Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    3 Links: Kindergesundheit nach IVF ? PID in Niedersachsen ? PKV: Alter kein Hindernis neues Thema
   Zink und Folsäure zur Verbesserung der Spermien: Fakt oder Fiktion?
   Erhöhtes Krebsrisiko nach Kryotransfer?

  Intuition Frühgeburt - gibts das?
no avatar
   tinchen1000
schrieb am 23.11.2014 06:30
Guten Morgen!
Dieser Beitrag geht eher an die "bereits-Mamas". Hattet ihr ein Gefühl, dass euer Wurm zeitiger als errechnet kommt? Bei mir wurde ein Notch festgestellt, sodass die Versorgung des Babys nur einseitig ist und es sein kann, dass das Kind eher eingeleitet werden muss. Nach der Diagnose dachte ich, so ein quatsch, der kommt nicht eher (das war vor 4 Wochen). Seit 5 Tagen habe ich aber eine große innere Unruhe, denke, dass ich zuhause alles fertig bekommen muss, weil er eher kommt. Es ist eine reine Intuition, die Unruhe. Kennt das jemand, gibt's das echt - so à la Mutterinstinkt - oder drehe ich einfach nur durch!? zwinker
Würmchen bewegt sich auch eindeutig weniger und Blutdruck ist auf dem Weg nach oben...

Liebe Grüße,
tinchen


  Re: Intuition Frühgeburt - gibts das?
no avatar
   Berghutze_Fredda
Status:
schrieb am 23.11.2014 09:25
Hallo,

Ich denke, je mehr Risiken und Komplikationen man an den Kopf geknallt kriegt, desto mehr glaubt man an eine Frühgeburt. Ich war mir von Anfang an recht sicher, ich würde meinen Geburtstag treffen. Dieser Verdacht verhärtete sich durch das beidseitige Notching und die Präeklampsie und er wurde 4,5 Stunden vor meinem Geburtstag 4 Wochen zu früh geholt.

Ob ich ohne die vielen Diagnosen nicht von einer Frühgeburt ausgegangen wäre, kann ich dir nicht sagen. Es stand für die Ärzte schon vor der Schwangerschaft fest! dass es Versorgungsschwierigkeiten und eine Präeklampsie geben wird, wegen der Blutgerinnungsstörung. Allerdings frage ich mich im Nachhinein, warum jetzt niemand davon ausgeht, obwohl die Blutgerinnungsstörung ja noch immer besteht. Dieses Mal habe ich kein Notching, bisher keine Präeklampsie und bisher auch keine Angst vor einer Frühgeburt.

LG

Fredda


  Re: Intuition Frühgeburt - gibts das?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 23.11.2014 09:37
Ich glaube schon, dass es diese Intuition gibt. Wir sie aber nicht mehr gewohnt sind, weil wir zu rational denken. Du wirst erst im Nachhinein wissen, was dieses Gefühl war.

---------------- geändert

Ich hoffe für dich, dass du dich täuschst. Aber gib doch einfach deiner Unruhe nach und richte die Sachen hin.

LG Nozilla


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.02.15 09:14 von Nozilla.


  Re: Intuition Frühgeburt - gibts das?
no avatar
   biene911
Status:
schrieb am 23.11.2014 10:39
bei meinem Sohn gingen alle davon aus, das er früher kommt (vorzeitige wehen etc.) - er wurde an 40+3 eingeleitet.
diesmal ging ich also wieder davon aus, das es nach ET wird ... allerdings wollte ich um 36+0 endlich alles für sie fertig haben und holte noch die Matratze und gurtpolster für den maxi cosi ab... bei 36+3 sprang die fruchtblase. also irgendwie gibt es das wohl schon.


  Werbung
  Re: Intuition Frühgeburt - gibts das?
no avatar
   arifantary
schrieb am 23.11.2014 11:00
Ich hab von Beginn meiner Schwangerschaft gesagt die kleine kommt eher.zwischendurch dachte ich Nee bestimmt zum Termin,aber ich bin unruhig geworden,wir hatten noch ein Fotografen Termin Ende Oktober,da hab ich schon gesagt das wir soweit nicht kommen.
Tatsächlich wurde sie dann wegen der Präeklampsie 3wochen eher geholt. Wenn die Eklampsie nicht gewesen wäre,wäre sie bestimmt zum Termin gekommen.


  Re: Intuition Frühgeburt - gibts das?
no avatar
   NijntjeNL
schrieb am 23.11.2014 13:04
Ich habe meine Jungs alle deutlich vor dem errechneten Termin bekommen. Alle drei mal hatte ich schon mehrere Wochen vorher die Ahnung, dass es nicht mehr lange dauern wird, und einige Tage vorher wusste ich einfach, dass es bald soweit ist. Alle drei kamen viel zu früh. Aber auch die Ärzte hatte so eine Vorahnung und haben mich bei einer VU nicht mehr nach Hause gelassen.
Aber auch bei den Schwangerschaften, die kein gutes Ende genommen haben, wusste ich irgendwie schon vor der Bestätigung durch den Ultraschall dass etwas nicht stimmt und es nicht gut ausgehen wird.


