Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  Re: fötus riesig, mama schwindet
avatar  Glückskind :-)
Status:
schrieb am 27.11.2014 05:45
Hallihallo,

Mästen ist natürlich nicht das Mittel der Wahl, aber es gibt viele Tricks, um gesund mehr Kalorien aufzunehmen:

Jeden Tag eine große Handvoll Nüsse (ungerüstet und ungesalzen), an deine Mahlzeiten mehr Olivenöl oder Sahne geben als bei den anderen Familienmitgliedern, nur Vollfettprodukte, keine fettarmen Produkte, Käsestücke sacken, jeden Tag eine Avocado essen etc.

Es gibt eine sehr gute Website, fddb.de, dort kannst du jeden Tag eintragen, wie viele Kalorien du isst. Ist aber aufwändig, nicht unbedingt nötig. Versus he mal die Tricks von oben, da kommst du munter auf viele Extrakalorien. Und für den Übergang jeden Tag nen Schokoriegel ist ja auch ok - nicht das Mittel der Wahl, aber auch nicht tragisch.

LG!


  Re: fötus riesig, mama schwindet
no avatar
  moncheri
schrieb am 27.11.2014 11:33
ich esse nie fettarme produkte, avocado sehr gerne, jeden tag meine heißgeliebten pistazien. ich esse sehr eiweißreich und salzreich, muss ich aufgrund meiner risikoschwangerschaft. zusätzlich trinke ich jeden tag meinen grünen smoothie (grade grünkohl im fokus zwinker ) und meine buttermilch. ich esse nicht so viel süßes, aber sehr gerne viel eis und pudding. weniger schokolade, aber den keksen meiner mutter werde ich sicher nicht widerstehen die nächsten wochen zwinker

also an meiner ernährung kann es nicht liegen. ich esse, wenn ich nicht grade schwangerschaftsübel bin, immer sehr viel und meiner meinung nach recht ausgewogen. schon auch mal fastfood, aber das halte ich nicht länger als einen tag aus, dann gleiche ich das automatisch aus.

bis nächste woche muss ich noch aufträge abarbeiten, dann mache ich mal ein paar tage ruhiger. mein mann ist leider grade in krankenstand, der musste heute ans ekg, scheinbar ist der herzmuskel miterkältet, weil er so brustschmerzen hat. also schon wieder eine sorge mehr. vielleicht bin ich der einzige mensch der welt, der 2 kinder unter 2 dann entspannend findet, weil die schwangerschaft so schrecklich war? ich hoffe es. drückt mir die daumen für ein pflegeleichtes sohnemännchen. ich kanns echt gebrauchen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.14 11:35 von moncheri.


  Re: fötus riesig, mama schwindet
no avatar
  märchenfee
Status:
schrieb am 27.11.2014 11:59
so, ich schreib jetzt doch mal was dazu. grundsätzlich kommt es auch aufs ausgangsgewicht hat, ob zunehmen in der ss notwendig ist. wenn ich dieses ganze "ich hab aber nichts zugenommen und es war nicht schlimm" lese, dann frag ich mich immer nach dem ausgangsgewicht. wenn ich bei 80kg nichts zunehme, also letztlich 10kg im verlauf von 9 monaten abnehme, dann ist das eine sache, wenn man aber wie die TE recht groß ist und ohnehin schon sehr schlank in die ss gestartet ist, dann finde ich gar keine gewichtszunahme schon etwas bedenklich. der tipp, auf diabetes zu testen, ist sicher richtig. nur wenn du eh eine sehr gute verbrennung hast und merkst, dass dein baby alles abgreift, was du isst, dann würde ich wirklich mal über die erhöhung der kalorienzahl nachdenken. die zeit nach der geburt mit 2 so kleinen kindern - vor allem wenn du noch stillen willst - wird wirklich anstrengend und es ist schon sinnvoll, etwas reserven anzulegen. ich weiß, hier im forum herrscht so ein trend, wer wie wenig zunimmt und die wenig zunehmer rühmen sich damit, während sich die vielzunehmer kaum noch trauen das zuzugeben. aber das verzerrt das reelle bild. je nach ausgangs-bmi ist die empfehlung 8-15 kg gewichtszunahme in der kompletten ss, bei deinem ausgangsgewicht wären so 10kg sicher ein normaler wert. gerade wenn du jetzt schon erschöpfungserscheinungen hast und dich mit tabletten vollpumpst, probier doch mal - sofern der diabetes test negativ ausfällt - wirklich einige wochen lang die kalorienaufnahme zu erhöhen, also richtig, nicht nur um ne banane am tag.
ich bin in jede schwangerschaft mit 2kg weniger gestartet als in die davor und hab in jeder mehr zugenommen, danach war es aber wieder weg wie nix, eben weil der alltag mit kindern doch anstrengend ist. lass dich nicht von "ich hab auch nicht zugenommen" blenden, sondern frag vor allem, ob bei den mamas vllt sowieso reserven vorhanden sind, an die sie rangehen können...


