Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5 ** UPDATEtraurig
avatar  MrsPond
schrieb am 20.11.2014 11:29
Hallo ihr Lieben,

ich schreibe mal hier und nicht im Juli-Piep, weil mich auch die Erfahrungen und Meinungen von anderen interessieren, die dort wahrscheinlich nicht reinschauen. smile

Ich war heute bei der FÄ zum ersten Termin, seit ich von meiner Schwangerschaft weiß. Bin heute bei 6+5, habe aber so gut wie gar keine Anzeichen (kein Brustspannen, keine Übelkeit, keine Müdigkeit), nur gelegentlich etwas Ziehen im Unterleib. Aber auch keine Blutungen, nur Mini-Mini-SBs, die fast die Erwähnung nicht wert sind.

Beim US hat die FÄ erst fast gar nichts gesehen, aber dann hat sie doch noch einen Punkt entdeckt. Die "Fruchtanlage", wie sie es bezeichnete glaube ich (ich kenne mich noch nicht so aus mit den Begriffen...). Aber wirklich winzig. Sie meinte, es würde nicht in den Zeitplan passen... Es ist zu klein. Natürlich hat sie noch Blut abgenommen und Montag dann noch mal, um den HCG-Wert zu bestimmen. Aber das ist noch so lang bis dahin!



Was meint ihr dazu? Hatte vielleicht schon mal jemand sowas und wie ist es ausgegangen? Die Ärztin hat jetzt so gar keine Prognose gegeben, sie hat weder gesagt es ist gut noch es ist schlecht, sie hat lediglich gesagt, es ist nicht "im Zeitplan"... Ich kann mich weder freuen noch richtig unglücklich sein, ich bin einfach nur absolut nervös und ängstlich..... sehr treurig Ich hatte mich so auf den Termin heute gefreut und gedacht, dann werden meine Sorgen endlich beruhigt. Aber stattdessen mache ich mir nur noch mehr Sorgen.... traurig


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.11.14 17:45 von MrsPond.


  Re: Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5..
no avatar
  Joblin
Status:
schrieb am 20.11.2014 11:35
Hallo,

Weisst Du ganz genau wann Dein ES war und dass Du heute schon 6+5 bist?


  Re: Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5..
avatar  MrsPond
schrieb am 20.11.2014 11:43
6+5 oder 6+4 mindestens, den ES hatte ich mithilfe eines Ovulationstests bestimmt und der sagt ja immer, innerhalb der nächsten 48 Stunden ist der ES. Das war am 18.10.


  Re: Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5..
no avatar
  miamax
Status:
schrieb am 20.11.2014 11:44
Lass bitte den Kopf nicht hängen da wird sicher alles gut. Ich weiss worte können nicht viel trost spenden dennoch schick ich dir ganz viele Daumen und ne dicke Umarmung. knuddel

Lg miamax


  Werbung
  Re: Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5..
no avatar
  Novelle
Status:
schrieb am 20.11.2014 11:50
Ich beglückwünsche dich trotzdem mal, denn es ist ja was da, klein sicherlich, aber da. Und wer sagt das es kein Bumler ist? Du wirst sehen alles wird gut. Meine sind weiter gedrückt.


  Re: Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5..
avatar  Ronja1983
Status:
schrieb am 20.11.2014 12:05
Hm....wenn du ganz sicher weißt, dass du schon 7. Woche bist, dann sieht das ehrlich gesagt nicht so gut aus. Ich würd gern was anderes schreiben.....aber ich denke, du wolltest ja unsere ehrliche Meinung hören.

Bei 6+4 oder 6+5 sieht man bei vielen den Embryo schon sehr gut und auch der Herzschlag ist zu erkennen. *grübel*

Könnte es denn sein, dass deine Frauenärztin die Fruchthülle nicht gut darstellen konnte und dahinter noch mehr gewesen wäre? Das wäre jetzt so meine einzige Vermutung um das Bild zu erklären.