  Re: Intuition Frühgeburt - gibts das?
avatar    MissLuna73
Status:
schrieb am 23.11.2014 13:58
Huhu,

auch wenn ich nicht schwanger war, so habe ich doch etwas ähnliches erlebt. Durch den Kontakt mit der leiblichen Mutter des Fröschleins wusste ich, dass sie schon ein paar Wochen vor ET immer wieder Wehen hatte. ET sollte der 12.12. sein. Auf Arbeit hatte ich mir aus einem Bauchgefühl heraus alle Termine und sonstigen Erledigungen so geplant, dass ich in der letzten Novemberwoche fertig sein würde. Nur gut, dass ich auf mein Gefühl gehört hatte, denn der Frosch kam dann schon am 28.11.!

Bei unserer ICSI hatte ich auch ein komisches Gefühl. Die ersten Tage nach TF war ich noch optimistisch und habe mit meinem Mann mit unserem Kampfkrümel geredet. grüne Punkte Dann einmal auf dem Heimweg von Arbeit hatte ich plötzlich das Gefühl, dass mir meine verstorbenen Großeltern ganz nah wären. Von da an wusste ich iwie, dass der Krümel gegangen war. Meinem Mann habe ich das nicht erzählt. Ich hätte mich ja auch täuschen können. Hab ich leider nicht.

LG
Luna


  Re: Intuition Frühgeburt - gibts das?
avatar    Dream2012
schrieb am 23.11.2014 15:22
Huhu,

also mich hat mein Bauchgefühl in beiden Schwangerschaften nie getäuscht, egal was Ärzte etc. gesagt haben. Von daher, ich könnte mir gut vorstellen, dass dich dein Gefühl dir schon das Richtige sagt.

LG


  Re: Intuition Frühgeburt - gibts das?
no avatar
   Illiana
schrieb am 23.11.2014 21:56
Ich hatte bei der FG letztes jahr vor dem US das Gefühl es ist vorbei. Wars auch.
Ein paar Monate später vor dem Transfer hatte ich plötzlich den Gedanken die Embryonen sind weg. War ganz intensiv, ging nicht mehr weg und genau das passierte traurig

ich hoffe das nächste mal hab ich mal ne positive Vorahnung ^^


  Re: Intuition Frühgeburt - gibts das?
no avatar
   stepra
Status:
schrieb am 24.11.2014 16:05
Ich habe einen Tag bevor die Fruchtblase platzte nochmal die Kliniktasche überprüft, das Bett neu bezogen und überall penibel aufgeräumt. Ich dachte mir dass ich das sonst nicht mehr schaffe wegen des dicken Bauchs. Der Bauch wars nicht, nur der Inhalt Baby


  Re: Intuition Frühgeburt - gibts das?
no avatar
   Schokofreak
schrieb am 24.11.2014 21:08
Bei meiner großen hatte ich bin Anfang an das Gefühl, dass es ein Frühchen wird. Ich war mind. 15 Mal in der Schwangerenambulanz der Uni Klinik, weil mir das ganze so komisch vorkam. Ich wurde immer vertröstet und es sei Alles gut. Ctg war gut, abstrich ohne Befund, GmH war immer grenzwertig aber stabil. Tja und 8 Wochen vor Et platzte doch die FB.
Letztendlich hatte ich eine chronische Ureaplasmeninfektion, die ich mir anscheinend durch einen vaginalen Schall in der FrühSS ohne während der Kiwu Behandlung eingefangen habe. Vor der Icsi waren mein Mann und ich definitiv negativ darauf getestet worden....


  Re: Intuition Frühgeburt - gibts das?
no avatar
   märchenfee
Status:
schrieb am 25.11.2014 14:30
ich glaub da ehrlich gesagt nicht so sehr dran, denn so gut wie alle werdenden mamas, die ich kenne, gehen davon aus, dass ihr kind mind 2 wochen vorher kommt. fast jede erzählt mir 4 wochen vorher, dass es bald sicher losgeht etc. selten hört man, dass jemand glaubt, 8, 10 oder gar 14 tage zu übertragen... schlussendlich kommen die meisten kinder in der woche rund um den ET...


  Re: Intuition Frühgeburt - gibts das?
avatar    gian
schrieb am 25.11.2014 16:11
Ich hatte auch so ein Gefühl, dass mein 3.Kind eher kommen würde. Wir hatten ja einen Termin für den KS 8 Tage vor errechnetem Termin. Da ich aber das Gefühl hatte, wir schaffen es nicht bis zum KS-Termin, war ich zu meiner eigenen Beruhigung 12 Tage vorher noch mal im KKH zum CTG schreiben. An jenem Tag hatte ich zwar noch keine Wehen, aber mit der Nabelschnur war ewas nicht in Ordnung, so dass ich gleich am nächsten Tag noch mal zur Kontrolle kommen sollte. Doch dazu kam es nicht, da ich früh um 6 einen Blasensprung hatte und der KS eben gleich gemacht werden mußte.

lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020