Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  traurig Lichtblicke gesuchttraurig
no avatar
  Rubin12
schrieb am 25.11.2014 12:19
Hallo, jetzt ist es doch bittere Wahrheit geworden. Unser Krümel hat es nicht geschafft. FG in der 9 SSW. Es fing wie ein Krimi an, auf dem Ultraschall war nichts zu sehen, aber Hormonwerte waren gut, also abwarten und dann doch plötzlich - kurz vor knapp- Herzaktionen in der Woche drauf. Ein kleines Wunder, nachdem ich schon mit einer ESS gerechnet habe. Dann gab es eine Entwicklungsverzögerung, in der Woche drauf ist Krümel doch ordentlich gewachsen und am Freitag kam die traurige Diagnose, dass das Herz nicht mehr schlägt. Es folgten Medikamente und die FG am Wochenende. Eine Ausschabung sollte wegen der zahlreichen Narkosen dieses Jahr nicht gemacht werden. Montag waren noch Reste auf dem US zu sehen und Donnerstag muss ich wieder hin. Wir sind traurig, der Boden ist uns unter den Füßen gerissen worden und wir wissen nicht, wie wir weiter machen sollen. Dies ist unsere 2 FG. Auf die erste Schwangerschaft mussten wir fast 6 Jahre warten (scheinbar endlose Hormontherapien, 4 IUI, 3 IVF + dazugehörige Kryro), haben sämtliche Diagnosen durch und gekämpft was das Zeug hält. Jetzt wissen wir nicht, wie es weiter gehen soll, sind traurig und total verzweifelt. Wir hatten den Traum einer Familie und wissen nicht, ob es jemals mit einem Kind klappt!!
Ich bin schon 38 und die Chance auf eine erneute Schwangerschaft ist bei mir sowieso nicht groß (mussten für zweite Schwangerschaft über ein Jahr mit sämtlichen neuen Behandlungen warten). Wenn eine erneute Schwangerschaft eintritt ist natürlich die Angst vor einer weiteren FG riesig! Ich mache mir solche Sorgen wegen der anstehenden Kosten, Vereinbarung KIWU Termine und Vollzeitstelle (war die letzte Zeit nicht mehr leicht, richtig stressig traurig und gab viel Ärger) und vor dem Aufwand einer weiteren IVF wird mir jetzt schon ganz anders (ist ja auch immer ein Krimi). Habe zudem viele Infusionen zur Immunisierung (sehr zeitintensiv und körperlich anstrengend) bekommen und weiß nicht, ob ich diese Anzahl noch einmal durchstehe (zumal laut Ärzte die Wirkung auch eher fragwürdig ist), aber man will ja keine Chancen auslassen. Wir sind traurig, verzweifelt, fühlen uns leer und fragen uns: Macht ein neuer Versuch Sinn oder ist das nur Quälerei ?! -

Ich habe solche Angst, dass wir trotz aller Bemühungen doch ohne Kind sein werden...
Was meint ihr, gibt es noch Lichtblicke in diesem Dunkel????
Musste mal von der Seele schreiben...
Traurige und verweifelte Grüße


  Re: traurig Lichtblicke gesuchttraurig
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 25.11.2014 12:24
Liebe rubin,

es tut mir sehr leid, dass dein Krümel nicht leben konnte.
Jetzt ist der falsche Zeitpunkt dafür, Entscheidungen zu treffen.
Weine um Deinen Krümel, weine um die enttäuschten Hoffnungen, um die ganzen vergeblichen Mühen.
Gib Dir Zeit, tu Dir Gutes, lecke Deinen Wunden. Erhole Dich körperlich wie seelisch.
Und irgendwann früher oder auch später hörst Du in Dich hinein und spürst, ob Du bereit bist für einen neuen Versuch mit allem, was dazugehört oder ob es an der Zeit ist, vom leiblichen Kind Abschied zu nehmen.

LG Nozilla mit Lupinchen und zwei Sternchen im Herzen und neuer Hoffnung unterm Herzen


  Sorry, falsches Forum!!!
no avatar
  Rubin12
schrieb am 25.11.2014 12:24
Hilfe, jetzt bin ich auch noch im falschen Forum gelandet. Ihr braucht nicht zu antworten. Geht gerade irgendwie gar nichts ... traurig


  Re: traurig Lichtblicke gesuchttraurig
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 25.11.2014 12:42
Liebe Rubin,
auch ich möchte dir hier antworten. Ich stimme Nozilla (hallo LiebesBussi) voll und ganz zu. Ich weiß aber auch, dass man manchmal gerade in solchen so aktuell schmerzlichen Situationen einen Plan braucht für ein gutes Gefühl im Hinterkopf, damit man sich auf die aktuelle Trauer so richtig einlassen kann.

Wenn du in dich hinein hörst und mit deinem Partner sprichst, bin ich sicher, ihr werdet einen gemeinsamen Weg finden. Habt ihr einen Arzt in der Reproduktionsmedizin, dem ihr voll und ganz vertraut? Dann sprecht auch mit ihm. Es gibt einige, die ja doch ehrlich sind und sagen, wenn sie keinen Weg mehr für ein (leibliches) Kind sehen.

Du suchst Lichtblicke. Die gibt es. Ich kenne inzwischen so viele Kinder, die es eigentlich nicht geben sollte. Manchmal ist der Weg besonders lang. Wir haben bis zu unserem Erdenkind "nur" 5 Jahre gebraucht, aber deine Verzweiflung habe ich auch so manches Mal in mir gespürt.