  Re: Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5..
no avatar
  dani1212
schrieb am 20.11.2014 12:17
hej..
ich denke ganz sicher sein, wann der eisprung gewesen ist, kann man sich nur, wenn man zufällig vor-und nach dem es beim fa war und einen ultraschall hatte. auch der zeitpunkt, wann sich die befr.eizelle einnistet variiert. also dh es könnte da gut 4-5 tage differenz geben und für ssw 5+ wäre die entwicklung auf dem ultraschallbild gar nicht so doll abweichend. da kommt es nämlich auch schon sehr auf die qualität der geräte der ärzte an.
es ist immer schwer anfangs mit der warterei und leider gibt es auch für toll bzw weit entwickelte embryonen keine garantie, dass alles ok ist.
ich gratuliere dir jetzt erstmal ganz herzlich zur schwangerschaft und drücke dir jdfalls alle daumen!!!


  Re: Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5..
avatar  septemberchild
Status:
schrieb am 20.11.2014 12:19
Hallo,

ich muss leider auch sagen das es dafür das Du am 04.11. positiv getestet hast viel zu klein ist. Das sieht eher nicht gut aus. Klar gibt es immer wieder Wunder, aber ich persönlich würde mich schweren Herzens auf eine Fehlgeburt einstellen.


  Re: Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5..
no avatar
  Joblin
Status:
schrieb am 20.11.2014 12:30
Kann mich leider auch nur anschliessen, dass wenn der ES einigermassen sicher war, Du schon am 4.11 positiv getestet hast, dass es dann leider nicht wirklich gut aussieht, denn selbst für 6. SSW ist das doch etwas sehr wenig was man da sieht.... knuddel


  Re: Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5..
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 20.11.2014 13:05
Da muss ich mich leider auch anschließen. Leider zu klein. So hat mein US Bild bei 4+2 oder 3 ausgesehen. Entweder hat deine FÄ ein sehr schlechtes US Gerät oder die Schwangerschaft ist nicht intakt (was ich leider eher vermute)


  Re: Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5..
avatar  MrsPond
schrieb am 20.11.2014 14:01
Ihr Lieben, vielen Dank für eure Ehrlichkeit. Ich bin zwar natürlich ziemlich fertig jetzt. Und ich behalte mir auch meinen Mini-Funken Hoffnung weiterhin. Aber ich hätte von der Ärztin schon erwartet, dass sie mir das auch so sagt, wenn es so ist. Sie hat nicht mal gefragt, wann z.B. der erste positive Schwangerschaftstest war. Sie sagte auch, vielleicht war der ES ja erst später und ich sagte, nee den habe ich mit einem Ovu-Test ja festgestellt. Habe ihr auch den Tag gesagt, aber das hat sie gar nicht interessiert. Ich finde, sie hätte da ruhig ein paar Fragen mehr stellen können, wenn das geholfen hätte. Denn so sind wir aus der Praxis gegangen und haben gesagt "Och naja, bissl klein, aber wird schon", weil das bei ihr so rüberkam. Jetzt sehe ich das schon ganz anders. sehr treurig


  Re: Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5..
no avatar
  la miga
schrieb am 20.11.2014 15:29
Das ist wirklich eine sehr blöde Situation. Wieso musst du denn bis Montag auf irgendwelche hcg-Werte warten? Das kann doch normalerweise innerhalb weniger Stunden erstellt werden? Ich denke, in so einer Situation ist ja jede Stunde Warten eine blöde Quälerei und ich würde vielleicht nochmal nachfragen, ob das nicht auch morgen geht.

Ansonsten: Das, was man auf dem Bild sehen kann, sieht natürlich mini aus, aber welche Schall-Einstellung ist das denn? Hat sie dir denn irgendwelche Maße genannt, die Fruchthöhle vermessen oder so?

Dass ein Embryo in seiner Entwicklung auch mal ein paar Tage zurück sein kann, auch wenn alles okay ist, kann ich dir aus meiner ersten Schwangerschaft bestätigen. Da war der erste US an 6+2 und was man sehen und messen konnte, entsprach 4+3 oder so. Ich hatte halt einen extrem niedrigen hcg, Einnistung muss entsprechend später gewesen sein, dass es eher klein war, blieb im ersten Trimenon auch so. Das hat aber nichts an der intakten Schwangerschaft geändert.

Ich hatte heute bei 6+3 auch US und der Embryo war etwa 3 mm groß, was auch eher 5+6 entspricht, war aber auch als Eckenhocker unheimlich schwer zu vermessen.


