Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Elternschaftstest nach ICSI?
avatar    Capsella
Status:
schrieb am 07.08.2018 10:39
Hallo,

hat von euch jemand mal einen Elternschaftstest gemacht, um 100%ig zu wissen, dass das Kind nach ICSI-Behandlung von euch ist und keine Embryos oder Gameten verwechselt wurden?

Unsere Tochter durch ICSI mit meinen Eizellen und Spendersamen entstanden, aber sie sieht meinem Mann so ähnlich, dass wir einen Vaterschaftstest machen wollen, bevor wir sie aufklären. Und da kam mir die Idee, ich könnte meine DNA doch auch mit ihrer abgleichen lassen, wäre vermutlich ein Aufwasch.

Kann mir jemand Tipps dazu geben?


  Re: Elternschaftstest nach ICSI?
avatar    tigaausro
Status:
schrieb am 07.08.2018 10:54
Ich steh gerade auf dem Schlauch....aber für was wollt ihr bei Spendersamen einen Vaterschaftstest? Ich hab ne Frage


  Re: Elternschaftstest nach ICSI?
avatar    Capsella
Status:
schrieb am 07.08.2018 11:37
Um wirklich zu 100% sicher zu sein, dass unser Kind durch eine der eingesetzten Eizellen entstanden ist.

Man hört doch immer wieder von Fällen, dass Paare auf natürlichem Wege schwanger geworden sind, obwohl die Ärzte sagten, das sei unmöglich. Und es gab sogar hier im Forum schon Frauen, die in einem abgebrochenen ICSI-Zyklus (PU aber kein TF) schwanger wurden.

Die Wahrscheinlichkeit geht sicher auf nen Millionstel zu bei uns, da mehrere Sachen zusammen treffen müssen (Eizelle, die nicht punktiert wurde, Sperma im Ejakulat, beide ICSI-Eizellen gestorben und die "natürliche" hat sich durchgesetzt).

Trotzdem hätte es für mich immer einen faden Beigeschmack unsere Tochter über die Samenspende aufzuklären, wenn da immer im Hinterkopf ist: "was wäre wenn?"


  Re: Elternschaftstest nach ICSI?
no avatar
   uschel24
Status:
schrieb am 07.08.2018 12:48
Ah, jetzt verstehe ich was du meinst, deine Überschrift ist erst ein bisschen verwirrend.

Also wenn ihr nach Punktion GV hattet, und das alles hinkommen könnte, dann macht das doch einfach! Wäre ja schon ein Wunder, das ich euch aber auch von ganzen Herzen gönnen würde. Warum allerdings jetzt du deine DNA mattesten willst, keine Ahnung....

Ich hatte eher Angst, das es mal genau andersrum gelaufen ist. Als ich schwanger war, war beim Transfer so ein Chaos, das ich da dacht, nicht das es vertauscht worden ist, habe ich immer mal wieder dran gedacht. Aber als unsere Tochter dann da war, waren alle kleinen Zweifel sofort weg, Sie hat mehr Ähnlichkeiten von außen und innen mit uns, als jeder Test bestätigen könnte


  Werbung
  Re: Elternschaftstest nach ICSI?
avatar    tigaausro
Status:
schrieb am 07.08.2018 12:48
Ah, ok....das wusste ich nicht, dass es diese theoretische Möglichkeit gibt.


  Re: Elternschaftstest nach ICSI?
avatar    Jadestern
Status:
schrieb am 07.08.2018 12:54
Hm und das kommt weil eure 4 Monate alte Tochter dem Vater so ähnlich sieht?
Ich würde da noch etwas warten und schauen wie sich das Aussehen weiter entwickelt, denn das ändert sich ja noch sehr....soviel ich weiß gibt es auch diverse Forschungen zu dem Thema Aussehen und leibliche/nicht leiblicher Eltern, in denen man davon ausgeht, dass das Aussehen nicht nur durch die Gene bestimmt wird und das Babys sehr oft (manchmal auch nur ungewollt subjektiv) einem Elternteil sehr ähnlich sehen (selbst bei nicht leiblichen Kindern) um eine gesteigerte Akzeptanz/Nähe zu erreichen, was ja für die Natur extrem wichtig wäre um das Kind gut durch zu bringen....

