Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Positiv im Urin - wie gehts weiter? Wann lohnt sich der Doc?
no avatar
  Sonnenscheinkind
schrieb am 10.12.2018 20:12
Hallo,

seit letzten Mittwoch teste ich positiv, also an Spritzenreste glaube ich nicht mehr. Samstag wäre der Bluttest gewesen, wegen Wochenende aber erst heute. Ja wegen Arbeit ging das nicht, morgen genauso wenig, Mittwoch wäre es möglich, aber mega stressig und nur für nen Bluttest über 100 km einfach fahren??
Ab wann lohnt es sich denn überhaupt in die Klinik zu fahren? Neugierig bzw. voller Sorge bin ich natürlich schon, ob der hcg-Wert passt.
Überlege schon einfach zum Hausarzt vor Ort zu gehen, um Blut abnehmen zu lassen.

Liebe Grüße


  Re: Positiv im Urin - wie gehts weiter? Wann lohnt sich der Doc?
no avatar
  hope113
schrieb am 10.12.2018 20:17
Na dann schonmal herzlichen Glückwunsch!

Ich würde zum Gyn, Hausarzt geht aber sicher auch.Die 100km Fahrerei würde ich mir sparen.
Den Wert kannst du ja einfach dann telefonisch in deine Klinik weitergeben und fragen, wie es weitergeht.

Alles Gute!


  Re: Positiv im Urin - wie gehts weiter? Wann lohnt sich der Doc?
avatar  Gretchen83
Status:
schrieb am 10.12.2018 21:20
Genau. Die b-hcg-Bestimmung ist ein Routinelabor und kann bei jedem Arzt gemacht werden. Alle Daumen sind feste gedrückt! Elefant


  Re: Positiv im Urin - wie gehts weiter? Wann lohnt sich der Doc?
no avatar
  Itchybee
schrieb am 11.12.2018 09:58
Das kann ich nicht bestätigen. Meine Hausärztin wollte mir kein hcg abnehmen, Warum wollte sie nicht sagen.

An die TE: Wie meinst du ab wann es sich lohnt? Normal ist ja pu+14 der erste bt und Ab da ist der Blutwert auch aussagekräftig.

LG und natürlich herzlichen Glückwunsch!


  Werbung
  Re: Positiv im Urin - wie gehts weiter? Wann lohnt sich der Doc?
avatar  Majoni
Status:
schrieb am 11.12.2018 11:57
Meine Hausärztin macht es, aber nur als Selbstzahler. Ist ok, den es ist ja eigentlich nicht ihr Fachgebiet.

@ Itchybee vielleicht ging es deiner Ärztin um die Laborkosten und es würde ja auf ihr Buget gehen.

Majoni

Zitat
Itchybee
Das kann ich nicht bestätigen. Meine Hausärztin wollte mir kein hcg abnehmen, Warum wollte sie nicht sagen.

An die TE: Wie meinst du ab wann es sich lohnt? Normal ist ja pu+14 der erste bt und Ab da ist der Blutwert auch aussagekräftig.

LG und natürlich herzlichen Glückwunsch!



  Re: Positiv im Urin - wie gehts weiter? Wann lohnt sich der Doc?
avatar  Gretchen83
Status:
schrieb am 11.12.2018 12:49
Das kann sein. können tun sie es natürlich, aber es kann sein dass man das zahlt. Ist aber nicht teuer. Aber bei der normalen Gynäkologin muss es auf jedenfall auf Kasse funktionieren.


  Re: Positiv im Urin - wie gehts weiter? Wann lohnt sich der Doc?
no avatar
  Morgenstern
schrieb am 12.12.2018 09:21
Glückwunsch!
Ich bin beim 2. Kind direkt zum Labor gefahren, garnicht zum Arzt. Habe dann dort auch gleich auf das Ergebnis gewartet und die haben es dann auch direkt zur Klinik gefaxt.Bezahlt habe ich es privat, aber das war nicht teuer. Zum ersten US bin ich erst in der 10. Woche gegangen, ich wollte mir den "Herzschlag" Krimi (zu früh oder Fehlgeburt?) nicht antun....

LG,
Morgenstern




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019