Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Re: Name verunsichert ???
avatar  Yaya
schrieb am 23.11.2014 18:59
Also, jetzt muss ich doch nochmal fragen. Wuerde es euch nicht stoeren, wenn man euer Kinder nur auf Grund des Namens in eine bestimmte nationale Schublade packt? Oder denkt ihr, dass es euer Kind stoeren koennte?

Z.B., Hiroko, Lakshmi, Justin, Pranjal, Valentino, ... wuerdet ihr euer Kind wirklich so nennen? Ich finde, es gibt so schoene auslaendische Namen. Ich wuerde mein eigenes Kind aber nicht so nennen wollen.

Also ohne, dass das Kind oder die Familie einen Bezug zu der Nationalitaet hat. Ich meine das jetzt auch allgemein, da ich Emina jetzt nicht soooo schlimm finde. Aber mich wundern die Kommentare trotzdem.


  Re: Name verunsichert ???
avatar  Krabbenmama
schrieb am 23.11.2014 21:38
Nö, wir sind Weltbürger und werden auch unsere Kinder so erziehen zwinker Mittelalter ist ja zum Glück schon eine ganze Weile her. In bildungsfernen Schichten spielt das vielleicht wirklich (noch?) eine Rolle, in unserem Umfeld tut es das tatsächlich nicht. Zumal sowohl Familie als auch Freundeskreis sowieso total multi-kulti sind. Uns war gerade wichtig, dass ein gewählter Name überall auf der Welt "funktioniert", also z.B. gut ausgesprochen werden kann und nicht vor orthografische Hürden stellt. Das hätte auch zufällig ein typisch deutscher Name sein können, ist es aber halt nunmal nicht. Ich bin sicher, dass unser Kind darunter nicht zu leiden haben wird.


  Re: Name verunsichert ???
avatar  Yaya
schrieb am 23.11.2014 21:53
Dann viel Spass bei einem Namen, der ueberall funktioniert. Denn es wird so einen Namen niht geben. Ich hab sehr viel mit Indern, Chinesen, und Arabern zu tun. Deren Namen kann ich mir weder gut merken, geschweige denn aussprechen.

Und natuerlich darf man nicht vergessen, das der Kevinismus doch gerade in den "bildungsfernen" Kreisen auftritt, waehrend die "bildungsnahen" Kreise wieder auf die "guten alten" deutschen Namen geht. Zumindest was ich von vielen Diskussion hier im Forum mitbekommen habe.

Ich habe auch festgestellt, dass sich Chinesen auch gerne einen englischen Namen geben, da der chinesische oft sehr schwer auszusprechen ist. Ich finde das eigentlich schade, denn der Namen ist ein Teil einer Persoenlichkeit und kulturellem Erbe.

Geschweige denn, dass man bei manchen Namen noch nicht einmal auf das Geschlecht Rueckschluesse ziehen kann. diese Woche mit einem Jie telefoniert und mit einer Tianjie. Aha, hatte bei beiden Maenner erwartet, und war erstaunt, dass die zweite eine Frau war.


3 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.11.14 22:09 von Yaya.


  Re: Name verunsichert ???
avatar  Krabbenmama
schrieb am 23.11.2014 22:06
Es gibt ja zum Glück noch eine ganze Menge mehr zwischen "Kevinismus" und den "guten alten deutschen" Namen zwinker Und doch, solche Namen gibt es sehr wohl. es geht nicht darum, dass er überall bekannt/vertraut sein muss, sondern, dass er sich anhand der Graphie überall aussprechen lässt. Simpel gesagt, kommt z.B. kein "r" darin vor. Paul z.B. ist so ein Name. Er wird zwar überall auf der Welt etwas anders ausgesprochen, aber "machbar" ist er überall.


  Werbung
  Re: Name verunsichert ???
avatar  Yaya
schrieb am 23.11.2014 22:10
Paul geht nicht in Japan. Sorry ... ich glaube dass hoert sich dan soo wie pooru oder so an. oder pauro ... denn ein l gibt es da nicht.