Wenn es aber für euer Gefühl unbedingt notwendig ist, dann macht es. Spricht nichts dagegen...


  Re: Elternschaftstest nach ICSI?
no avatar
   pebbles30
schrieb am 07.08.2018 13:41
alle Kinder sehen im ersten Jahr dem Vater ähnlich, hat die Natur so eingerichtet bzw. die Eltern wollen es so sehen.


Das Kind meiner Freundin sieht auch genauso aus wie die Mutter, ist aber aus einer Embryonenspende entstanden....


Wenn es euch beruhigt und ihr das Geld wirklich locker übrig habt, dann macht es. Ich persönlich würde mit dem Geld lieber was schönes kaufen.
Ja es gibt Fälle wo es trotz miesem Spermiogramm doch noch einfach so klappt, aber wie oft ist das?
Das sind dann immer Grenzfälle oder stark schwankende Spermiogramme.


VG pebbles


  Re: Elternschaftstest nach ICSI?
no avatar
   Hamamelis71*
schrieb am 07.08.2018 16:45
Mein Sohn sieht mir überhaupt nicht ähnlich, dafür sieht er aus wie die Kopie meines Mannes. Selbst wenn die Kiwu Eizellen vertauscht hätte, würde sich doch für mich nichts ändern. Ich glaube, ich würde es auch nicht wissen wollen, wenn es so gewesen sein sollte.

Ruf doch mal ein einem Labor an, ich kann mir nicht vorstellen, dass die Kosten wesentlich teurer sind als ein Vaterschaftstest.


  Re: Elternschaftstest nach ICSI?
avatar    Capsella
Status:
schrieb am 08.08.2018 00:14
Zitat
Jadestern
Hm und das kommt weil eure 4 Monate alte Tochter dem Vater so ähnlich sieht?

Nein, der Gedanke kam uns schon vor der Schwangerschaft uns nochmal rückzuversichern, bevor wir unsere Kinder über ihre Entstehung aufklären.

Meine eigene DNA mitzutesten deswegen, weil man ja schon von Fällen gehört hat, wo Gameten vertauscht oder Pipetten verunreinigt waren. Wäre halt ein Aufwasch mit dem Vaterschaftstest zusammen. Aber eigentlich auch nur eine Spinnerei von mir...


  Re: Elternschaftstest nach ICSI?
no avatar
   Paula Mondschein
Status:
schrieb am 08.08.2018 01:21
Huhuu,
checkt doch mal die Blutgruppenkombi. Wenn die schon ergibt, dass die Vaterschaft ausgeschlossen ist, spart ihr euch das Geld.
Liebe Grüße von Paula


  Re: Elternschaftstest nach ICSI?
no avatar
   VerenaS88
Status:
schrieb am 08.08.2018 11:39
Ich finde es eine gute Idee mal auf die Blutgruppe zu schauen.

Sonst würde ich es vermutlich einfach tun. Kann deine Gedanken dazu absolut verstehen und wenn ihr wegen dem Test nicht 2 Monate hungern müsst, dann macht es einfach für eure Gewissheit.


  Re: Elternschaftstest nach ICSI?
no avatar
   Laeti
Status:
schrieb am 08.08.2018 17:16
Hallo Capsella,

soweit ich weiß, solltest du bei einem (guten/sicheren) Vaterschaftstest sowieso ebenfalls eine Probe mit abgeben, damit beim Test klar abgrenzbar ist, welche Gene von dir sind und welche vom (potentiellen) Vater. Daher würde ich einfach mal beim entsprechenden Labor, bei dem ihr den Test machen wollt, anfragen, wie der genaue Ablauf ist. Ich kann deine Zweifel verstehen bezüglich Verwechslung etc., nur ist die Frage: was bringt es dir, zu wissen, ob die Eizelle deine war oder nicht?

