Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  11. ssw nach FG und Dauerpanik
no avatar
   liebchen
schrieb am 17.11.2014 10:51
Hallo zusammen!

Ich melde mich nach langer Pause mal wieder zurück, musste ein paar Wochen zu Hause bleiben wegen Blutungen (Hämatome) und bin jetzt in der 11. ssw angekommen .
Bislang war bei den Untersuchungen (hatte dank Blutungen einige Arztbesuche und letzte Woche dann die VU) alles in Ordnung, Größe, Herzschlag usw. alles prima.
Trotzdem bekomme ich immer schon 3 Tage nach dem letzten Termin/US die volle Panik, dass das Baby nicht mehr lebt und ich es wieder verliere. Die FG vor einem halben Jahr hat mich wohl mehr mitgenommen als ich dachte und das holt mich jetzt alles wieder ein. War damals auch ein Bangen und Hoffen von US zu US und leider war jeder Termin schlimmer als der davor. Ist jetzt genau das Gegenteil aber trotzdem kann ich die Panik nicht ablegen. Heute bin ich bei 10+3 und habe den nächsten Termin (NFM) nächste Woche Donnerstag. Das sind weniger als zwei Wochen aber es kommt mir vor wie eine Ewigkeit!
Leider habe ich (bis auf Verdauungsprobleme, die ja vom Utrogest kommen) auch null Anzeichen, mir ist weder übel noch tun dir Brüste weh, einfach GAR NICHTS! Ich weiß schon, dass das nichts bedeuten muss aber ich würde es irgendwie gern spüren, dass da "was ist", versteht ihr? Habt ihr das auch durch oder wem geht's ähnlich wie mir? Wie geht ihr denn damit um? Das kann ja nicht monatelang so weitergehen, das arme Baby!!!
Würdet ihr diese Woche nochmal zum US gehen zur Beruhigung? Komme mir blöd vor, wenn ich "ohne Grund" schon wieder da anrufe und um ein Foto bitte....
Danke für eure Antworten!!!


  Re: 11. ssw nach FG und Dauerpanik
no avatar
   AQura
Status:
schrieb am 17.11.2014 11:16
Die Sorge kann dir keiner nehmen. Ich hatte das die ersten Wochen ähnlich und kann dir sagen: das geht nicht so weiter smile! Wenn du die ersten Tritte spürst und sich dein kleiner Krümel immer regelmäßiger meldet, ist man deutlich entspannter. Dann ist es auch irgendwie realer mit der Schwangerschaft.
Was mir in den ersten Wochen geholfen hat, war der Versuch einfach meinem Körper zu vertrauen. Und je nach Typ kann dir auch die Statistik helfen, die ist nämlich in der 11. SSW schon ganz arg auf deiner Seite.

Viele Grüße,
AQura (heute 36+5 und erst seit ungefähr der 20. SSW genießen zwinker)


  Re: 11. ssw nach FG und Dauerpanik
no avatar
   Coco2012
Status:
schrieb am 17.11.2014 11:23
Liebes Liebchen,

ich weiß genau wovon Du sprichst. Wie Du meiner Signatur entnehmen kannst, habe ich auch einige FGs hinter mir, aber zum Glück auch eine wundervolle gesunde Tochter. Im August diesen Jahres hatte ich auch wieder eine FG in der 7. Woche und bin jetzt wieder schwanger. Ich habe aufgrund meiner Geschichte momentan auch wöchentlich einen Termin, u. a. heute Abende wieder. Letzte Woche war alles super, zeitgerecht, Herzschlag da.

Das Glücksgefühl hält jedoch maximal 24h an und dann kommen wieder die ersten Zweifel. Von den körperlichen Beschwerden ist es bei mir auch eher weniger. Mir war zwischenzeitlich mal ziemlich übel, dann wieder gar nix, dann ein wenig flau. Bei meiner Tochter war es damals ziemlich regelmäßig. Die Übelkeit ging mittags los und gipfelte am Abend, sodass ich dann leidend ins Bett bin. Bei ihr hatte ich das Gefühl meine Brüste platzen und jetzt sind lediglich die Brustwarzen etwas empfindlich. Naja, vielleicht sind die ja auch ein wenig ausgeleiert. Hatte beim Stillen schon ziemliche Berge LOL

Ich war in der gesamten Schwangerschaft mit meiner Tochter sehr angespannt und auch später gerne Dauergast bei meiner Gyn oder in der Klinik. Ich habe mir geschworen, dass es bei der nächsten Schwangerschaft anders werden soll. Naja, bisher bin ich hier noch recht wenig erfolgreich. Aber ich habe es eigentlich sehr bereut, dass ich nicht einfach ein wenig unbeschwerter und einfach guter Hoffnung war. Die Sorgen um ein Kind werden auch nach der Geburt nicht aufhören, im Gegenteil:

Mit einem Kind schenkt Gott (für die nicht Gläubigen "das Leben") uns die reinste Form der Liebe, bezahlen müssen wir diese mit unermesslicher Verletzlichkeit und Angst.

Wir haben leider keinen Einfluss auf das, was die Zukunft uns bringt. Daher versuche Deine Angst anzunehmen und mit ihr umzugehen, schau ob Dich hier jemand (vielleicht auch professionell) begleiten kann. Ein Kind zu erwarten ist das schönste, was einem passieren kann, ich versuche mir immer wieder einzutrichtern, zweifeln und trauern kann ich dann, wenn es einen triftigen Grund dazu gibt. Wenn Du aber so sehr verunsichert bist und wirklich denkst, es ist etwa nicht in Ordnung, dann geh zum Arzt.

