Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ogtt Werte - Eure Meinung?
no avatar
   Kichererbse
Status:
schrieb am 14.11.2014 16:52
Hallo liebe Mitschwangere!
Ich habe nun kürzlich meinen zweiten Glukosebelastungstest gemacht (33. SSW). Der erste in der 27. SSW war ok, wobei ich persönlich den Werte nach einer Stunde nicht so doll fand: Nüchtern 80, nach einer Stunde 160, nach zwei Stunden 88. Der zweite Test ist nun deutlich schlechter ausgefallen: Nüchtern wieder 80, dann 174, nach zwei Stunden 134. Damit liegen die Werte laut meiner FÄ im Normbereich...Trotzdem bin ich irgendwie alarmiert und habe Angst, dass ich nun doch noch auf den letzten Metern einen Schwangerschaftsdiabetes entwickle. Die Vorbelastung (Vater Typ 2 Diabetiker und ich PCOS mit Insulinresistenz) ist auf jeden Fall gegeben, auch wenn ich selbst in der Schwangerschaft bisher nur 4 Kg zugenommen habe und das Baby größenmäßig in der Norm liegt. Wie würdet ihr die Werte interpretieren und würdet ihr ggf. auf eigene Faust einen Diabetologen aufsuchen?
Vielleicht treibt auch gerade der Stress die Werte so hoch - ich habe meine letzte Arbeitswoche vor mir und privat momentan einige Sorgen...Süßigkeiten so oder so streichen, oder? Manno, die Schwangerschaft läuft eigentlich super, aber das mit den Zuckerwerten macht mir immer wieder Sorgen. Danke fürs Lesen und vielleicht mag ja die ein oder andere etwas schreiben! Schönes Wochenende wünscht die Kichererbse.


  Re: Ogtt Werte - Eure Meinung?
avatar    septemberchild
Status:
schrieb am 14.11.2014 18:22
Ich würde sagen die Werte sind gut. Die Bauchspeicheldrüse reagiert eben nicht immer identisch, aber solange die Werte in der Norm liegen - und das tun sie alle - ist alles paletti smile


  Re: Ogtt Werte - Eure Meinung?
no avatar
   piep123
schrieb am 14.11.2014 20:10
Da keiner der Werte den Grenzwert erreicht würde ich sagen gibt es keinen Anlass einen Diabetologen aufzusuchen.
Wenn es Dich beruhigt kannst Du ja die Süßigkeiten einschränkeb um auf Nummer sicher zu gehen. Aber ich denke es gibt keinen Anlass zur Sorge.
Ich hab den OGTT auch gerade das 2. Mal hinter mir, da beim ersten der Nüchternwert erhöht war (96).
Nun (in der 34. SsW) sind alle erhöht und ich muss zum Diabetologen.


  Re: Ogtt Werte - Eure Meinung?
avatar    marsala**
Status:
schrieb am 14.11.2014 22:12
die werte sind doch im normbereich.

wurde mit venösem blut getestet? wenn ja, dann passt es; wenn nein, dann sind die werte nicht verlässlich, da bz-messgeräte nicht für die diagnostik zugelassen sind.

wenn du dir wirklich sorgen machst, kannst du auf süßkram verzichten und den obstkonsum reduzieren, aber dafür mehr rohkost (gurke, möhren, paprika etc.) und vollkornprodukte auf den tisch stellen. weißmehl und helle nudeln sollten auch nicht auf dem speiseplan stehen.


  Werbung
  Re: Ogtt Werte - Eure Meinung?
no avatar
   ninek
schrieb am 16.11.2014 15:42
Zu den Werten kann ich nichts sagen, aber wenn du dir Sorgen machst, dann lass es weiter überwachen. Ernährung umstellen wie schon geschrieben ist auf jeden Fall sinnvoll, aber das kann auch zu wenig sein. Mein Baby lag immer auf der 50% Perzentile und mein OGTT war unauffällig, obwohl ich auch PCOS vorbelastet bin. Nach der 34. Woche ist sie immer schneller gewachsen und auch das Fruchtwasser muss mehr geworden sein. Hat nur leider keiner weiter untersucht. Nach der Entbindung musste mein Schatz dann wegen Unterzuckerung mit Blaulicht in die Kinderklinik und lag eine Woche auf der Neonatalogie. Zusätzlich noch mit einer schweren Gelbsucht. Heute bin ich davon überzeugt, dass das Folgen eines unentdeckten Schwangerschaftsdiabetes waren und würde bei einer weiteren Schwangerschaft auf eine strikte Überwachung beharren.

Alles Gute, Nine




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020