anders aus.
Du könntest dann mit deinem Chef besprechen, ob du die Fortbildung trotzdem machst oder evtl. nach der Elternzeit, wann du wiederkommst, usw.
Würde mir vor dem Gespräch aber Gedanken machen, was du gern möchtest und anbieten kannst.
Wenn die Fortbildung kurz vor deinem Mutterschutz ist und du dann für 2 Jahre in Elternzeit gehst, kann es natürlich passieren, dass du die Fortbildung nicht bekommst, weil du sie in dem Moment ja nicht nutzen kannst. Aber dann würdest du auch, wenn du es in zwei Wochen sagst, vermutlich nicht mehr geschickt. Und der Chef könnte sich hintergangen fühlen und du wirst nach Elternzeit auch nicht mehr berücksichtigt.
Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, ehrlich zu sein, bin allerdings im öffentlichen Dienst, das ist vielleicht noch etwas anders als in der Privatwirtschaft.

LG, Mariechen


  Re: Weiterbildung annehmen, obwohl Chef noch nichts von Schwangerschaft weiß?
no avatar
  Kluntjemedroom
schrieb am 07.02.2019 11:30
Ich würde auf jeden Fall mit offenen Karten spielen. Niemand mag es, hintergangen zu werden und Frauen gelten ja eh als unberechenbares Risiko für die Arbeitsplanung. Das kann sonst schnelldazu führen, dass die Elternheit genutzt wird, Dich zu ersetzen.


  Re: Weiterbildung annehmen, obwohl Chef noch nichts von Schwangerschaft weiß?
no avatar
  Libby12345
schrieb am 07.02.2019 15:04
Hmm, sehe ich etwas anders, hintergehen wäre das meiner Meinung nach nicht. Und Frauen am Arbeitsplatz müssen sich nicht als Risikofaktor fühlen und deshalb vorauseilend besonders zuvorkommend sein.

Ich würde mich jedoch in zwei Wochen dem Chef gegenüber äußern und anbieten, die Fortbildung auf die Zeit der Rückkehr nach meiner Elternzeit zu verschieben - falls diese Möglichkeit besteht. Sonst vergisst Du in der Elternzeit evtl. ja auch viel vom Gelernten . Wenn Du die Fortbildung später machst, kannst Du Dein neues Wissen ab dann für längere Zeit einsetzen. Das fände ich jedenfalls aus Arbeitgebersicht sinnvoll.

Ich würde allerdings auch betonen, dass Du die Fortbildung sehr gerne machen möchtest. Elternschaft muss ja kein Grund sein, sich nicht mehr weiterzubilden.


  Re: Weiterbildung annehmen, obwohl Chef noch nichts von Schwangerschaft weiß?
no avatar
  cora167
schrieb am 07.02.2019 16:43
Gerade wenn du nach der Elternzeit zurück willst, würde ich mit offenen Karten spielen.
Muss denn jemand im Unternehmen diese Fortbildung haben? Dann könnte ja ggfs noch ein Kollege einspringen. Oder ist sie jetzt zeitnah und du kannst das Gelernte noch umsetzen? Dann kannst du sie ja noch machen und den Rest der 2 Jahre Unternehmensbindung nach Elternzeit weiter führen. Hat doch auch für dich Vorteile, dann müssen sie dir nach Elternzeit einen geeigneten Job anbieten.


  Re: Weiterbildung annehmen, obwohl Chef noch nichts von Schwangerschaft weiß?
no avatar
  Beccipliep
Status:
schrieb am 11.02.2019 09:18
Ich habe leider auch bei sehr netten Chefs die Erfahrung gemacht, dass am Ende das Wirtschaftliche über dem Sozialen steht und ich arbeite in einem sozialen Beruf... Normalerweise ist es ja so, dass man bei solchen Vereinbarungen bei Nichteinhaltung die Kosten der Fortbildung zurückerstatten muss. Es verliert also keiner etwas.
Ich habe immer mit offenen Karten gespielt, das würde ich im Nachhinein nicht mehr tun...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019