LG
Coco


  Re: 11. ssw nach FG und Dauerpanik
no avatar
   liebchen
schrieb am 17.11.2014 11:24
Hallo Aqura,

vielen Dank!!! Wie ist denn die Statistik? Vielleicht hilft sie mir wirklich weiter....


  Werbung
  Re: 11. ssw nach FG und Dauerpanik
no avatar
   AQura
Status:
schrieb am 17.11.2014 11:38
Nach der Statistik musste mal ein bisschen googeln. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist das statistische Risiko einer FG ab der 10. SSW schon deutlich geringer und sinkt dann nochmal mit Vollendung der 12. SSW.
Ich meine mal gelesen zu haben, dass in der 10. SSW quasi alle wichtigen Strukturen und Organe angelegt sind und sich dann ziemlich schnell zeigt (nämlich innerhalb der nächsten 2 Wochen, deshalb diese magische Grenze mit der 12. SSW), ob alles funktioniert. Das ist jetzt aber ohne Garantie und sicherlich nicht medizinisch korrekt ausgedrückt zwinker
Auf jeden Fall ist es jetzt schon um ein vielfaches wahrscheinlicher, dass alles gut geht.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.14 11:41 von AQura.


  Re: 11. ssw nach FG und Dauerpanik
no avatar
   kathi1211
Status:
schrieb am 17.11.2014 12:19
Hallo Liebchen,

mir gehts ganz genauso wie Dir. So sehr ich auch versuche, die Sorgen und Ängste außen vor zu lassen, es klappt einfach nicht. Spätestens einen Tag nach dem US sind sie wieder da. Und das obwohl alles super läuft, alles immer zeitgerecht entwickelt ist und ich sogar schon in der 12. Woche bin.

Obwohl, manchmal kann ich mich schon freuen und bin ganz zuversichtlich, das ist dann meistens der Tag des US. Aber dann geht`s wieder los. Letzte Woche war ich auch
zwischendurch beim US, obwohl ich eigentlich keinen Termin hatte. Ich musste aber einfach wissen, ob noch alles ok ist, das Herzchen noch schlägt usw.
Alles war so prima, dass ich gedacht habe, dass ich jetzt mindestens eine Woche bis zum nächsten US einfach mal ruhig und gelassen sein kann.
Aber dann bekomme ich einen Tag später heftige Kopfschmerzen. Einerseits sind Kopfschmerzen ja nicht unüblich in der Schwangerschaft und ich habe auch irgendwo im Internet gelesen, dass es typisch für das Ende des ersten Drittels ist; aber andererseits hatte ich immer wirklich unerträglich heftige Kopfschmerzen um den Zeitpunkt meiner MA. Ab da war es dann mal wieder vorbei mit der Gelassenheit.
Ich versuche mir einzureden, dass die Kopfschmerzen nicht ganz so schlimm waren wie damals bei den MA und dass ich sie zu der Fraktion "Anzeichen, Beschwerden in der Schwangerschaft" einordne. So hab ich aber jede Woche was Neues, weswegen ich mir Sorgen mache.

An Deiner Stelle würde ich in Deiner Praxis nachfragen, ob sie Dich kurz dazwischen schieben können - habe ich letzte Woche auch gemacht. Die Sorgen kamen zwar wegen der Kopfschmerzen wieder, aber hätte ich nicht so ein tolles Ergebnis beim US gehabt, wäre ich bestimmt endlos verzweifelt gewesen.

Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass es bei Dir diesmal klappt.
Und hoffe mit Dir, dass die Sorgen und Ängste bei fortgeschrittenerer Schwangerschaft weniger werden!
Alles Gute, kathi1211


  Re: 11. ssw nach FG und Dauerpanik
no avatar
   liebchen
schrieb am 17.11.2014 12:44
Hallo ihr Lieben!

Ganz, ganz herzlichen Dank für eure Nachrichten! Bin wirklich froh, dass ich nicht alleine bin und andere auch so ticken wie ich smile
Ich habe mich schon den ganzen Morgen gefragt ob ich das "bringen kann", die Praxis nach einem Termin zu fragen. Aber werde wohl wirklich nachher dort anrufen und fragen ob das geht. Dann ist die Wartezeit nicht ganz so lang... Wenn doch nur wenigstens die ersten 12 Wochen mal rum wären, das würde mir glaube ich schon helfen. Ist halt immer der Gedanke, ob da wirklich alle Organe richtig angelegt sind, ob die Plazenta sich richtig entwickelt,.... Es kann einfach so viel passieren und manchmal frage ich mich, wie man eigentlich so viel Glück haben kann, dass da alles gut geht!
Kathi, das mit den Kopfschmerzen kann ich nachvollziehen. Bei mir sind auch dauernd irgendwelche Sachen wo ich mir denke "ist das normal"? Hatte auch zweimal Migräne, komischen Ausfluss seit ca. einer Woche usw und man interpretiert einfach ALLES! Schrecklich...
Naja, ich halte euch auf dem Laufenden und hoffe ich kriege einen Termin diese Woche.
Euch allen auch alles Gute mit eurer Schwangerschaft und vor allem Glück, das braucht man leider wirklich im Übermaß zwinker




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021