Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Mutterschaftsgeld??
no avatar
  stern2010
Status:
schrieb am 21.11.2014 19:30
Liebe alle,

ich bin gerade verwirrt, gerade kam Info Material meiner TKK zum Thema Mutterschaftsgeld. Ich bin freiwillig gesetzlich versichert. Ich verstehs nicht. ET ist der 19.02.15. Kann ich das frühestens 7 Wochen vor ET beantragen oder auch früher?

Das Mutterschaftsgeld ist der Durchschnittslohn oder? Wann wird das ausgezahlt erst mit Geburt?

Ich hab da irgendwas gelesen von Vorlage einer Geburtsbescheinigung, steht jedes Mal anders da... wird das monatlich gezahlt oder in einem?

Daaanke euch!

LG Stern und Püppi


  Re: Mutterschaftsgeld??
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 21.11.2014 19:37
Du bekommst frühestens sieben Wochen vor ET eine Bescheinigung von der FÄ für die KK. Diese reichst du ein und erhältst das Geld bis zur Geburt.
Nach der Geburt musst du eine Geburtsbescheinigung an die KK schicken und du erhältst das restliche Geld. Diese Bescheinigung bekimmst du automatisch bei der Anmeldung des Kindes beim Standesamt.
Beide Beträge sind Einmalzahlungen.
LG Nozilla


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.11.14 19:39 von Nozilla.


  Re: Mutterschaftsgeld??
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 21.11.2014 19:44
Ach ja . Mutterschaftsgeld der KK sund glaube ich 13 €pro Tag. Die Differenz zum Nettolohn muss der AG bezahlen.
Da ich nicht Schicht arbeite war das in der Summe mein normales Gehalt.


  Re: Mutterschaftsgeld??
avatar  Blumenliebhaberin
Status:
schrieb am 21.11.2014 20:17
Aus eigener Erfahrung bei der TK:
Die Bescheinigung vom Arzt bekommt man in der Regel erst 6/7 Wochen vor ET, da der sich ja noch mal ändern könnte.
Nur den "gelben" Schein vom Arzt abgeben/zusenden (Rückseite mit BV nicht vergessen) und Du bekommst in wenigen Tagen direkt die 13,- Euro/Kalendertag (=546 Euro) auf einmal ausgezahlt. Die Benachrichtigung geht dann automatisch an den AG raus - zur Sicherheit gibt's da aber auch vom Arzt einen Durchschlag dazu - und der zahlt die Differenz zum normalen Lohn.

Nach der Geburt bekommst Du eine Extrageburtsbescheinigung und alles läuft wie gehabt.

Mich haben diese ganzen bürokratischen Sachen wahnsinnig gemacht! zwinker


  Werbung
  Re: Mutterschaftsgeld??
no avatar
  Tasty_MZ
Status:
schrieb am 22.11.2014 09:01
Da ich voraussichtlich ET 18.2. habe, fällt die 7 Wochenbescheinigung genau zwischen die Jahre, wo viele Praxen geschlossen sind. Meine Kasse sagt, dass mit den 7 Wochen sieht man nicht mehr so eng. Ev. bekomm ich die Bescheinigung schon vor Weihnachten. Die Ärztin muss den voraussichtlichen ET bescheinigen. Da nach richtet sich ja auch der Beginn des Mutterschutzes.


  Re: Mutterschaftsgeld??
no avatar
  stern2010
Status:
schrieb am 22.11.2014 09:33
Guten Morgen,

danke meine Lieben! Das hat mir schon sehr geholfen. Also bekommt man die 546,00 als Vorschuss oder wie? Mutterschutz beginnt am 08.01.2015, dann bekomme ich bis dahin noch Gehalt, ab 09.01. bis Geburt 18.02. nochmal Geld von KK und AG oder wie? Achso für diesen Zeitraum wie Gehalt oder, arbeite auch keine Schicht.
Ist es nun eine Einmalzahlung oder zahlt einen Teil der AG und den anderen Teil die KK auf mein Konto. Und nach Geburt dann das ganze nochmal?

Daaankesmile

LG Stern und ein schönes WE!


  Re: Mutterschaftsgeld??
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 22.11.2014 10:06
Zitat
stern2010
Guten Morgen,

danke meine Lieben! Das hat mir schon sehr geholfen. Also bekommt man die 546,00 als Vorschuss oder wie? Mutterschutz beginnt am 08.01.2015, dann bekomme ich bis dahin noch Gehalt, ab 09.01. bis Geburt 18.02. nochmal Geld von KK und AG oder wie? Achso für diesen Zeitraum wie Gehalt oder, arbeite auch keine Schicht.
Ist es nun eine Einmalzahlung oder zahlt einen Teil der AG und den anderen Teil die KK auf mein Konto. Und nach Geburt dann das ganze nochmal?

Daaankesmile

LG Stern und ein schönes WE!

Die KK macht Einmalzahlungen. Eine vor der GEburt nach Einreichung des Formulars, die andere nach Geburt nach Einreichung der Geburtsbescheinigung.
Der AG bezahlt den Rest drauf. Ich habe vergessen, ob das auch einmalig war oder monatlich anteilig. Ich glaube, es war monatlich.
Du hast im Mutterschutz summa summarum dieselbe Summe an Geld auf dem Konto wir davor. Sie kommt lediglich aus zwei Töpfen und zu teilweise anderen Zeitpunkten als das normale Gehalt aufs Konto.

Soooo schwer ist das doch nicht zu verstehen, oder? zwinker


  Re: Mutterschaftsgeld??
no avatar
  stern2010
Status:
schrieb am 22.11.2014 11:42
Liebe Nozilla,

ah ok smile nee eigentlich nicht aber ich kann mich immer schlecht drauf konzentrieren und vergess immer wieder die Hälfte schlimm schlimm...
Aber tausend Dank für deine Hilfe mal wieder smile und alles alles Gute für dich und deine Kirschesmile

LG stern


  Re: Mutterschaftsgeld??
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 22.11.2014 11:51
Achso, die Schwangerschaftsdemenz.
Dann warte erst mal die Stilldemenz ab grins


  Re: Mutterschaftsgeld??
no avatar
  biene911
Status:
schrieb am 22.11.2014 12:12
Das Geld vom. AG kommt monatlich wie die normale Abrechnung.


  Re: Mutterschaftsgeld??
no avatar
  stern2010
Status:
schrieb am 22.11.2014 17:59
Lach, mein Mann lacht auch schon immer, ganz schlimm, na wenn das noch schlimmer wird...letztens habe ich doch glatt im Bus gesagt, eine Babyfahrkarte ...super.....grins

Bussi und daanke für alles:_)winkewinke


  Re: Mutterschaftsgeld??
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 22.11.2014 18:22
Bei mir wurde es noch schlimmer. LOL
Dein Mann wird noch viel zu lachen und verzweifeln haben.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019