  Re: Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5..
avatar  MrsPond
schrieb am 20.11.2014 15:48
Zitat
la miga
Das ist wirklich eine sehr blöde Situation. Wieso musst du denn bis Montag auf irgendwelche hcg-Werte warten? Das kann doch normalerweise innerhalb weniger Stunden erstellt werden? Ich denke, in so einer Situation ist ja jede Stunde Warten eine blöde Quälerei und ich würde vielleicht nochmal nachfragen, ob das nicht auch morgen geht.

Das ist doch das normale Vorgehen, dachte ich? Also 2x Blut abnehmen und dann gucken, ob sich der Wert erhöht? Ist natürlich doof, dass das Wochenende dazwischen liegt....

Zitat

Ansonsten: Das, was man auf dem Bild sehen kann, sieht natürlich mini aus, aber welche Schall-Einstellung ist das denn? Hat sie dir denn irgendwelche Maße genannt, die Fruchthöhle vermessen oder so?

Nein, hat sie alles mir gar nicht gesagt. Wobei sie glaube ich schon was gemessen hat, zumindest hat sie diese typischen Linien gemacht und so, aber nix dazu gesagt. Ich habe das Bild auch nur auf Nachfrage mitbekommen, weil - Zitat! - "da ist doch noch gar nix drauf zu sehen". Also unten steht ja "Zoom: x2.00", das könnte die Einstellung sein?

Zitat

Dass ein Embryo in seiner Entwicklung auch mal ein paar Tage zurück sein kann, auch wenn alles okay ist, kann ich dir aus meiner ersten Schwangerschaft bestätigen. Da war der erste US an 6+2 und was man sehen und messen konnte, entsprach 4+3 oder so. Ich hatte halt einen extrem niedrigen hcg, Einnistung muss entsprechend später gewesen sein, dass es eher klein war, blieb im ersten Trimenon auch so. Das hat aber nichts an der intakten Schwangerschaft geändert.

Das wäre natürlich das Traum-Ergebnis, wenn es bei uns auch so käme. Ehrlich gesagt haben mich die Meinungen hier bisher aber von etwas anderem überzeugt... Aber da die Ärztin jetzt auch nicht übermäßig besorgt erschien, wer weiß! Naja. Aber ich weiß, wahrscheinlich ist es nicht. Trotzdem danke fürs Mutmachen.

Zitat

Ich hatte heute bei 6+3 auch US und der Embryo war etwa 3 mm groß, was auch eher 5+6 entspricht, war aber auch als Eckenhocker unheimlich schwer zu vermessen.

Ich drücke dir die Daumen, dass bei dir auch dieses Mal alles gut geht! Vielen Dank für deinen Beitrag!


  Re: Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5..
avatar  Minako
Status:
schrieb am 20.11.2014 15:50
Liebe mrs pond,

Ich denke dir helfen keine worte, ich wünsche dir jetzt erstmal einfach kraft und unterstützung von deinem mann bis sich das geklärt hat..
Lass dich drücken knuddel


  Re: Erster Ultraschall: Zu klein bei 6+5..
no avatar
  la miga
schrieb am 20.11.2014 16:43
Also meist sagen die Äzte ja, wieviel mm die Fruchthöhle misst, und das wäre schon interessant zu wissen. Diese Messungen sind ja immer auch Schätzungen, da bedeuten 2 mm auch direkt 2-3 Tage Abweichung und die Aussage "es passt nicht ins Zeitfenster" kann ich nicht ganz einordnen. Spricht sie da von 3 Tagen Differenz oder von 10 oder...?

Man kann natürlich die Werte vergleichen. Aber man kann auch sagen, der Woche 6+5 entspricht normalerweise ein hcg-Wert von X bis Y. Wenn dieser Wert deutlich zu niedrig ist, ist das schon eine eher deutliche Aussage, dafür braucht man nicht notwendigerweise einen zweiten.

Ist echt blöd, ich kann es dir gut nachempfinden, weil in meienr ersten Schwangerschaft immer alles zu klein war, die Werte zu niedrig usw. Man bangt dann von Termin zu Termin. Ich drücke dir jetzt einfach mal die Daumen, dass sich das positiv klärt, würde natürlich aber auch mit allem rechnen, gerade wenn schon Schmierblutungen angefangen haben...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019