  Re: fötus riesig, mama schwindet
avatar  Glückskind :-)
Status:
schrieb am 27.11.2014 14:06
Ich denke, dann kommst du nicht drum herum ein paar Tage lang deine Kalorienzufuhr zu überprüfen und diese ggf. noch weiter zu erhöhen. Diabetes und Schilddrüse wurden ja schon angesprochen.
Ich bin mit 62kg bei 176cm gestartet und habe jetzt 2,5 bis 3 kg zugekommen.
Ich gebe Märchenfee recht, dass du wirklich zunehmen solltest.


  Werbung
  Re: fötus riesig, mama schwindet
no avatar
  moncheri
schrieb am 27.11.2014 14:10
liebe märchenfee, danke für deine ehrlichen worte. ich denke genauso wie du. denn ich will ja hier nicht herumkokettieren, so a la "ach, ich weeeerd einfach nicht dicker", sondern ich mach mir jetzt echt schon einen kopf. grade seit ich weiß, dass mein kind zwei wochen vorausentwickelt ist. das MUSS ja an meine substanz gehen und ich spüre das auch enorm. ich steh nur wie ein depp vor lauter bäumen und seh den wald nicht.

mehr essen schaffe ich einfach nicht, dann wird mir nämlich schlecht. ich esse wirklich schon sehr hochkalorisch und alles andere als wenig. frühstück: zwei eier, drei brötchen mit schinken, käse, ein gemüsesmoothie, tee. nur als beispiel. ich finde das viel!
ich merke halt, dass es an meine substanz geht, weil ich DAUERND kränkle, grade kann ich nichtmal ordentlich sprechen, weil meine nase so zu ist, kopf schmerzt. ich habe einen ruhepuls von 110. aber niedrigen blutdruck. und ich jammere viel zu viel, das ist sonst nicht meine art, es tut mir leid! aber dass es jetzt noch meinen mann erwischt hat ist grade extra hart. wir haben niemanden aus der familie näher dran als 1000km. also ziemliche isolation, denn unsere freunde arbeiten, haben auch ein leben und können nicht viel helfen.

ich glaube, dass mich
a) der gierige dicke fötus zwinker
b) mein schwaches immunsystem, torpediert durch die viren-importe eines krippenkindes
c) der stress im beruf, privat, in meinem perfektionistengehirn

so sehr auszehren

mehr essen scheint mir da nicht zu reichen. vorm zunehmen hab ich keine angst, ich hatte 20kg in der ersten schwangerschaft zugelegt- 9 davon in den letzten drei wochen (durch hellp). ich war leider so uneitel, dass ich darauf gar nicht so angesprungen bin. denn das war ja schon verdächtig. hatte sich aber ganz gut gleichmäßig verteilt und niemand fand es weiter tragisch.