Ich wünsche euch, dass ihr einen Weg finden werdet und irgendwann auch sagen könnt: "Es hat sich alles gelohnt, weil wir dich nun haben."

Juna mit zwei Töchtern im Herzen, drei Ministernchen und einem Erdensohn ganz fest im Arm.


  Werbung
  Re: traurig Lichtblicke gesuchttraurig
avatar  Ellie 83
Status:
schrieb am 25.11.2014 16:11
Hallo Rubin,
es tut mir sehr leid, dass du deine Hoffnung wieder einmal ziehen lassen musstest. sehr treurig Das ist einfach nicht gerecht!
Nozilla spricht mir aber aus der Seele! Lass dir Zeit, verkriech dich ein bisschen und überlegt dann gemeinsam wie es weitergehen könnte, wenn auch wieder etwas Kraft da ist...
Lass dich ganz doll . Ich wünsch dir alles Gute für die Zukunft!
Ellie


  Re: traurig Lichtblicke gesuchttraurig
avatar  Krabbenmama
schrieb am 25.11.2014 16:33
Ich sehe das auch so: trefft jetzt keine Entscheidungen! Wir kennen hier so viele Fälle (mich eingeschlossen) mit mehreren Fehlgeburten in der Vorgeschichte und dann doch noch intakter Schwangerschaft. Meine Schwangerschaft läuft gerade noch *aufHolzklopf*, aber es sieht so aus, als hätten wir es letztendlich nun doch geschafft. Wirklich dran geglaubt haben wir nicht. Und wir haben 3,5 Jahre nach der letzten FG gebraucht, bis wir uns zu neuen Versuchen aufraffen konnten. So lange muss es bei euch natürlich nicht dauern, aber bitte nehmt euch Zeit, damit ihr überhaupt wieder Hoffnung schöpfen und vor allem auch heilen könnt knuddel


  Re: traurig Lichtblicke gesuchttraurig
no avatar
  stern2010
Status:
schrieb am 25.11.2014 17:03
Liebe Rubin,

Lass dich mal drücken.

ich kann mich nur anschließen und wollte dich wissen lassen, dass es immer Hoffnung gibt, auch wenn es gerade nicht so scheint. Nehmt Euch die Zeit zu trauern und zu weinen. Jetzt kann man das alles nicht entscheiden. Das wollten wir zwar auch immer, aber eigentlich geht das nicht. Rede viel mit deinem Mann mit deiner besten Freundin, teile dich mit. Es gibt hier viele Schicksale, die zeigen, wenn man kämpft und nicht aufgibt, irgendwann ein Baby im Arm hält. Und letztlich treibt uns ja die Hoffnung immer an und später wirst du den Mut finden, neu zu beginnen. Vergessen wird man das nie und das sollst du auch nicht. Ich habe mir von meinen Krümeln Erinnerungen geschaffen, ein kleines Kästchen wo all die Dinge verwahrt sind, die beiden Krümeln gehört haben. Es kommen immer wieder Situationen wo ich mir das anschaue- Du musst dir gestatten zu weinen und zu trauern. Das mache ich auch. Es ist ein harter Weg aber am Ende steht das, was wir wünschen, ich habe daran immer geglaubt ganz tief in mir drinnen und du musst in dich reinhorchen - fernab von dem was alle dir sagen, vom Alter und und....es ist allein dein Weg. Jetzt musst du dich erholen, dir einfach zeit nehmen und dann irgendwann wird die Hoffnung wieder auffunken, weil wir doch alle so Sehnsucht nach einem Kind haben.

Ich wünsch dir ganz viel Kraft und auch ganz viel Zuversicht und Glück, den Mut zu finden weiterzumachen.

LG Stern mit 2 Sternchen im Herzen


  Re: traurig Lichtblicke gesuchttraurig
no avatar
  kathi1211
Status:
schrieb am 25.11.2014 18:22
Liebe Rubin,

meine Kiwu-Karriere ist Deiner sehr ähnlich: 7 Jahre Behandlungen, insgesamt 11 ICSIS, keine Ahnung wie viele IUIs und Kryos, 4 FG.
Zwei mal hatten wir auch eine zu späte Herzaktion, verzögerte Entwicklung und FG in der 9 und 10. Woche.

Noch ist meine Geschichte kein richtiger Lichtblick, denn nach all dem durfte ich bisher auch noch nie Mama werden.
Aber wir sind mittlerweile in der 13. Woche und alles war von Anfang an immer so wie es sein sollte. So weit waren wir noch nie.
Ich hoffe so sehr, dass es diesmal bis zum Ende so gut weiter geht und wir ein Erdenkind im Arm halten dürfen.

Ich kann Deine Verzweiflung so gut nachvollziehen. Ich wünsch Dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit und dass Du das Erlebte verarbeiten kannst und dann
auch wieder hoffnungsvoll und optimistisch in die Zukunft blicken kannst.

Alles Gute, kathi 1211


  Re: traurig Lichtblicke gesuchttraurig
no avatar
  liebeskind72
Status:
schrieb am 25.11.2014 19:10
Es tut mir sehr leid für Dich und weiß wie Du Dich fühlst, hatte diesmal meine 5. FG, auch in der 9. SSW... Kann Dich gut verstehen, das Du erstmal resignierst, aber gib die Hoffnung nicht auf für Euer Wunder zu kämpfen!!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019