Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Resturlaub nach MuSchu vor Elternzeit?
no avatar
   jalia
schrieb am 11.11.2014 16:30
Huhu.

Ich habe auch mal eine Frage zum Urlaub und so.
Ich habe noch 24 Tage Resturlaub von diesem Jahr und entbinde vorrauss.im Februar.
Mir hat die Dame unserer Buchhaltung gesagt, das ein Teil dieses Urlaubs verfällt und nun meine Frage:

Ist es wohl möglich den Resturlaub im Anschluss an den Muschu zu nehmen mit evtl einigen Tagen des neues Urlaubs 2015 um einen vollen Monat zu erlangen und anschließend dann in Elternzeit zu gehen? Das muss ich ja dann sicher auch so im Elternzeitantrag formulieren und dementsprechend was vermerken können im Elterngeldantrag.
Habe ich überhaupt vollen Anspruch auf Urlaub 2015 wenn ich 1 Jahr und 7 Monate in Ez bin?
Ich frage da sicher noch mal auf der Arbeit nach weil ich auch nicht weiß, wieviele Tage allein vom Resturlaub verfallen.
Zur Info:habe diesen Urlaub nicht eingetragen d.h auch nicht genehmigt.

Ich hoffe, das war jetzt nicht zu kompliziert ausgedrückt.

Lg und schon mal danke fürs antworten. smile


  Re: Resturlaub nach MuSchu vor Elternzeit?
avatar    Kathrin123
Status:
schrieb am 11.11.2014 16:57
Hallo,

Warum sollte ein Teil deines Urlaubes verfallen? Das ist bestimmt nicht zulässig.

Während des Mutterschutzes hast du weiterhin Urlaubsanspruch, d.h. du sammelst im 2015er quasi so lange, bis dein Mutterschutz endet.

Dein anderes Anliegen (wenn ich richtig verstanden habe: Elterngeld durch Urlaubsanspruch quasi nach hinten verschieben) kann ich dir leider nicht 100%ig sicher beantworten, denke aber nicht, dass das geht. Wichtig jedoch zu wissen: Deinen nicht kosumierten Urlaub bis Mutterschutz nimmst du mit, d.h. du hast nach Elternzeit wieder Anspruch auf den Rest (+ natürlich den neuen).


  Re: Resturlaub nach MuSchu vor Elternzeit?
no avatar
   jalia
schrieb am 11.11.2014 17:15
Danke.
Ja so wie ich sie von der Buchhaltung verstanden habe verfallen einige Tage des Urlaubs.
Glaube sogar sie meinte durch die Elternzeit.
Aber ich frage da lieber nochmal nach.
Lg


  Re: Resturlaub nach MuSchu vor Elternzeit?
no avatar
   twister97
Status:
schrieb am 11.11.2014 17:31
Hi,

es gibt wohl den Punkt, dass genehmigter Urlaub verfällt, aber die genauen Bedingungen kenne ich nicht.

Ich nehme dieses Jahr noch meinen Resturlaub 2014 komplett. Sammele aber durch den MuSch in 2015 auch 9 Tage Urlaub an. In 2015 habe ich aber nur 4 oder 5 Arbeitstage bis zum Mutterschutz. Den Rest hänge ich an die Elternzeit in 2016 dran.

Das hat mir die Personalabteilung auch so bestätigt.

Aber vor die Elternzeit legen? Du bekommst ja Elterngeld eh nur bis zum 1. Geburtstag in voller Höhe.

LG twister


  Werbung
  Re: Resturlaub nach MuSchu vor Elternzeit?
no avatar
   Kerba
Status:
schrieb am 11.11.2014 17:35
Ja, du kannst grundsätzlich Resturlaub nach MuSchu und vor der Elternzeit nehmen. Macht halt vor allem dann Sinn, wenn Du einen vollen Monat zusammenbekommst.

Während dem MuSchu hast Du auch Anspruch auf Urlaub für jeden angefangenen Monat. Während der Elternzeit hast Du keinen Anspruch - vielleicht ist das mit verfallen gemeint, obwohl die Tage ja nicht wirklich verfallen, Du bekommst sie nur einfach nicht.


  Re: Resturlaub nach MuSchu vor Elternzeit?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 12.11.2014 10:41
Der Urlaub, den du vor dem MuSchu und der Elternzeit nicht nehmen kannst, verfällt nicht!
(§17 BEEG und § 17 MuSchG)
Du kannst ihn auch nach der EZ und zwar sogar noch in dem Jahr nachdem die EZ endete nehmen!
EZ-Ende zB 05.05.2015 - Urlaub möglich bis 31.12.2016

Es ist nicht ratsam, den Urlaub zwischen MuSchu und EZ zu nehmen, denn die Urlaubszeit wird auf die Elternzeit angerechnet. Und beim Elterngeld ist es ähnlich (steht auch im BEEG).

Sinnvoller wäre es, den Urlaub nach der EZ zu nehmen. Entweder geballt oder eben, wenn zB das Kind Unterstützung braucht.


Frag doch mal die Dame, wie sie die § 17 des BEEG und des MuSchG interpretiert...

Gruß
Sabine


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.11.14 10:44 von SumSum076.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023