Ach ja, es gibt auch einen Unterschied zwischen Namen, die ueberall gehen und Zugehoerigkeit. Ich habe nicht nach Namen gefragt, die ueberall gehen (und das sind doch meistens Namen, die irgendwie im lateinischen ihren Ursprung haben), sondern ob man einen Namen waehlen wuerde, der auslaendisch ist und einen als auslaendisch kategorisieren wuerde. Den es also so im Deutschen nicht gibt. Paul waere ja z.B. typisch in Deutschland als auch in Amerika. Justin ist typisch in Amerika, aber nicht in Deutschland.

Ich wundere mich halt. Habe so viele Namens-Threads hier schon gesehen, und oftmals kam die Bemerkung zur Zugehoerigkeit, Nationalitaet, eventuelle Benachteilung auf Grund eines Namens. Nur hier nicht. Naja, was soll's. Mir ja egal, wie jemand ihr Kind nennt.


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.11.14 22:17 von Yaya.


  Re: Name verunsichert ???
avatar  Pajussi
Status:
schrieb am 24.11.2014 11:07
Zitat
Yaya
Habe so viele Namens-Threads hier schon gesehen, und oftmals kam die Bemerkung zur Zugehoerigkeit, Nationalitaet, eventuelle Benachteilung auf Grund eines Namens. Nur hier nicht.

- vielleicht weil die Mehrheit hier den Namen, um den es geht, schön, gut aussprechbar, wohlklingend und absolut in Ordnung findet, oder auch einfach den Eltern den Rücken stärken will? Sehr interessant mit diesen theoretischen Fragestellungen - allerdings fände ich es fair der TE gegenüber, die jetzt jede Minute ihr Kind kriegen könnte, wenn für so etwas eine separate Posting aufgemacht werden würde. Meine Meinung.

TE - alles gute für die Geburt der kleinen Emina!!


  Re: Name verunsichert ???
no avatar
  tintoretto
schrieb am 24.11.2014 12:26
Also ich finde Emina sehr hübsch! Habe ich mir gleich "notiert", falls sich der Kleine doch noch bei der Geburt als Mädchen outet smile

Und schlussendlich ist es wichtig, dass es den Eltern gefällt. Mein Name ist ebenfalls ausländisch und selten und ich habe nie negative Kommentare dazu gehört - im Gegenteil: mittlerweile gibt es auch Leute, die ihr Kind ebenfalls so genannt haben.


  Re: Name verunsichert ???
no avatar
  stepra
Status:
schrieb am 24.11.2014 15:58
t.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.01.15 12:00 von stepra.


  Re: Name verunsichert ???
no avatar
  verywell
Status:
schrieb am 24.11.2014 16:33
Hallo ihr,

lasst euch nicht verunsichern. Am besten wäre es gewesen den Namen nicht zu verraten bis das Kind da ist zwinker Fällt super schwer aber dafür redet einem keiner rein.
Wir haben eine kleine Tamina, das klingt ähnlich und wir haben bisher nur positives Feedback bekommen smile
Wenn euch der Name Emina gefällt dann bleibt dabei, außer ihr seid jetzt so im Zweifel das ihr ihn selber nicht mehr wollt.
Ich finde den Klang sehr schön smile und er klingt auch eindeutig weiblich. Solltet ihr euch umentscheiden dann verratet den neuen Namen nicht!
Alles alles Gute für euch!

lg verywell mit Tamina


  Re: Name verunsichert ???
no avatar
  *Pippilotta
Status:
schrieb am 25.11.2014 11:10
es gibt auch Emine smile Ich finde den Namen Emina super schön Das ist super


  Re: Name verunsichert ???
no avatar
  IO08
Status:
schrieb am 25.11.2014 17:57
Ich hatte mal eine Emina in der Schule. Ein toller Name, bei uns vor allem bei bosnischen Familien beliebt. Was bedeutet er denn?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019