Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Ich brauche Euren Rat, Hilfe, Unterstützungsehr treurig
no avatar
   MandySandy
Status:
schrieb am 14.06.2018 18:20
Hallo,

heute ist leider kein guter Tag sehr treurig

Kurz zu meiner Geschichte.
Ich bin endlich nach 9 Jahren Kinderwunsch beim 5. Versuch schwanger geworden. Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen wie groß die Freude war.
Wir haben relativ früh einen Harmonytest machen lassen. Hier wird dann auch ein Ultraschall beim Humangenetiker gemacht. Auch hier war alles in Ordnung. Dieser war total unauffällig und nach der 14. Woche erfuhren wir auch endlich, dass wir uns noch mal auf ein Mädchen freuen dürfen.

Letzte Woche bei 16+3 war ich beim FA und es war alles in Ordnung. Wir haben dann auch noch Blut um nach dem offenen Rücken zu schauen abgegeben.
Leider haben wir am Montag ein schlechtes Ergebnis erhalten. Der Afp-Wert liegt bei 3,7. Hatten dann zum Glück gleich heute wieder einen Termin bei dem Humangenetiker. Man kann am Rücken, Bauch und Gehirn nichts feststellen. Organisch sieht alles normal aus. Was dem Doc aber nicht gefällt ist die Größe, die gekrümmte Haltung und die wenige Bewegung des Kindes. Auch liegt die Fruchtwassermenge im untern Bereich. Das Baby liegt ziemlich weit oben links, da lag es letzt Woche auch schon. Ich glaube es liegt immer an der gleichen Stelle. Hinzu kommt auch noch ein relativ großes Myom auch der rechten Seite und eine Vorderwandplazenta hinzu. Ich bin heute bei 17+4. Das Baby ist aber ca. 10 Tage kleiner. Nun rät der Doc zu einer Fruchtwasseruntersuchung. Welche durch das Myom, die Lage des Kindes und der Vorderwandplazenta nicht einfach wird. Die Aussage ging irgendwie von, der erhöhte Wert deutet auf ein Absterben im Mutterleib, bis hin zu, ihr Kind kann gesund sein.

Ich bin im Moment total fertig mit den Nerven. Ich habe echt gedacht, ich halte im November endlich mein Wunschkind im Arm. Und nun so was!?

Ich bzw. wir wissen nicht so recht was wir nun davon halten sollen. Ich habe natürlich schon viel gelesen und mich schlau gemacht.
Dieser Test, den wir gemacht haben, ist eigentlich total veraltet und wird von vielen Ärzten gar nicht mehr angeboten. Oft sind die Ergebnis falsch positiv. Und ich habe auch gelesen, dass der Test bei einer künstlichen Befruchtung verfälscht sein kann. Warum habe ich den nur gemacht?

Sorry, für den doch langen Text.

Ich würde mich einfach unheimlich über Eure Meinungen, Erfahrungen usw. freuen. Ich bin im Moment echt überfordert.

Ich möchte mir einfach keine falschen Hoffnungen machen. Aber vielleicht ist der Test wirklich nur verfälscht, ich trinke zu wenig und das Baby ist einfach ein Ruhiges. Und wegen dem Wachstum....viele Schwangere werden doch zurück datiert, oder nicht?!

Wir hätten gleich morgen bei dem Doc einen Termin für die Fruchtwasseruntersuchung haben können. Aber wir sagen diesen wahrscheinlich ab. Irgendwie geht mir das zu schnell. Nächste Woche haben wir nun einen Termin in einer Klinik. Dort wird ja dann auch noch mal genau geschaut. Somit hätte ich zumindest eine Zweitmeinung.

Ich bin einfach nur traurig und weiß echt nicht wie es weiter gehen soll.


  Re: Ich brauche Euren Rat, Hilfe, Unterstützungsehr treurig
no avatar
   VerenaS88
Status:
schrieb am 14.06.2018 18:27
Ich empfehle dir diesen Beitrag im Pränatalforum von Eltern.de zu posten. Dort ist sehr viel Erfahrung und eine Ärztin für Humangenetik vertreten, die dir antworten wird.

Ich persönlich würde mir eine Zweitmeinung holen und bei gleichem Ergebnis die FU machen lassen. aber niemand steckt in dir. Ich drücke die Daumen!


  Re: Ich brauche Euren Rat, Hilfe, Unterstützungsehr treurig
no avatar
   MandySandy
Status:
schrieb am 14.06.2018 18:34
Hallo Verena,

vielen Dank für Deine Meinung und die Daumen.

Dann werde ich mich gleich mal bei Eltern.de anmelden.