  Re: fötus riesig, mama schwindet
no avatar
  märchenfee
Status:
schrieb am 27.11.2014 14:18
liebe moncherie, mein eindruck war auch gar nicht, dass du da stolz drauf bist, eher bei einigen antworten mache ich mir gedanken, ob die zielführend sind. vllt wäre bei dir "rauf auf die couch" wirklich ein gutes mittel. und drauf achten, dass du auch abends gut isst, nicht nur morgens - denn dein frühstück an sich ist wirklich ne beeindruckende menge. ich drück dir die daumen, dass du alles etwas besser in den griff bekommst, denn du weißt selbst, dass dein schon vorhandenes kind dich braucht und die schwangerschaft defintiv anstrengender wird. ganz zu schweigen von der zeit danach. falls ihr sowas nicht schon habt, überlegt mal, ob haushaltshilfe, stundenweise babysitter oder ähnliches ne entlastung für dich wären.

und schreib mal eine woche lang auf, was du isst. oft ist es ja so, dass zwar ein oder zwei mahlzeiten gut sind, der rest aber so unbemerkt untergeht, wenn man eh im stress ist. ne freundin von mir sagte auch immer, wie viel sie doch isst, bis sie mal irgendwann aufgeschrieben hat, und es außer einem guten frühstück und nem gesunden, aber nicht kalorienreichen mittagessen, nicht mehr viel war, vor allem gar nichts mehr nach 17/18 uhr...


  Re: fötus riesig, mama schwindet
avatar  Glückskind :-)
Status:
schrieb am 27.11.2014 15:16
Mir fällt auch noch Saft trinken anstatt Wasser ein. Und ggf. Sportlershakes.


  Re: fötus riesig, mama schwindet
avatar  Chichi
Status:
schrieb am 27.11.2014 15:45
Hallo Moncheri.

Mein 2. Kind hat mich auch ausgesaugt... ich übergab mich mehrmals täglich bis zur 27. Ssw und habe anschließend tsaächlich auch einige Beißerchen verlorentraurig.
Diabetes wurde getestet, da ich jedes Mal Zucker im Urin hatte, jedoch lag der Grund bei meiner Ernährung ( bin 174 cm groß und wog damals 81Kg. In der Zeit verlor ich 5,5 Kg). So wie die geändert wurde, verschwand der Zucker aus meinem Urin.
Er wurde immer als zu groß bemessen (knapp 3 Wochen) und kam drei Wochen vor ET bei 36+6 zur Welt. Er war 54 cm groß, wog 3480g, hatte einen KU von 36cm und war kerngesund.
Wie du sehen kannst, wurde auch er, trotz Hyperemesis, gut von mir versorgt. Damir mein Arzt damals keine Vitamine empfiehl, nahm ich auch keine.

Mehr als Vitamine nehmen, kannst du nicht. Wird schon alles gut werdenknuddel

Lg Chichi


  Re: fötus riesig, mama schwindet
no avatar
  moncheri
schrieb am 27.11.2014 16:21
alter schwede, chichi, dein sohn war stattlich! sehr beeindruckend für die 37.ssw!!! in meiner familie sind extrem schwere kinder irgendwie norm. nur sind meine weiblichen verwandten auch alle robuster gebaut als ich- meine mutter hat meinen bruder mit 56cm und 5120g entbunden (vaginal, nach 28stunden, weil sie sich vermessen hatten und ihn auf 3,5kg schätzten, obwohl meine mutter nach einem ks FLEHTE) und mein zartes schwesterchen mit 4600g, größe weiß ich nicht mehr. meine schwester hat grade einen sohn mit 4300g geboren. ich glaube, bei uns sind die "dickerchen" einfach genetisch bedingt, denn niemand hatte diabetes!!!

danke euch für die unterstützung! ich werde jetzt folgendes machen:

diabetestest ohnehin in drei wochen
mein essen dokumentieren (ich esse übrigens erst abends "so richtig", aber mittags und nachmittags schwächel ich, da gibts nur eine kleinigkeit- brötchen, salat, suppe oder sowas, nachmittags joghurt, pudding und/oder obst) und eventuell hochfahren, optimieren
uns eine putzfrau suchen
alles weihnachtsvorbereitungen online vom sofa aus erledigen
jobs runterfahren auf einzelne tage
tief durchatmen zwinker))

vielen dank!!!


  Re: fötus riesig, mama schwindet
no avatar
  DieTopfpflanze
Status:
schrieb am 30.11.2014 19:11
du nimmst aspirin???????????????????????




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019