Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Arbeitsunfähigkeit PKV - Muss ich was beachten?
avatar    Aquarium1983
Status:
schrieb am 13.06.2018 18:29
Hallo zusammen,

ich liege seit 1 Woche im KH. Mein GM-Hals hat sich verkürzt, am Montag habe ich eine Cerclage bekommen.
Mein Frauenarzt hat mich jetzt erst mal für 4 Wochen krank geschrieben, danach wird es wohl übergehen in ein Beschäftigungsverbot. Ich bin Lehrerin und damit bei einer PKV versichert. Insgesamt falle ich jetzt bis zu Beginn der Sommerferien über 7 Wochen aus.

Muss ich die Bescheinigung auch bei der PKV einreichen? Muss ich auf irgendetwas achten oder geb ich die Bescheinigungen nur bei meinem Chef ab und alles andere läuft normal weiter (Gehalt)?

Danke für eure Hilfe!

Aqua


  Re: Arbeitsunfähigkeit PKV - Muss ich was beachten?
no avatar
   Maya84
Status:
schrieb am 13.06.2018 18:48
Du bist wohl verbeamtet, nehme ich an.
Du reichst deine Krankschreibung beim Arbeitgeber und bei der pkv ein und das war es. Du bekommst weiterhin dein normales Gehalt. Wenn du ein BV bekommst, musst du das nur beim Arbeitgeber vorlegen. Die Krankenkasse hat damit nichts zu tun. Du bekommst ganz normal dein Gehalt weiter.


  Re: Arbeitsunfähigkeit PKV - Muss ich was beachten?
avatar    Luzie***
Status:
schrieb am 13.06.2018 19:53
Hallo,

die PKV interessiert sich normalerweise nicht für die Krankmeldung, außer Du würdest keine Gehalt mehr bekommen und hättest dort Anspruch auf Krankentage (extra vertraglich vereinbart).

Alles Gute,
Luzie


  Re: Arbeitsunfähigkeit PKV - Muss ich was beachten?
no avatar
   +emmi+
schrieb am 13.06.2018 20:06
schließe mich lucie an. es kommt auf deine verträge an. normal pkv-versicherte müssen eine krankentagegeldversicherung abschließen. darin ist der tagessatz pro tag AU ab dem versicherten tag festgelegt. bei angestellten pkv-versicherten idr ab dem 43.tag. ab diesem tag wird dann krankentagegeld bezahlt, die meisten PKVs haben dafür extra formulare, die der arzt ausfüllen muß.
BV ist davon aber wieder unabhängig.

lg jowi-emmi


  Werbung
  Re: Arbeitsunfähigkeit PKV - Muss ich was beachten?
no avatar
   cora167
schrieb am 13.06.2018 22:34
Ich gehe davon aus, dass du verbeamtet bist. Als Beamtin bekommst du deine Bezüge weiter, daher interessieren sich weder PKV noch Beihilfe für die AU- Bescheinigung, die braucht nur dein Arbeitgeber. M.E. musst du sonst nichts beachten.


  Re: Arbeitsunfähigkeit PKV - Muss ich was beachten?
avatar    Aquarium1983
Status:
schrieb am 14.06.2018 08:12
Danke für eure Hilfe. klatschen Bin noch ganz neu in der PKV.


  Re: Arbeitsunfähigkeit PKV - Muss ich was beachten?
avatar    hummelfine
Status:
schrieb am 14.06.2018 10:57
Liebe Aqua, BV und Krankmeldung interessiert wirklich nur deinem Arbeitgeber. Mein BV habe ich wie jede Krankmeldung in der Schule abgegeben. Das Schulamt wollte von mir aber noch eine Bestätigung zur Schwangerschaft mit Geburtstermin .




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021