Lg Laeti


  Re: Elternschaftstest nach ICSI?
avatar    Capsella
Status:
schrieb am 09.08.2018 10:50
Zitat
VerenaS88
Ich finde es eine gute Idee mal auf die Blutgruppe zu schauen.

Sonst würde ich es vermutlich einfach tun. Kann deine Gedanken dazu absolut verstehen und wenn ihr wegen dem Test nicht 2 Monate hungern müsst, dann macht es einfach für eure Gewissheit.

Der Spender hat die gleiche Blutgruppe wie mein Mann.

So teuer sind diese Vaterschaftstests glaube ich nicht. Über google findet man gleich mehrere Anbieter, die das unter 200 Euro machen. Wenn man überlegt, was man sonst so alles zahlt ein Schnäppchen.

Zitat
Laeti
Hallo Capsella,

soweit ich weiß, solltest du bei einem (guten/sicheren) Vaterschaftstest sowieso ebenfalls eine Probe mit abgeben, damit beim Test klar abgrenzbar ist, welche Gene von dir sind und welche vom (potentiellen) Vater. Daher würde ich einfach mal beim entsprechenden Labor, bei dem ihr den Test machen wollt, anfragen, wie der genaue Ablauf ist. Ich kann deine Zweifel verstehen bezüglich Verwechslung etc., nur ist die Frage: was bringt es dir, zu wissen, ob die Eizelle deine war oder nicht?

Lg Laeti

Wirklich "bringen" tut es nichts. Ich sag ja eigentlich eher eine Spinnerei von mir. Genau das, was du schreibst hatte ich nämlich auch gelesen, deswegen kam bei mir überhaupt die Überlegung auf, auch die DNA von mir und Baby abgleichen zu lassen, weil es doch "ein Aufwasch" ist. Ich hab so einen Test aber noch nie gemacht. Steht in dem Brief immer drin, dass die genetische Verwandschaft zur Mutter bestätigt ist? Ich weiß auch nicht, welchem Labor man da trauen kann, da gibts doch bestimmt auch schwarze Schafe.


  Re: Elternschaftstest nach ICSI?
avatar    La esperanza**
Status:
schrieb am 09.08.2018 11:18
Wie haben ja auch Spenderkinder und bei der Großen wollte mein Mann auch einen Test um sich sicher zu sein. Kriterien waren GV vor und nach HI sowie ICSI taugliches Spermiogramm. Ich hab ihm zugestimmt und er wollte sich drum kümmern aber hat es dann doch nicht gemacht. Ich denke er wollte nicht enttäuscht werden bzw sich das Wunschdenken weiter behalten.
Unsere beiden sehen ihm kein Stück ähnlich auch wenn viele Leute angeblich immer was sehen.
Bei der Großen war es immer „ganz der Papa“, beim kleinen hat noch keiner was gesagt.
Vergleicht man Babybilder von den Kindern sind es eindeutig Geschwister. Sie sah mit 1-1,5 aus wie ich in dem Alter. Jetzt nicht mehr.


  Re: Elternschaftstest nach ICSI?
no avatar
   Sodalith
Status:
schrieb am 09.08.2018 12:07
Hallo,

Also ich hab ja auch schon nachgedacht...
Aber es ändert nichts, dass mein Mann nicht der Vater sein kann ist 100000% sicher.

Aber ganz hin und wieder kam bei mir auch das Gefühl was verwechselt oder so.

Die Blut Gruppe trägt ihr übriges dazu bei zu der Unsicherheit.

Ich 0+
Spender a+

Thaddäus a negativ....

Ist halt einfach so.. aber kurz Zweifel war schon da. Hab mir aber auch von einer Biologin aus der kiwu erklären lassen wie das sein kann...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023