Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  blutung mit 10cm großen Klumpen - erfahrungen?
no avatar
   Belinea
schrieb am 19.11.2014 10:41
Hallo,
Gestern wurden wir mit Stunden des Gruselns überrollt. Mittags bekam ich mensartige starke Blutungen. Ab und an knallten ca. 10 cm große Klumpen ins Klo (entschuldigt).
Der Krankenwagen war schnell da. Ich bin jetzt 12.ssw (vordatiert). Aufgrund der Massen an Blut hatte man nicht damit gerechnet, dass da noch was pocht...

WOHER kommen die Blutmassen und die Riesenklumpen? Ich hatte im Schock vergessen gehabt zu frage.

Ein Hämatom war trotzdem noch da 3x1 cm. Dieses ist gegenüber vom Wurm, so dass es ok sei. Der Arzt sprach aber von einer drohenden Fehlgeburt und ich soll stationär aufgenommen werden. Nun liege ich daheim mit utrogest und Magnesium. Schonung, hieß es. Was heißt Schonung?

Danke für eure Antworte .zu meiner Gyn kann ich erst nach dem Wochenende und auch nur, wenn ich es möchte. Ihr hätte die nächste VU gereicht... Mh....


Grüße
Belinea


  Re: blutung mit 10cm großen Klumpen - erfahrungen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.11.2014 11:20
diese klumpen sind koagel, also schon einen moment älter, geronnen. fies, aber normal. jetzt ist noch eines da, aber kleiner. kommt sicher auch noch raus. ob am stück, oder immer mal was, wird sich herausstellen. jede dieser blutungen durch hämatome KANN mal gefährlich sein. ja. der mumu ist zum durchlassen des blutes leicht geöffnet. es könnten bakterien aufsteigen.

also schonen. liegen liegen liegen. jedenfalls jetzt, direkt nach den blutungen. und auf infektionsanzeichen achten. duschen ok, baden vorsichtshalber noch nicht.

ich wünsche dir, dass alles gut wird und sowas nicht mehr passiert!


  Re: blutung mit 10cm großen Klumpen - erfahrungen?
avatar    Krabbenmama
schrieb am 19.11.2014 11:31
Solche Hämatome entstehen meist in der Einnistungszeit, später aber auch dann z.B. vermehrt, wenn die Plazenta einen Wachstumsschub hat. Solche Blutungen sind natürlich jedesmal ein Schock, aber tatsächlich sind sie für den Fetus oft gar nicht gefährlich. Das Blut, das sich in den Hämatomen sammelt, wird entweder vom Körper resorbiert, oder es blutet ab. Dies kann schwallartig oder auch ganz allmählich geschehen. Wer zu eher schwallartigen Blutungen neigt, sollte sich schonen, so lange noch Hämatome auf dem US zu sehen sind.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021