LG


  Re: Ich brauche Euren Rat, Hilfe, Unterstützungsehr treurig
no avatar
   mauli79
schrieb am 14.06.2018 21:01
Holl dir einen Zweitmeinung....
Deine Geschichte hört sich ein wenig nach unsere Geschichte an, mein kleiner war nicht zeitgerecht entwickelt im Mutterleib meine Blutwerte waren schlevht, wenig Fruchtwasser und die Doppler Funktion war sehr eingeschränkt.....
Alles ging gut, er musste früher gehollt werden mit wenig Gewicht aber das war's dann auch ....
Er ist 5 1/2 Jahre alt alles ist zeitgerecht entwickelt....


  Werbung
  Re: Ich brauche Euren Rat, Hilfe, Unterstützungsehr treurig
avatar    Gretchen83
Status:
schrieb am 14.06.2018 21:29
Liebe MandySandy,

Erst einmal eine ganz ganz große Umarmung und ganz viel Kraft und Mut knuddel. Ich kann dir nur aus meinem eigenen beruflichen Alltag einen Rat geben (ich bin Allgemeinärztin mit langer internistischer Erfahrung im Krankenhaus) und der lautet: Das Labor ist immer nur ein Richtwert und für sich allein nicht komplett aussagekräftig und es kann IMMER ein Meßfehler sein... UND: Jeder Arzt kann sich irren, und zwar wirklich jeder. Und gerade in der Gyn/GebHilfe ist die EINE Priorität des Arztes IMMER, nicht verklagt zu werden (!). Das bedeutet dass dir gerade der Pränatalmediziner/Gyn IMMER bei einem nicht ganz perfekten Ergebnis zu weiterer Abklärung raten MUSS, damit er seinen eigenen @#$%& rettet. Das ist etwas drastisch formuliert und soll dich auf keinen Fall weiter verunsichern sondern eigentlich eher beruhigen: Hol dir mindestens eine weitere Meinung in EINEM ANDEREN PRÄNATALZENTRUM (DEGUM II oder III). Vielleicht sogar, ohne dem anderen Doc gleich alle Details auf den Tisch zu packen sondern lässt ihn erst mal neutral gucken. Danach könnt ihr die gesamte Fragestellung diskutieren. Du solltest dich in jedem Fall ernst genommen und ausführlich beraten fühlen - wenn das nicht der Fall ist, gehts du noch ein Häuschen weiter. Die invasive Testung läuft dir nicht weg, zumal wenn sie mit einem leicht erhöten Schwierigkeitsgrad wegen Myom usw. verbundne ist.

Denk immer dran: Statistik ist nur Statistik, und Abweichungen sind längst nicht immer signifikant.
Mir wurde beschieden dass ich ohne IVF niemals schwangerwerde, und hier stehe ich mit unserem komplett naturgegebenen Wunder im Bauch. Weißt du, Ärzte sind auch nur Menschen. Lass dich von all dem nicht zu sehr niederschmettern - die Chancen stehen sehr sehr gering, dass wirklich etwas schlimmes dahinter steckt. Halte dich daran fest, und glaube an dich und dein Kind. Es brignt dir rein gar nichts und es ÄNDERT NICHTS, wenn du dir jetzt Sorgen machst! winkewinke Dadurch dass du jetzt Angst hast, kannst du weder hinterher den tiefen Fall abmildern wenn er kommt (ja, wirklich, denn rein psychologisch betrachtet ist das "Einstellen" auf mögliche negative Dinge einfach Quatsch) noch kannst du dadurch verhindern, dass er tatsächlich kommt. Du kannst dich also genauso gut jetzt entspannen (so paradpx und unmöglich das klingt) und einfach mal ans Gute glauben und vom Besten ausgehen smile Trust me. Been there.

Ich schick dir allen Gesundheitsbabyglücksstaub der ganzen Welt, und verzweifel nicht. Das Leben ist eine Wundertüte. Ja
Alles liebe
Deine Anne


  Re: Ich brauche Euren Rat, Hilfe, Unterstützungsehr treurig
no avatar
   MandySandy
Status:
schrieb am 15.06.2018 08:31
Hallo mauli79,

vielen Dank für Deine Meinung und Deine Erfahrung.

Darf ich fragen welche Blutwerte bei Dir nicht so gut waren?

Es freut mich sehr, dass Eure Geschichte gut ausgegangen ist smile


  Re: Ich brauche Euren Rat, Hilfe, Unterstützungsehr treurig
no avatar
   MandySandy
Status:
schrieb am 15.06.2018 08:49
Liebe Anne,

ich danke Dir von ganzen Herzen für Deine Nachricht, Deine Erfahrung und Deine aufbauenden Worte knuddel
Das hat mir zwar schon wieder die Tränen in die Augen getrieben aber mich auch aufgebaut. Ich werde nun versuchen viel positive Kraft an unser Kämpferin zu schicken.

Eine Frage hätte ich da noch. Kannst Du vielleicht auch aus Deiner Erfahrung heraus sagen, ob dieser blöde hohe Wert auch durch falsche Angaben kommen kann?
Unsere Eisbärin war bereits 5 Jahre alt (haben eine länge Pause gemacht und auf ein natürliches Wunder gehofft). Somit stimmt ja auch die Altersangabe nicht. Auch hat mich kein Mensch gefragt wie es mit mit dem Rauchen aussieht. Keine Angst ich rauche seit pos. nicht mehr. Aber vorher war es an manchen Tagen nicht wenig. Ich habe gelesen, dass auch das eine Rolle spielen kann. Naja, man klammert sich nun auch an jeden noch so kleinen Strohhalm Achso!

Ich wünsche Dir eine wunderschöne und sorgenfreie Schwangerschaft.

Ganz liebe Grüße von der traurigen MandySandy


  Re: Ich brauche Euren Rat, Hilfe, Unterstützungsehr treurig
avatar    Gretchen83
Status:
schrieb am 15.06.2018 19:54
Liebe arme MandSandy,

Du machst das ganz toll. Gib nicht auf! Das wird sich alles als Irrtum herausstellen, das glaub ich ganz fest. Ich bin natürlich kein Gyn, daher sind meine Weisheiten nichts, auf was du mich ganz und gar festnageln darfst Ich wars nicht
Du schreibst eine Zahl ohne Einheit - normalerweise wird das ja in ng/ml angegeben. Hier siehst du mal eine Richtwerttabelle: [www.netdoktor.de] Wie du siehst bist du mit der 17. SW gar nicht weit von dem Mittelwert entfernt, wenn ich deinen Wert richtig lese und bei dir einfach eine Dezimalstelle verschoben wurde wg. der Laboreinheit. vertragen AFP kann übrigens nicht nur bei Spina bifida erhöht sein sondern auch bei (durchaus oft völlig harmlosen!) Bauchwanddefekten. Und AFP kann auch bei RaucherInnen durchaus erhöht sein - ich weiß nicht so ganz genau wie lang das anhält nachdem man das Rauchen aufhört... aber ich könnte mir sehr gut vorstellen dass das das Tröpfchen ist/war, was deinen Wert so gering erhöht, dass er über dem Wochengrenzwert lag. Also siehst du, wie hauchdünn da die Grenze ist? ALLES IST GUT smile

Ich würde, wenn ich an deiner Stelle wäre, folgendes tun: Ich würde in der 20.-22. SSW ganz regulär zum Feindiagnostischen Ultraschall zum Pränatalzentrum gehen (achtung Überweisung vom normalen Gyn mitnehmen!) - am besten jetzt Termin machen, dann bist du safe. Wenn du es bis dahin nervlich aushältst. Wenn dir das zu weit weg ist, mach den Termin früher, aber wirklich aussagekräftig was über die Organe sagen kann man erst dann winkewinke

Wegen der Größe des Kindes: Man kann wirklich ÜBERALL lesen, dass die Meßwerte der Scheitelsteißlänge mit fortschreitender Schwangerschaft immer weiter auseinandergehen und alle Normwerte daher als sehr grobe Richtwerte zu verstehen sind. Meine Hebi sagt das auch immer, und 10 Schätztage hin oder her können total banal sein!

Also Fazit: Sehr wahrscheinlich ist alles halb so wild. Einer meiner absoluten Lieblingnssäze aus meiner Lehrzeit in der Medizin ist folgender: Wenn du Hufgetrappel hörst, sind es fast immer Pferde und keine Zebras - also: das häufige ist häufige und das seltene ist selten. Spina bifida ist sehr selten. Ende des Hufgetrappels zwinker

Du bist super tapfer. Halte durch, lenk dich ab und glaub an dein Baby. Such dir auf Youtube geführte Meditationen gegen Angst in der Schwangerschaft - ja, sowas gibts zwinker und mach die regelmäßig. Und: rede mit deinem Partner. Redet über Eure Ägnste und denkt das Drama einmal bis zum Ende durch, mit allem, was es für Konsequenzen für euch hätte. Wenn man sich das Horrorszenario einmal bis zum Schluss vorgestellt, verliert es viel von seinem Schrecken! Und dann packst du es gedanklich weg und lässt es in der geistigen Schublade.

Ich weiß, dass sich das alles leichtredet, aber ich bin von alle dem überzeugt knuddel
Halte uns auf dem Laufenden.

Alles, alles ALLES Liebe! Alle Daumen sind gedrückt!
Deine Anne




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021